Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › O2 bringt neue DSL-Tarife

Warum eigentlich so teuer?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Warum eigentlich so teuer?

    Autor: Warum eigentlich so teuer 04.08.09 - 14:50

    Das sind ja Preise wie bei Versatel.

    Zudem ist O2 ist doch keine Premiummarke.

    Von Vodafone erwarte ich eigentlich solche Preise.



  2. Re: Warum eigentlich so teuer?

    Autor: irgendetwas 04.08.09 - 15:14

    Premiummarke bei Kommunikationsprovidern? In Deutschland?
    LOL
    Es gibt nichtmal einen der sich die Bezeichnung "Premium" verdient hätte.
    Aber alle haben sich die Bezeichnung Kundenunfreundlich redlich verdient.

    Dieses Angebot von O2 ist übrigens überhaupt nicht empfehlenswert, heutzutage sollte man keinen DSL-Vertrag für mehr als 6 Monate eingehen. Für gewöhnlich kommt dann der eigene Provider mit neuen günstigeren Angeboten die aber für Bestandskunden mit noch andauernder Mindestvertragslaufzeit aber nicht in Frage kommen.
    50 Teuro Anschlussgebühr kann man sich auch schnell sparen wenn man einfach den "Aktionszeitraum" abwartet der doch recht regelmäßig kommt.
    Wer online bei O2 bestellt sollte allerdings auf die "Fehler" im Kleingedruckten achten, da steht auch schonmal eine Überraschung drin:
    Der Wechsel des Mobilfunk-Tarifes sollte mal 250 Teuro kosten obwohl ganz groß der Aktionszeitraum einen kostenlosen Umstieg bescheinigte.

    Also ALLES gut durchlesen. Wer im Laden bestellt sollte prüfen wie das mit dem Rücktritt also der Stornierung aussieht falls man sich doch umentscheidet. Oft ist es so, daß man da Online mehr Rechte hat.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Hagen, Düsseldorf
  2. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  3. S. Siedle & Söhne Telefon- und Telegrafenwerke OHG, Furtwangen im Schwarzwald, Freiburg im Breisgau
  4. BWI GmbH, Bonn, München, Rostock

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-53%) 6,99€
  2. 4,99€
  3. 29,99€
  4. 69,99€ (Release am 21. Februar 2020, mit Vorbesteller-Preisgarantie)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Facebook Horizon ausprobiert: Social-VR soll kommen, um zu bleiben
Facebook Horizon ausprobiert
Social-VR soll kommen, um zu bleiben

Mit Horizon entwickelt Facebook eine virtuelle Welt, um Menschen per VR-Headset zusammenzubringen. Wir haben Kevin vermöbelt, mit Big Alligator eine Palme gepflanzt und Luftkämpfe um bunte Fahnen ausgetragen.
Von Marc Sauter

  1. VR-Rundschau Mit Vader auf die dunkle Seite des Headsets
  2. Virtual Reality HTC Vive Cosmos bietet 1.440 x 1.700 Pixel pro Auge
  3. Anzeige Osrams LEDs und Sensoren machen die virtuelle Welt realer

Teamviewer: Ein schwäbisches Digitalwunder
Teamviewer
Ein schwäbisches Digitalwunder

Team wer? Eine schwäbische Softwarefirma hilft weltweit, per Fernzugriff Computer zu reparieren. Nun geht Teamviewer an die Börse - mit einer Milliardenbewertung.
Ein Bericht von Lisa Hegemann

  1. Fernwartungssoftware Permiras Teamviewer erhofft sich 5 Milliarden Euro Bewertung

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

  1. China: Internetanschluss oder Telefonnummer nur gegen Gesichtsscan
    China
    Internetanschluss oder Telefonnummer nur gegen Gesichtsscan

    In China soll es ab Dezember Telefonnummern oder Internet-Anschlüsse nur noch mit Identitätsfeststellung per Gesichtserkennung geben. Eine entsprechende Regelung wurde kürzlich erlassen und soll auch für bereits registrierte Anschlüsse gelten.

  2. Nach Attentat in Halle: Seehofer möchte "Gamerszene" stärker kontrollieren
    Nach Attentat in Halle
    Seehofer möchte "Gamerszene" stärker kontrollieren

    Nach dem rechtsextremistisch motivierten Attentat in Halle gibt Bundesinnenminister Horst Seehofer in einem Interview der "Gamerszene" eine Mitschuld und kündigte mehr Überwachung an. Kritiker werfen ihm eine Verharmlosung des Rechtsextremismus und Inkompetenz vor.

  3. Siri: Apple will Sprachbefehle wieder auswerten
    Siri
    Apple will Sprachbefehle wieder auswerten

    Nach einem weltweiten Stopp möchte Apple die Sprachbefehle der Siri-Nutzer wieder auswerten - diesmal jedoch mit expliziter Zustimmung durch den Nutzer. Das gilt allerdings nur für Audioaufnahmen, die in Text umgewandelten Mitschnitte möchte Apple weiter ungefragt auswerten.


  1. 15:37

  2. 15:15

  3. 12:56

  4. 15:15

  5. 13:51

  6. 12:41

  7. 22:35

  8. 16:49