Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Onlinepetition "Killerspiele": Mehr…

@ Deinetwegen weg damit

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. @ Deinetwegen weg damit

    Autor: Darkowja 10.07.09 - 16:07

    Das ist eine Argumentation, die ich absolut nicht nachvollziehen kann. Wir sind hier in einem demokratischen Sozialstaat und sollten keine Kunst-/Kulturform für vollmündige (erwachsene) Menschen zu Gunsten des Jugendschutzes verbieten/zensieren.

    Die Schuld an den Amokläufen Deutschlands wird in letzter Zeit gerade aus Reihen der CDU/CSU und einiger Medien oft auf sogenannte „Killerspiele" geschoben, obwohl es keine Beweise für einen Kausalzusammenhang gibt.
    Eine Verschärfung des Jugendschutzes soll Amokläufe eindämmen. Das Verbot von Paintball und gewalthaltigen, interaktiven Medien ist mehrfach in der Diskussion.
    Dass eine mangelhafte Sozial- und Bildungspolitik und ein zweifelhaftes Waffenrecht eher die Verursacher der Tragödien sind, wird oft verschwiegen.
    Wir, als vollmündige, erwachsene Bürger, dürfen nicht zulassen, dass der Jugendschutz eine Beeinträchtigung von Kunst, Kultur und Persönlichkeitsrecht für Volljährige mit sich zieht!
    Der Staat versucht die Verantwortung der Eltern für das, was ihre Kinder konsumieren, auf staatliche Stellen zu übertragen und schädigt damit Wirtschaft und Kultur.

  2. Re: @ Deinetwegen weg damit

    Autor: Senf 10.07.09 - 16:22

    Hello Darkowja.

    Sehe ich genauso. Deshalb is mir auch egal, ob "Killerspiele" verboten werden oder nicht. Ich hinterfrage nur, ob die Darstellung und Interaktivierung von menschenverachtender Gewalt sein MUSS. Offensichtlich ja. Na gut, bitteschön.

    Und ob ein Kausalzusammenhang zwischen "Killerspielen" und Amokläufen besteht, wage ich nicht zu sagen. Wahrscheinlich nicht direkt, diese Schulamokläufer haben glaube ich ganz andere Probleme gehabt.

    Und trotzdem: Was - insbesondere junge - Menschen konsumieren, kann auch zu Beeinflussung führen! Ob es die Kinder sind, die nach dem Konsum von "Superman" seinerzeit vom Dach gesprungen sind oder verwirrte Jugendliche, die sich kleiden und stylen wie "Stars" im MTV-Clip.. wieso soll da ausgerechnet interaktive Gewalt KEINE Auswirkung auf die Psyche haben?

  3. Re: @ Deinetwegen weg damit

    Autor: Darkowja 10.07.09 - 16:29

    Doch, ich vermute, dass Horrorfilme, brutale Romane und bestimmte Ego-Shooter oder auch andere Spiele die Psyche Jugendlicher und Kinder negativ beeinflussen können.
    Deshalb sollten diese Medien nur an Volljährige verkauft werden. Aber nicht VERBOTEN werden. Und ich habe dich direkt angesprochen, weil du sagst, dir ist es egal. Wenn sie jetzt Schranz verbieten, ist es dir vllt. auch egal. Erst wenn sie etwas verbieten, was du gern konsumierst, erst dann würdest du was sagen, anstatt geschloßen gegen Verbote aufzustehen. Wenn du Hiphoper wärst und ich Punk und die würden HipHop verbieten wollen, würde ich mit dir aufstehen, obwohl ich HipHop HASSE. Weil ich für Meinungsfreiheit bin.
    Ich bin nicht unbedingt ein Fan von Ego-Shootern (außer Metroid und Fear), aber trotzdem bin ich gegen ein Verbot. Wer geistig voll entwickelt ist und voll im Leben steht, wird wahrscheinlich nicht durch einen Ego-Shooter Amok laufen.

    Deshalb mein vorheriger Text mit der Bildungspolitik, Sozialpolitik, Waffengesetze etc. pp.

    Schönes Wochenende, ich muss zum Konzert!

    MfG
    Rock on

  4. Re: @ Deinetwegen weg damit

    Autor: Ongi 10.07.09 - 16:54

    Hi Darkowja,

    Ich bin glaube ich aus Sicht der Politik bis auf mein Alter eine Tickende Zeitbombe :P. Den ich bin ambitionierter Jäger, und spiele manchmal wenns die Zeit zu lässt ein Ego-Shooter

    Natürrlich sieht die wirklichkeit anders aus und ich stehe voll in meinem Leben. Und habe auch ein so starken Hang zu realität das ich nicht hinter irgendetwas in Deckung springe wenn was umkippt oder der Gleichen.


    Ich stimme eigentlich sehr weit mit deiner Ansicht überrein bis auf ein Punkt nämlich Thema Waffenrecht. Den wir in Deutschland haben mit das schärfste Waffenrecht der Welt, im Gegensatz zu den Amerikanern wo im Verhältnis (300 mio Eionwohner zu ca. 80mio) genauso viele Amoklaufen.
    Aber nach deiner These sollten es doch weit aus mehr sein.

    Den wenn was willst du an dem Waffenrecht verschärfen ?
    In der Vergangenheit war nicht das Waffenrecht das Problem sondern ihre Umsetzung.
    Den auch ein schärferes Waffenrecht würde nichts an der Situaiton ändern das Leute, ich möchte sie hier mal als "Idioten" bezeichnen, die eine Pistole in einem nicht verschlossenen Schrank mit genug Munition für ein klein Krieg haben ändern.

    Eine Waffe darf so nicht rumliegen ob man nun alleine wohnt oder mit Kindern sie gehört in einen Tressor und sonst nirgendwo hin.
    Und die Leute die Kinder haben ob nun mit oder ohne Waffe im Haus sollten mal mit offen Augen ihre Kinder anschauen... und sich Fragen was sie tun können bzw. falsch gemacht haben, und nicht Medien die Schuld für ihr Versagen und das Versagen unser Geselschaft verantwortlich machen.

    Früher hat man sich Gladiatoren kämpfe angeschaut und die Kinder sind dort auch nicht mit einem 3 Zack durch die Städte gelaufen... und Wenn hätten sie ein hintern Hals bekommen und es wäre gute gewessen. Und nicht wie heute im Stuhlkreis mit einem Gesprächs besprochen.


    naja

    viel spaß noch : )

  5. Re: @ Deinetwegen weg damit

    Autor: Darkowja 13.07.09 - 10:59

    Danke für deinen aufrichtigen Kommentar.

    Ich würde Schußwaffen verbieten. Komplett.

    Versteh mich nicht falsch, ich verstehe die Schützenvereine und Jäger. Ist ja voll toll, wenn es laut wummst und so. Aber die Dinger haben dermaßen viel trauriges Potenzial. Ja, jetzt kann man mir vorhalten, dass man ja dann auch "Killerspiele" verbieten müsste und dass ich gegenüber den Sport- und Hobby-Schützen gemein bin. Aber ich sage dazu folgendes: Videospiele töten niemanden. Waffen schon. Gäbe es keine Schützenvereine, gäbe es in der BRD keine Amokläufe. Denn jeder Amokläufer hier war entweder im Schützenverein oder der Vater war darin und hatte eine Waffe. Und das ist für mich viel offensichtlicher als dass alle Amokläufer Videospiele gespielt haben - ich mein, wer zwischen 12 und 17 tut das nicht? Ohne Waffe kein Amoklauf. Wäre der Knilch mit nem Messer angerannt gekommen, hätte man ihn wenigstens stoppen können.

    Es gäbe für euch doch so viele andere Möglichkeiten. Paint Ball, Bogenschießen, Messerwerfen, Luftdruckpistole, Dosenwerfen, "Killerspiele" spielen. Warum also Tiere im Hobby töten oder mit echten Wummen auf Scheiben ballern?

    Ach ja, eins noch: Die USA stinkt.

  6. Re: @ Deinetwegen weg damit

    Autor: Lügner 13.07.09 - 11:35

    Darkowja schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Danke für deinen aufrichtigen Kommentar.
    >
    > Ich würde Schußwaffen verbieten. Komplett.
    Zum Glück hast Du nix zu sagen.

    > Versteh mich nicht falsch, ich verstehe die
    > Schützenvereine und Jäger. Ist ja voll toll, wenn
    > es laut wummst und so. Aber die Dinger haben
    > dermaßen viel trauriges Potenzial.

    Hab noch nie ein Gewehr weinen sehen ...

    > Ja, jetzt kann
    > man mir vorhalten, dass man ja dann auch
    > "Killerspiele" verbieten müsste und dass ich
    > gegenüber den Sport- und Hobby-Schützen gemein
    > bin. Aber ich sage dazu folgendes: Videospiele
    > töten niemanden. Waffen schon.

    Das ist sowas von falsch. WEDER Videospiele NOCH Waffen haben je einen Menschen getötet. Es waren, sind und werden immer Menschen sein, die (sich einer Waffe bedienen, wenn sie) Menschen töten.

    > Gäbe es keine
    > Schützenvereine, gäbe es in der BRD keine
    > Amokläufe. Denn jeder Amokläufer hier war entweder
    > im Schützenverein oder der Vater war darin und
    > hatte eine Waffe.

    Das ist ganz einfach Falsch. Informier Dich !

    > [...] Ohne Waffe kein Amoklauf. Wäre der Knilch mit nem Messer
    > angerannt gekommen, hätte man ihn wenigstens stoppen können.

    F A L S C H

    > Es gäbe für euch doch so viele andere
    > Möglichkeiten. Paint Ball, Bogenschießen,
    > Messerwerfen, Luftdruckpistole, Dosenwerfen,
    > "Killerspiele" spielen. Warum also Tiere im Hobby
    > töten oder mit echten Wummen auf Scheiben
    > ballern?

    Bist Du so dumm? Und "Jagen" ist doch kein Hobby ! Klar gibt es Hobby-Jäger, aber in erster Linie gilt es doch die Bestände zu kontrollieren.

    > Ach ja, eins noch: Die USA stinkt.

    Bist Du schonmal dort gewesen? Ich war schon in Indien ... DA stinkts !!

  7. Re: @ Deinetwegen weg damit

    Autor: Darkowja 13.07.09 - 12:05

    Ich fasse deinen Beitrag zusammen:

    Blablabla, Falsch, informier dich, blabla.


    Du hast nicht ein Argument genannt. Nicht eines. Und ja, es kann sein, dass einer der Amokläufe auch mit ner anderen Wumme gemacht wurde (Emstedden zum Beispiel). Jedoch weiß ich genau von Winnenden und Erfurt, dass bei Winnenden der Vater im Schützenverein war und seine Waffen dem Amokläufer dienten und Steinhäuser (Erfurt) war selbst ein sogenannter SPORTSCHÜTZE.

    Werd doch nicht gleich so aggressiv! Ich kann nunmal die Innen- und Außenpolitik der USA nicht unterstützen. Das ist MEINE Meinung. Ich hoffe, nicht alle, die Waffen besitzen, sind so wie du...

  8. Re: @ Deinetwegen weg damit

    Autor: Darkowja 13.07.09 - 12:13

    Achja, eins noch: Du sagtest "Waffen bringen niemanden um".
    Okay, wir machen nen Test. Erst werf ich dir Counter Strike 1.6 gegen den Kopf, danach schieß ich mit ner Walter PPK drauf.
    Was tötet? Das Computerspiel oder die Knarre?

    Ich nehme gern Wetten an.

  9. Re: @ Deinetwegen weg damit

    Autor: Lügner 13.07.09 - 12:15

    Darkowja schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich fasse deinen Beitrag zusammen:
    >
    > Blablabla, Falsch, informier dich, blabla.
    >
    > Du hast nicht ein Argument genannt. Nicht eines.

    Du doch auch nicht. Nur "Fakten", die nicht oder nicht ganz richtig sind.

    > Und ja, es kann sein, dass einer der Amokläufe
    > auch mit ner anderen Wumme gemacht wurde
    > (Emstedden zum Beispiel). Jedoch weiß ich genau
    > von Winnenden und Erfurt, dass bei Winnenden der
    > Vater im Schützenverein war und seine Waffen dem
    > Amokläufer dienten und Steinhäuser (Erfurt) war
    > selbst ein sogenannter SPORTSCHÜTZE.

    Und?

    > Werd doch nicht gleich so aggressiv! Ich kann
    > nunmal die Innen- und Außenpolitik der USA nicht
    > unterstützen. Das ist MEINE Meinung. Ich hoffe,
    > nicht alle, die Waffen besitzen, sind so wie du...

    Bin nicht aggresiv. Bin die Ruhe selbst. Hab nur gefragt, ob Du schonmal da warst. Und gesagt, daß ich das von Indien kenne, das mit dem stinken. Was ist daran aggresiv? (Und das sage ich in einem ganz ruhigen , ausgeglichenen Tonfall)

  10. Re: @ Deinetwegen weg damit

    Autor: Lügner 13.07.09 - 12:16

    Weder noch.

  11. Re: @ Deinetwegen weg damit

    Autor: Darkowja 13.07.09 - 12:24

    Öhm, ich meine den O-Ton deines gesamten Beitrages mit aggressiv. Ich habe Argumente genannt. Ob du sie akzeptierst oder nicht, is mir wurst.

  12. Re: @ Deinetwegen weg damit

    Autor: Darkowja 13.07.09 - 12:26

    je, nee, is kla xD

  13. Re: @ Deinetwegen weg damit

    Autor: Lügner 13.07.09 - 13:15

    Nee, wirklich.
    Zum einen wärst es trotzdem DU, der tötet, egal was von beiden tödlich wäre. Zum anderen triffst Du mit ner PPK nicht mal ein Scheunentor.

  14. Re: @ Deinetwegen weg damit

    Autor: Lügner 13.07.09 - 13:18

    Das hat nix mit akzeptieren zu tun, wenn Du hier Lügen und Halbwahrheiten verbreitest. Und keine meiner Aussagen war "aggressiv" ...

  15. Re: @ Deinetwegen weg damit

    Autor: Darkowja 13.07.09 - 13:25

    Ja. Wahrscheinlich treff ich mit der PPK niemals irgendwas, denn dieses beschissene Kriegswerkzeug wird meine Hand niemals berühren. Lern Gitarre spielen oder so.

  16. Re: @ Deinetwegen weg damit

    Autor: Couch-Hero 13.07.09 - 13:32

    Lügner schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Hab noch nie ein Gewehr weinen sehen ...

    Ähm ein trauriges Potential ist etwas anderes als ein trauerndes Potential ... Wenn schon Korinthen kacken, dann aber richtig ...

    > Das ist sowas von falsch. WEDER Videospiele NOCH
    > Waffen haben je einen Menschen getötet. Es waren,
    > sind und werden immer Menschen sein, die (sich
    > einer Waffe bedienen, wenn sie) Menschen töten.

    Schusswaffen sind was was für Feiglinge und für die kranken Außenseiter ist es dadurch sehr leicht, sich an ihren "Peinigern" zu rächen. Müssten sie ihren Racheakt von Angesicht zu Angesicht durchführen, gebe es mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit weniger Amokläufe, die so viele Tote fordern.

    >
    > > Gäbe es keine> Schützenvereine, gäbe es in der BRD keine
    > Amokläufe. Denn jeder Amokläufer hier war entweder im
    > Schützenverein oder der Vater war darin und hatte eine Waffe.
    >
    > Das ist ganz einfach Falsch. Informier Dich !

    Fakt ist, dass die Amokläufer sich irgendwie Waffen besorgen konnten, die nicht ordnungsgemäß verwahrt wurden. Darum sollten die Waffen im Schützenverein im dicken Panzerschrank gelagert werden müssen ...

    >
    > > [...] Ohne Waffe kein Amoklauf. Wäre der Knilch mit nem Messer
    > angerannt gekommen, hätte man ihn wenigstens stoppen können.
    >
    > F A L S C H

    Warum ?



    --
    Grüße von der Couch

  17. Re: @ Deinetwegen weg damit

    Autor: Darkowja 13.07.09 - 13:33

    Benenne ein Lüge und eine Halbwahrheit, bis auf das nicht alle Amokläufe was mit Schützenvereinen zu tun hatten. Da hab ich selbst eingeräumt, dass ich es nicht für alle weiß.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. THE BRETTINGHAMS GmbH, Berlin
  2. Hays AG, Frankfurt am Main
  3. ING-DiBa AG, Nürnberg, Frankfurt
  4. Karl Simon GmbH & Co. KG, Aichhalden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,99€
  2. 2,49€
  3. 4,99€
  4. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
Mobile-Games-Auslese
Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor

Ein Dieb mit Dolch in Daggerhood, dazu ein (historisch verbürgter) Arzt in Astrologaster sowie wunderschön aufbereitetes Free-to-Play-Mittelalter in Marginalia Hero: Golem.de stellt die spannendsten neuen Mobile Games vor.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Rollenspiel-Frühling mit leichten Schusswechseln
  2. Gaming Apple Arcade wird Spiele-Flatrate für iOS und MacOS
  3. Indiegames Stardew Valley kommt auf Android

2FA mit TOTP-Standard: GMX sichert Mail und Cloud mit zweitem Faktor
2FA mit TOTP-Standard
GMX sichert Mail und Cloud mit zweitem Faktor

Auch GMX-Kunden können nun ihre E-Mails und Daten in der Cloud mit einem zweiten Faktor schützen. Bei Web.de soll eine Zwei-Faktor-Authentifizierung bald folgen. Der eingesetzte TOTP-Standard hat aber auch Nachteile.
Von Moritz Tremmel


    Nuki Smart Lock 2.0 im Test: Tolles Aufsatzschloss hat Software-Schwächen
    Nuki Smart Lock 2.0 im Test
    Tolles Aufsatzschloss hat Software-Schwächen

    Mit dem Smart Lock 2.0 macht Nuki Türschlösser schlauer und Türen bequemer. Kritisierte Sicherheitsprobleme sind beseitigt worden, aber die Software zeigt noch immer Schwächen.
    Ein Test von Ingo Pakalski


      1. Mobilfunkinfrastrukturgesellschaft (MIG): Bundeseigene Mastengesellschaft aufgestellt
        Mobilfunkinfrastrukturgesellschaft (MIG)
        Bundeseigene Mastengesellschaft aufgestellt

        Eine Mobilfunkinfrastrukturgesellschaft soll schnell Masten errichten, um Funklöcher zu schließen. Das haben die Fraktionsvorstände von SPD und CDU/CSU beschlossen. Der marktwirtschaftlich getriebene Ausbau habe einen Mobilfunk-Flickenteppich geschaffen.

      2. AVG: Antivirus-Software beschädigt Passwortspeicher im Firefox
        AVG
        Antivirus-Software beschädigt Passwortspeicher im Firefox

        Ein spezieller Passwortschutz der Antiviren-Software AVG hat den Passwortspeicher des Firefox-Browser beschädigt. Nutzer hatten deshalb zwischenzeitlich ihre Zugangsdaten verloren. Diese können aber wiederhergestellt werden.

      3. Gamestop: Nerd-Versandhandel Thinkgeek hört auf
        Gamestop
        Nerd-Versandhandel Thinkgeek hört auf

        Der vor allem für seine teils obskuren Produkte bekannte Online-Versandhandel Thinkgeek stellt seinen Betrieb ein. Eine kleine Auswahl der Produkte soll weiter bei der Muttergesellschaft Gamestop erhältlich sein.


      1. 14:32

      2. 12:00

      3. 11:30

      4. 11:00

      5. 10:20

      6. 18:21

      7. 16:20

      8. 15:50