Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Oliver Stones Film Snowden…

NSA kann Snowden dankbar sein... jetzt haben die Terroristen Paranoia

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. NSA kann Snowden dankbar sein... jetzt haben die Terroristen Paranoia

    Autor: Friedhelm 22.09.16 - 15:33

    Niemand ist mehr sicher, das hat Snowden gezeigt. Und die NSA kommt überall rein.

    Die Terroristen haben Paranoia, weil sie selbst da etwas sehen wo nichts ist, und sehen nur wie um sie herum immer mehr ihrer Fanatiker verhaftet oder getötet werden. Und noch etwas... jetzt wo sie sich von der NSA verfolgt wissen... verschlüsseln sie ihre Kommunikation, was zusätzlich auffällt und der NSA es noch einfacher macht die Leute aus der Masse herauszufiltern.

    Sie machen Fehler, so wie 1972 Spassky gegen Bobby Fischer, als Bobby Fischer plötzlich ab dem 3. Spiel einen vollkommen irritierenden Zug machte, und Spassky zu Fehlern zwang. Ihm wurde klar, das seine zuvor einstudierte Strategie gegen Bobby Fischer nicht mehr aufging und wurde unsicher... verlor die Weltmeisterschaft deutlich.

    So hat Mainz 05, als sie in die Bundesliga aufstiegen, es mit ihren übermächtigen Gegnern gemacht... ein unvorhersehbares, unberechenbares Feuerwerk abgebrannt... und Stand plötzlich in der Winterpause als Halbzeitmeister da.

    Es ist gut das es die NSA gibt... aber auch gut wenn sie ab und zu einen Tritt in den Hintern bekommt. Und es ist ein Skandal das man überhaupt darüber nachdenkt Snowden zur Rechenschaft zu ziehen, wenn die NSA Gesetze gebrochen hat. Denn das ist genauso albern, wie den Datenklau zu verurteilen, den Steuerhinterzeiher auffliegen lässt. Der Datenklau müsste mit einer Million Euro belohnt, und Snowden mit dem Friedensnobelpreis ausgezeichnet werden.



    7 mal bearbeitet, zuletzt am 22.09.16 15:45 durch Friedhelm.

  2. Re: NSA kann Snowden dankbar sein... jetzt haben die Terroristen Paranoia

    Autor: Niaxa 22.09.16 - 17:32

    Und was ist mit mir? Ich habe das lange vor snowden gesagt. Da war ich für die Zuhörer dann der Verschwörungstheoretiker. Heute bin ich der Naivling wenn ich nicht viel drauf gebe. Wenn ich was drauf gebe bin ich der Aluhutträger und Paranoiakid.

    Ja verdammt noch mal was den nun??? Ich finde jetzt langsam keine Schublade mehr.

  3. Re: NSA kann Snowden dankbar sein... jetzt haben die Terroristen Paranoia

    Autor: Auspuffanlage 22.09.16 - 17:33

    Friedhelm schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Niemand ist mehr sicher, das hat Snowden gezeigt. Und die NSA kommt überall
    > rein.
    >
    > Die Terroristen haben Paranoia, weil sie selbst da etwas sehen wo nichts
    > ist, und sehen nur wie um sie herum immer mehr ihrer Fanatiker verhaftet
    > oder getötet werden. Und noch etwas... jetzt wo sie sich von der NSA
    > verfolgt wissen... verschlüsseln sie ihre Kommunikation, was zusätzlich
    > auffällt und der NSA es noch einfacher macht die Leute aus der Masse
    > herauszufiltern.
    >
    > Denn das ist genauso albern, wie den Datenklau zu
    > verurteilen, den Steuerhinterzeiher auffliegen lässt. Der Datenklau müsste
    > mit einer Million Euro belohnt, und Snowden mit dem Friedensnobelpreis
    > ausgezeichnet werden.

    Da möchte ich auch mal was zu sagen:
    Es ist nicht albern den Datenklau zu verhindern. Es geht hier immerhin um Diebstahl welches soweit ich mich recht erinner eine Straftat ist! "Der Datenklau müsste mit einer Million Euro belohnt,..." das müsste er DEFINITIV NICHT denn wie bereits vorher erwähnt Straftat!
    Angenommen jemand begeht einen Mord, damit sein Freund (der das Ansehen muss) alle Steuersünder verpetzt, gehört das dann immernoch belohnt?

    Nur mal so als Info: Die Grenzen was Legal ist ziehst nicht du! Dafür gibt es Gesetze.

    Und zum Abschluss (weil ich mir nicht sicher bin ob du nur trollen willst)
    "Und die NSA kommt überall rein."

    Auch das kommt sie definitiv NICHT! Zumindest nicht ohne fremde Hilfe (Amerikanische Gesetzgeber) Ich verweise hier nur auf die Exportbeschränkung von Kryptographie (Wikipedia Kryptographie Abschnitt Kryptographie und Recht)

    Ich kann wirklich nur jedem raten sich das einmal durchzulesen und weiter zu forschen (1. es ist interessant, 2. bekommen dann einige mitleser von euch eine ganz andere Sicht).
    Übrigens leistet die NSA auch einen positiven Beitrag zur Gesellschaft: SELinux, Kryptographie. Mehr fällt mir nicht ein.

  4. Re: NSA kann Snowden dankbar sein... jetzt haben die Terroristen Paranoia

    Autor: Niaxa 22.09.16 - 18:17

    Die Daten die die NSA haben will bekommt sie auch.

    Und jetzt die Frage. Weil ich es schon wieder zum abfeiern witzig finde... Wenn die NSA sich bei Datenströmen bedient ist es für den allgemeinen Pöbel also Diebstahl? Und wenn der allgemeine Pöbel sich im Internet bedient und Filme Musik etc. zieht bis zum abwinken, dann ist das das freie Internet?

    Entscheidet euch mal.

  5. Re: NSA kann Snowden dankbar sein... jetzt haben die Terroristen Paranoia

    Autor: Auspuffanlage 22.09.16 - 19:23

    Niaxa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Daten die die NSA haben will bekommt sie auch.
    >
    > Und jetzt die Frage. Weil ich es schon wieder zum abfeiern witzig finde...
    > Wenn die NSA sich bei Datenströmen bedient ist es für den allgemeinen Pöbel
    > also Diebstahl? Und wenn der allgemeine Pöbel sich im Internet bedient und
    > Filme Musik etc. zieht bis zum abwinken, dann ist das das freie Internet?
    >
    > Entscheidet euch mal.

    MOMENT!
    Ich habe nie geschrieben, dass es Diebstahl ist wenn die NSA sich an Datenströmen bedient, es ging hier um Steuersünder-CD.
    Was das Musik und Filme ziehen angeht - je nach Lizenz Urheberrecht - kann es illegal sein und auch eine Straftat.

    Mit was für Menschen verkehrst du? Die dich als Spinner darstellen, statt zu überprüfen was du erzählst? Da würde ich mir an deiner Stelle ein paar Gedanken macchen.
    PS: Willkommen im Club der anderen ;)

  6. Re: NSA kann Snowden dankbar sein... jetzt haben die Terroristen Paranoia

    Autor: User_x 22.09.16 - 22:08

    Niaxa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Daten die die NSA haben will bekommt sie auch.
    >
    > Und jetzt die Frage. Weil ich es schon wieder zum abfeiern witzig finde...
    > Wenn die NSA sich bei Datenströmen bedient ist es für den allgemeinen Pöbel
    > also Diebstahl? Und wenn der allgemeine Pöbel sich im Internet bedient und
    > Filme Musik etc. zieht bis zum abwinken, dann ist das das freie Internet?
    >
    > Entscheidet euch mal.

    na das eine ist auch wie das andere unerwünscht. man möchte aber dass die nsa sich bediehnt während copyright geachtet werden soll...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Schwäbisch Hall Kreditservice GmbH, Schwäbisch Hall
  2. S. Siedle & Söhne Telefon- und Telegrafenwerke OHG, Freiburg im Breisgau
  3. tresmo GmbH, Augsburg
  4. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Bad Homburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 529€
  2. (u. a. beide Spiele zu Ryzen 9 3000 oder 7 3800X Series, eines davon zu Ryzen 7 3700X/5 3600X/7...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Facebook Horizon ausprobiert: Social-VR soll kommen, um zu bleiben
Facebook Horizon ausprobiert
Social-VR soll kommen, um zu bleiben

Mit Horizon entwickelt Facebook eine virtuelle Welt, um Menschen per VR-Headset zusammenzubringen. Wir haben Kevin vermöbelt, mit Big Alligator eine Palme gepflanzt und Luftkämpfe um bunte Fahnen ausgetragen.
Von Marc Sauter

  1. VR-Rundschau Mit Vader auf die dunkle Seite des Headsets
  2. Virtual Reality HTC Vive Cosmos bietet 1.440 x 1.700 Pixel pro Auge
  3. Anzeige Osrams LEDs und Sensoren machen die virtuelle Welt realer

Inside Bill's Brain rezensiert: Nicht nur in Bill Gates' Kopf herrscht Chaos
Inside Bill's Brain rezensiert
Nicht nur in Bill Gates' Kopf herrscht Chaos

Einer der erfolgreichsten Menschen der Welt ist eben auch nur ein Mensch: Die Netflix-Doku Inside Bill's Brain - Decoding Bill Gates zeichnet das teils emotionale Porträt eines introvertierten und schlauen Nerds, schweift aber leider zu oft in die gemeinnützige Arbeit des Microsoft-Gründers ab.
Eine Rezension von Oliver Nickel

  1. Microsoft Netflix bringt dreiteilige Dokumentation über Bill Gates

Banken: Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT
Banken
Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT

Ob Deutsche Bank, Commerzbank oder DKB: Immer wieder wackeln Server und Anwendungen bei großen Finanzinstituten. Viele Kernbanksysteme sind zu alt für aktuelle Anforderungen. Die Branche sucht nach Auswegen.
Eine Analyse von Manuel Heckel

  1. Bafin Kunden beklagen mehr Störungen beim Online-Banking
  2. PSD2 Giropay soll bald nahezu allen Kunden zur Verfügung stehen
  3. Klarna Der Schrecken der traditionellen Banken

  1. China: Internetanschluss oder Telefonnummer nur gegen Gesichtsscan
    China
    Internetanschluss oder Telefonnummer nur gegen Gesichtsscan

    In China soll es ab Dezember Telefonnummern oder Internet-Anschlüsse nur noch mit Identitätsfeststellung per Gesichtserkennung geben. Eine entsprechende Regelung wurde kürzlich erlassen und soll auch für bereits registrierte Anschlüsse gelten.

  2. Nach Attentat in Halle: Seehofer möchte "Gamerszene" stärker kontrollieren
    Nach Attentat in Halle
    Seehofer möchte "Gamerszene" stärker kontrollieren

    Nach dem rechtsextremistisch motivierten Attentat in Halle gibt Bundesinnenminister Horst Seehofer in einem Interview der "Gamerszene" eine Mitschuld und kündigte mehr Überwachung an. Kritiker werfen ihm eine Verharmlosung des Rechtsextremismus und Inkompetenz vor.

  3. Siri: Apple will Sprachbefehle wieder auswerten
    Siri
    Apple will Sprachbefehle wieder auswerten

    Nach einem weltweiten Stopp möchte Apple die Sprachbefehle der Siri-Nutzer wieder auswerten - diesmal jedoch mit expliziter Zustimmung durch den Nutzer. Das gilt allerdings nur für Audioaufnahmen, die in Text umgewandelten Mitschnitte möchte Apple weiter ungefragt auswerten.


  1. 15:37

  2. 15:15

  3. 12:56

  4. 15:15

  5. 13:51

  6. 12:41

  7. 22:35

  8. 16:49