Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Open Access: 100 MBit/s bei 1&1 ab…

ul/dl verhältnis ?

Anzeige
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. ul/dl verhältnis ?

    Autor: spex 25.08.10 - 15:17

    verstehe ich das richtig 100 mbit für kunden ?

    dann wäre es auch interessant wie es um den upload bestellt ist, den die 10 mbit von der telekom sind atm das max. wobei die 6 mbit bei kabel-de`s 100 mbit leitung eher ein schlechter witz sind.

    ein upload im bereich von 15 ~ 20 mbit wäre angebracht in der heutigen zeit. wenngleich dies nicht alle kunden unbedingt benötigen, jedoch würde es viele-anwendungen beschleunigen und auch neue anwendungsmöglichkeiten für die kunden eröffnen.

  2. Re: ul/dl verhältnis ?

    Autor: Power-User 25.08.10 - 15:24

    Da heutzutage ja auch öfter mal was zu YouTube hochgeladen wird oder so, wäre es vielleicht generell wünschenswert, wenn man die Wahl zwischen verschiedenen Upload-Geschwindigkeiten hätte. Aber das wäre für die breite Masse bestimmt wieder zu kompliziert...

  3. Re: ul/dl verhältnis ?

    Autor: The Howler 25.08.10 - 15:27

    Grund für die dauerniedrigen Uploads sind nach wie vor Standleitungen...
    Mit denen verdient man doch so toll Kohle, solang sie noch einen (wenn auch nurnoch künstlich erzeugten) Vorteil gegenüber anderen Internetzugängen haben... :(

    MfG,

    der freundliche Howler aus der Nachbarschaft

  4. Re: ul/dl verhältnis ?

    Autor: sqz 25.08.10 - 15:33

    seh ich auch so.
    Ich meine, der Upload sollte immer mindestens 1/5 der Downloadgeschwindigkeit erreichen....
    T-Online machts da richtig... 25mbit down / 5 up, oder 50 down und 10 up, weniger macht keinen Sinn (für mich)!

  5. Re: ul/dl verhältnis ?

    Autor: PeterPender 25.08.10 - 15:55

    Also ich hätt' ja gern 1:1... Und ich bin kein Filesharer!

  6. Re: ul/dl verhältnis ?

    Autor: detru 25.08.10 - 15:55

    wenn du glasfaser hast, hast du automatisch SDSL (synchronus digital subscriber line(s)), da es 2 adrig ist (eine ader in jede richtung)...natürlich kann der anbieter das limitieren, wäre aber irgendwie schwachsinnig, da dadurch kein gewinn gemacht wird.

  7. Re: ul/dl verhältnis ?

    Autor: H4ndy 25.08.10 - 15:59

    spex schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > dann wäre es auch interessant wie es um den upload bestellt ist, den die 10
    > mbit von der telekom sind atm das max. wobei die 6 mbit bei kabel-de`s 100
    > mbit leitung eher ein schlechter witz sind.

    Schön wär's. Bin bei der Primacom und hab zum 40MBit/s-Anschluss 1 MBit/s (!!!) Upstream. Bei 120 MBit/s-Anschluss gibts lächerliche 1,5 MBit/s Upstream. Und dann auch noch Geschwindigkeitsdrosselung nach 50/80/100GB Traffic auf 50/30/10% der gebuchten Geschwindigkeit. Die erste Stufe schaff ich nach 3h wenn ich durchgehend was laden würde. Mit dem 120er-Anschluss braucht man sogar nur knapp eine Stunde.

  8. Re: ul/dl verhältnis ?

    Autor: der trollbasher 25.08.10 - 16:30

    sdsl steht nicht fuer synchron sondern fuer symmetrisch du oberchecker..


    duh. denn genau darueber willst du ja auch in deinem post die moeglichkeit zu mehr upstreambitrate verdeutlichen, bzw klarmachen dass upstream und downstream bitrate nicht unbedingt so stark abweichen muessen wie bei den bisherigen meist asymmetrischen anschluessen.


    schron kommt von chronos, aka zeit, und symmetrisch kommt von metrisch aka masse/groesse/ausmasse.....


    grundschule, 6, setzen, durchgefallen.

  9. Re: ul/dl verhältnis ?

    Autor: rotuA 25.08.10 - 16:31

    @handy: Und warum bist du bei dem Anbieter wenn er so schlechte Konditionen hat?

  10. Re: ul/dl verhältnis ?

    Autor: typhoon 25.08.10 - 16:33

    es wäre eher mal ein vorteil wenn alle menschen in d überhaupt erstmal zugriff auf 6mbiit down hätten ...

  11. Re: ul/dl verhältnis ?

    Autor: Theresia 25.08.10 - 17:21

    der trollbasher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > grundschule, 6, setzen, durchgefallen.

    Und welche Note gäbest du dir selbst in sozialer Kompetenz?

  12. Re: ul/dl verhältnis ?

    Autor: RC Shad0w 25.08.10 - 23:39

    ihr müsst auch mal daran denken, dass z.b. internet über tv kabel anders funktiniert wie internet über kupfer/lichtleiterkabel. kabel deutschland arbeitet daran, ihre leitungen aus zu bauen. der nächste schritt der gerade gestartet wurde ist 100/6 mbit down/up, was deutschlandweit 2011 angeboten werden soll. hamburg hat das schon. wenn das geschafft ist wollen sie daran arbeiten, symetrische leitungen anzubeiten. zudem sind 2 mbit upload schon ganz ordentlich. mich würde ehr die latenz interessieren,aber man sagte mir, dass ich mit 16 ms zum kbd server ganz weit oben bin. das muss erstmal einer mit ner dsl leitung schaffen, denn selbst bei 50/10 mbit sind die latenzen viel höher. zudem gibt es graviertende mängel bei dem zusätzlichen t-home produkt (oder wie das teil heist), wo du zu deiner leitung noch tv über internet dazu bekommst. bei manchen stört das tv signal so sehr die dsl leitung, das zoocken unmöglich wird. das gibts halt wieder bei kbd nicht. dafür geht bei kabel in manchen anschlussgebieten das telefon nicht richtig.
    es hat also alles seine vor und nachteile

  13. Re: ul/dl verhältnis ?

    Autor: kreisel 25.08.10 - 23:53

    @spex: ich darf daran erinnern, dass es sich hierbei um privatkunden-konditionen handelt. wenn du mehr brauchst, bestell dir halt nen business-anschluß mit n gebündelten leitungen. da kannst du - vorausgesetzt du bist zahlungskräftig genug - soviel upload haben wie du willst.

    @h4ndy: siehe oben und nun erläutere bitte, warum lieschen müller und konsorten nen höheren upload brauchen. so viele youtube-videos produzieren die nicht, dass dauerhaft so eine hohe upload-rate benötigt würde. das gros der privatanwender braucht theoretisch ja noch nicht mal 16k im download, geschweige denn 50/80/100 gb pro monat.

    aber macht euch nichts draus, sobald ihr auch nen quantencomputer in der bude stehen habt ist die geschwindigkeit eh egal, da der up- oder download von irgendwas schon fertig ist, bevor ihr diesen initiiert habt. :)

  14. Re: ul/dl verhältnis ?

    Autor: RC Shad0w 25.08.10 - 23:57

    kreisel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > aber macht euch nichts draus, sobald ihr auch nen quantencomputer in der
    > bude stehen habt ist die geschwindigkeit eh egal, da der up- oder download
    > von irgendwas schon fertig ist, bevor ihr diesen initiiert habt. :)


    kannst du das mal erklären. ich kenn mich zwar nicht so aus, hab aber in letzter zeit ein bischen was über quantencomputer gelesen und meiner meinung nach haben die rein garnichts mit der dsl geschwindigkeit zu tun, sondern wie sich die leistung des pc´s mit seiner grösse verhalt. mehr "doppelt so viele chips oder cores oder wie auch immer" ergeben automatisch auch doppelte leistung, die nicht an MHZ gekoppelt ist

  15. Re: ul/dl verhältnis ?

    Autor: RC Shad0w 26.08.10 - 00:12

    weil nur wegen einem quantencomputer wird aus meiner 32 mbit ja nicht auf einmal eine 1000mbit leitung. der computer wäre nur schon fertig mit berechnen, sobald die datei auf meiner festplatte liegen würde, müsste aber genauso lange warten, bis ich sie aus dem internet geladen hab und wenn das 10 GB sind muss ich trotz quantencomputer 1 stunde warten, bis der download abgeschlossen ist

  16. Re: ul/dl verhältnis ?

    Autor: kreisel 26.08.10 - 00:31

    ich muß ja gestehen, dass ich kein quantenphysiker, -mechaniker oder sonstwas bin, aber meinem beschränkten verständnis dieser materie nach geht es in diesem metier nicht mehr um "geschwindigkeit" im sinne wie wir sie aus dem alltagsgebrauch verstehen. da gehts prinzipiell darum, dass bestimmte zustände irgendwelcher verschränkter quanten in einer unendlichen anzahl an "parallel-universen" abgebildet werden und es somit theoretisch möglich sein sollte, dass der download oder was auch immer in universum x bereits abgeschlossen ist und man sich einfach das "ergebnis" aus diesem universum abgreift. erste versuche bei der quantenmässigen datenübertragung (in dem fall von dem ich gelesen habe wurde quasi ein zustand eines quant von einem ort zu einem anderen übertragen) haben bereits gezeigt, dass dieses am empfängerort früher oder zumindest zeitgleich zum zeitpunkt des abschickens vom originalort am zielort existiert hat.

    das ganze ist natürlich momentan hochtheoretisch, und der praktische nutzen ist noch schwierig abzusehen, da dies natürlich keine garantie für eine authentizität der "übertragenen" daten bedeutet. prinzipiell kann man aber wohl sagen, dass jeder denkbare vorgang in irgendeinem denkbaren universum prinzipiell schon einmal vorgekommen sein muss und man das ergebnis abgreifen könnte.

    ist halt eine komplette abkehr von der kausalität, aber es könnte funktionieren. vielleicht sollten wir mal den herrn lesch dazu befragen, der könnte das sicherlich besser erklären. :)

  17. Re: ul/dl verhältnis ?

    Autor: UMMel 26.08.10 - 00:51

    Ihr habt Probleme. BeI mir wird schon bei 5 gb auf modemgeschwindigkeit runtergeschraubt.

  18. Re: ul/dl verhältnis ?

    Autor: kreisel 26.08.10 - 00:54

    dann leg dir mal nen festen wohnsitz zu, damit du nicht mehr über nen mobilfunkprovider rein musst!

    scnr! ;)

  19. Re: ul/dl verhältnis ?

    Autor: JAyJay 26.08.10 - 07:13

    detru schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wenn du glasfaser hast, hast du automatisch SDSL (synchronus digital
    > subscriber line(s)), da es 2 adrig ist (eine ader in jede
    > richtung)...natürlich kann der anbieter das limitieren, wäre aber irgendwie
    > schwachsinnig, da dadurch kein gewinn gemacht wird.


    Bei DSL über kupfer hast du auch 2 Adern! Und nicht automatisch SDSL!

    LWL über lange Strecken ist überwiegend Single-Mode!!!!! Also nur eine Faser du Spezialist!

  20. Re: ul/dl verhältnis ?

    Autor: Tak0r 26.08.10 - 09:01

    Also ich hab avg. 8ms zum Provider danach isses ehh nen glücksspiel je nachdem welches peering zu deinem ziehl besteht. Und da beweg ich mich auch immer <20 ms. Kommt halt auch drauf an ob Fastpath aktiviert ist oder nich bei Klassischen Anschlüssen.

    Ach und was den Upload angeht is das ein Problem des Standarts in DE. Wir haben hier nunmal Annex-B was die frequenzen von Analog/ISDN Tel ausspart auch wenn sie nicht genutzt werden was für ADSL/ADSL2/ADSL2+ einiges an Speed kostet. Das Problem wollen sie dann mit der einführung von Annex-J etwas besser in dem dann auch diese Frequenzen genutzt werden können.

    Was VDSL angeht wäre theoretisch auch nen 1:1 rate (bis zu 100Mbit im bonding) möglich wird aber künstlich von der telekom auf die verfügbaren Produkte gedrosselt. kann mir vorstellen dass da in Zukunft was für den Businessbereich in form von 25/25 oder 50/50 kommen wird.

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. telekom, Leinfelden-Echterdingen
  2. PSD Bank Karlsruhe-Neustadt eG, Karlsruhe
  3. Hornbach-Baumarkt-AG, Großraum Mannheim/Karlsruhe
  4. Robert Bosch GmbH, Abstatt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals
  2. ab 649,90€
  3. ab 799,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mieten bei Ottonow und Media Markt: Miet mich!
Mieten bei Ottonow und Media Markt
Miet mich!
  1. Elektronikkonzern Toshiba kann Geschäftsbericht nicht vorlegen
  2. Zahlungsabwickler Start-Up Stripe kommt nach Deutschland
  3. Übernahmen Extreme Networks will eine Branchengröße werden

Qubits teleportieren: So funktioniert Quantenkommunikation per Satellit
Qubits teleportieren
So funktioniert Quantenkommunikation per Satellit
  1. Quantencomputer Ein Forscher in den unergründlichen Weiten des Hilbertraums
  2. Quantenprogrammierung "Die physikalische Welt kann kreativer sein als wir selbst"
  3. Quantenoptik Vom Batman-Fan zum Quantenphysiker

Skull & Bones angespielt: Frischer Wind für die Segel
Skull & Bones angespielt
Frischer Wind für die Segel
  1. Forza Motorsport 7 Dynamische Wolken und wackelnde Rückspiegel
  2. Square Enix Die stürmischen Ereignisse vor Life is Strange
  3. Spider-Man Superheld mit Alltagssorgen

  1. Rockstar Games: "Normalerweise" keine Klagen gegen GTA-Modder
    Rockstar Games
    "Normalerweise" keine Klagen gegen GTA-Modder

    Vor einigen Tagen ist Take 2 (die Firma hinter Rockstar Games) massiv gegen Modder von GTA 5 vorgegangen. Nun folgt die Kehrtwende: Im Normalfall soll es keine Drohungen etwa mit Klagen geben - wenn bestimmte Regeln eingehalten werden.

  2. Stromnetz: Tennet warnt vor Trassen-Maut für bayerische Bauern
    Stromnetz
    Tennet warnt vor Trassen-Maut für bayerische Bauern

    An der Nordsee Windstrom im Überfluss, im Süden Mangel: Die regionale Unwucht der Energiewende setzt die Netze immer stärker unter Druck. Netzmanager drücken beim Ausbau aufs Tempo.

  3. Call of Duty: Modern Warfare Remastered erscheint alleine lauffähig
    Call of Duty
    Modern Warfare Remastered erscheint alleine lauffähig

    Schönere Grafik und weitere zeitgemäße Anpassungen: Viele Spieler haben das letzte Call of Duty vor allem wegen des beiliegenden Modern Warfare Remastered gekauft. Nun erscheint das generalüberholte Actionspiel auch alleine lauffähig.


  1. 13:30

  2. 12:14

  3. 11:43

  4. 10:51

  5. 09:01

  6. 17:40

  7. 16:22

  8. 15:30