Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › O2 bringt neue DSL-Tarife

Finger weg ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Finger weg ...

    Autor: c-t-x 04.08.09 - 15:23

    Die Telefonfunktion wird nämlich komplett über VOIP abgedeckt. Es werden also keine ISDN-Anschlüsse geschaltet sondern entbündeltes DSL. Das mag viele nicht stören, aber ich will nicht bei Stromausfall ohne Telefon dasitzen und auch meine Rufnummernübertragung manuell als Code vorwählen können. Das ist nämlich bei O2 nur noch statisch über deren Website handelbar. Ich bin mir gar nicht sicher, aber faxen geht wohl über VOIP auch nicht, lasse mich aber gerne eines besseren belehren. Letztendlich geht die Telefonie ja dann auch noch von meiner Bandbreite ab. Im übrigen: wer viel über rapidshare DL't, wird sich freuen. Nach jedem routerreset (Neueinwahl für neue IP) ist das Telefonat erst mal unterbrochen. Viel Spaß also allen Wechselwilligen. Ich nehme lieber wieder einen Anschluss mit ISDN.

    PS: Der O2-Router ist übrigens echt grottig, aber wer sich etwas Mühe gibt, kriegt die Daten auch in eine Fritzbox gehämmert.

  2. Re: Finger weg ...

    Autor: Achim Becker 04.08.09 - 17:10

    Ich muss dich eines besseren belehren: Faxen geht ohne Probleme und den Router finde ich für den Hausgebrauch okay, auch wenn er keine draft-n kann und kein Gigabit-Ethernet.

  3. Re: Finger weg ...

    Autor: c-t-x 04.08.09 - 18:20

    Ah, faxen geht also - Ok, wieder was gelernt.

    Der Router war übrigens das kleinste Übel bei den mir aufgefallenen Mängeln, und das Problem ließ sich ja auch zum Glück umgehen.

  4. Re: Finger weg ...

    Autor: Asgan 04.08.09 - 21:49

    Also nach der Hardware die dir nen Provider stellt sollte man sich kein Provider auswählen, ist eh alles Misthardware.

    Wer nen richtigen Telefonanschluss benötigt hat sowieso kaum noch ne Wahl, mir gefällt diese Entwicklung leider auch nicht. Voip gehört nur in ordentlich geroutete LANs und nicht ins Inet, aber naja is ebend billig für die Provider.

  5. Re: Finger weg ...

    Autor: ddza 05.08.09 - 00:31

    Sag mir mal, welches Telefon heute kein Strom braucht. Fast jeder hat ein DECT-Telefon. Strom weg -> Telefon weg. Da stört dann auch der Router nicht.

    Wie soll das eigentlich bei ISDN ohne Strom funktionieren?

    Dafür gibt es doch Handys :-)

  6. Re: Finger weg ...

    Autor: Ainer v. Fielen 05.08.09 - 00:37

    Bei analoger Telefonleiting kommt der Strom für das (schnurgebundene) Telephon aus der Telefonleitung, geht oft auch bei Stromausfall!

    Was macht Dein Handy eigentlich bei einem grossflächigen Stromausfall, der auch etliche Sendemasten in Deiner Umgebung betrifft?

    ___________

    "Aufgrund der globalen Klimaerwärmung sowie der gegenwärtigen Finanzkrise wird das Licht am Ende des Tunnels nun abgeschaltet!"

    - Autor unbekannt -

  7. Re: Finger weg ...

    Autor: harmless 05.08.09 - 02:18

    ddza schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wie soll das eigentlich bei ISDN ohne Strom
    > funktionieren?

    Bei ISDN reicht der Strom aus der ISDN-Leitung.

    Natürlich nicht, wenn Du ein Komforttelefon mit Zusatzfunktionen hast. Aber normales Telefonieren geht. Man muß den ISDN-NTBA dazu *nicht* zusätzlich mit Strom versorgen.

  8. Re: Telefonieren "ohne Strom"

    Autor: Kunde 05.08.09 - 02:50

    Bei ISDN-Komforttelefonen funktioniert das auch, sogar durch (vernünftige) ISDN-Nebenstellenanlagen; es werden lediglich die "Komfort"-Funktionen und beispielsweise die Displaybeleuchtung automatisch abgeschaltet.

  9. Wo wohnst du denn?

    Autor: mindo2000 05.08.09 - 09:51

    c-t-x schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ... Das mag viele nicht stören, aber ich will
    > nicht bei Stromausfall ohne Telefon dasitzen und
    > auch meine Rufnummernübertragung manuell als Code
    > vorwählen können.

    Wohnst du in Kasachstan wo alle 2 Stunden das Stromnetz ausfällt? Selbst WENN alle 2 Jahre für ne Stunde kein Strom zur Verfügung stehen WÜRDE - wirst du daran auch nicht sterben. Nehm dein Handy und geh mal raus an die frische Luft.

    Ehrlich ich versteh die Gründe manchmal nicht nachdem Leute etwas aussuchen.

    Und wenn du wirklich so panisch bist, dann besorg dir ne USV ;)

  10. Re: Wo wohnst du denn?

    Autor: c-t-x 05.08.09 - 12:03

    Mir ist nicht ganz klar, warum Du hier meine Sätze derart verdrehst (oder diese einfach nicht verstehst), daß Deiner Meinung nach Attribute wie panisch oder Sätze wie "geh doch mal raus" passen. Der mögliche Stromausfall war lediglich eins von vielen Argumenten, aber das ist ja am einfachsten von jemanden wie Dir zu zerpflücken. Den Rest Deines Mülls ignoriere ich mal, auch im Hinblick darauf daß die Zahl in Deinem Namen vermutlich Dein Geburtsjahr ist.

  11. Re: Wo wohnst du denn?

    Autor: 2009 kein GJ 18.10.09 - 18:07

    oi oi jetzt wirds Troll'ig

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Landkreis Märkisch-Oderland, Seelow
  2. MACH AG, Berlin, Lübeck
  3. ifp - Institut für Managementdiagnostik Will & Partner GmbH & Co. KG, Großraum München
  4. Deloitte, verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 749,00€
  2. 199,00€
  3. (u. a. Age of Wonders: Planetfall für 39,99€, Imperator: Rome für 23,99€, Stellaris für 9...
  4. (aktuell u. a. Acer One 10 Tablet-PC für 279,00€, Asus Zenforce Handy für 279,00€, Deepcool...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Atari Portfolio im Retrotest: Endlich können wir unterwegs arbeiten!
Atari Portfolio im Retrotest
Endlich können wir unterwegs arbeiten!

Ende der 1980er Jahre waren tragbare PCs nicht gerade handlich, der Portfolio von Atari war eine willkommene Ausnahme: Der erste Palmtop-Computer der Welt war klein, leicht und weitestgehend DOS-kompatibel - ideal für Geschäftsreisende aus dem Jahr 1989 und Nerds aus dem Jahr 2019.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Retrokonsole Hauptverantwortlicher des Atari VCS schmeißt hin

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

Elektromobilität: Warum der Ladestrom so teuer geworden ist
Elektromobilität
Warum der Ladestrom so teuer geworden ist

Das Aufladen von Elektroautos an einer öffentlichen Ladesäule kann bisweilen teuer sein. Golem.de hat mit dem Ladenetzbetreiber Allego über die Tücken bei der Ladeinfrastruktur und den schwierigen Kunden We Share gesprochen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektromobilität Hamburg lädt am besten, München besser als Berlin
  2. Volta Charging Werbung soll kostenloses Elektroauto-Laden ermöglichen
  3. Elektromobilität Allego stellt 350-kW-Lader in Hamburg auf

  1. H2.City Gold: Caetanobus stellt Brennstoffzellenbus mit Toyota-Technik vor
    H2.City Gold
    Caetanobus stellt Brennstoffzellenbus mit Toyota-Technik vor

    Damit die Luft in Städten besser wird, sollen Busse sauberer werden. Ein neuer Bus aus Portugal mit Brennstoffzellenantrieb emititiert als Abgas nur Wasserdampf.

  2. Ceconomy: Offene Führungskrise bei Media Markt und Saturn
    Ceconomy
    Offene Führungskrise bei Media Markt und Saturn

    Die Diskussion um die mögliche Absetzung von Ceconomy-Chef Jörn Werner sollte eigentlich noch nicht öffentlich werden. Jetzt wissen es alle, und es gibt keinen Nachfolger.

  3. Polizei: Hunde, die nach Datenspeichern schnüffeln
    Polizei
    Hunde, die nach Datenspeichern schnüffeln

    Spürhunde können neben Sprengstoff und Drogen auch Datenspeicher oder Smartphones erschnüffeln. Die Polizei in Nordrhein-Westfalen hat kürzlich ihre frisch ausgebildeten Speicherschnüffler vorgestellt.


  1. 18:18

  2. 18:00

  3. 17:26

  4. 17:07

  5. 16:42

  6. 16:17

  7. 15:56

  8. 15:29