Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Number26: Wer zu oft Geld abgehoben…

Wie kann man Kunden kündigen wenn die Kunden nix davon wissen?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wie kann man Kunden kündigen wenn die Kunden nix davon wissen?

    Autor: Koto 06.06.16 - 15:15

    Ich mein man kann Sich ja nur an eine Regel halten, wenn einem die Regel bekannt ist.

    Wenn dürfte Numbve26 nicht einfach Kündigen sondern die Kunden erst mal Informieren. Und nur bei erneuter Zuwiderhandlung Kündigen.

    Scheint mir ein recht unseriöser Laden zu sein einfach dann anzufangen Kunden zu kündigen wenn Sie ein Angebot nutzen.

    Wer kommt den auf die Idee das man nur x mal im Monat Geld abheben darf. Hellsehen kann ja nun keiner.

    Und Missbrauch ist da gar nix wenn es keine Regeln bei Abschluss des Angebots gibt.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 06.06.16 15:17 durch Koto.

  2. Re: Wie kann man Kunden kündigen wenn die Kunden nix davon wissen?

    Autor: Anonymer Nutzer 06.06.16 - 15:35

    Verträge können von beiden Vertragspartnern stets ordentlich gekündigt werden. Auch ohne Angabe von weiteren Gründen.

  3. Re: Wie kann man Kunden kündigen wenn die Kunden nix davon wissen?

    Autor: Koto 06.06.16 - 15:38

    Ja ok eine Firma darf natürlich Scheiße sein. Da gebe ich dir recht.

  4. Re: Wie kann man Kunden kündigen wenn die Kunden nix davon wissen?

    Autor: Potrimpo 06.06.16 - 16:33

    Auch ein Kunde kann natürlich Scheiße sein, da gebe ich dem Lügenbold recht.

    Und einen Mietvertrag kann man kündigen, als Mieter, als Vermieter, ein Sportabo, ein Heise-Abo, ein Golem-Abo - alles irgendwie ganz einfach, wenn auch mit Regeln. Muss man nicht unbedingt Scheiße sein.

    Die hätten allerdings die Preise anheben sollen. Aber dann wäre sie auch wie Scheiße gewesen. Ein Teufelskreis



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 06.06.16 16:40 durch Potrimpo.

  5. Re: Wie kann man Kunden kündigen wenn die Kunden nix davon wissen?

    Autor: Nielz 06.06.16 - 18:44

    Lügenbold schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Verträge können von beiden Vertragspartnern stets ordentlich gekündigt
    > werden. Auch ohne Angabe von weiteren Gründen.

    Man darf viele Dinge tun die scheiße sind. Geil werden sie dadurch trotzdem nicht..

  6. Re: Wie kann man Kunden kündigen wenn die Kunden nix davon wissen?

    Autor: der_wahre_hannes 07.06.16 - 12:21

    Deine Lösung wäre also: Niemand darf mehr Verträge kündigen? Ja, das ist natürlich viel geiler.

  7. Re: Wie kann man Kunden kündigen wenn die Kunden nix davon wissen?

    Autor: ChevalAlazan 07.06.16 - 13:26

    der_wahre_hannes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Deine Lösung wäre also: Niemand darf mehr Verträge kündigen? Ja, das ist
    > natürlich viel geiler.

    Nein, die Lösung wäre, dass das Unternehmen kommuniziert und Regeln aufstellt. Natürlich darf jeder einen Vertrag innerhalb der Fristen kündigen.

    Doch warum sollte man mit dem Gegenüber noch Geschäfte machen, wenn dieser offenbar willkürlich das Verhältnis aufkündigt?

    Das ist wie mit dem Widerrufsrecht. Rein rechtlich hat jeder Kunde das Recht, jede Ware innerhalb 14 Tagen auf eigene Kosten zurückzuschicken. Aber wenn ein Kunde das wirklich tut, scheint sein Interesse an dem Geschäftsverhältnis gegen Null zu gehen, also kann der Einzelhandel die Annahme der Bestellung verweigern. Das gleiche Prinzip.

  8. Re: Wie kann man Kunden kündigen wenn die Kunden nix davon wissen?

    Autor: Hazamel 07.06.16 - 13:45

    ChevalAlazan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    >
    > Das ist wie mit dem Widerrufsrecht. Rein rechtlich hat jeder Kunde das
    > Recht, jede Ware innerhalb 14 Tagen auf eigene Kosten zurückzuschicken.
    > Aber wenn ein Kunde das wirklich tut, scheint sein Interesse an dem
    > Geschäftsverhältnis gegen Null zu gehen, also kann der Einzelhandel die
    > Annahme der Bestellung verweigern. Das gleiche Prinzip.

    Was ist das denn für ein Vergleich?
    Wenn ich Klamotten bestelle, die gerne mal farblich anders sind oder mir der Schnitt nicht zusagt oder größer oder kleiner ausfallen als gedacht, soll ich die behalten? Normalerweise habe ich da schon Interesse an einem Geschäftsverhältnis.

  9. Re: Wie kann man Kunden kündigen wenn die Kunden nix davon wissen?

    Autor: MabuseXX 04.07.16 - 10:21

    Sie hätte auch von vornherein sagen können: nur 10x pro Monat umsonst Geldabheben.

    Aber dann hätte Sie ja nicht die Möglichkeit sich irgendwie rauszureden. Lass mich raten, du arbeitest für diese "Hochseriöse" Unternehmen....einen anderen Grund dieses zu schützen gibt es nämlich nicht.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. LIDL Stiftung & Co. KG, Neckarsulm
  2. BRUNATA-METRONA GmbH & Co. KG, München
  3. Rodenstock GmbH, München
  4. DATAGROUP Köln GmbH, Köln

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. (-10%) 89,99€
  3. 3,99€
  4. 12,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Ãœberwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

Linux-Kernel: Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen
Linux-Kernel
Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bisher gilt Google als positive Ausnahme von der schlechten Update-Politik im Android-Ökosystem. Doch eine aktuelle Sicherheitslücke zeigt, dass auch Google die Updates nicht im Griff hat. Das ist selbst verschuldet und könnte vermieden werden.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Kernel Linux bekommt Unterstützung für USB 4
  2. Kernel Vorschau auf Linux 5.4 bringt viele Security-Funktionen
  3. Linux Lockdown-Patches im Kernel aufgenommen

  1. Unix: OpenBSD 6.6 kann automatisierte Systemupgrades
    Unix
    OpenBSD 6.6 kann automatisierte Systemupgrades

    Die aktuelle Version 6.6 des Betriebssystems OpenBSD ermöglicht einfache und automatisierte Systemupgrades für seine Nutzer. Das System unterstützt außerdem dem AMDGPU-Treiber und erweitert die Nutzung des Werkzeugs Unveil.

  2. Star Wars Jedi Fallen Order: Mächtige und nicht so mächtige Besonderheiten
    Star Wars Jedi Fallen Order
    Mächtige und nicht so mächtige Besonderheiten

    Ein Roboter mit Schublade im Kopf, das Lichtschwert als Multifunktionswerkzeug und ein sehr spezielles System zum Wiederbeleben: Golem.de stellt zehn ungewöhnliche Elemente von Star Wars Jedi Fallen Order vor.

  3. Castle Peak: AMDs Threadripper v3 sollen am 19. November erscheinen
    Castle Peak
    AMDs Threadripper v3 sollen am 19. November erscheinen

    Gestaffelter Launch: AMD plant offenbar, die Ryzen Threadripper v3 für Anfang November anzukündigen und Mitte des Monats zu veröffentlichen. Das 64-kernige Modell folgt aber wohl erst im Januar 2020.


  1. 09:56

  2. 09:41

  3. 08:55

  4. 07:00

  5. 19:25

  6. 17:18

  7. 17:01

  8. 16:51