Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ohne Flash und Silverlight: Netflix…

Kodi support

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Kodi support

    Autor: John2k 23.03.17 - 15:53

    Wäre schön wenn jemand das ganze brauchbar in Kodi integrieren würde. Dann könnte ich die Playstation endlich auslassen.
    Die Netflix Oberfläche ist nicht so der Burner und mir fehlen die Titelmelodien der Serien :-)

  2. Re: Kodi support

    Autor: Gormenghast 23.03.17 - 17:00

    Die Zukunft sieht rosig aus:
    https://linuxundich.de/gnu-linux/kodi-bekommt-mit-libreelec-9-0-ein-neues-netflix-plugin/

    Dann wird es nur noch bei Umstellungen des API Probleme geben.

    PS: Schön auch, dass mit Leia LibRetro Einzug halten soll.

  3. Re: Kodi support

    Autor: John2k 24.03.17 - 11:47

    Gormenghast schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Zukunft sieht rosig aus:
    > linuxundich.de
    >
    > Dann wird es nur noch bei Umstellungen des API Probleme geben.
    >
    > PS: Schön auch, dass mit Leia LibRetro Einzug halten soll.

    Das wäre mal ein traum :-)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deutsche Forschungsgemeinschaft e. V., Bonn
  2. OEDIV KG, Bielefeld
  3. via 3C - Career Consulting Company GmbH, Hamburg, Hannover, Köln (Home-Office)
  4. NOVENTI Health SE, Mannheim (Home-Office möglich)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 149,90€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. HP 34f Curved Monitor für 389,00€, Acer 32 Zoll Curved Monitor für 222,00€, Seasonic...
  3. (u. a. Star Wars Battlefront 2 für 9,49€, PSN Card 20 Euro für 18,99€)
  4. 769,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Inside Bill's Brain rezensiert: Nicht nur in Bill Gates' Kopf herrscht Chaos
Inside Bill's Brain rezensiert
Nicht nur in Bill Gates' Kopf herrscht Chaos

Einer der erfolgreichsten Menschen der Welt ist eben auch nur ein Mensch: Die Netflix-Doku Inside Bill's Brain - Decoding Bill Gates zeichnet das teils emotionale Porträt eines introvertierten und schlauen Nerds, schweift aber leider zu oft in die gemeinnützige Arbeit des Microsoft-Gründers ab.
Eine Rezension von Oliver Nickel

  1. Microsoft Netflix bringt dreiteilige Dokumentation über Bill Gates

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

  1. 4G: Telekom nimmt 4.500 LTE-Antennen in Betrieb
    4G
    Telekom nimmt 4.500 LTE-Antennen in Betrieb

    Die Telekom hat ihr LTE-Netz weiter verbessert. Zugleich sind 30.000 Standorte für 5G vorbereitet.

  2. Tiger Lake: Intel bestätigt 10-nm-Desktop-CPUs
    Tiger Lake
    Intel bestätigt 10-nm-Desktop-CPUs

    Einen Bericht, dass Intel überhaupt keine 10-nm-Desktop-Prozessoren veröffentlichen werde, hat der Hersteller schnell dementiert. Offen bleibt, wie diese CPUs aussehen werden - erinnert sei an Broadwell. Derweil plant Intel für 2020, acht Threads bei den Core i3 freizuschalten.

  3. Blink XT2: Amazon bringt Überwachungskamera mit zweijähriger Laufzeit
    Blink XT2
    Amazon bringt Überwachungskamera mit zweijähriger Laufzeit

    Die neue Blink XT2 kann im Überwachungsmodus zwei Jahre lang mit einem Satz AA-Batterien betrieben werden. Zudem hat Amazon die Bewegungserfassung mit konfigurierbaren Aktivitätszonen verbessert. Aufnahmen landen direkt im Cloud-Speicher, für den nicht extra gezahlt werden muss.


  1. 11:15

  2. 11:00

  3. 10:47

  4. 10:32

  5. 10:16

  6. 09:00

  7. 08:28

  8. 16:54