Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Onlinepetition "Killerspiele": Mehr…

Wie ungebildet Gamer wirklich sind............

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wie ungebildet Gamer wirklich sind............

    Autor: dabKer 15.07.09 - 16:38

    Ich möchte hiermit alle die der Meinung sind Gamer seien ungebildet dazu auffordern mit mir über das Thema "Verbot von Action-Computerspielen" zu diskutieren :-D

    Ich wette, dass sich so gut wie keiner von euch wirklich richtig Gedanken dazu gemacht hat.

    Des weiteren möchte ich alle hier dazu auffordern auf einer sachlichen Ebene zu bleiben. Es stimmt wirklich das unqualifizierte Äußerungen nicht gerade zu einem positiven Bild von uns Gamern in der Öffentlichkeit beitragen.

    So nun mal zu meiner Meinung zu diesem Thema:

    Meiner Meinung nach geht es der Politik momentan um "starke Signale" kurz vor den Wahlen. Das einzige was im Moment zählt sind die Wählerstimmen. Viele erwarten von den Politikern das sie "etwas unternehmen" nach solch schrecklichen Ereignissen wie dem Amoklauf in Winnenden. Da wird ein Sündenbock gesucht, der in den Computerspielen gefunden wurde. Für den durchschnittlichen Bürger geht diese Rechnung sofort auf. "Er schießt auf virtuelle Menschen, also will er es früher oder später auch mit echten tun". Klingt sicher logisch, wird der vielschichtigkeit des Problems aber in keinster Weise gerecht. Die Medien tun ihr übriges dazu mit Sätzen wie:"Er übte so das Schießen mit einer echten Waffe". Ich glaube jeder der schonmal eine Waffe abgefeuert hat weiß, dass hier keine Vergleiche gezogen werden können, da hier keinerlei Gemeinsamkeiten bestehen. Zusätzlich zu dem Feuer aus den politischen Lagern kommt, dass Gamer in unserer Gesellschaft sich einiges an Vorurteilen gefallen lassen müssen. Schnell wird man als sozialer Außenseiter abgestempelt wenn man Computerspiele spielt. Da fühlt man sich in seinen Vorurteilen doch nur bestätigt wenn die Politik sagt die Computerspiele seien Schuld an den Amokläufen und der gestörten Psyche der Täter. Ich bin mit Sicherheit kein Psychologe, aber jeder halbwegs kritisch denkende Mensch sollte doch merken, dass das vieleicht ein wenig zu einfach ist. Die Täter waren soziale Aussteiger das ist klar. Die Frage die geklärt werden muss ist: Was hat sie dazu gemacht? Hier spielen meiner Meinung nach sehr viele Faktoren eine Rolle. Angefangen beim sozialen Umfeld. Die Täter hatten schulische Probleme und sind gemobbt worden. Sie fanden keine Akzeptanz bei Klassenkameraden. Ist es nicht für alle verständlich das sich hierbei Hass entwickeln kann?
    Nur nicht jeder kann seine Gefühle kanalisieren und rauslassen. Diese Menschen haben jahrelang nur "scheiße gefressen". Und ich glaube das bei solchen Leuten übermäßiger Gewaltkonsum eine Rolle spielen KANN bei der Entscheidung Rache zu nehmen. Aber den Umkehrschluss zu ziehen und die Computerspiele als direkte Ursache zu benutzen ist falsch und völlig simplizistisch.

    Ich finde es sollte beim Umgang mit solchen Spielen sensibilisiert werden, besonders Eltern müssen auf ihre Kinder achten und kontrollieren was diese zu Hause spielen und gucken.
    Der Umgang der Medien mit diesem prekären Thema sollte verbessert werden. So sollten keine unsachgemäßen Reportagen ausgestrahlt werden, die ein völlig falsches Bild vermitteln. Die Berichterstattung von den Amokläufen sollte viel dezenter sein. Jetzige Berichterstattungen regen viel zu sehr Nachahmungstäter an, da diese so ihre gewünschte Aufmerksamkeit bekommen.


    Das gesamte Thema ist so tiefgründig, dass wenn man es wirklich angehen wollte viel zu viel Aufwand entstehen würde. Und unsere Politiker wollen sich diese Arbeit anscheinend nicht machen, sondern nur die Massen beruhigen, ist ja auch viel bequemer.

    Ich freue mich auf Antworten zu meinem Kommentar.

    MfG David Becker

  2. Re: Wie ungebildet Gamer wirklich sind............

    Autor: pumpi 27.07.09 - 18:06

    Hallo,
    Ich spiele enbenfalls wie Millioen oder Millarden andere Menschen in dieser Welt auch Actionspiele. Meiner Meinung nach unterstuze ich dabKer zu 100%, denn da ich ja einer von ihnen bin und in meinem Zeugniss als sehr ruhig und liebensweherter Klassen kamerade beschrieben werde denke ich mit sicherheit nicht das Actionspiele einen zum Amoklauf bringen , sonst ware schon langst eins an meiner Schule passiert denn ich spiele diese spiele schon seit langen, weil sie einem das zeigen das man als normaler durchschnitts Bruger niemals oder eher die wenigsten erleben werden, was ich eigentlich auch froh daruber bin das ich sowas nicht im Real Live erleben muss, denn das ware ja der Horror.
    Aber mein eigentlicher Grund warum ich hier dess poste ist das wenn man etwas verbietet dann provoziert man es bei Jugentlichen und sogar bei Erwachsenen. Die einzig elosung ware die Totale Kontrolle vom Staat was denke ich gegen die Menschen Rechte verstost. Denkt mal nur eine Minute Daruber nach was passieren wird wenn man den Verkauf von Spielen und die Produktion in Deutschland verbietet??? Oder wenn euch dazu nix einfallt dann sag ich blos denkt an das provetions Gestez in den USA was damals passierte? Was ist endstanden???? Ein unaufhaltsamer Schwarzmakt von Alkohol.


    Des kam bei mir raus was passiren konnte, wenn das gestezt verabschiede wird. Als erstet werden Spielladen nicht mehr so viel umsatz machen oder? Es sei denn die Jugend steht auf Reiterhof Spiele. Dann werden die Download raate im Internet immer weiter Steigen. Was dann auf jeden fall zu einer Entlassung von Vielen Menschen die fur die Konzerne arbeiten. Weil nicht wirklich viele Jugentliche Reiterhof Simulatoer oder so etwas Spielen werden. In wirklichkeit werden nur noch mehr probleme auftreten als die Politiker schon haben. Eine kleine liste die , die Politiker mehr beschafftigen sollte Beispielsweise: Die Erdwewarmung oder die Abschaltung der Atom energie und Forschung durch andere methoden Strom zu produziren. Naturlich gibt es schon einen weg auser der Solar zellen. Mann konnte Parabohl Spiegel nutzen. Oder sie sollten sich mal um kinder pornos kummer anstatt der offentlichkeit die ohne hin schon alles glauben wurde was ihr ein politiker sagen wurde. Und ich denke wohl kaum das man einem Menschen vorzuschreiben darf was er Spielen darf und was nicht. (erwachsene) Was ja grundsezlich eine VERLEUGNUM von dem vollstandigen Namen von Deutschlan ware. "Freie Rebuplick Deutschland". Das wurde nur zur totalen kontrolle furhen. Geschweige denn, konnen Politiker nicht unparteisch Handeln oder????? Die interresieren sich nur fur ihre Wahlerstimmen und sagen nur was, was das Volk horen will.


    Das ist meine Meinung dazu.

    Mit Freundlichen Grusen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. NORDAKADEMIE, Elmshorn
  2. RFT kabel Brandenburg GmbH, Brandenburg an der Havel
  3. Hogrefe-Verlag GmbH & Co. KG, Göttingen
  4. SV Informatik GmbH, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 659,00€
  2. 227,74€ (Bestpreis!)
  3. 69,90€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
Mobile-Games-Auslese
Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor

Ein Dieb mit Dolch in Daggerhood, dazu ein (historisch verbürgter) Arzt in Astrologaster sowie wunderschön aufbereitetes Free-to-Play-Mittelalter in Marginalia Hero: Golem.de stellt die spannendsten neuen Mobile Games vor.
Von Rainer Sigl

  1. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung
  2. Mobile-Games-Auslese Rollenspiel-Frühling mit leichten Schusswechseln
  3. Gaming Apple Arcade wird Spiele-Flatrate für iOS und MacOS

5G-Auktion: Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war
5G-Auktion
Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war

Dass die Frequenzen für den 5G-Mobilfunk teuer wurden, lasten Telekom, Vodafone und Telefónica dem Newcomer United Internet an. Doch dies ist laut dem Netzplaner Kai Seim nicht so gewesen.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Funklöcher Hohe Bußgelder gegen säumige Mobilfunknetzbetreiber
  2. Bundesnetzagentur 5G-Frequenzauktion erreicht 6,5 Milliarden Euro
  3. 5G-Auktion Etablierte wollen Preis für 1&1 Drillisch hochtreiben

WD Blue SN500 ausprobiert: Die flotte günstige Blaue
WD Blue SN500 ausprobiert
Die flotte günstige Blaue

Mit der WD Blue SN500 bietet Western Digital eine spannende NVMe-SSD an: Das M.2-Kärtchen basiert auf einem selbst entwickelten Controller und eigenem Flash-Speicher. Das Resultat ist ein schnelles, vor allem aber günstiges Modell als bessere Alternative zu Sata-SSDs.
Von Marc Sauter

  1. WD Black SN750 ausprobiert Direkt hinter Samsungs SSDs
  2. WD Black SN750 Leicht optimierte NVMe-SSD mit 2 TByte
  3. Ultrastar DC ME200 Western Digital baut PCIe-Arbeitsspeicher mit 4 TByte

  1. Autonomes Fahren: Apple kauft Startup Drive.ai
    Autonomes Fahren
    Apple kauft Startup Drive.ai

    Kurz bevor das Startup Drive.ai die Pforten geschlossen hätte, wird es von Apple gekauft. Das Unternehmen entwickelt Technik für autonomes Fahren, an dem auch Apple forscht.

  2. Betas: iOS 13 und MacOS 10.15 vorerst besser nicht installieren
    Betas
    iOS 13 und MacOS 10.15 vorerst besser nicht installieren

    Apple hat die erste öffentliche Beta von iOS 13 und MacOS 10.15 vorgestellt. Hinweise, die Betriebssysteme nicht auf wichtiger Hardware zu installieren, werden leider oft missachtet, was App-Hersteller dazu bringt, selbst vor den Betas zu warnen.

  3. Akkubetrieb: BMW Plug-ins bekommen Geofencing für Motorabschaltung
    Akkubetrieb
    BMW Plug-ins bekommen Geofencing für Motorabschaltung

    Wer künftig mit seinem BMW in eine emissionsfreie Zone fährt, ist automatisch elektrisch unterwegs - sofern er einen Plug-in-Hybrid fährt. BMW nutzt Geofencing zur Aktivierung der Funktion und belohnt Fahrer für Elektrofahrten.


  1. 08:57

  2. 08:42

  3. 08:01

  4. 07:17

  5. 07:00

  6. 19:45

  7. 19:10

  8. 18:40