1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › NSA-Ausschuss: Obleute drohen mit…

Runterspielen, Ausschüsse bilden, vernebeln, zerreden

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Runterspielen, Ausschüsse bilden, vernebeln, zerreden

    Autor: Der Rechthaber 04.05.15 - 10:37

    Und keiner will es nach 3-4 Wichen gewesen sein.

    Wie kann eine Kanzlerin behaupten sie wüsste über die NSA Affähre erst durch die Zeitung?

    Für uns normale Bürger gilt: Unwissenheit schützt vor Strafe nicht.

  2. Re: Runterspielen, Ausschüsse bilden, vernebeln, zerreden

    Autor: Der Held vom Erdbeerfeld 04.05.15 - 13:50

    Der Rechthaber schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie kann eine Kanzlerin behaupten sie wüsste über die
    > NSA Affähre erst durch die Zeitung?

    Womöglich sagt sie ausnahmsweise einfach mal die Wahrheit. Die Frage bleibt, ob es so viel klüger ist zuzugeben, dass man den eigenen Laden nicht im Griff hat ...

  3. wie gesagt

    Autor: Der Rechthaber 04.05.15 - 17:21

    es ist IHR laden. Unwissenheit schützt vor strafe nicht.

  4. Re: wie gesagt

    Autor: Der Held vom Erdbeerfeld 04.05.15 - 19:53

    Der Rechthaber schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > es ist IHR laden. Unwissenheit schützt vor strafe nicht.

    Unwissenheit schützt nur dann nicht vor Strafe, wenn man selbst eine strafbare Handlung begeht. Unwissenheit über strafbare Handlungen von Untergebenen sind einfach ein Zeichen von Inkompetenz und/oder Gleichgültigkeit.

    Jetzt darf allerdings jeder für sich überlegen, was schlimmer ist: Eine Kanzlerin, die ihr Volk wissentlich gefährdet oder eine, die aus Inkompetenz/Gleichgültigkeit heraus eine Gefährdung zugelassen hat.

    So oder so ist sie meines Erachtens in ihrem Amt untragbar und wenn diese Frau auch nur einen Funken Anstand im Leib hätte, wäre sie nach den Skandalen allein in ihrer letzten Amtsperiode längst zurückgetreten. Aber Frau Merkel und Ihresgleichen sind wie Unkraut: Man bekommt es nur schwer weg und es kommt immer wieder.

  5. Re: wie gesagt

    Autor: plutoniumsulfat 05.05.15 - 11:29

    Gibt für viele anscheinend keine Alternative.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hochschule für angewandte Wissenschaften Neu-Ulm, Neu-Ulm
  2. WEINMANN Emergency Medical Technology GmbH & Co. KG, Hamburg
  3. über experteer GmbH, Stuttgart
  4. BAM Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. LG OLED55CX6LA 55-Zoll-OLED für 1.397,56€ (Bestpreis!), Asus XG438Q 43-Zoll-UHD-Monitor...
  2. 479€ (Bestpreis!)
  3. 52,90€
  4. 279€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Serien & Filme: Star Wars - worauf wir uns freuen können
Serien & Filme
Star Wars - worauf wir uns freuen können

Lange sah es so aus, als liege die Zukunft von Star Wars überwiegend im Kino. Seit dem Debüt von Disney+ und dem teils schlechten Abschneiden der neuen Filme hat sich das geändert.
Von Peter Osteried

  1. Star Wars Disney und Lego legen Star Wars Holiday Special neu auf
  2. Star Wars Squadrons im Test Die helle und dunkle Seite der Macht
  3. Disney+ Erster Staffel-2-Trailer von The Mandalorian ist da

Star Trek Discovery: Harte Landung im 32. Jahrhundert
Star Trek Discovery
Harte Landung im 32. Jahrhundert

Die dritte Staffel von Star Trek: Discovery nutzt das offene Ende der Vorgängerstaffel. Sie verspricht Spannung - etwas weniger Pathos dürfte es aber sein.
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Star Trek Prodigy Captain Janeway spielt in Star-Trek-Cartoonserie mit
  2. Paramount Zukunft für Star-Trek-Filme ist ungewiss
  3. Streaming Star Trek Discovery kommt am 15. Oktober zurück

Apple: iPhone 12 bekommt Magnetrücken und kleinen Bruder
Apple
iPhone 12 bekommt Magnetrücken und kleinen Bruder

Das iPhone 12 ist mit einem 6,1-Zoll- und das iPhone 12 Mini mit einem 5,4-Zoll-Display ausgerüstet. Ladegerät und Kopfhörer fallen aus Gründen des Umweltschutzes weg.

  1. Apple iPhone 12 Pro und iPhone 12 Pro Max werden größer
  2. Apple iPhone 12 verspätet sich
  3. Back Tap iOS 14 erkennt Trommeln auf der iPhone-Rückseite