1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nutzungsbedingungen: Youtube behält…

Geht wohl um Leute, die Youtube als kostenloses Datengrab verwenden

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Geht wohl um Leute, die Youtube als kostenloses Datengrab verwenden

    Autor: anyone_23 11.11.19 - 19:22

    Ich denke nicht, dass das Ziel dieser neuen Regelung nun auch nur halbwegs bekannte Youtuber sind, sondern eher Leute, die Youtube als kostenlosen Speicherplatz für ihre Videos nutzen.

    Ich habe z. B. von einigen Leuten gehört, dass die ihre stundenlangen Dashcam Videos/Videos von Überwachungskameras dort archivieren weil das ja kostenlos und ohne Grenzen möglich wäre. Die Laden ihre Videos dort einfach als privates, nicht öffentliches Video hoch und erzeugen teilweise bis zu 24 Stunden Video pro Tag, die sich nie irgendjemand ansehen wird. Gleichzeitig kostet das Youtube sehr viel Speicherplatz und Zeit zum Enkodieren der Videos.

    Mit dieser neuen Regelung haben sie nun einfach eine Handhabe um verwaiste Kanäle und diese Datenarchivierer auszusperren.

    Auch ein unbekannter Youtuber, der nur eine Hand voll views hat, sollte sich erst mal keine Sorgen machen, so lange die Videos eben öffentlich sind und nicht totalen Quatsch enthalten.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 11.11.19 19:28 durch anyone_23.

  2. Re: Geht wohl um Leute, die Youtube als kostenloses Datengrab verwenden

    Autor: Hotohori 11.11.19 - 19:28

    Werde dennoch mal meine Videos runterladen, sind ja nicht so viele (~60), man weiß ja nie wie YT das genau meint und ein Backup zu haben wäre ohnehin längst mal fällig.

  3. Re: Geht wohl um Leute, die Youtube als kostenloses Datengrab verwenden

    Autor: gamerakel 11.11.19 - 19:52

    Danke, der einzige Thread hier der Sinn macht. Solche Kanäle sind natürlich extrem kostspielig für Youtube. Die hätten aber das ganze besser erklären sollen. Voll die Panik bei den YTber.
    Schade um meine Server Stats Aufzeichnungen ^^
    Sind sicher ein paar TB Video Dateien aber hab mir so paar GB Logs gespart :D

  4. Re: Geht wohl um Leute, die Youtube als kostenloses Datengrab verwenden

    Autor: crustenscharbap 11.11.19 - 21:15

    Hoffe der TE hat Recht.

    Aber dennoch habe ich bedenken, dass YouTube meine öffentlichen Urlaubsvideos löscht.

    Aber habe sowieso alles auf mein PC und auf mein NAS.

  5. Re: Geht wohl um Leute, die Youtube als kostenloses Datengrab verwenden

    Autor: quineloe 12.11.19 - 02:08

    gamerakel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Danke, der einzige Thread hier der Sinn macht. Solche Kanäle sind natürlich
    > extrem kostspielig für Youtube. Die hätten aber das ganze besser erklären
    > sollen. Voll die Panik bei den YTber.
    > Schade um meine Server Stats Aufzeichnungen ^^
    > Sind sicher ein paar TB Video Dateien aber hab mir so paar GB Logs gespart
    > :D
    Es ist halt total uncool zu erklären, WARUM man etwas macht. Einfach mal machen, egal was die User denken.

    Verifizierter Top 500 Poster!

  6. Re: Geht wohl um Leute, die Youtube als kostenloses Datengrab verwenden

    Autor: Trockenobst 12.11.19 - 15:33

    anyone_23 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mit dieser neuen Regelung haben sie nun einfach eine Handhabe um verwaiste
    > Kanäle und diese Datenarchivierer auszusperren.

    Es gibt zunehmend "Personalities", die brauchen keine Werbung, da sie durch Merch, Twitter, Instagram und Sponsoring genug Geld verdienen.

    D.h. die Videos sind werbefrei, haben 2-3 Millionen abrufe und Google verdient Null Komma Nix.

    Warum sollte Google diese Kanäle weiter durchfüttern? Einige von denen senden sogar in 4k. Das sind eine Menge kostenloser Traffik. Youtube braucht keine Selbstwerbung mehr, sie sind schon die größte Plattform.

    Es gibt eben keinen "kommerziellen Account" für Youtube (so wie vimeo einen hat) und es sieht danach aus, als wenn Youtube entweder hiermit in Diskussionen gehen will wie man diesen etabliert ODER sie wollen diese Leute grundsätzlich von der Plattform haben weil sie "NUR" werbefinanziertes Zeug zeigen wollen.

  7. Re: Geht wohl um Leute, die Youtube als kostenloses Datengrab verwenden

    Autor: anyone_23 12.11.19 - 18:15

    Trockenobst schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > anyone_23 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Mit dieser neuen Regelung haben sie nun einfach eine Handhabe um
    > verwaiste
    > > Kanäle und diese Datenarchivierer auszusperren.
    >
    > Es gibt zunehmend "Personalities", die brauchen keine Werbung, da sie durch
    > Merch, Twitter, Instagram und Sponsoring genug Geld verdienen.
    >
    > D.h. die Videos sind werbefrei, haben 2-3 Millionen abrufe und Google
    > verdient Null Komma Nix.
    >
    > Warum sollte Google diese Kanäle weiter durchfüttern?

    Ich kann mir nicht vorstellen, dass Youtube so denkt.

    Gibt es denn wirklich so bekannte Influencer, die das Geld einfach liegen lassen und durchgehend keine Werbung schalten?

    Google wird außerdem bewusst sein, dass sie bekannte Leute niemals sperren dürfen, weil diese ansonsten zusammen mit einem Teil ihrer Zuschauer zur nächsten Konkurrenz wechseln würden. Das wäre für Google die denkbar schlechteste Situation. Nicht umsonst nehmen sich die großen US Internetunternehmen zuerst einen möglichst großen Marktanteil zum Ziel bevor sie dann überhaupt ans Geldverdienen denken.

  8. Re: Geht wohl um Leute, die Youtube als kostenloses Datengrab verwenden

    Autor: OmranShilunte 13.11.19 - 02:17

    anyone_23 schrieb:

    > Gibt es denn wirklich so bekannte Influencer, die das Geld einfach liegen
    > lassen und durchgehend keine Werbung schalten?

    es funktioniert ganz anders als du denkst.

    wenn ich 500,000 euro von tschibo oder mcdonalds dafür bekomme, dass ich in meine videos alle 10 minuten (schleich)werbung reinknalle während ich gleichzeitig meine besucher dazu auffordere einen adblocker zu benutzen, dann nutze ich den dienst von youtube - aber youtube hat rein gar nichts davon.

    > Google wird außerdem bewusst sein, dass sie bekannte Leute niemals sperren
    > dürfen, weil diese ansonsten zusammen mit einem Teil ihrer Zuschauer zur
    > nächsten Konkurrenz wechseln würden.

    und wer ist dieser konkurrenz? und warum sollten die das nicht genau so machen wie google, und sich ihre nutzer danach aussuchen, ob sie drauflegen müssen oder nicht? :)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Melitta Business Service Center GmbH & Co. KG, Minden
  2. PROSIS GmbH, verschiedene Standorte
  3. GEWOBAG Wohnungsbau-Aktiengesellschaft Berlin, Berlin
  4. CCS 365 GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (zu jedem Artikel aus der Aktion gibt es einen weiteren geschenkt)
  2. (aktuell u. a. Death Stranding PS4 für 39,99€ und PS4-Controller verschiedene Farben für 42...
  3. 27,99€ (ohne Prime oder unter 29€ zzgl. Versand)
  4. 27,99€ (ohne Prime oder unter 29€ zzgl. Versand)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Cloud Gaming im Test: Leise ruckelt der Stream
Cloud Gaming im Test
Leise ruckelt der Stream

Kurz vor Weihnachten werben Dienste wie Google Stadia und Playstation Now um Kunden - mit noch nicht ganz perfekter Technik. Golem.de hat Cloud Gaming bei mehreren Anbietern ausprobiert und stellt Geschäftsmodelle und Besonderheiten vor.
Von Peter Steinlechner

  1. Apple und Google Die wollen nicht nur spielen
  2. Medienbericht Twitch plant Spielestreaming ab 2020
  3. Spielestreaming Wie archiviert man Games ohne Datenträger?

Razer Blade Stealth 13 im Test: Sieg auf ganzer Linie
Razer Blade Stealth 13 im Test
Sieg auf ganzer Linie

Gute Spieleleistung, gute Akkulaufzeit, helles Display und eine exzellente Tastatur: Mit dem Razer Blade Stealth 13 machen Käufer eigentlich kaum einen Fehler - es sei denn, sie kaufen die 4K-Version.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Naga Left-Handed Edition Razer will seine Linkshändermaus wieder anbieten
  2. Junglecat Razer-Controller macht das Smartphone zur Switch
  3. Tartarus Pro Razers Tastenpad hat zwei einstellbare Schaltpunkte

Core i9-10980XE im Test: Intel rettet sich über den Preis
Core i9-10980XE im Test
Intel rettet sich über den Preis

Nur wenige Stunden vor AMDs Threadripper v3 veröffentlicht Intel den i9-10980XE: Der hat 18 Kerne und beschleunigt INT8-Code für maschinelles Lernen. Vor allem aber kostet er die Hälfte seines Vorgängers, weil der günstigere Ryzen 3950X trotz weniger Cores praktisch genauso schnell ist.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Prozessoren Intel meldet 14-nm-Lieferprobleme
  2. NNP-T und NNP-I Intel hat den T-1000 der künstlichen Intelligenz
  3. Kaby Lake G Intels AMD-Chip wird eingestellt

  1. Pentium G3420: Intel verkauft 22-nm-Prozessor von 2013 wieder
    Pentium G3420
    Intel verkauft 22-nm-Prozessor von 2013 wieder

    Die 14-nm-Knappheit bei Intel wird obskur: Der Hersteller hat den Pentium G3420 von 2013 erneut ins Angebot aufgenommen. Der 22-nm-Haswell-Chip ist eigentlich längst ausgelaufen, wird aber reanimiert.

  2. Breitbandausbau: Bernie Sanders will Internet- und Kabelkonzerne zerschlagen
    Breitbandausbau
    Bernie Sanders will Internet- und Kabelkonzerne zerschlagen

    US-Senator Bernie Sanders hat seinen Plan für den Breitbandausbau besonders in ländlichen und armen Regionen der USA vorgelegt. Er will Konzerne zerschlagen und kommunale Strukturen stark fördern.

  3. Korruption: Ericsson zahlt über 1 Milliarde US-Dollar Strafe in den USA
    Korruption
    Ericsson zahlt über 1 Milliarde US-Dollar Strafe in den USA

    Der europäische 5G-Hoffnungsträger war in mehreren Staaten in Korruptionsfälle verwickelt. Die Ericsson-Konzernführung hat dies eingestanden. In den USA zahlt das Unternehmen eine hohe Strafe.


  1. 17:32

  2. 15:17

  3. 14:06

  4. 13:33

  5. 12:13

  6. 17:28

  7. 15:19

  8. 15:03