Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Open Access: 100 MBit/s bei 1&1 ab…

Dasselbe für Mobilfunk oder WLAN

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Dasselbe für Mobilfunk oder WLAN

    Autor: Clever sein 25.08.10 - 15:26

    QSC lässt die Privatverträge weiter laufen und macht aber nur noch auf Geschäftskunden. Wie schon im Text richtig steht.
    Sie hatten wohl immer schon symmetrisches DSL.
    Man durfte wohl einmal pro Tag die Speed-Verhältnisse ändern.

    Z.b, 128/786 256/256 786/128 ul/dl. Wenn man Urlaubsbilder uppen wollte, nette Option.


    Sowas statt mit Glasfasern für Mobilfunk oder WLAN wäre ganz nett. Mobilfunk ist leider gegessen. Aber WLAN-Meshcube-Netze auf dieser Basis wären u.U. möglich.
    Wenn einer hier bei QSC arbeitet oder Kunde ist oder sie kennt, soll er mal drüber nachdenken und vorschlagen.

    Als Battlefight gegen LTE was versprochen wurde, aber ja nicht wirklich kommen braucht... . Wie wir schon bei UMTS erleben "durften".
    Gewerbeimmobilen mit 100Mbit-Ultra-Glasfaser unten im Keller wären dafür das richtige "Pflaster".

    Bitte QSC. Errette uns vor der Überteuerungs-Mafia... und bring uns das semi-mobil-portable Internet auf unsere Iphones und Android-Pads.

  2. Re: Dasselbe für Mobilfunk oder WLAN

    Autor: kihfvnigvgzdgg 26.08.10 - 09:46

    Gute Idee. Hohe Gewerbehäuser mit wlantennen am Dach (Aufzug-Schacht, Treppenhaus) für 2,4 und 5ghz und qsc-glasfaser im Keller stünden dann überall in der Stadt herum und würden den Firmenanschluss mitfinanzieren.

    Die Monopolisten werden sich sicher ein Verbot einfallen lassen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. LogPay Transport Services GmbH, Eschborn
  2. Ria Deutschland GmbH, Berlin
  3. Bosch Software Innovations GmbH, Waiblingen
  4. PTV Group, Karlsruhe

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 27,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Essential Phone im Test: Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem
Essential Phone im Test
Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem
  1. Teardown Das Essential Phone ist praktisch nicht zu reparieren
  2. Smartphone Essential Phone kommt mit zwei Monaten Verspätung
  3. Andy Rubin Essential gewinnt 300 Millionen US-Dollar Investorengelder

Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test: Google fehlt der Mut
Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test
Google fehlt der Mut
  1. Pixel Visual Core Googles eigener ISP macht HDR+ schneller
  2. Smartphones Googles Pixel 2 ist in Deutschland besonders teuer
  3. Pixel 2 und Pixel 2 XL im Hands on Googles neue Smartphone-Oberklasse überzeugt

Krack-Angriff: Kein Grund zur Panik
Krack-Angriff
Kein Grund zur Panik
  1. Neue WLAN-Treiber Intel muss WLAN und AMT-Management gegen Krack patchen
  2. Ubiquiti Amplifi und Unifi Erster Consumer-WLAN-Router wird gegen Krack gepatcht
  3. Krack WPA2 ist kaputt, aber nicht gebrochen

  1. iOS 11+1+2=23: Neuer Apple-Taschenrechner versagt bei Kopfrechenaufgaben
    iOS 11+1+2=23
    Neuer Apple-Taschenrechner versagt bei Kopfrechenaufgaben

    Für iOS 11 hat Apple offenbar nicht nur das Design des Taschenrechners angepasst, sondern auch den Kern der App. Im Resultat kann eine einfache Rechnung wie 2+1+3 als Ergebnis eine 15 erbringen.

  2. Purism Librem 13 im Test: Freiheit hat ihren Preis
    Purism Librem 13 im Test
    Freiheit hat ihren Preis

    Hochwertige Laptops mit vorinstalliertem Linux, die sich auch für Entwickler eignen, gibt es nur wenige am Markt. Das Purism Librem 13 bietet das und zusätzlich ein zurzeit unerreichtes Höchstmaß an freier Software. Nutzer müssen dafür aber an anderen Stellen einige Abstriche machen.

  3. Andy Rubin: Drastischer Preisnachlass beim Essential Phone
    Andy Rubin
    Drastischer Preisnachlass beim Essential Phone

    Das Essential Phone von Andy Rubin kostet statt 700 US-Dollar offiziell nur noch 500 US-Dollar - der Hersteller hat den Preis von einem auf den anderen Tag drastisch gesenkt. Offiziell sollen mehr Leute in den Genuss des Android-Geräts kommen, die eigentlichen Gründe dürften im mauen Absatz liegen.


  1. 15:23

  2. 12:02

  3. 11:47

  4. 11:40

  5. 11:29

  6. 10:50

  7. 10:40

  8. 10:30