1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › O2: Bundesweite Netzstörung bei Telef…

o2 ist 365 Tage im Jahr eine Störung

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. o2 ist 365 Tage im Jahr eine Störung

    Autor: Anonymer Nutzer 15.05.18 - 18:57

    Ich habe vor einiger Zeit den Fehler gemacht, Vodafone nach über 10 Jahren den Rücken zu kehren. Sie wollten mir einfach kein gutes Rückgewinnungsangebot machen (die "Rückgewinnungs"-Hotline hat mir tatsächlich 4GB LTE simonly für 49,90 verkaufen wollen)
    Ich bin dann zu Drillisch ins O2-Netz gewechselt. Und was soll man sagen, seit dem weiß ich wofür ich bei Vodafone bezahlt habe.

    - Mitten in Dresden mehr schlechten 3G Empfang als LTE (angeblich LTE "Max" mit 225 Mbit/s --> ja ich weiß der Ausbau der Zelle! Dennoch nicht bemerkbar.)
    - wenn LTE dann nur in Kleckergeschwindigkeit (lahmes LTE kannte ich bis zu meinem Wechsel ins O2 Netz gar nicht).
    - Rufaufbau macht permanent Probleme, Sprachqualität ist blechern und manchmal abgehackt
    - in großen Hotspots wie Einkaufszentren etc. permanent kein Netz bzw. wenn nur GPRS (JA! Wirklich GPRS, nicht mal Edge!)
    - Navigation mit Apple Maps oder GMaps in ländlichen Gebieten oder Autobahn ist gleich undenkbar.
    - Spotify und co. ebenso, damit hat das "LTE" Netz auch so schon Probleme wenn es mal vorhanden ist.

    Ich bereue es wirklich jemals O2 als Netzanbieter gewählt zu haben, hier ist "billig" tatsächlich Programm. Da nützen einem die 10Gb Datenvolumen zum Spotpreis auch nichts.

    Demnach, ob O2 gerade eine Störung hat oder nicht, fällt nicht weiter auf bei der Netzqualität.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.05.18 18:58 durch mr_tux.

  2. Re: o2 ist 365 Tage im Jahr eine Störung

    Autor: Darkowja 15.05.18 - 19:12

    Hm, vielleicht ist ja dein mobile device kaputt? Ich bin zum Beispiel seit Ende der 90er bei E-Plus, hatte recht selten Probleme und hab meist gutes LTE dieser Tage. Nur heute ist eine Katastrophe... Kann nicht mit meinen Klienten kommunizieren. :-(

  3. Re: o2 ist 365 Tage im Jahr eine Störung

    Autor: Ugly 15.05.18 - 19:17

    Es liegt an O2.

    Ich kann die Erfahrungen bestätigen. SIM-Karten Tausch bei O2 damals brachte keine Abhilfe.

    Neue SIM von Telekom, alles gut.

    Die sollen ihr Netz verkaufen an jemanden der damit was sinnvolleres macht als jetzt.

  4. Re: o2 ist 365 Tage im Jahr eine Störung

    Autor: ManuPhennic 15.05.18 - 19:30

    In Stuttgart auch total Schrott. Sobald 3G angezeigt wird funktioniert nichts, egal ob am Hbf, im Shopping Center oder wenn gefühlt 5 Leute an einer Stelle stehen. Bin dann zur Telekom gewechselt, kostet zwar das doppelte, dafür geht es aber auch und bietet StreamOn



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.05.18 19:31 durch ManuPhennic.

  5. Re: o2 ist 365 Tage im Jahr eine Störung

    Autor: Anonymer Nutzer 15.05.18 - 19:42

    Darkowja schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hm, vielleicht ist ja dein mobile device kaputt?

    Dir sei versichert, dass das von mir genutzte iPhone 8 tadellos arbeitet. Vorher mit Vodafone gab es null Probleme. Es liegt schon an o2, glaub mir.

  6. Re: o2 ist 365 Tage im Jahr eine Störung

    Autor: Darkowja 15.05.18 - 19:55

    Ich denke nicht, dass dein iPhone 8 das Problem ist, iPhones haben keine Probleme, erst recht die 8er Serie nicht, außer die Montagsprodukte (TM), generell ist Apple ein sehr zuverlässiger Anbieter mit sozialer Verantwortung und fairen Preisen, das Preis-Leistungs-Verhältnis ist gut ausgewogen und bei diesen fröhlichen Schutztaschen spart man einen Kreis aus, damit man das Logo noch sehen kann.

    Verzeihung, mir wird langsam langweilig, weil ich hier nicht weg kann, bis mir jemand eine E-Mail schreibt oder mich auf dem FESTNETZ anruft anstatt auf meinem Smartphone (TM), weil das $)!&%"$ Netz von O² nicht geht. -_-'



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.05.18 19:55 durch Darkowja.

  7. Re: o2 ist 365 Tage im Jahr eine Störung

    Autor: Anonymer Nutzer 15.05.18 - 20:15

    Darkowja schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich denke nicht, dass dein iPhone 8 das Problem ist, iPhones haben keine
    > Probleme, erst recht die 8er Serie nicht, außer die Montagsprodukte (TM),
    > generell ist Apple ein sehr zuverlässiger Anbieter mit sozialer
    > Verantwortung und fairen Preisen, das Preis-Leistungs-Verhältnis ist gut
    > ausgewogen und bei diesen fröhlichen Schutztaschen spart man einen Kreis
    > aus, damit man das Logo noch sehen kann.
    >
    > Verzeihung, mir wird langsam langweilig, weil ich hier nicht weg kann, bis
    > mir jemand eine E-Mail schreibt oder mich auf dem FESTNETZ anruft anstatt
    > auf meinem Smartphone (TM), weil das $)!&%"$ Netz von O² nicht geht. -_-'

    Wäre schön wenn du deinen Trollbeitrag noch mal überdenkst. Ich finde das ist hier bei Golem unangebracht. Danke.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 15.05.18 20:16 durch mr_tux.

  8. Re: o2 ist 365 Tage im Jahr eine Störung

    Autor: krawatte 15.05.18 - 20:40

    Es geht auch anders herum. Bei Korschembroich hat man mit Vodafone überhaupt kein mobiles Netz und mit o2 LTE.

    Fakt ist, dass kein Mobilfunkanbieter in DE ein flächendeckendes Netz hat. Überbieten tun die sich eigentlich nur in Kundengängelung und Preisen. O2 hat immerhin zahlreiche shops. Die hotline kann man tatsächlich knicken. Habe selber nur zu o2 gewechselt, weil der Datentarif der beste ist und ich die anderen Netze schon durch habe, der Empfang ebenfalls selbst in Ballungsräumen bescheiden war und so lange gegängelt wurde, dass ich die Schnauze voll hatte. Dann halt den günstigsten Anbieter mit dem besten Datentarif genommen und das war o2 zum Jubiläum.

    Vodafone ist bei mir wegen Betrug unten durch. Für immer..

  9. Re: o2 ist 365 Tage im Jahr eine Störung

    Autor: ustas04 16.05.18 - 07:13

    Ich habe von Vodafo e auf O2 gewechselt und habe seit jahren besseren empfang. die anbieter nehmen sich da nichts. mal ist der eine gut mal der andere.

    bloß kein support anrufen.... die sind alle unterbesetzt bis zum geht nicht mehr.

  10. Re: o2 ist 365 Tage im Jahr eine Störung

    Autor: Tremolino 16.05.18 - 07:29

    Naja Dresden ... ;-)

    Vor Jahren war es mal so, dass dort alle Vodafone hatten und ich mit meinem Telekom-Firmengerät vollkommen aufgeschmissen war.
    Was jetzt nicht erklärt, dass auch o2 dort "Scheiß.." sein muss. Aber es scheint so, als ob Vodafone in der Ecke einfach stark ist. Deshalb trauen die sich offenbar auch solche Preise aufzurufen.

    VG

  11. Re: o2 ist 365 Tage im Jahr eine Störung

    Autor: Vinnie 16.05.18 - 08:21

    mr_tux schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe vor einiger Zeit den Fehler gemacht, Vodafone nach über 10 Jahren
    > den Rücken zu kehren. Sie wollten mir einfach kein gutes
    > Rückgewinnungsangebot machen (die "Rückgewinnungs"-Hotline hat mir
    > tatsächlich 4GB LTE simonly für 49,90 verkaufen wollen)
    > Ich bin dann zu Drillisch ins O2-Netz gewechselt. Und was soll man sagen,
    > seit dem weiß ich wofür ich bei Vodafone bezahlt habe.
    >
    > - Mitten in Dresden mehr schlechten 3G Empfang als LTE (angeblich LTE "Max"
    > mit 225 Mbit/s --> ja ich weiß der Ausbau der Zelle! Dennoch nicht
    > bemerkbar.)
    > - wenn LTE dann nur in Kleckergeschwindigkeit (lahmes LTE kannte ich bis zu
    > meinem Wechsel ins O2 Netz gar nicht).
    > - Rufaufbau macht permanent Probleme, Sprachqualität ist blechern und
    > manchmal abgehackt
    > - in großen Hotspots wie Einkaufszentren etc. permanent kein Netz bzw. wenn
    > nur GPRS (JA! Wirklich GPRS, nicht mal Edge!)
    > - Navigation mit Apple Maps oder GMaps in ländlichen Gebieten oder Autobahn
    > ist gleich undenkbar.
    > - Spotify und co. ebenso, damit hat das "LTE" Netz auch so schon Probleme
    > wenn es mal vorhanden ist.
    >
    > Ich bereue es wirklich jemals O2 als Netzanbieter gewählt zu haben, hier
    > ist "billig" tatsächlich Programm. Da nützen einem die 10Gb Datenvolumen
    > zum Spotpreis auch nichts.
    >
    > Demnach, ob O2 gerade eine Störung hat oder nicht, fällt nicht weiter auf
    > bei der Netzqualität.

    Ist Regional. Ich habe sehr gute Anbindung hier im Rheinland und auf meine Fahrten in die Schweiz und Österreich habe ich nur 2 Lücken von einigen Sekunden feststellen können. D.h. die Autobahnen Richtung Süden sind gut versorgt.

    Ich habe aber den LTE über 2 externen Antennen im PKW und dann mit WLAN AP im PKW geteilt. Im PKW kann ich ja nicht das Handy mal eben versuchen. Also vielleicht wenn Sie während der Fahrt mit dem Handy spielen bemerken Sie indertat einen schlechteren Empfang den ich so nicht feststellen kann da es mir gesetzlich verboten ist während der Fahrt mit dem Handy zu spielen und mein PKW Navi über starken externen Antennen verbindet.

    Aber zum Empfang habe ich also nichts zu beklagen und hier im Rheinland habe ich gerade Richtung Grenze NL mit Telekom immer Abbrüche gehabt und schon teilweise 10km vor der Grenze keinen Empfang mehr gehabt während ich mit Drillish nun sogar bis in NL hinein noch Empfang habe wonach lückenlos ins NL Netz eingewählt wird.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Stadtwerke München GmbH, München
  2. DRÄXLMAIER Group, Garching
  3. FREICON GmbH & Co. KG, Freiburg im Breisgau
  4. über duerenhoff GmbH, Wiesbaden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 39,09€
  2. 59,00€ (Bestpreis!)
  3. 79,90€ (zzgl. Versand)
  4. (u. a. Riotoro Enigma G2 750-W-Netzteil Gold Plus für 69,99€, Acer Nitro 27-Zoll-Monitor für...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mi Note 10 im Hands on: Fünf Kameras, die sich lohnen
Mi Note 10 im Hands on
Fünf Kameras, die sich lohnen

Mit dem Mi Note 10 versucht Xiaomi, der Variabilität von Huaweis Vierfachkameras noch eins draufzusetzen - mit Erfolg: Die Fünffachkamera bietet in fast jeder Situation ein passendes Objektiv, auch die Bildqualität kann sich sehen lassen. Der Preis dafür ist ein recht hohes Gewicht.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Xiaomi Neues Redmi Note 8T mit Vierfachkamera kostet 200 Euro
  2. Mi Note 10 Xiaomis neues Smartphone mit 108 Megapixeln kostet 550 Euro
  3. Mi Watch Xiaomi bringt Smartwatch mit Apfelgeschmack

Surface Laptop 3 (15 Zoll) im Test: Das 15-Zoll-Macbook mit Windows 10 und Ryzen
Surface Laptop 3 (15 Zoll) im Test
Das 15-Zoll-Macbook mit Windows 10 und Ryzen

Was passiert, wenn ein 13-Zoll-Notebook ein 15-Zoll-Panel erhält? Es entsteht der Surface Laptop 3. Er ist leicht, sehr gut verarbeitet und hat eine exzellente Tastatur. Das bereitet aber nur Freude, wenn wir die wenigen Anschlüsse und den recht kleinen Akku verkraften können.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Surface Laptop 3 mit 15 Zoll Microsoft könnte achtkernigen Ryzen verbauen

Amazon Echo Studio im Test: Homepod-Bezwinger begeistert auch als Fire-TV-Lautsprecher
Amazon Echo Studio im Test
Homepod-Bezwinger begeistert auch als Fire-TV-Lautsprecher

Mit dem Echo Studio bringt Amazon seinen teuersten Alexa-Lautsprecher auf den Markt. Dennoch ist er deutlich günstiger als Apples Homepod, liefert aber einen besseren Klang. Und das ist längst nicht alles.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Amazons Heimkino-Funktion Echo-Lautsprecher drahtlos mit Fire-TV-Geräten verbinden
  2. Echo Flex Amazons preiswertester Alexa-Lautsprecher
  3. Amazons Alexa-Lautsprecher Echo Dot hat ein LED-Display - Echo soll besser klingen

  1. Open Source: Red Hat legt Container-Registry Quay von Core OS offen
    Open Source
    Red Hat legt Container-Registry Quay von Core OS offen

    Mit dem Kauf von Core OS hat Red Hat auch dessen Container-Registry-Dienst Quay übernommen. Der Security-Scanner Clair wird ebenfalls Teil des Projekts.

  2. Von De-Aging zu Un-Deading: Wie Hollywood die Totenruhe stört
    Von De-Aging zu Un-Deading
    Wie Hollywood die Totenruhe stört

    De-Aging war gestern, jetzt werden die Toten zum Leben erweckt: James Dean übernimmt posthum eine Filmrolle. Damit überholt in Hollywood die Technik die Moral.

  3. TSX Asynchronous Abort (TAA): Intel verheimlichte gravierende Xeon-Sicherheitslücke
    TSX Asynchronous Abort (TAA)
    Intel verheimlichte gravierende Xeon-Sicherheitslücke

    Intel hat seit April 2019 von Zombieload v2 alias TSX Asynchronous Abort (TAA) gewusst, dennoch sind neue CPUs wie Cascade Lake SP als geschützt beworben worden. Hinzu kommt mit Jump Conditional Code (JCC) ein Bug, dessen Microcode-Fix selbst in Spielen die Leistung reduziert.


  1. 10:52

  2. 10:02

  3. 09:45

  4. 09:32

  5. 09:20

  6. 08:31

  7. 08:03

  8. 23:10