1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nutzungsbedingungen: Youtube behält…

ist halt schlecht wenn man alles demonetarisiert ..

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. ist halt schlecht wenn man alles demonetarisiert ..

    Autor: Mavy 12.11.19 - 12:11

    ich muss den blödsinn nicht verstehen ..
    Youtube demonitarisiert jeden halbwegs kontroversen kram der gepostet wird ..
    scheinbar schon für einzelne Wörter oder Gesichtsausdrücke die per machine-learning erkannt wurden.
    Wie soll das enden ? alles was demonetarisiert wird wird dann auch einfach gleich gesperrt weil es nicht profitabel ist, weil youtube selber dafür sorgt dass keine Werbung gezeigt werden kann ???

    Schlimmer noch .. das Betrifft dann wohl auch all die Kanäle die aufgrund der Unberechenbarkeit von Youtube inzwischen eine eigene Monetarisierung via Patreon, subscribestar, diversen Partnerprogrammen oder ähnlichen Geschichten ihr Geld einnehmen.

  2. Re: ist halt schlecht wenn man alles demonetarisiert ..

    Autor: OderUnd 12.11.19 - 12:24

    Mavy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ich muss den blödsinn nicht verstehen ..
    > Youtube demonitarisiert jeden halbwegs kontroversen kram der gepostet wird
    > ..
    Liegt halt daran, dass die Werbekunden, z.B. "Pepsi" oder "Nivea", keine Werbung in einem Video zeigen möchten, indem z.B. der Holocaust geleugnet wird. Das ist sehr schlechte PR. Wie bei Disney und PewDiePie vor ein Paar Jahren. Disney hat zudem eine unbequeme Vergangenheit, und da sind dann solche Witze wie "Töte alle Juden" nicht mit der Außendarstellung vereinbar.

    > scheinbar schon für einzelne Wörter oder Gesichtsausdrücke die per
    > machine-learning erkannt wurden.
    > Wie soll das enden ? alles was demonetarisiert wird wird dann auch einfach
    > gleich gesperrt weil es nicht profitabel ist, weil youtube selber dafür
    > sorgt dass keine Werbung gezeigt werden kann ???
    Zuerst: Die Unternehmen sorgen dafür. Die haben YouTube ganz einfach gesagt: Unsere Werbung kommt nicht in Videos, die unsere PR beschädigen können.

    Zweitens: Es gibt kein Recht, seine Videos auf jede beliebige Plattform hochladen zu dürfen. YouTube könnte jeder Zeit dein Konto kündigen oder sagen, du bezahlst für das Abspeichern deiner Videos auf unseren Servern 10¤ im Monat.

    > Schlimmer noch .. das Betrifft dann wohl auch all die Kanäle die aufgrund
    > der Unberechenbarkeit von Youtube inzwischen eine eigene Monetarisierung
    > via Patreon, subscribestar, diversen Partnerprogrammen oder ähnlichen
    > Geschichten ihr Geld einnehmen.
    Wenn das Geschäftsmodell nicht stimmt, ist es halt blöd. Dann muss man eben seine eigenen Server aufsetzen und eine eigene Seite haben und eigene Werbung ("Empfehlungen" bei YouTube) schalten. Wenn das Geschäftsmodell auf dem guten Willen und einer einseitigen Profitbeziehung eines Unternehmens basiert, hat man schon was falsch gemacht.

  3. Re: ist halt schlecht wenn man alles demonetarisiert ..

    Autor: Trockenobst 12.11.19 - 15:29

    Mavy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie soll das enden ? alles was demonetarisiert wird wird dann auch einfach
    > gleich gesperrt weil es nicht profitabel ist, weil youtube selber dafür
    > sorgt dass keine Werbung gezeigt werden kann ???

    Google will seine Plattform "disneyconform" machen, um an den großen Kuchen der 100 Milliarden+ TV Werbegelder ran zu kommen. Das geht mit FlatEarthern, politischen Wutreden und Rezessionen von Nacktmods für Games nicht.

    Wenn dazu noch Leute gar keine Werbung schalten, dann liefern sie 1000 Pentabytes aus, ohne dafür einen Gegenwert zu kriegen.

    Dafür gäbe es einfache Lösung. Alle Kanäle, die nicht mehr in MickyMaus Tube passen, auf eine andere Seite schieben und diese dort aufbauen. Die meisten würden bei Autoplay gar nicht feststellen, dass das nächste Video auf "supertube" oder so umgeleitet wurde.

    Bei Supertube gibt es dann Creator-Accounts, die ganz normal nach Großhandelstraffic abgerechnet werden. Das wird aber Youtube wohl nicht machen, das müssen andere tun.

  4. Re: ist halt schlecht wenn man alles demonetarisiert ..

    Autor: Anonymer Nutzer 12.11.19 - 21:35

    > und Rezessionen von Nacktmods für Games

    Wo? Brauch das für ein Referat.

  5. Re: ist halt schlecht wenn man alles demonetarisiert ..

    Autor: Ankerwerfer 13.11.19 - 03:47

    azeu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > und Rezessionen von Nacktmods für Games
    >
    > Wo? Brauch das für ein Referat.


    YouTube.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Getriebebau NORD GmbH & Co. KG, Bargteheide bei Hamburg
  2. Landwirtschaftliche Rentenbank, Frankfurt am Main
  3. GOM GmbH, Braunschweig
  4. pro-beam GmbH & Co. KGaA, Gilching

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-66%) 16,99€
  2. 29,99€
  3. 4,32€
  4. (-58%) 16,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Staupilot: Der Zulassungsstau löst sich langsam auf
Staupilot
Der Zulassungsstau löst sich langsam auf

Nach jahrelangen Verhandlungen soll es demnächst internationale Zulassungskriterien für hochautomatisierte Autos geben. Bei höheren Automatisierungsgraden strebt die Bundesregierung aber einen nationalen Alleingang an.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren Ermittler geben Testfahrerin Hauptschuld an Uber-Unfall
  2. Ermittlungsberichte Wie die Uber-Software den tödlichen Unfall begünstigte
  3. Firmentochter gegründet VW will in fünf Jahren autonom fahren

Videoüberwachung: Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt
Videoüberwachung
Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt

Dass Überwachungskameras nicht legal eingesetzt werden, ist keine Seltenheit. Ob aus Nichtwissen oder mit Absicht: Werden Privatsphäre oder Datenschutz verletzt, gehören die Kameras weg. Doch dazu müssen sie erst mal entdeckt, als legal oder illegal ausgemacht und gemeldet werden.
Von Harald Büring

  1. Nach Attentat Datenschutzbeauftragter kritisiert Hintertüren in Messengern
  2. Australien IT-Sicherheitskonferenz Cybercon lädt Sprecher aus
  3. Spionagesoftware Staatsanwaltschaft ermittelt nach Anzeige gegen Finfisher

Sendmail: Software aus der digitalen Steinzeit
Sendmail
Software aus der digitalen Steinzeit

Ein nichtöffentliches CVS-Repository, FTP-Downloads, defekte Links, Diskussionen übers Usenet: Der Mailserver Sendmail zeigt alle Anzeichen eines problematischen und in der Vergangenheit stehengebliebenen Softwareprojekts.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Überwachung Tutanota musste E-Mails vor der Verschlüsselung ausleiten
  2. Buffer Overflow Exim-Sicherheitslücke beim Verarbeiten von TLS-Namen
  3. Sicherheitslücke Buffer Overflow in Dovecot-Mailserver

  1. Berlin: Der Telefónica-Standort, den der Taxifahrer nicht kennt
    Berlin
    Der Telefónica-Standort, den der Taxifahrer nicht kennt

    An einem geheimen Standort im Süden Berlins hat Telefónica Deutschland alles auf einen neuen technischen Stand gebracht: Energieversorgung, Klimatechnik, Sicherheits- und Brandschutz. Der zentrale Standort gehört zum Kernnetz des Konzerns.

  2. Horror: Capcom stellt neue Version von Resident Evil 3 vor
    Horror
    Capcom stellt neue Version von Resident Evil 3 vor

    Rund 20 Jahre nach der Erstveröffentlichung will Capcom ein Remake von Resident Evil 3 veröffentlichen und Jill Valentine erneut nach Raccoon City schicken. Zusätzlich zur Kampagne ist ein ungewöhnlicher Multiplayermodus geplant.

  3. Antivirus: McAfee hat Interesse an Kauf von Norton/Symantec
    Antivirus
    McAfee hat Interesse an Kauf von Norton/Symantec

    Intels McAfee interessiert sich für den Privatkundenbereich von Symantec, der nun Nortonlifelock heisst. Es könnte eine der aktuell größten Übernahmen der IT-Branche werden.


  1. 17:40

  2. 16:51

  3. 16:15

  4. 16:01

  5. 15:33

  6. 14:40

  7. 12:38

  8. 12:04