Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Number26: Wer zu oft Geld abgehoben…

Number26: Wer zu oft Geld abgehoben hat, fliegt

Bargeldabhebungen sind teuer - nicht nur für viele Kunden, auch für Banken. Das Fintech-Startup Number26 hat jetzt erklärt, was es unter einer missbräuchlichen Kontoverwendung versteht, und Gründe für die Kündigungswelle erklärt. Künftig soll es eine Fair-Use-Policy geben.

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Eigentlich ein Witz (Seiten: 1 2 ) 22

    Otto d.O. | 06.06.16 12:50 04.07.16 10:27

  2. Wie kann man Kunden kündigen wenn die Kunden nix davon wissen? 9

    Koto | 06.06.16 15:15 04.07.16 10:21

  3. Ich heb so viel Geld ab, wie ich will (Seiten: 1 2 ) 25

    Justizia | 06.06.16 14:56 08.06.16 12:53

  4. Hat niemand mehr Bargeld bei sich? (Seiten: 1 2 3 4 ) 67

    2ge | 06.06.16 15:18 08.06.16 08:35

  5. "Mißbräuchlich" ist keine Floskel 6

    Anonymer Nutzer | 06.06.16 14:41 07.06.16 19:12

  6. MasterCard ist in Deutschland noch nicht richtig angekommen (Seiten: 1 2 ) 33

    meinoriginalusergehtnichtmehr | 06.06.16 10:39 07.06.16 16:40

  7. Geld Abheben? Alle 3 Monate mal vielleicht (Seiten: 1 2 36 ) 113

    Golressy | 06.06.16 09:47 07.06.16 14:52

  8. Kündigung, weil die Kunden zugesicherte Leistungen beanspruchen? Lächerlich 19

    Berlinlowa | 06.06.16 09:44 07.06.16 12:38

  9. Andere Konsumgewohnheiten 2

    mrgenie | 06.06.16 12:40 07.06.16 11:48

  10. Die Frage ist *warum* sooft Geld abgehoben wird 8

    No Nonsense | 06.06.16 10:43 07.06.16 08:51

  11. Vllt einfach mehr als 10¤ abheben? (Seiten: 1 2 3 ) 43

    HiddenX | 06.06.16 10:03 07.06.16 08:29

  12. Verschwoerungstheorie: die Konkurrenz war's 2

    EWCH | 06.06.16 19:15 06.06.16 22:46

  13. Sichteinlagen sind ein Kredit des Kunden an die Bank. 7

    ww | 06.06.16 11:37 06.06.16 19:58

  14. Ausland 4

    Ich und meine Aldi Tüte | 06.06.16 12:43 06.06.16 19:09

  15. Fair Use ist Unsinn 14

    opodeldox | 06.06.16 09:39 06.06.16 18:56

  16. Sehr wohl Eigenkosten beim Geldabheben 5

    go-lemming | 06.06.16 17:28 06.06.16 18:15

  17. Ursache: unverschämter Dispozins. 5

    Anonymer Nutzer | 06.06.16 10:57 06.06.16 17:08

  18. Bank-Automaten der Deutschen Bank 12

    M.P. | 06.06.16 10:35 06.06.16 13:44

  19. OT: Ungelesene Kommentare(Anzeige) 4

    rollDenTroll | 06.06.16 10:06 06.06.16 13:43

  20. Jemand Erfahrung damit? 4

    triplekiller | 06.06.16 10:45 06.06.16 12:40

  21. Falsches Geschäftsmodell 1

    kayozz | 06.06.16 12:13 06.06.16 12:13

  22. Da war doch nur mal wieder einer zu blöd zum Rechnen 1

    Sharra | 06.06.16 11:57 06.06.16 11:57

  23. Innovative FinTecs 1

    Gormenghast | 06.06.16 11:27 06.06.16 11:27

  24. Bewertung 0¤ 1

    hambret | 06.06.16 10:54 06.06.16 10:54

  25. "Fair-Use-Policy" ist Willkür? 1

    barforbarfoo | 06.06.16 10:24 06.06.16 10:24

  26. Ganz schön arrogant 1

    jsm | 06.06.16 10:18 06.06.16 10:18

  27. PSD Bank Berlin ist kostenlos und hatte ein ähnliches Problem 1

    devman | 06.06.16 10:17 06.06.16 10:17

  28. Welch Idioten - kann man da nicht einfach Preise erhöhen ?!? Wettbewerbsverstoß 3

    Mopsmelder500 | 06.06.16 10:08 06.06.16 10:15

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. Bechtle Onsite Services, Emden
  2. OEDIV KG, Bielefeld
  3. Deloitte, Leipzig
  4. Bundesnachrichtendienst, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-12%) 52,99€
  2. 3,40€
  3. (-10%) 89,99€
  4. 69,99€ (Release am 25. Oktober)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Linux-Kernel: Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen
Linux-Kernel
Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bisher gilt Google als positive Ausnahme von der schlechten Update-Politik im Android-Ökosystem. Doch eine aktuelle Sicherheitslücke zeigt, dass auch Google die Updates nicht im Griff hat. Das ist selbst verschuldet und könnte vermieden werden.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Kernel Linux bekommt Unterstützung für USB 4
  2. Kernel Vorschau auf Linux 5.4 bringt viele Security-Funktionen
  3. Linux Lockdown-Patches im Kernel aufgenommen

Banken: Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT
Banken
Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT

Ob Deutsche Bank, Commerzbank oder DKB: Immer wieder wackeln Server und Anwendungen bei großen Finanzinstituten. Viele Kernbanksysteme sind zu alt für aktuelle Anforderungen. Die Branche sucht nach Auswegen.
Eine Analyse von Manuel Heckel

  1. Bafin Kunden beklagen mehr Störungen beim Online-Banking
  2. PSD2 Giropay soll bald nahezu allen Kunden zur Verfügung stehen
  3. Klarna Der Schrecken der traditionellen Banken

  1. NTT Docomo: Erstes 5G-Netz benötigt mehr Millimeterwellen-Spektrum
    NTT Docomo
    Erstes 5G-Netz benötigt mehr Millimeterwellen-Spektrum

    NTT Docomo hat mit öffentlichen Testläufen zu 5G in Japan schon einige Erfahrungen gesammelt. Der Netzbetreiber zieht erste Schlussfolgerungen für den Ausbau.

  2. DSGVO: Ist Datenwucher okay?
    DSGVO
    Ist Datenwucher okay?

    Auch nach über einem Jahr DSGVO sammeln Facebook und Google munter weiter Daten, ebenso Nachrichtenportale und viele Blogseiten. Die Datenschutz-Aufsichtsbehörden sehen sich im Moment nicht imstande, dem einen Riegel vorzuschieben.

  3. Samsung: Fingerabdrucksensor des Galaxy S10 durch Folie überlistet
    Samsung
    Fingerabdrucksensor des Galaxy S10 durch Folie überlistet

    Der neue Fingerabdrucksensor des Galaxy S10 lässt sich offenbar umgehen, wenn ein Displayschutz von einem Dritthersteller genutzt wird. Der Hersteller arbeitet an einem Update.


  1. 14:37

  2. 14:07

  3. 13:24

  4. 13:04

  5. 12:00

  6. 11:58

  7. 11:47

  8. 11:15