Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › O2: Bundesweite Netzstörung bei Telef…

langsam reichts.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. langsam reichts.

    Autor: Silberfan 16.05.18 - 04:20

    Seit 1 Mai nur sehr langsame Internet Verbindung bei Unitymedia, kein Festnetz Telefonie möglich (ausgehend) . Gestern Abend gegen 12 Uhr nen Kollegen angerufen über Smartphone (weil ich noch ne Info wegen nem Server brauchte ) mitten im Gespräch ,Verbindung gekappt. Neu Angerufen konnte danach das Gespräch fortführen.
    2 O² Verträge und dann kommt so was (auch bei der anderen Rufnummer Verbindung Unterbrochen Mitten im Gespräch) . Es zeigt doch irgendwie das O2 mit Unitymedia irgendwie zusammenhängt. Es kann nicht sein das beide getrennt sind (Vermutung).
    Ich hoffe das das mit den Störungen bald aufhört ,aber andererseits zeigt es auch wieder mal wie Abhängig die gesamte Gesellschaft von solchen Sachen geworden ist.

  2. Re: langsam reichts.

    Autor: Vinnie 16.05.18 - 08:06

    Silberfan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich hoffe das das mit den Störungen bald aufhört ,aber andererseits zeigt
    > es auch wieder mal wie Abhängig die gesamte Gesellschaft von solchen Sachen
    > geworden ist.

    Ich fürchte da haben Sie recht. Wir sind heute sehr abhängig von der modernen Technik.

  3. Re: langsam reichts.

    Autor: KloinerBlaier 16.05.18 - 09:26

    Was die Abhängigkeit betrifft bin ich ganz bei Ihnen.

    Das die Probleme von Unitymedia und o2 miteinander zu tun haben, halte ich jedoch für eine falsche Einschätzung.

    Ich denke, dass mittlerweile auch unsere digitale Infrastruktur in ihre Grenzen läuft. Wir haben wahnsinnigen Nachholbedarf.

  4. Re: langsam reichts.

    Autor: maverick1977 17.05.18 - 04:40

    Vinnie schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich fürchte da haben Sie recht. Wir sind heute sehr abhängig von der
    > modernen Technik.

    Wir sind nicht abhängig davon. Aber wir haben uns halt einfach daran gewöhnt, egal wo wir stehen und gehen, eine Kommunikation führen zu können. Letzten Endes sollte es auch wieder dort hin führen. Nicht telefonieren, sondern hin gehen. Würde dem sozialen Umfeld auch mal gut tun.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hochschule für Technik Stuttgart University of Applied Sciences, Stuttgart
  2. Robert Bosch GmbH, Schwieberdingen
  3. Hannover Rück SE, Hannover
  4. Robert Bosch GmbH, Berlin (Charlottenburg)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

Kaufberatung: Der richtige smarte Lautsprecher
Kaufberatung
Der richtige smarte Lautsprecher

Der Markt für smarte Lautsprecher wird immer größer. Bei der Entscheidung für ein Gerät sind Kaufpreis und Klang wichtig, ebenso die Wahl für einen digitalen Assistenten: Alexa, Google Assistant oder Siri? Wir geben eine Übersicht.
Von Ingo Pakalski

  1. Amazon Alexa Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass
  2. Beosound 2 Bang & Olufsen bringt smarten Lautsprecher für 2.000 Euro
  3. Google und Amazon Markt für smarte Lautsprecher wächst weiter stark

MacOS Mojave im Test: Mehr als nur dunkel
MacOS Mojave im Test
Mehr als nur dunkel

Wer MacOS Mojave als bloßes Designupdate sieht, liegt falsch. Neben Neuerungen wie dem Dark Mode bringt Apples neues Betriebssystem vieles, was die Produktivität der Nutzer steigern kann - sofern sie sich darauf einlassen.
Ein Test von Andreas Donath

  1. MacOS Mojave Lieber warten mit dem Apple-Update
  2. Apple Öffentliche Beta von MacOS Mojave 10.14 verfügbar
  3. MacOS 10.14 Mojave Apple verabschiedet OpenGL und verbessert Machine Learning

  1. Ubuntu Touch: UBports verbessert Zusammenarbeit mit KDE Plasma Mobile
    Ubuntu Touch
    UBports verbessert Zusammenarbeit mit KDE Plasma Mobile

    Das UBports-Projekt pflegt das von Canonical eingestellte Ubuntu Touch weiter. Nun hat das Projekt das fünfte Over-the-Air-Update veröffentlicht, das einen neuen Browser auf Basis von Qt bringt. Das System soll außerdem die Interoperabilität mit KDE Plasma Mobile verbessern.

  2. Geforce RTX: Was Raytracing-Effekte an Leistung kosten können
    Geforce RTX
    Was Raytracing-Effekte an Leistung kosten können

    GTC Europe 2018 Remedy hat aufzeigt, wie stark Raytracing in der Northlight-Engine die Bildrate auf einer Turing-Grafikkarte reduziert. Selbst eine Geforce RTX 2080 Ti verliert bei aufwendigen Effekten in 1080p zweistellig an Fps.

  3. Black Ops 4 im Test: Battle Royale statt Kampagne
    Black Ops 4 im Test
    Battle Royale statt Kampagne

    Erstmals erscheint ein Call of Duty ohne echten Einzelspielermodus - nur ein paar traurige Reste der mutmaßlichen Kampagne sind zu sehen. Stattdessen bietet Black Ops 4 mit Blackout das dritte große Battle Royale.


  1. 14:40

  2. 14:20

  3. 14:00

  4. 13:37

  5. 12:01

  6. 11:33

  7. 11:31

  8. 11:01