1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › NSA-Affäre: Union vergleicht Snowden…

Die Steuergelder kann man sich sparen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die Steuergelder kann man sich sparen

    Autor: Lycos 25.07.13 - 14:57

    "Wir werden alle Fragen beantworten und am Schluss MUSS herauskommen: Der deutsche Nachrichtendienst hält sich an deutsche Datenschutzgesetze", sagte Uhl.

    Na wenn das Ergebnis eh schon fest steht kann man sich das Gremium - und somit etliche zig-tausend EURO Steuern - sparen ;-)

  2. Re: Die Steuergelder kann man sich sparen

    Autor: Kasabian 25.07.13 - 16:03

    jetzt wiederholen sie mich alle ;)

  3. Re: Die Steuergelder kann man sich sparen

    Autor: Tamashii 25.07.13 - 16:27

    Lycos schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "Wir werden alle Fragen beantworten und am Schluss MUSS herauskommen: Der
    > deutsche Nachrichtendienst hält sich an deutsche Datenschutzgesetze", sagte
    > Uhl.
    >
    > Na wenn das Ergebnis eh schon fest steht kann man sich das Gremium - und
    > somit etliche zig-tausend EURO Steuern - sparen ;-)

    Ja, erinnert irgendwie an das Moratorium von Stuttgart 21, oder? Es kann zwar alles besprochen werden, das Ergebnis bleibt aber...

    @Kasabian:
    Hat sich bei Deiner Homepage eigentlich schon was getan?

    Grüße!

  4. Re: Die Steuergelder kann man sich sparen

    Autor: Verlusti 25.07.13 - 19:49

    Naja Stuttgart ist meiner Meinung nach ein schlechter Vergleich. Fakt ist, dass Stuttgart hätte aufgehalten werden können, wenn die Bürger schon vor dem Spatenstich auf die Straße gegangen wären. Gab es bevor Millionen für Planungen ausgegeben wurden, als nur Modelle existierten Demos? Nö! Die Bürger hatten Jahre Zeit, dass ganze zu verhindern, aber sind erst aktiv geworden, als alles unter Dach und Fach war. Wenn man sich aktiv beteiligen, dann ist man auch in der Pflicht sich zu informieren.

    Hier sieht es hingegen anders aus. Hier liegt ein deutlicher Informationsmangel, begründet in der Verlogenheit unser gewählten Volksvertretung vor. Die Frage ob es sich lohnt Geld für die Aufklärung auszugeben stellt sich mir aus einem anderen Grund. Was werden die Ergebnisse wert sein und für wen? Für die ganzen Interviewten, die ich bisher im Fernsehen gesehen habe, die sich alle mit dem Leben in der DDR 2.0 zufrieden geben "ich habe ja nichts zu verbergen" lohnt sich der Aufwand nämlich nicht.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Informatikerin / Webentwicklerin (m/w/d) - Python, SQL, HTML, CSS
    Helmholtz Zentrum München - Deutsches Forschungszentrum für Gesundheit und Umwelt, Neuherberg bei München
  2. Softwareentwickler C#/C++ für Medizingeräte (m/w/d)
    STORZ MEDICAL Deutschland GmbH, Jena
  3. IT-Consultant (m/w/d) ECM/DMS
    Tönnies Business Solutions GmbH, Rheda-Wiedenbrück
  4. Senior Global Digital Product Manager (m/w/d)
    GEBR. BRASSELER GmbH & Co. KG, Lemgo

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 599€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


  1. Elon Musk: Tesla Model S bekommt ausschließlich Knight-Rider-Lenkrad
    Elon Musk
    Tesla Model S bekommt ausschließlich Knight-Rider-Lenkrad

    Elon Musk hat klargestellt, dass es für das Model S und das Model X kein normales Lenkrad mehr geben wird. Das D-förmige Lenkrad ist Pflicht.

  2. Förderprogramm: Bund will Fachkräfte für Akkuindustrie ausbilden lassen
    Förderprogramm
    Bund will Fachkräfte für Akkuindustrie ausbilden lassen

    Die Aus- und Weiterbildung für Fachleute im Bereich Akkuproduktion und -entwicklung wird mit 40 Millionen Euro aus der Staatskasse gefördert.

  3. Elektroauto: Mercedes EQS mit besserer Hinterachslenkung als Abo
    Elektroauto
    Mercedes EQS mit besserer Hinterachslenkung als Abo

    Den Mercedes EQS gibt es mit Hinterachslenkung mit 4,5 Grad Einschlag. Wer ein Jahresabo abschließt, bekommt sogar 10 Prozent Lenkeinschlag und damit eine bessere Lenkung.


  1. 16:00

  2. 15:00

  3. 14:15

  4. 13:21

  5. 12:30

  6. 11:20

  7. 11:05

  8. 10:51