Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Online-Banking: Number26 lässt Kunden…

Online-Banken ist Unsicher!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Online-Banken ist Unsicher!

    Autor: WebWizard 03.08.16 - 16:49

    Deswegen gehe ich persönlich immer hinein für solche dinger.

  2. Re: Online-Banken ist Unsicher!

    Autor: FattyPatty 03.08.16 - 17:27

    Bei meinen Eltern in der Kleinstadt hat die Spaßkasse den Überweisungsautomaten abgebaut. Da geht nur noch online...

  3. Re: Online-Banken ist Unsicher!

    Autor: DragonHunter 03.08.16 - 18:06

    WebWizard schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Deswegen gehe ich persönlich immer hinein für solche dinger.


    Das Leben ist auch unsicher.
    Das größte Sicherheitsrisiko ist und bleibt der Anwender.
    Ohne Brain.exe ist alles im Internet hochrisikobehaftet.

    Ich mache seit knapp 10 Jahren nur noch Online-Banking...
    Mir wurde noch nicht einmal die Identität geklaut oder das Konto gehackt... wieso nur?
    Einmal ists die Wahl der Bank: Dass die Postbank eins der sichersten Online-Banking-Portale hat wurde mehrfach in Tests bestätigt. Dann habe ich eine umfangreiche Sicherheitsinfrastruktur zuhause (Aktuelles Anti-Malware-Programm, aktuelle Router-Firmware, aktuelles OS, aktuelle Browser)...
    Wenn man dann ab und zu Brain.exe startet, ists nich annähernd so wild, wie gerne sensationsgeil behauptet wird.

  4. Re: Online-Banken ist Unsicher!

    Autor: FullMoon 03.08.16 - 18:22

    Ich, normalerweise Windows-User für alles Alltägliche, nutze aufgrund von Paranoia für OnlineBanking NUR Linux. Auf der Maschine wird auch nichts anderes gemacht, sie wird nur bei Bedarf eingeschaltet und vor dem Banken stets geupdatet.

  5. Re: Online-Banken ist Unsicher!

    Autor: ChevalAlazan 03.08.16 - 18:29

    WebWizard schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Deswegen gehe ich persönlich immer hinein für solche dinger.

    Und dann wird dir hinterrücks das Geld geklaut, weil zwar du so vorsichtig bist, die Bank aber noch mit Computern von 1990 arbeitet.

    Die letzten "Datenlecks" bei Banken entstanden ALLE durch Fehler bei den Banken. Es ist also völlig egal, ob du am Computer oder am Schalter Geld abhebst oder überweist - auf die wirklichen Sicherheitsprobleme hast du als Kunde keinen Einfluss drauf.

  6. Re: Online-Banken ist Unsicher!

    Autor: FattyPatty 03.08.16 - 18:48

    Ich mach nun auch seit über 10 Jahren online Banking, sogar noch tanliste only. Nie was passiert!

  7. Re: Online-Banken ist Unsicher!

    Autor: M.P. 03.08.16 - 19:37

    Und der Bankmitarbeiter sitzt dann an einem PC, um die Kundenwünsche zu erfüllen - und ist an die Bank-Zentrale per Internet verbunden...

  8. Re: Online-Banken ist Unsicher!

    Autor: Moe479 03.08.16 - 20:27

    andere bank oder selbst eine aufmachen.

  9. Re: Online-Banken ist Unsicher!

    Autor: Moe479 03.08.16 - 20:30

    auch nicht gut, was ist wenn durch das update sich eine lücke einschleicht?

    richtige/nachhaltige systeme funktionieren gleich richtig!

  10. Re: Online-Banken ist Unsicher!

    Autor: FreiGeistler 03.08.16 - 21:08

    > richtige/nachhaltige systeme funktionieren gleich richtig!
    Live-USB-Linux und über Dillo (kein js) sollte es Sicherheitstechnisch für ein paar Jahrzehnte reichen. Oder bis die Bank online Kernfunktionalitäten nur noch mit js kann. Meine bisher nicht :-)

  11. Re: Online-Banken ist Unsicher!

    Autor: FullMoon 03.08.16 - 22:01

    Ja, das stimmt, man ist niemals "sicher".
    ABER: Wenn man in die Filliale geht und ein Mitarbeiter dort für einen Transaktionen ausführt, dann haftet in jedem Fall die Bank, wenn was "gehackt"/gelaut/whatever wird.
    Und das Entscheidende ist doch, dass man sein Geld wieder bekommt.

    Wenn ich zuhause auf meinem PC banke und es passiert was, hätte ich die Sorge, dass sich die Bank rausreden will, es wäre meine Schuld, mein PC wäre unsicher und den Schaden nicht erstattet.

    Früher habe ich auch bewusst kein Online Banking haben/machen wollen. Wollte natürlich aber auch nicht Überweisungsträger per Hand ausfüllen müssen und in nen Briefkasten werfen. Das war mir auch zu oldschool. Also habe ich immer den Automaten in der Filliale genutzt, obwohl ich in dem Wissen war, dass dieses technische Gerät auch manipuliert werden könnte.
    Aber da hier die Bank für Schutz verantwortlich ist und im Schadensfall ich mein Geld wieder bekommen würde, konnte ich trotzdem ruhig schlafen.

  12. Re: Online-Banken ist Unsicher!

    Autor: sadfad 04.08.16 - 08:47

    FullMoon schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Wenn ich zuhause auf meinem PC banke und es passiert was, hätte ich die
    > Sorge, dass sich die Bank rausreden will, es wäre meine Schuld, mein PC
    > wäre unsicher und den Schaden nicht erstattet.


    Viele Online Banken sichern dich doch mittlerweile ab. Sobald was von deinem Konto "geklaut" bzw. unbefugter Zugriff stattgefunden hat, musst du nur eine Anzeige bei der Polizei machen und die Bank erstattet dir das Geld zurück.

  13. Re: Online-Banken ist Unsicher!

    Autor: Anonymer Nutzer 04.08.16 - 08:58

    DragonHunter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann habe ich
    > eine umfangreiche Sicherheitsinfrastruktur zuhause (Aktuelles
    > Anti-Malware-Programm, aktuelle Router-Firmware, aktuelles OS, aktuelle
    > Browser)...

    Das ist keine "umfangreiche Sicherheitsinfrastruktur", sondern einfache Standard-IT-Ausrüstung. Fingerabdruck- und Iris-Scanner, Zwei-Faktor-Hardware-Authentifizierung mit Ausweiskarten und dergleichen, das ist Sicherheitsinfrastruktur.

    Anti-Malware schützt auch nur vor Sachen, die es schon kennt, eine Routerfirmware schützt nicht bei Usernamen und Passwörtern wie "admin/admin" oder "0000". Und sich selbst aktualisierende Browser und Betriebssysteme haben wir schon seit Windows XP.

    Ich lobe mir da mein Windows-RT-Tablet. Auf dem läuft buchstäblich keine Software, nicht mal Malware (etwas gutes muss dieses Fiasko ja haben). Damit ist Onlinebanking so sicher wie sonst nix. ;-)

  14. Re: Online-Banken ist Unsicher!

    Autor: Anonymer Nutzer 04.08.16 - 09:03

    FreiGeistler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Live-USB-Linux

    Asus hat (oder hatte) ein ins Motherboard "integriertes" Linux, in das man booten kann/konnte. Inklusive Firefox und ohne Zugriff auf Festplatte und dergleichen. Sogar schreibgeschützt, IIRC. Ziemlich lahm aber für Banking würde es ausreichen, da nach einem Neustart alle Daten weg sind, man startet immer in den Werkseinstellungen.

  15. Re: Online-Banken ist Unsicher!

    Autor: OhYeah 04.08.16 - 10:41

    Glückwunsch, machen hier seit über 12 Jahren Onlinebanking. Da wusste noch nicht mal jemand, was das ist. Bisher gab es kein einziges Problem.

    Swag

  16. Re: Online-Banken ist Unsicher!

    Autor: razer 04.08.16 - 13:05

    und nutzt vielleicht IE8 auf WinXP weil die admins keine updates machen wollen

  17. Re: Online-Banken ist Unsicher!

    Autor: tpkroke 04.08.16 - 13:21

    Also ich hatte komplett neues Internetbank-Konto einer bekannten holländischen Bank eröffnet und 1 Tag nachdem ich die Karten zu Hause hatten wurde mir per Hack 1000¤ falsch abgezogen von "Opodo". Die Fa. Opodo wiederum teilte mit, dass die Abbuchung nicht über Sie veranlasst wurde.

    Zur Polizei Anzeige.
    Diese meinten vermutlich Hacker aus dem Ausland mit minimalen Chancen diese dinghaft zu machen.

    Hatte 2 Wochen gedauert bis die Bank mir den Betrag rücküberwiesen hatte (aber mit Vorbehalt), bin gespannt was hier noch kommt.

  18. Re: Online-Banken ist Unsicher!

    Autor: razer 04.08.16 - 16:50

    mhm ich nutze seit meinem ersten bankkonto ausschließlich onlinebanking (8 jahre mit dem heutigen tag). Seit 2 Jahren nutze ich auch MyGeorge, die innovativste Deutschsprachige WebApp der letzten 10 Jahre meiner meinung nach. Webbanking mit purem Javascript, wahnsinnig guter Organisation, perfektem design und schnellen reaktionszeiten. Hatte noch nie einen Cent der in die falsche Richtung ging.

  19. Re: Online-Banken ist Unsicher!

    Autor: Spawn182 05.08.16 - 10:18

    Nutze Online Banking, seit dem es angeboten wird. Geschäftlich und privat, dass auf ganz normalen Systemen und es gab noch nie Schwierigkeiten.

    Ich glaube einige Leute haben echt eine stark ausgeprägte Paranoia und lesen zu viel Bild Zeitung (oder andere IT Medien). Packt ihr eurer Bargeld auch in euren Gürtel oder ne Geheimtasche in der Unterhose? Traut ihr euch überhaupt mit Wertsachen (Schlüssel/Fon etc) aus dem Haus?

  20. Re: Online-Banken ist Unsicher!

    Autor: M.P. 12.08.16 - 15:38

    > Packt ihr eurer Bargeld auch in euren Gürtel oder ne Geheimtasche in der Unterhose?

    Das letzte Mal habe ich das gemacht, als ich mit InterRail-Ticket und Rucksack in dürftig beleuchteten Nachtzügen durch Europa gefahren bin - Jahrzehnte her ...

    Nun quengelt mein Sohn... Man sollte nicht zu viel von seinen Jugendabenteuern erzählen ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Weleda AG, Schwäbisch Gmünd
  2. über PT Personal Trust GmbH, Hamburg (Home-Office möglich)
  3. STRABAG BRVZ GMBH & CO.KG, Stuttgart
  4. Hochschule für Technik Stuttgart University of Applied Sciences, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,31€
  2. 2,69€
  3. (-67%) 17,99€
  4. 2,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Google Game Builder ausprobiert: Spieldesign mit Karten statt Quellcode
Google Game Builder ausprobiert
Spieldesign mit Karten statt Quellcode

Bitte Bild wackeln lassen und dann eine Explosion: Solche Befehle als Reaktion auf Ereignisse lassen sich im Game Builder relativ einfach verketten. Der Spieleeditor des Google-Entwicklerteams Area 120 ist nicht nur für Einsteiger gedacht - sondern auch für Profis, etwa für die Erstellung von Prototypen.
Von Peter Steinlechner

  1. Spielebranche Immer weniger wollen Spiele in Deutschland entwickeln
  2. Aus dem Verlag Neue Herausforderungen für Spieler und Entwickler

Galaxy Note 10 im Hands on: Samsungs Stift-Smartphone kommt in zwei Größen
Galaxy Note 10 im Hands on
Samsungs Stift-Smartphone kommt in zwei Größen

Samsung hat sein neues Android-Smartphone Galaxy Note 10 präsentiert - erstmals in zwei Versionen: Die Plus-Variante hat ein größeres Display und einen größeren Akku sowie eine zusätzliche ToF-Kamera. Günstig sind sie nicht.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Werbung Samsung bewirbt Galaxy Note 10 auf seinen Smartphones
  2. Smartphone Samsung präsentiert Kamerasensor mit 108 Megapixeln
  3. Galaxy Note 10 Samsung korrigiert Falschinformation zum Edelstahlgehäuse

Probefahrt mit Mercedes EQC: Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit
Probefahrt mit Mercedes EQC
Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit

Mit dem EQC bietet nun auch Mercedes ein vollelektrisch angetriebenes SUV an. Golem.de hat auf einer Probefahrt getestet, ob das Elektroauto mit Audis E-Tron mithalten kann.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. Freightliner eCascadia Daimler bringt Elektro-Lkw mit 400 km Reichweite
  2. Mercedes-Sicherheitsstudie Mit der Lichtdusche gegen den Sekundenschlaf
  3. Elektro-SUV Produktion des Mercedes-Benz EQC beginnt

  1. Verfassungsschutz: Einbruch für den Staatstrojaner
    Verfassungsschutz
    Einbruch für den Staatstrojaner

    Der Verfassungsschutz soll künftig auch Computer und Smartphones von Verdächtigen durchsuchen dürfen. Um Staatstrojaner zu installieren, sollen Wohnungseinbrüche erlaubt sein.

  2. Be emobil: Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt
    Be emobil
    Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt

    Der Ladenetzbetreiber Allego hat die Abrechnung der öffentlichen Ladestationen in Berlin umgestellt. Statt eines Pauschalpreises für den Ladevorgang zahlen Elektroautomobilisten in Zukunft nach geladener Strommenge.

  3. Segway-Ninebot: E-Scooter sollen autonom zur Ladestation fahren
    Segway-Ninebot
    E-Scooter sollen autonom zur Ladestation fahren

    Das Aufladen von E-Scootern ist für die Verleihdienste aufwendig und kostspielig. Daher könnten künftig Geister-Scooter durch die Städte rollen. Beim Kauf "normaler" E-Scooter gibt es derweil Verzögerungen.


  1. 14:28

  2. 13:20

  3. 12:29

  4. 11:36

  5. 09:15

  6. 17:43

  7. 16:16

  8. 15:55