1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › O2 my Home: Telefónica startet erste…

Erfreulich

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Erfreulich

    Autor: senf.dazu 20.10.20 - 15:00

    Für ein erstes "Open-Access"-Angebot auf Kabel ganz normales Preisniveau - keine Mondtarife. Das läßt hoffen das es mit dem Open Access doch mal irgendwann was wird. Auch wenn das hier quasi mal wieder ein Regulierungskonstrukt ist.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.10.20 15:03 durch senf.dazu.

  2. was soll da erfreulich sein?

    Autor: Pecker 20.10.20 - 15:51

    senf.dazu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Für ein erstes "Open-Access"-Angebot auf Kabel ganz normales Preisniveau -
    > keine Mondtarife. Das läßt hoffen das es mit dem Open Access doch mal
    > irgendwann was wird. Auch wenn das hier quasi mal wieder ein
    > Regulierungskonstrukt ist.

    Ich weiß ja nicht, was du da als gute Preise empfindest, aber 10 MBit/s (Upload 2 MBit/s) für 24,99 Euro oder O2 my Home M mit 50 MBit/s (Upload 10 MBit/s) zum Preis von 29,99 Euro ist alles, nur nicht günstig.

    Mobilfunk wird immer günstiger und schneller. Aber Kabelgebundenes Internet wird immer teurer. Ich hab 2013 mal 19¤ für 16/1 Mbit/s bezahlt. OHNE 100 GB Drossel.
    Und 50/10 Mbit/s für 30¤ ist auch ein Witz. Den Tarif gibts bei Vodafone direkt für 20¤.

  3. Re: was soll da erfreulich sein?

    Autor: brainDotExe 20.10.20 - 16:10

    Pecker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und 50/10 Mbit/s für 30¤ ist auch ein Witz. Den Tarif gibts bei Vodafone
    > direkt für 20¤.
    Zeig mir den Vodafone DSL Tarif 50/10 für 20¤.

  4. Re: was soll da erfreulich sein?

    Autor: forenuser 20.10.20 - 16:10

    Pecker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > senf.dazu schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Für ein erstes "Open-Access"-Angebot auf Kabel ganz normales Preisniveau
    > -
    > > keine Mondtarife. Das läßt hoffen das es mit dem Open Access doch mal
    > > irgendwann was wird. Auch wenn das hier quasi mal wieder ein
    > > Regulierungskonstrukt ist.
    >
    > Ich weiß ja nicht, was du da als gute Preise empfindest, aber 10 MBit/s
    > (Upload 2 MBit/s) für 24,99 Euro oder O2 my Home M mit 50 MBit/s (Upload
    > 10 MBit/s) zum Preis von 29,99 Euro ist alles, nur nicht günstig.
    >
    > Mobilfunk wird immer günstiger und schneller. Aber Kabelgebundenes Internet
    > wird immer teurer. Ich hab 2013 mal 19¤ für 16/1 Mbit/s bezahlt. OHNE 100
    > GB Drossel.

    Aha... Ich habe 2004 für eine IP-Flat über ISDN (1 Kanal) EUR 70,- bezahlt. 2013 hatte ich wohl einen 15/1 oder 20/1 für EUR 22,- ohne Obergrenze. Also ich ich sehe da eine ganz klare Preissenkung.

    > Und 50/10 Mbit/s für 30¤ ist auch ein Witz. Den Tarif gibts bei Vodafone
    > direkt für 20¤.

    Das ist aber ein Neukundenangebot. Ja, ich weiß, mit Kündigung drohen und den Preis bekommen, aber es ändert nichts daran.

    --
    Für Computerforen: Ich nutze RISC OS - und wünsch' es bleibt auch so.
    Für Mob.-Tel.-Foren: Ich nutze <del>Windows 10 Mobile</del> iOS - und bin froh, dass es kein Android ist. Aber es ist leider auch kein Windows 10 Mobile oder gar webOS.

  5. Re: was soll da erfreulich sein?

    Autor: senf.dazu 20.10.20 - 16:23

    Pecker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > senf.dazu schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Für ein erstes "Open-Access"-Angebot auf Kabel ganz normales Preisniveau
    > -
    > > keine Mondtarife. Das läßt hoffen das es mit dem Open Access doch mal
    > > irgendwann was wird. Auch wenn das hier quasi mal wieder ein
    > > Regulierungskonstrukt ist.
    >
    > Ich weiß ja nicht, was du da als gute Preise empfindest, aber 10 MBit/s
    > (Upload 2 MBit/s) für 24,99 Euro oder O2 my Home M mit 50 MBit/s (Upload
    > 10 MBit/s) zum Preis von 29,99 Euro ist alles, nur nicht günstig.
    >
    > Mobilfunk wird immer günstiger und schneller. Aber Kabelgebundenes Internet
    > wird immer teurer. Ich hab 2013 mal 19¤ für 16/1 Mbit/s bezahlt. OHNE 100
    > GB Drossel.
    > Und 50/10 Mbit/s für 30¤ ist auch ein Witz. Den Tarif gibts bei Vodafone
    > direkt für 20¤.

    Jau vor 100J (2013 kann hinkommen) gab's tatsächlich mal 16/1 für 19¤ oder so was. Da waren aber zusätzlich noch 23.99 für's Telefon zwingend ..

    Und mein letzter 50M Tarif kostete 35¤. Als reiner Datentarif. Auch bei Vodaphone direkt kosten 50M 35¤. Plus Nebenkostenprivileg.

    Und die O2 Preise liegen besser als Telekom DSL. (Wenn man mal vom Nebenkostenprivileg absieht das vielleicht einige treffen mag)



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 20.10.20 16:25 durch senf.dazu.

  6. Re: was soll da erfreulich sein?

    Autor: Telecom-Mitarbeiter 21.10.20 - 00:03

    senf.dazu schrieb:
    > Jau vor 100J (2013 kann hinkommen) gab's tatsächlich mal 16/1 für 19¤ oder
    > so was. Da waren aber zusätzlich noch 23.99 für's Telefon zwingend ..

    Ich habe tatsächlich noch 2017 nal ca. 15¤ für Vodafone DSL 50 gezahlt, auf die 24 Monate gerechnet. Mittlerweile bin ich aber umgezogen, hab nur noch Kabel-Internet und zahle fast das Doppelte :(

  7. Wieso diskutiert Ihr über DSL-Tarife?

    Autor: M.P. 21.10.20 - 09:14

    Unter einem Artikel mit dem Titel " O2 my Home: Telefónica startet erste Tarife im Kabelnetz"

    Da sollte man sich bei Pyur, (noch)Unitymedia, der Billig-Marke "Eazy" und den Vodafone Kabel-Tarifen umschauen ...

    Bei Eazy gibt es 40/5 dauerhaft für 17,99

    https://eazy.de/pdf/vertriebswerk/PIB_eazy40.pdf

  8. Re: was soll da erfreulich sein?

    Autor: Pecker 21.10.20 - 10:11

    forenuser schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Pecker schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > senf.dazu schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Für ein erstes "Open-Access"-Angebot auf Kabel ganz normales
    > Preisniveau
    > > -
    > > > keine Mondtarife. Das läßt hoffen das es mit dem Open Access doch mal
    > > > irgendwann was wird. Auch wenn das hier quasi mal wieder ein
    > > > Regulierungskonstrukt ist.
    > >
    > > Ich weiß ja nicht, was du da als gute Preise empfindest, aber 10 MBit/s
    > > (Upload 2 MBit/s) für 24,99 Euro oder O2 my Home M mit 50 MBit/s
    > (Upload
    > > 10 MBit/s) zum Preis von 29,99 Euro ist alles, nur nicht günstig.
    > >
    > > Mobilfunk wird immer günstiger und schneller. Aber Kabelgebundenes
    > Internet
    > > wird immer teurer. Ich hab 2013 mal 19¤ für 16/1 Mbit/s bezahlt. OHNE
    > 100
    > > GB Drossel.
    >
    > Aha... Ich habe 2004 für eine IP-Flat über ISDN (1 Kanal) EUR 70,- bezahlt.
    > 2013 hatte ich wohl einen 15/1 oder 20/1 für EUR 22,- ohne Obergrenze. Also
    > ich ich sehe da eine ganz klare Preissenkung.
    >
    > > Und 50/10 Mbit/s für 30¤ ist auch ein Witz. Den Tarif gibts bei Vodafone
    > > direkt für 20¤.
    >
    > Das ist aber ein Neukundenangebot. Ja, ich weiß, mit Kündigung drohen und
    > den Preis bekommen, aber es ändert nichts daran.

    Du bekommst den Preis aber über 24 Monate Laufzeit. Wenn ein Kündigungsschreiben dann so ein Problem ist, weiß ich auch nicht weiter.

  9. Re: was soll da erfreulich sein?

    Autor: Pecker 21.10.20 - 10:13

    senf.dazu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Pecker schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > senf.dazu schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Für ein erstes "Open-Access"-Angebot auf Kabel ganz normales
    > Preisniveau
    > > -
    > > > keine Mondtarife. Das läßt hoffen das es mit dem Open Access doch mal
    > > > irgendwann was wird. Auch wenn das hier quasi mal wieder ein
    > > > Regulierungskonstrukt ist.
    > >
    > > Ich weiß ja nicht, was du da als gute Preise empfindest, aber 10 MBit/s
    > > (Upload 2 MBit/s) für 24,99 Euro oder O2 my Home M mit 50 MBit/s
    > (Upload
    > > 10 MBit/s) zum Preis von 29,99 Euro ist alles, nur nicht günstig.
    > >
    > > Mobilfunk wird immer günstiger und schneller. Aber Kabelgebundenes
    > Internet
    > > wird immer teurer. Ich hab 2013 mal 19¤ für 16/1 Mbit/s bezahlt. OHNE
    > 100
    > > GB Drossel.
    > > Und 50/10 Mbit/s für 30¤ ist auch ein Witz. Den Tarif gibts bei Vodafone
    > > direkt für 20¤.
    >
    > Jau vor 100J (2013 kann hinkommen) gab's tatsächlich mal 16/1 für 19¤ oder
    > so was. Da waren aber zusätzlich noch 23.99 für's Telefon zwingend ..

    Quatsch! Also die Zeiten, wo man pauschal für den Telefonanschluss zahlen musste, sind ja aber schon sehr sehr viele Jahre vorbei. 2013 habe ich bei O2 19¤ im Monat bezahlt und das wars. Mehr nicht.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Grünbeck Wasseraufbereitung GmbH, Höchstädt a. d. Donau
  2. Universität Osnabrück, Osnabrück-Westerberg
  3. Deutsche Bundesbank, Frankfurt am Main
  4. Allianz Lebensversicherungs - AG, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. KFA2 GeForc® RTX 3090 SG OC 24GB für 1.790,56€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de