Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Offline: Startups, die 2013…

Danke an Golem

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Danke an Golem

    Autor: staples 30.10.13 - 16:28

    Danke Golem. Danke, dass ihr auch mal die Schattenseite zeigt und Unternehmen listet, die es nicht geschaft haben. Ja auch die gibt es, auch wenn die Presse und Medien einem vorzugauckeln versuchen, jeder Start-Up-Gründer wäre gleich Millionär und all jene, die kein Start-Up machen, faule loser sind.

  2. Re: Danke an Golem

    Autor: mastermind187 30.10.13 - 17:11

    Wenn man es aber gar nicht erst probiert ist es dann besser?

    Für die Gründer kann sich auch ein gescheitertes StartUp sehr gelohnt haben. Nicht nur im finanziellen Sinn.

  3. $41 Millionen

    Autor: Trockenobst 31.10.13 - 06:09

    staples schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Start-Up-Gründer wäre gleich Millionär und all jene, die kein Start-Up
    > machen, faule loser sind.

    Ich kenne Leute die hätten die Chance gehabt, aus der vermögenden Familie oeinen siebenstelligen Abzugreifen (mit Familie als Mitinvestor). Leider hatten sie keine Idee und am Ende ist das alles in Immobilien und internationale Ausbildungen geflossen.

    Selbst bastle ich momentan nebenbei an zwei kleinen Android-Games, der Server beim Hoster kostet 10¤ im Monat, ein zweiter kleiner Würfel mit AMD hier war bei 600¤, der Rest ist Zeit finden neben der Arbeit. :D

    Warum man unbedingt gleich Millionen haben muss nur um eine Idee zu testen ist mir schleierhaft. Geht doch irgendwo im Office arbeiten und nutzt die 40h Freizeit die Woche. In drei Monaten hat man jeden Mist zusammengekloppt.

    Die Jungs bei Color.com, der tollen Photosharing App haben $41 Millionen verprasst.
    Ohne Ergebnis.
    http://www.pcmag.com/article2/0,2817,2412335,00.asp

  4. Re: $41 Millionen

    Autor: mastermind187 31.10.13 - 06:25

    Millionen zum Start machen Sinn um auf eine große Verbreitung zu kommen.

    Das Problem ist doch bei App Ideen das diese schnell kopiert werden können. Siehe die Samwer Brüder. Die User nutzen in der Regel nur einen Dienst. Wer als erstes eine höhst mögliche Verbreitung erfährt kann sich langfristig oftmals durchsetzen.
    Nicht alles kann man einfach nebenbei hochziehen.

  5. Re: Danke an Golem

    Autor: NickM 31.10.13 - 21:08

    Ich würde mich auch über eine Zusammenfassung neuer Startups freuen ;)
    Darüber wird in allgemeinen Magazinen eher selten berichtet...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Amprion GmbH, Dortmund
  2. SHOT LOGISTICS GMBH, Hamburg
  3. Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Münster
  4. Bundeskriminalamt, Wiesbaden, Meckenheim, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. 256-GB-microSDXC für 36,99€ - Bestpreis!)
  2. (u. a. Seagate Barracuda 250-GB-SSD für 39,99€)
  3. 659,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Timex Data Link im Retro-Test: Bill Gates' Astronauten-Smartwatch
Timex Data Link im Retro-Test
Bill Gates' Astronauten-Smartwatch

Mit der Data Link haben Timex und Microsoft bereits vor 25 Jahren die erste richtige Smartwatch vorgestellt. Sie hat es sogar bis in den Weltraum geschafft. Das Highlight ist die drahtlose Datenübertragung per flackerndem Röhrenmonitor - was wir natürlich ausprobieren mussten.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smart Watch Swatch fordert wegen kopierter Zifferblätter von Samsung Geld
  2. Wearable EU warnt vor deutscher Kinder-Smartwatch
  3. Sportuhr Fossil stellt Smartwatch mit Snapdragon 3100 vor

Ocean Discovery X Prize: Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee
Ocean Discovery X Prize
Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

Öffentliche Vergaberichtlinien und agile Arbeitsweise: Die Teilnahme am Ocean Discovery X Prize war nicht einfach für die Forscher des Fraunhofer Instituts IOSB. Deren autonome Tauchroboter zur Tiefseekartierung schafften es unter die besten fünf weltweit.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. JAB Code Bunter Barcode gegen Fälschungen

Doom Eternal angespielt: Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig
Doom Eternal angespielt
Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig

E3 2019 Extrem schnelle Action plus taktische Entscheidungen, dazu geniale Grafik und eine düstere Atmosphäre: Doom Eternal hat gegenüber dem erstklassigen Vorgänger zumindest beim Anspielen noch deutlich zugelegt.

  1. Sigil John Romero setzt Doom fort

  1. Akkubetrieb: BMW Plug-ins bekommen Geofencing für Motorabschaltung
    Akkubetrieb
    BMW Plug-ins bekommen Geofencing für Motorabschaltung

    Wer künftig mit seinem BMW in eine emissionsfreie Zone fährt, ist automatisch elektrisch unterwegs - sofern er einen Plug-in-Hybrid fährt. BMW nutzt Geofencing zur Aktivierung der Funktion und belohnt Fahrer für Elektrofahrten.

  2. Vision DC Roadster: BMW will den Boxer elektrifizieren
    Vision DC Roadster
    BMW will den Boxer elektrifizieren

    Der Zweizylinder-Boxermotor von BMW ist ein markenbildendes Element der Motorräder des Unternehmens. Doch was passiert, wenn die Elektrifizierung den Verbrenner verdrängt? Die Antwort ist der BMW Vision DC Roadster.

  3. Vorwurf von Reparaturbetrieben: Google schadet Klimaschutz durch Werbeblockade
    Vorwurf von Reparaturbetrieben
    Google schadet Klimaschutz durch Werbeblockade

    Seit mehreren Wochen blockiert Google die Werbeanzeigen freier Reparaturbetriebe. Der "Runde Tisch Reparatur" erwartet von der EU-Kommission, aus Gründen des Wettbewerbs und Klimaschutzes gegen das US-Unternehmen vorzugehen.


  1. 08:01

  2. 07:17

  3. 07:00

  4. 19:45

  5. 19:10

  6. 18:40

  7. 18:00

  8. 17:25