Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ohne Angabe von Gründen: Number26…

Kontoempfehlung?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Kontoempfehlung?

    Autor: TC 02.06.16 - 16:00

    Hab ja auch N26, nutze das aber nur für mein "Freizeitbudget"

    Gibts überhaupt noch eine brauchbare Bank, wo das Konto das auch die nächsten Jahre bedingungslos kostenlos bleibt (Student, kein/unregelmäßiges Einkommen), die EC Karte nach Girocard-Standard läuft und halbwegs Filialen/Automaten verfügbar sind?

  2. Re: Kontoempfehlung?

    Autor: Heldbock 02.06.16 - 17:31

    Ich bin bei der ING Diba und sehr zufrieden. Ist komplett kostenlos und mit der Kreditkarte kann man fast überall kostenlos abheben. Zumindest im EURO-Raum.

  3. Re: Kontoempfehlung?

    Autor: jaykay2342 02.06.16 - 18:01

    TC schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hab ja auch N26, nutze das aber nur für mein "Freizeitbudget"
    >
    > Gibts überhaupt noch eine brauchbare Bank, wo das Konto das auch die
    > nächsten Jahre bedingungslos kostenlos bleibt (Student, kein/unregelmäßiges
    > Einkommen), die EC Karte nach Girocard-Standard läuft und halbwegs
    > Filialen/Automaten verfügbar sind?

    Kostenlos ist kein Girokonto. Wenn die Bank das sagt dann holt sie sich die Kosten nur auf anderen Wegen. Warum nicht einfach zu einer Bank gehen die faire Preise hat?
    Ich mag die GLS Bank. Die sind 100% transparent machen keine seltsamen Geschäfte. etc. Ok ein Girokonto für Privat kostet 2 Euro/Monat + 15 Euro/Jahr pro EC Karte. Finde ich fair. Darin ist Onlinebanking und das Nutzen der Volksbank Geldautomaten enthalten.

  4. Re: Kontoempfehlung?

    Autor: ICH_DU 02.06.16 - 19:39

    Bin aktuell dabei von der Postbank zur DKB zu wechseln.
    - Girocard
    - Kostenlose VISA (Kostenfrei an Geldautomaten abheben, wie bei N26)

    Zusätzlich für Freizeitausgaben + Urlaub hab ich N26 weil ich damit auch in Fremdwährung kostenlos bezahlen kann (DKB nimmt Fremdwährungsgebühr bei EC & Kreditkarten Zahlung, Geldabheben ist auch dann Kostenfrei).
    Als Hauptkonto käme das aber niemals in Frage.

  5. Re: Kontoempfehlung?

    Autor: a.ehrenforth 03.06.16 - 08:34

    Ich würde die Ing Diba empfehlen.
    Nicht nur dass sie die Bank mit der längsten Erfahrung im Onlinebanking ist, sie ist auch die transparenteste.

    Außerdem hast du hier nicht nur die Möglichkeit per Onlinebanking deine Geschäfte abzuwickeln, sondern auch per Telefon oder sogar Brief, wenn mal alle Stricke reißen.

    Gruß
    Andi

  6. Re: Kontoempfehlung?

    Autor: d0p3fish 06.06.16 - 09:46

    Ing Diba.

    Größere Bargeldauszahlungen laufen meistens über eine Reisebank in deiner Nähe.
    Mit der kostenlosen VISA Kreditkarte kannst du überall kostenlos Geld abheben.
    Mit der Giro Karte mach ich nur die Einkäufe und Tanken.

    Nur Kredit würde ich dort keinen mehr versuchen. Trotz regelmäßigem Einkommen, trotz Festanstellung, trotz Bürgen (Beamter) haben sie abgelehnt.

  7. Re: Kontoempfehlung?

    Autor: KloinerBlaier 06.06.16 - 19:42

    a.ehrenforth schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich würde die Ing Diba empfehlen.
    > Nicht nur dass sie die Bank mit der längsten Erfahrung im Onlinebanking
    > ist, sie ist auch die transparenteste.
    >
    > Außerdem hast du hier nicht nur die Möglichkeit per Onlinebanking deine
    > Geschäfte abzuwickeln, sondern auch per Telefon oder sogar Brief, wenn mal
    > alle Stricke reißen.
    >
    > Gruß
    > Andi

    Also die ING DiBa hat sicherlich die längste Erfahrung als Direktbank, ich denke aber was Online-Banking betrifft ist die netbank noch n Tick älter.

    Würde dir zur comdirect-Bank raten. Da kann man vernünftig Bargeld einzahlen, war für mich als Student immer sehr praktisch.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Continental AG, Eschborn, Regensburg
  2. Bosch Software Innovations GmbH, Waiblingen, Immenstaad
  3. Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg
  4. Robert Bosch GmbH, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 10,00€
  2. 14,99€
  3. 7,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Starcraft Remastered im Test: Klick, klick, klick, klick, klick als wär es 1998
Starcraft Remastered im Test
Klick, klick, klick, klick, klick als wär es 1998
  1. Blizzard Der Name Battle.net bleibt
  2. Starcraft Remastered "Mit den Protoss kann man seinen Gegner richtig nerven!"
  3. E-Sport Blizzard nutzt Gamescom für europäische WoW-Finalspiele

Fujitsu Lifebook U937 im Test: 976 Gramm reichen für das fast perfekte Notebook
Fujitsu Lifebook U937 im Test
976 Gramm reichen für das fast perfekte Notebook
  1. DLU Fujitsu entwickelt Deep-Learning-Chips

Game of Thrones: Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
Game of Thrones
Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
  1. HBO Nächste Episode von Game of Thrones geleakt
  2. Hack Game-of-Thrones-Skript von HBO geleakt
  3. Game of Thrones "Der Winter ist da und hat leider unsere Server eingefroren"

  1. Linksys WRT32X: Gaming-Router soll Ping um bis zu 77 Prozent reduzieren
    Linksys WRT32X
    Gaming-Router soll Ping um bis zu 77 Prozent reduzieren

    Gamescom 2017 Der WRT32X ist ein Router speziell für Spieler. Neben den üblichen Anschlüssen soll er den Lag in Spielen deutlich reduzieren. Das gelingt durch Traffic-Priorisierung und die Killer Networking Engine - vorausgesetzt der Client hat eine passende Netzwerkkarte.

  2. Mainframe-Prozessor: IBMs Z14 mit 5,2 GHz und absurd viel Cache
    Mainframe-Prozessor
    IBMs Z14 mit 5,2 GHz und absurd viel Cache

    Hot Chips 29 Bis zu 240 Kerne und 32 Terabyte pro Rack: IBMs neuer Z14-Mainframe ist ein Gigant für Online-Transaktionen. Die Z14-Prozessoren sind riesig und benötigen bis zu 500 Watt.

  3. Android-App für Raspberry programmieren: werGoogelnKann (kann auch Java)
    Android-App für Raspberry programmieren
    werGoogelnKann (kann auch Java)

    Mit einer eigenen App lässt sich ein Raspberry Pi komfortabel mit dem Smartphone bedienen. Doch wie aufwendig ist es für einen Java-Anfänger, ein solches Android-Programm selbst zu schreiben?


  1. 12:45

  2. 12:30

  3. 12:05

  4. 12:00

  5. 11:52

  6. 11:27

  7. 11:03

  8. 10:48