Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › ONT: "Massive Störungen" bei freier…
  6. Thema

Vorteile von eigenem ONT?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Vorteile von eigenem ONT?

    Autor: chefin 11.09.19 - 15:13

    senf.dazu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zum einen geht's ja hier gerade darum das die Anbieter ihre eigenen ONT
    > Lösungen haben wollen.
    >
    > Zum anderen limitiert der ONT die Bandbreite. Wenn also morgen ein
    > alternative Anbieter 10G anbieten will und der aktuelle aber nur 1G im
    > Programm hat - dann muß man das ONT auswechseln. Geht aber nicht.
    > Wettbewerbsbehinderung.

    Das ist Bullshit

    Gilt auschliesslich für dedizierte Leitungen und da muss ein Konkurrent beide Enden austauschen. Den am Konzentrator kann der Port immer so viel wie der Abschluss. Um als Mehr speed zu bekommen braucht es am Port und am Endpunkt neue Hardware.

    Aber wir haben eigentlich sehr wenige dedizierte Leitungen sondern GPON. Und da kann ein Konkurrent garnicht mehr anbieten. Weil die Glasfaser shared verwendet wird. Gesamtbandbreite/Anzahl Kunden = Kundenbandbreite. Das ONT muss aber die Gesamtbandbreite verabreiten können, um den Kundenanteil rauszufischen. Und mehr geht nur, wenn man den gesamten Strang umrüstet und dazu ALLE Kunden umstellen muss.

    Du mit deiner All-In-One Box stehst dann etwas dumm da. Den nun passt DIE nicht mehr und DU musst etwas neues kaufen. Oder du gehst vor gericht, vieleicht bekommst recht und 10 Nachbarn die gerne wechseln würden schauen dich nicht mehr an, weil du der große Querulant bist.

    Würde in dem ONT viel Bullshit drin sein, Routing, DHCP, NAT, Firewall, WLAN, OpenWLAN, etc...könnte ich es ja noch verstehen. Aber es ist ein dummer Signalwandler der genau eines kann: Glasfaser auf Kupfer umsetzen. Das ist so wie der Signalverstärker beim Kabelanschluss. Hat keinen einfluss auf irgendwas und sollte sich was ändern, ist es nicht mein Ding das auszutauschen, sondern Providersache. Die dürfen ihr Protokoll dann so oft ändern wie sie wollen, solange die Unterbrechungszeit sich auf ein Mass reduziert, das für mich erträglich ist.

  2. Re: Vorteile von eigenem ONT?

    Autor: j0hnd0e 11.09.19 - 15:30

    Erstens kann man auch in einem passiven Netz Aufrüstungen nur für einen Teil der Kunden durchführen. Die schnelleren Alternativen zu GPON verwenden zu diesem Zweck andere Wellenlängen. Richtig ist dagegen, dass es keinen Netzbetreiber geben wird, der einem Konkurrenten den Betrieb einer alternativen Übertragungstechnik auf einem PON überlassen wird, auch wenn das technisch problemlos im Parallelbetrieb möglich wäre.

    Von der Vorstellung, dass mit Glasfasernetzen wieder eine "TAL" Miete möglich wird, kann man sich in Deutschland verabschieden. Das lässt die Bauweise der Telekom nicht zu. Provider wie die Deutsche Glasfaser, die Netze ohne Splitter im Feld betreiben, könnten das anbieten, aber zu einer Verpflichtung wird es aus vorgenanntem Grund nicht kommen. Was die Telekom nicht anbieten kann, wird in Deutschland kein Standard.

    Zweitens ist ein GPON ONT nicht nur ein dummer optisch-elektrisch Wandler. Da steckt zwangsläufig mehr drin, weil GPON Authentifizierung und Arbitrierung beinhaltet. Das ist aber auch bei GPON ONT SFPs der Fall.

  3. Re: Vorteile von eigenem ONT?

    Autor: bombinho 11.09.19 - 16:55

    j0hnd0e schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der ONT zeigt mit einer LED an, ob die Glasfaserleitung ein ausreichend
    > starkes Signal liefert. Wenn du ein eigenes SFP-Modul verwendest, weißt du
    > nicht, ob das oder die Leitung defekt ist. Ausfälle kannst du auch auf
    > einer höheren Ebene protokollieren. Nützt ja nichts, wenn die Leitung
    > funktioniert und trotzdem nichts durchgeht.

    Dann nehme ich einen zweiten Glasfaser-NIC, wo ist da das Problem?
    Sneaker hat es noch sehr hoeflich ausgedrueckt, aber es ist nicht unueblich, dass im Fehlerfall dem Kunden irgend ein Bloedsinn vom Skript vorgelesen wird. Ich habe Dinge gehoert, da wusste ich nicht, ob die Person mich auf die Rolle nehmen wollte oder selbst dran geglaubt hat.
    Wenn man dann mal ein paar Messwerte als Gegenargumente bringt, kommt dann schon mal sowas wie: "Woher wissen Sie das eigentlich?".
    Und oft genug sind dann ploetzlich Probleme ruckzuck behebbar, die vorher angeblich beim Kunden lagen.

  4. Re: Vorteile von eigenem ONT?

    Autor: j0hnd0e 11.09.19 - 17:17

    Das Debugging ist sehr einfach: LED aus? Hotline anrufen und Störung melden. Da das Gerät dem Provider gehört, ist der für die Funktion verantwortlich.

    Du kannst auch an einem Anschluss mit einem Provider-NT testweise ein eigenes (für den Anschlusstyp geeignetes!) ONT-SFP anstöpseln. Damit kannst du den Signalpegel messen. Ins Netz kommt das natürlich nicht, aber dein Reserve ONT auch nicht.

  5. Re: Vorteile von eigenem ONT?

    Autor: bombinho 11.09.19 - 17:32

    j0hnd0e schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Debugging ist sehr einfach: LED aus? Hotline anrufen und Störung
    > melden. Da das Gerät dem Provider gehört, ist der für die Funktion
    > verantwortlich.

    Und wenn die LED an ist? Ein Totalausfall ist nur eine von unzaehligen Moeglichkeiten.

    > Du kannst auch an einem Anschluss mit einem Provider-NT testweise ein
    > eigenes (für den Anschlusstyp geeignetes!) ONT-SFP anstöpseln. Damit kannst
    > du den Signalpegel messen. Ins Netz kommt das natürlich nicht, aber dein
    > Reserve ONT auch nicht.

    Ne ne, du verwechselst hier vermutlich Internet und Netzwerk. Ich kann im Netzwerk sein und habe keine Internetverbindung, Ich kann einen funktionierenden NIC haben und keine Netzwerkverbindung, ich kann einen fehlerhaften NIC haben und keine Netzwerkverbindung, ich kann einen fehlerhaften NIC haben und eine potentielle Netzwerkverbindung.

    Das klingt, als ob du fuer Verschluesselung waerest, bei der dem Kunden sein Schluessel nicht gerne mitgeteilt wird, Scheinbar ein Phaenomen bei Vodafone in letzter Zeit, beziehungsweise eines, das in der Vergangenheit Technikbegeisterte auf den Plan gerufen hat, die den Geraeten den Schluessel dann entlockt haben.

  6. Re: Vorteile von eigenem ONT?

    Autor: j0hnd0e 11.09.19 - 17:44

    Wenn du nicht ins Netz kommst, obwohl die LED an ist, liegt trotzdem ein ausreichend starkes Signal an. Das würdest du dann auch mit deinem ONT SFP messen und nicht ins Netz kommen. Das kannst du wie gesagt auch dann tun, wenn du normalerweise das Provider ONT verwendest.

    Du kommst mit dem Reserve ONT nicht ins Netz, weil dich das OLT nicht lässt. GPON ONTs halten die Klappe, bis das OLT sie zum Sprechen auffordert. Unbekannte ONTs werden nicht zum Sprechen aufgefordert.

  7. Re: Vorteile von eigenem ONT?

    Autor: bombinho 11.09.19 - 17:49

    j0hnd0e schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du kommst mit dem Reserve ONT nicht ins Netz, weil dich das OLT nicht
    > lässt. GPON ONTs halten die Klappe, bis das OLT sie zum Sprechen
    > auffordert. Unbekannte ONTs werden nicht zum Sprechen aufgefordert.

    Okay, du hast mich soweit, ich werde mir G.984.1 etc. mal genauer anschauen, danke fuer die Motivation ;)

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über experteer GmbH, Künzelsau
  2. über experteer GmbH, Nürnberg
  3. über experteer GmbH, München
  4. Franz Binder GmbH + Co. Elektrische Bauelemente KG, Neckarsulm

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-83%) 2,50€
  2. 51,95€
  3. 4,31€
  4. 44,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ryzen 7 3800X im Test: Der schluckt zu viel
Ryzen 7 3800X im Test
"Der schluckt zu viel"

Minimal mehr Takt, vor allem aber ein höheres Power-Budget für gestiegene Frequenzen unter Last: Das war unsere Vorstellung vor dem Test des Ryzen 7 3800X. Doch die Achtkern-CPU überrascht negativ, weil AMD es beim günstigeren 3700X bereits ziemlich gut meinte.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Agesa 1003abba Microcode-Update taktet Ryzen 3000 um 50 MHz höher
  2. Agesa 1003abb Viele ältere Platinen erhalten aktuelles UEFI für Ryzen 3000
  3. Ryzen 5 3400G und Ryzen 3 3200G im Test Picasso passt

Manipulierte Zustimmung: Datenschützer halten die meisten Cookie-Banner für illegal
Manipulierte Zustimmung
Datenschützer halten die meisten Cookie-Banner für illegal

Nur die wenigsten Cookie-Banner entsprechen den Vorschriften der DSGVO, wie eine Studie feststellt. Die Datenschutzbehörden halten sich mit Sanktionen aber noch zurück.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Chrome & Privacy Google möchte uns in Zukunft anders tracken
  2. Tracking Google und Facebook tracken auch auf vielen Pornoseiten
  3. Android Apps kommen auch ohne Berechtigung an Trackingdaten

Verkehrssicherheit: Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall
Verkehrssicherheit
Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall

Soll man tonnenschwere SUV aus den Innenstädten verbannen? Oder sollten technische Systeme schärfer in die Fahrzeugsteuerung eingreifen? Nach einem Unfall mit vier Toten in Berlin mangelt es nicht an radikalen Vorschlägen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Torc Robotics Daimler-Tochter testet selbstfahrende Lkw
  2. Edag Citybot Wandelbares Auto mit Rucksackmodulen gegen Verkehrsprobleme
  3. Tusimple UPS testet automatisiert fahrende Lkw

  1. iOS 13 im Test: Apple macht iOS hübscher
    iOS 13 im Test
    Apple macht iOS hübscher

    Ab dem 19. September 2019 wird die fertige Version von iOS 13 verteilt. Apple hat den Fokus diesmal mehr auf sichtbare Verbesserungen des Nutzererlebnisses gelegt: Wir haben uns den neuen Dark Mode, die verbesserte Kamera-App und weitere Neuerungen angeschaut und interessante Funktionen gefunden.

  2. T-Systems: Niemand konnte erklären, "warum wir so aufgestellt sind"
    T-Systems
    Niemand konnte erklären, "warum wir so aufgestellt sind"

    Die komplizierte Struktur bei T-Systems konnte dem Chef Adel Al-Saleh niemand logisch erklären. Nun wechseln 5.000 T-Systems-Beschäftigte zur Telekom Deutschland.

  3. Rainbow Six Siege: Ubisoft will mit Unterlassungsbriefen DDoS-Cheater bekämpfen
    Rainbow Six Siege
    Ubisoft will mit Unterlassungsbriefen DDoS-Cheater bekämpfen

    Unterlassungsbriefe sollen dabei helfen, das mittlerweile schwerwiegende Problem von DDoS-Angriffen in Rainbow Six Siege zu bekämpfen. Ubisoft will allerdings auch eigene technische Makel in der Netzwerkinfrastruktur beheben und die Cheater so effizienter verbannen.


  1. 12:03

  2. 12:02

  3. 11:17

  4. 11:05

  5. 10:50

  6. 10:33

  7. 10:11

  8. 09:56