Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Onlinepetition gegen Verbot von…

Onlinepetition FÜR "Killerspiele"

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Onlinepetition FÜR "Killerspiele"

    Autor: tjahkjjkjkjkkj 08.07.09 - 17:22

    Sollte man auch starten...
    Ich finde es einfach zum kotzen, dass jeder Computerspieler im Alter von 15-25 jahren als protentieller Amokläufer bezeichnet wird!

  2. Re: Onlinepetition FÜR "Killerspiele"

    Autor: KillerSpielVerächter 08.07.09 - 17:28

    Ich finde es zum kotzen, dass die tatsächlichen Gefahren von solchen Spielen mit so viel Inbrunst von Leuten wie dir mit so viel Ausdauer und durch eine verantwortungslose Verharmlosung heruntergespielt werden. Meine Meinung!

  3. Re: Onlinepetition FÜR "Killerspiele"

    Autor: KillerSpielVerächterVerächter 08.07.09 - 17:31

    du kannst dir deine meineung in den allerwertesten steken.
    in deuschland gibt es soo viele leute die spielen davon sind bis jetzt 3 sonderfälle ausgetickt.

  4. Re: Onlinepetition FÜR "Killerspiele"

    Autor: KillerSpielVerächter 08.07.09 - 17:37

    Um die paar Amokläufer gehts nicht. Solche Spiele tragen nachweislich zur Verrohung breiter Gesellschaftsschichten bei, wie man eindrucksvoll hier im Forum nachlesen kann. Dass ich noch keine Morddrohungen von euch bekommen habe liegt offensichtlich nur an Golems Forenregeln ...

  5. Re: Onlinepetition FÜR "Killerspiele"

    Autor: Der_müde_Joe 08.07.09 - 18:54

    KillerSpielVerächter schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Um die paar Amokläufer gehts nicht. Solche Spiele
    > tragen nachweislich zur Verrohung breiter
    > Gesellschaftsschichten bei, wie man eindrucksvoll
    > hier im Forum nachlesen kann. Dass ich noch keine
    > Morddrohungen von euch bekommen habe liegt
    > offensichtlich nur an Golems Forenregeln ...

    Es liegt wohl eher daran, daß Deine Vorurteile nicht wirklich zutreffen. Außerdem glaubst Du doch nicht wirklich, daß Dich jemand wirklich ernst nimmt.


  6. Re: Onlinepetition FÜR "Killerspiele"

    Autor: KillerSpielVerächter 08.07.09 - 19:07

    Glücklicher Weise und zum Wohle der Allgemeinheit nimmt euch mit eurer kleinen Popelpetition auch keiner ernst.

  7. Re: Onlinepetition FÜR "Killerspiele"

    Autor: Bloedsinn 08.07.09 - 19:17

    KillerSpielVerächter schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich finde es zum kotzen, dass die tatsächlichen
    > Gefahren von solchen Spielen mit so viel Inbrunst
    > von Leuten wie dir mit so viel Ausdauer und durch
    > eine verantwortungslose Verharmlosung
    > heruntergespielt werden. Meine Meinung!

    Dann nenne uns doch mal die "tatsächlichen Gefahren" für mich als volljährigen Bürger (und zwar nicht solche, die Du dir aus dem Ärmel holst). Würde mich doch mal interessieren, was mir so alles blühen kann.

  8. Re: Onlinepetition FÜR "Killerspiele"

    Autor: Loky 08.07.09 - 19:20

    Hey KSV, warum so verbittert? CSU´ler und du siehst die Felle davon schwimmen? Mach dich mal locker und sei nicht so verkrampft. Ich finde diese moderne Bewegung irgendwie erfrischend. Ich setz sogar noch einen drauf, ich geh zum nächsten Piratenstammtisch und hör mir mal wirklich an was die zu sagen haben ;)

    CSU, CDU und SPD dürfte ich mir die Wahlpropaganda und Volkspolemik jahrelang anhören, Zeit das endlich Menschen Politik mitgestalten, die im 21 Jahrhundert angekommen sind. Und nicht so wie deine Amigopartei nur auf ihrem fetten Arsch hocken bleibt und denkt das alle Bürger dieses Landes nur für ihr Wohlergehen verantwortlich sind.
    Killerspiele sind dabei so unwichtig wie ein Sack Reis der in China von der Ladefläche fällt. Es geht darum das die Menschen endlich aufwachen und sehen, was für ein Wahnsinn diese absolut kranke Schäublomanie ist, ein regelrechter politischer Amoklauf vollzeiht sich da! Das ist genauso verkehrt und falsch auf seine Art und Weise, wie der Amoklauf in Winnenden.
    Ewig Gestrige wie du, haben die gleichen Möglichkeiten wie die, die endlich neuen ehrlichen politischen Wind wollen - geh wählen und hör auf mit deiner billig kopierten Wahlpolemik.

    "Wer sich für zu klug hält um sich mit Politik zu beschäftigen, muss damit Leben, von Menschen regiert zu werden, die dümmer sind als er."

    Aristoteles

    Der Spruch is auch "geklaut", von der FDP. Aber er trifft bestens, auf die aktuelle Situation in unserem Land.

  9. Re: Onlinepetition FÜR "Killerspiele"

    Autor: Loky 08.07.09 - 19:32

    KSV, die tatsächlichen Gefahren liegen in einer Generation, die die Politik dieses Landes nur nach ihrem eigenen Interessen - nach Macht, Machterhalt und eigenen Privilegien - gestaltet und dies mit all ihr zur Verfügung stehenden Mitteln tut. Dabei sind wir schon längst in einer Zeit angekommen, in der die Mittel den Zweck heiligen und das ist auf seine Art und Weise genauso verkehrt und eine Gefahr zu Zeiten des Nationalsozialismus!

    Diesen Parteien ist es im grunde völlig wurscht ob dieses oder jenes Killerspiel verboten wird, diese oder jene Kinderpornographische Seite gesperrt wird, oder diese oder jene Datei illegal getauscht wird. Das interessiert sie erst, wenn einer ihrer Lobbykontakte sie darauf hinweist, ihnen die Richtung schmackhaft macht und ihnen dadruch mehr Macht und Geld in die Hände fliesst.
    Würde einer von uns so arbeiten wie die, wäre er sofort und umgehend arbeitslos und weg vom Fenster, oder hast du schonmal zig tausend Euro deines Unternehmens mir nichts, dir nichts im Ofen verbrannt. Weil is ja egal. Ich glaube nicht. Aber genau das passiert in diesem Land jedes Jahr, werden bis zu 30 Milliarden Euro verpulvert, weil die werten Herr und Damen Politiker haben ja genügend Vollidioten die jeden Scheiss glauben. Warum glaubst du das die Finanzkrise entstanden ist? Weil diese ganzen Politiker am Tropf dieser Banken, dieser Wirtschaftssektoren hängen und von ihnen unter der Hand geleitet und gelenkt werden - also gar nicht mehr in der Lage sind wirklich im Sinne der Demokratie und der Menschen dieses Landes Politik zu machen. Da sie erstmal ihren eigenen Arsch retten und dann dem Land lieber zuschauen wie es sich selbst aus der Patsche zieht, aber im Brustton der Überzeugung mit grossen Hundeaugen jedes Drama komentieren und in Wirklichkeit einen Scheissdreck drum scheren.

    Aber träum nur weiter. Auch du wirst aufwachen und dann ist der Katzenjammer gross ;)

  10. Re: Onlinepetition FÜR "Killerspiele"

    Autor: KillerSpielVerächter 08.07.09 - 19:58

    Hab nie im Leben irgendwas mit C oder F oder R oder D am Anfang gewählt und bin vermutlich sogar technik-affiner als du. Allerdings stehe ich nicht auf Gewalt und gewaltsame Tötungen, wie die meisten hier. Des Weiteren vermeide ich es seit Jahren sehr erfolgreich, mir idiotische Action-Games und Army-Werbung im Kino reinzuziehen. Schon allein aus Gründen des guten Geschmacks. Das hat natürlich zur Folge, dass man sich immer weiter von den perversen Sphären entfernt, in denen ihr euch so tagtäglich aufhaltet. Ich kann also gut nachvollziehen, dass ich gesellschaftlich außenstehend auf euch wirke. Allerdings kann ich nur immer wieder hervorheben, dass das u.A. auch mit meiner besseren geistigen Gesundheit und Fitness zu tun hat.

  11. Re: Onlinepetition FÜR "Killerspiele"

    Autor: KillerSpielVerächter 08.07.09 - 20:01

    Falls auch du auf Gewalt und gewaltsames Töten und Spiel, Fernsehen und Kino stehst, blüht dir nichts mehr. Dann bist du bereits in die kulturelle Degenerationsfalle getappt.

  12. Re: Onlinepetition FÜR "Killerspiele"

    Autor: Troller 08.07.09 - 20:05

    leg mal eine Studie vor, die allen Kriterien einer repräsentativen und aussagekräftigen Studie erfüllt, und objektiv und unwiderlegbar einen Zusammenhang zwischen "Killerspielen" und den damit propagierten "schlechten" Auswirkungen beweist. Sie sollte auch belegen, dass die Auswirkungen stärker sind, als durch entsprechend für Altersgruppen verfügbare Acrion und Horrofilme oder gewaltverherrlichende Musik...

  13. Re: Onlinepetition FÜR "Killerspiele"

    Autor: KillerSpielVerächter 08.07.09 - 20:05

    Loky schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ...
    > Diesen Parteien ist es im grunde völlig wurscht ob
    > dieses oder jenes Killerspiel verboten wird, diese
    > oder jene Kinderpornographische Seite gesperrt
    > wird, oder diese oder jene Datei illegal getauscht
    > wird. Das interessiert sie erst, wenn einer ihrer
    > Lobbykontakte sie darauf hinweist, ihnen die
    > Richtung schmackhaft macht und ihnen dadruch mehr
    > Macht und Geld in die Hände fliesst.
    > Würde einer von uns so arbeiten wie die, wäre er
    > sofort und umgehend arbeitslos und weg vom
    > Fenster, oder hast du schonmal zig tausend Euro
    > deines Unternehmens mir nichts, dir nichts im Ofen
    > verbrannt. Weil is ja egal. Ich glaube nicht. Aber
    > genau das passiert in diesem Land jedes Jahr,
    > werden bis zu 30 Milliarden Euro verpulvert, weil
    > die werten Herr und Damen Politiker haben ja
    > genügend Vollidioten die jeden Scheiss glauben.
    > Warum glaubst du das die Finanzkrise entstanden
    > ist? Weil diese ganzen Politiker am Tropf dieser
    > Banken, dieser Wirtschaftssektoren hängen und von
    > ihnen unter der Hand geleitet und gelenkt werden -
    > also gar nicht mehr in der Lage sind wirklich im
    > Sinne der Demokratie und der Menschen dieses
    > Landes Politik zu machen. Da sie erstmal ihren
    > eigenen Arsch retten und dann dem Land lieber
    > zuschauen wie es sich selbst aus der Patsche
    > zieht, aber im Brustton der Überzeugung mit
    > grossen Hundeaugen jedes Drama komentieren und in
    > Wirklichkeit einen Scheissdreck drum scheren.

    Du triffst den Nagel auf den Kopf. Und was mich zusätzlich noch total auf die Palme bringt: Den Pro-Killerspielern sind ihre Nebensächlichkeiten wichtiger. Zusätzlich merken sie nicht im geringsten, dass auch sie massiv instrumentalisiert werden. Die Anzahl der Zivildienstleistenden ist trotz tausendfach höherer Gefahr in echten Gefechten eingesetzt zu werden seit Jahren rückläufig. Schon allein das sollte zu denken geben ...

  14. Re: Onlinepetition FÜR "Killerspiele"

    Autor: KillerSpielVerächter 08.07.09 - 20:11

    Da du offensichtlich meine vorherigen Postings nicht richtig oder mit Puls 180 gelesen hast, hier noch einmal meine Meinung nur für dich: Ich halte Gewalt und gewaltsame Tötung in Spiele, Kino und Fernsehen alle für gleich gefährlich und verabscheue die gesellschaftliche Mitte, die dafür blind geworden ist. Die abwegigen Geisteshaltungen, die dadurch entwickelt werden fällt Leuten aus dieser Mitte (also dir und den meisten anderen) nicht einmal mehr annähernd aus, da ihr alle an der gleichen emotionalen Degeneration leidet. Ihr seid also emotional unfähig meinen Standpunkt zu verstehen. Punkt.

  15. Frage

    Autor: Hinterfrager 08.07.09 - 20:11

    Trittst du auch für das Verbot der Bibel ein? Kaum so ein grausames und gewaltverherrlichendes Buch gesehen.

  16. Re: Frage

    Autor: KillerSpielVerächter 08.07.09 - 20:12

    Religion ist nur was für arme Würstchen, die sich vor dem fürchten, was sie nicht verstehen.

  17. Re: Frage

    Autor: Hinterfrager 08.07.09 - 20:16

    Also alles verbieten was dir nicht passt?

  18. Re: Frage

    Autor: KillerSpielVerächter 08.07.09 - 20:19

    Eine Gesellschaft muss auch auf emotionale Hygiene achten. Das passiert zur Zeit nicht. das Ergebnis kann man allerorts auf der Welt sehen: unzivilisiertes Verhalten, dass durch die Medien forciert und manipuliert wird.

  19. Re: Frage

    Autor: Marx II. 08.07.09 - 20:19

    Selbst wenn das vom Prinzip her gar nicht so falsch ist, ist es echt asi, pauschal mehrere Milliarden Menschen zu beleidigen. An sachlicher Diskussion scheint Dir nichts zu liegen.

  20. Re: Frage

    Autor: Hinterfrager 08.07.09 - 20:22

    Du nutzt gerade ein Medium. Hast du nicht Angst dass du hier verdirbst?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Dataport, verschiedene Standorte
  2. SchoolCraft GmbH, St. Johann (Home-Office möglich)
  3. Dürr Systems AG, Bietigheim-Bissingen
  4. EnBW Energie Baden-Württemberg AG Holdin, Karlsruhe

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 79,00€
  2. 999,00€ + Versand
  3. (u. a. GTA 5 12,49€, GTA Online Cash Card 1,79€)
  4. (aktuell u. a. Dell-Notebook 519€, Dell USB-DVD-Brenner 34,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


In eigener Sache: Golem.de bietet Seminar zu TLS an
In eigener Sache
Golem.de bietet Seminar zu TLS an

Der Verschlüsselungsexperte und Golem.de-Redakteur Hanno Böck gibt einen Workshop zum wichtigsten Verschlüsselungsprotokoll im Netz. Am 24. und 25. September klärt er Admins, Pentester und IT-Sicherheitsexperten in Berlin über Funktionsweisen und Gefahren von TLS auf.

  1. In eigener Sache Zweiter Termin für Kubernetes-Seminar
  2. Leserumfrage Wie können wir dich unterstützen?
  3. In eigener Sache Was du schon immer über Kubernetes wissen wolltest

Endpoint Security: IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten
Endpoint Security
IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Tausende Geräte in hundert verschiedenen Modellen mit Dutzenden unterschiedlichen Betriebssystemen. Das ist in großen Unternehmen Alltag und stellt alle, die für die IT-Sicherheit zuständig sind, vor Herausforderungen.
Von Anna Biselli

  1. Datendiebstahl Kundendaten zahlreicher deutscher Firmen offen im Netz
  2. Metro & Dish Tisch-Reservierung auf Google übernehmen
  3. Identitätsdiebstahl SIM-Dieb kommt zehn Jahre in Haft

Raumfahrt: Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen
Raumfahrt
Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen

Seit Donnerstag senden die Satelliten des Galileo-Systems keine Daten mehr an die Navigationssysteme. SAR-Notfallbenachrichtigungen sollen aber noch funktionieren. Offenbar ist ein Systemfehler in einer Bodenstation die Ursache. Nach fünf Tagen wurde die Störung behoben.


    1. Uplay+: Ubisoft setzt weiter auf PC-Plattform
      Uplay+
      Ubisoft setzt weiter auf PC-Plattform

      Von Anno 1800 bis Zombi: Zum Start seines Abo-Angebots Uplay+ will Ubisoft mehr als 100 PC-Games anbieten. Der Download ist bereits möglich, spielen kann man aber erst ab Anfang September.

    2. Probefahrt mit Maxus EV80: Der chinesische E-Transporter zum Kampfpreis
      Probefahrt mit Maxus EV80
      Der chinesische E-Transporter zum Kampfpreis

      Golem.de hat mit dem Maxus EV80 einen chinesischen Elektrotransporter mit europäischer DNA getestet. Zwar ist der 3,5-Tonner konkurrenzlos günstig, doch im Winter warnt der Hersteller SAIC vor "barbarischen Aktionen" beim Laden.

    3. Faceapp: Russische App liegt im Trend und entfacht Datenschutzdebatte
      Faceapp
      Russische App liegt im Trend und entfacht Datenschutzdebatte

      Wie sehen Leute aus, wenn sie 80 Jahre alt sind? Die russische Spaß-App Faceapp kann dies und andere Effekte per Machine Learning mit einem Selfie zeigen. Die Software speichert allerdings das Quellbild auf eigenen Servern. In Verbindung mit dem Herkunftsland ruft das Kritiker und Analysten auf den Plan.


    1. 12:25

    2. 12:01

    3. 11:52

    4. 11:45

    5. 11:35

    6. 11:20

    7. 11:08

    8. 10:49