1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Open Source Intelligence: Der…

Das gute an OSINT ist ...

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Das gute an OSINT ist ...

    Autor: Muhaha 17.06.22 - 12:10

    ... die Beteiligten sind auch nur Menschen, deren Fehler durch andere Beteiligte schnell korrigiert werden können. Gerade in Bezug auf die Ukraine gab es bereits einige Fehlinterpretationen und voreilige Schlussfolgerungen, die aber zum Glück schnell korrigiert und richtig gestellt werden konnten.

    Hier muss man in der OSINT-Community künftig besser aufpassen, dass der Drang zum schnellen Tweet und dem Bedürfnis in der Aufmerksamkeit der Follower zu baden, nicht die sorgfältige Prüfung aushebelt. Aber da trennt sich dann schnell die Spreu vom Weizen. Da gibt es seriöse OSINTer, die schnell UND genau arbeiten und Leute, die nur schnell auf den Zug aufspringen und sich feiern lassen wollen.

  2. Re: Das gute an OSINT ist ...

    Autor: Quiche Lorraine 17.06.22 - 14:19

    Muhaha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... die Beteiligten sind auch nur Menschen, deren Fehler durch andere
    > Beteiligte schnell korrigiert werden können. Gerade in Bezug auf die
    > Ukraine gab es bereits einige Fehlinterpretationen und voreilige
    > Schlussfolgerungen, die aber zum Glück schnell korrigiert und richtig
    > gestellt werden konnten.
    >
    > Hier muss man in der OSINT-Community künftig besser aufpassen, dass der
    > Drang zum schnellen Tweet und dem Bedürfnis in der Aufmerksamkeit der
    > Follower zu baden, nicht die sorgfältige Prüfung aushebelt. Aber da trennt
    > sich dann schnell die Spreu vom Weizen. Da gibt es seriöse OSINTer, die
    > schnell UND genau arbeiten und Leute, die nur schnell auf den Zug
    > aufspringen und sich feiern lassen wollen.

    Du glaubst noch an das Gute im Internet? Wow!

    Sorry, aber meines Erachtens sind viele Nachrichten zu stark von Eigeninterressen, Boulevard (Kundenbindung dank Dauer-Panik-Modus) und politischen Grubenkämpfen geprägt.

    Davon mal abgesehen, wo eine Aufklärung ist, da ist eine kriegerische Auseinandersetzung nicht weit. Und die erste Front im einer kriegerische Auseinandersetzung sind immer die Medien.

    Wass würde wohl passieren wenn Russland mit einer Plastik-Panzer Armee werbewirksam für die Satelliten an die Westukraine fährt?

  3. Re: Das gute an OSINT ist ...

    Autor: Muhaha 17.06.22 - 14:53

    Quiche Lorraine schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Du glaubst noch an das Gute im Internet? Wow!

    Da muss ich nicht glauben, ich habe GESEHEN, wie hier auf vorschnell veröffentlichte Infos reagiert wurde. Nur wenig später mit entsprechend belegten und nachprüfbaren Beweisen.

    Auch haben umgekehrt Versuche, unliebsame Infos zu diskreditieren, nur wenig gefruchtet, gerade weil die guten OSINT-Leute immer alles an Quellen und Belegen offenlegen, so dass jeder selbst nachprüfen kann, ob z.B. Russland tatsächlich x hundert Panzer verloren hat.

    > Sorry, aber meines Erachtens sind viele Nachrichten zu stark von
    > Eigeninterressen, Boulevard (Kundenbindung dank Dauer-Panik-Modus) und
    > politischen Grubenkämpfen geprägt.

    Ich rede von diversen OSINT-Leuten, nicht von "News" auf klickgeilen Portalen der Boulevard-Presse. OSINT-Leute benutze ich, um schnell konkrete Infos zu einer spezifischen Krise zu bekommen. Die "normale" Presse benutze ich dann, um mir nach einigen Tagen die letztendliche Bestätigung für bestimmte Begebenheiten zu holen, da diese in der Regel erst dann veröffentlichen, wenn etwas offiziell bestätigt wurde. Ich ergänze meinen Nachrichtenkonsum und ersetze ihn nicht :)

    > Wass würde wohl passieren wenn Russland mit einer Plastik-Panzer Armee
    > werbewirksam für die Satelliten an die Westukraine fährt?

    Russland hat keine Plastik-Panzer-Armee und wenn Russland so eine aufbauen wollen würde, würden da nur 20 und nicht die geplanten 20.000 stehen, weil der Großteil des Geldes veruntreut wurde.

    Nein, immer mehr OSINT-Leute entdecken Lokalnachrichten als eine sehr gute Quelle zur Verifizierung oder Entkräftung von bestimmten Sachverhalten. Wenn da in keiner lokalen Quellen davon berichtet, erwähnt, erzählt wird, dass die gesamte Garnison ausgerückt ist, dass Söhne und Ehemänner sich aus Grenzregion X melden, weil sie da ein "Manöver" machen müssen, dann stehen nur Plastikpanzer an der Grenze.

  4. Re: Das gute an OSINT ist ...

    Autor: Quiche Lorraine 17.06.22 - 16:41

    Muhaha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Russland hat keine Plastik-Panzer-Armee und wenn Russland so eine aufbauen
    > wollen würde, würden da nur 20 und nicht die geplanten 20.000 stehen, weil
    > der Großteil des Geldes veruntreut wurde.

    Du verstehst mich nicht. Unter einer Plastik-Panzer-Armee meinte ich eine Phantomarmee (z.B. 23rd Special Troops) bzw. Täuschungsmanöver zur Verwirrung, Provokation und Manipulation des Gegners. Und das wird jede Armee einsetzen.

    Jetzt stellt dir einfach mal vor, eine solche Plastik-Panzer-Armee würde an der Grenze zur Westurkaine stehen. Die Nachbarländer würden auf dem ersten Blick furchbar nervös werden. Und dann kommt noch ein kleiner Spähtrupp ins Nachbarland, und erschießt ein paar Leute. Der Empörungsschrei wird riesig sein und dürfte zur Kriegserklärung führen.

    Und ein paar Tage später stellen wir fest, das waren gar nicht die Russen...

    Das erste Opfer des Krieges ist und bleibt die Wahrheit.

    ---

    Und sorry, aber ich wurde in den letzten Jahren zuviel gestalkt von Faktenverdrehern, Empörungsfanatikern, welche sich täglich die neusten Verschwörungstheorien reinpfiffen und sich darüber empörten und Dr. Google Fanatikern.

    Ich vertraue daher nur noch den öffentlich rechtlichen Medien.

    PS:
    Wie kommst du eigentlich darauf das Russland Kriegsausgaben veruntreut?

  5. Re: Das gute an OSINT ist ...

    Autor: Eheran 17.06.22 - 16:45

    >Ich vertraue daher nur noch den öffentlich rechtlichen Medien.
    >PS:Wie kommst du eigentlich darauf das Russland Kriegsausgaben veruntreut?

    Lohnt sich da eine Antwort überhaupt noch? Höchstens eine kurze. Wie kann man sich zu dem Thema eine Meinung bilden und diese noch öffentlich kund tun aber gleichzeitig nichts von den massiven Korruptionsproblemen in Russland wissen?

  6. Re: Das gute an OSINT ist ...

    Autor: mfeldt 18.06.22 - 06:59

    Quiche Lorraine schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    >
    > PS:
    > Wie kommst du eigentlich darauf das Russland Kriegsausgaben veruntreut?


    Warst Du schonmal in Russland?

  7. Re: Das gute an OSINT ist ...

    Autor: Muntermacher 18.06.22 - 11:04

    Quiche Lorraine schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Muhaha schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > >
    > Ich vertraue daher nur noch den öffentlich rechtlichen Medien.
    >
    Und was ist da besser, sieh Irakkrieg Massenvernichtungswaffen? Bis die umschwenkten, dauertr es lange.
    Und daß die nicht neutral sind, erkennt man an der Verwendung von Gendersprech, die Mehrheit ist dagegen (auch Mehrheit ser Frauen), dennoch wird es unisono in den ÖR angewendet. Es existiert also eine Vorgabe, sonst würde es nur ein Teil anwenden, ein anderer nicht.
    Ist natürlich nicht bei allen Themen (Gleichschaltung Presse existiert imho im wesenzlichem nicht), sie sind aber nicht richtig unabhängig.

  8. Re: Das gute an OSINT ist ...

    Autor: altuser 19.06.22 - 23:43

    Muntermacher schrieb:
    > Und daß die nicht neutral sind, erkennt man an der Verwendung von
    > Gendersprech, die Mehrheit ist dagegen (auch Mehrheit ser Frauen), dennoch
    > wird es unisono in den ÖR angewendet. Es existiert also eine Vorgabe, sonst
    > würde es nur ein Teil anwenden, ein anderer nicht.

    Spinner oder Lügner?

  9. Re: Das gute an OSINT ist ...

    Autor: Muhaha 20.06.22 - 11:05

    Quiche Lorraine schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Und sorry, aber ich wurde in den letzten Jahren zuviel gestalkt von
    > Faktenverdrehern, Empörungsfanatikern, welche sich täglich die neusten
    > Verschwörungstheorien reinpfiffen und sich darüber empörten und Dr. Google
    > Fanatikern.

    Die OSINT-Community ist genau das Gegenteil von dieser ganz speziellen Ecke des menschlichen Universums. Da will Dir niemand eine um Lichtjahre verbogene Version der Wahrheit verkünden, dort ist man nur an belegbaren, nachprüfbaren Fakten interessiert.

    > Ich vertraue daher nur noch den öffentlich rechtlichen Medien.
    >
    > PS:
    > Wie kommst du eigentlich darauf das Russland Kriegsausgaben veruntreut?

    Beide Aussagen passen nicht zusammen, da es inzwischen genug Berichte darüber gab, wie korrupt Russland ist und wie diese weitläufige, alle Gesellschaftsschichten umfassende Korruption ganz besonders die Leistungsfähigkeit des russischen Militärs sabotiert hat.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Fachkraft Customer Support (w/d/m)
    Haufe Group, Freiburg im Breisgau
  2. Junior SAP-Projektmanager (m/w/d)
    IDS Imaging Development Systems GmbH, Obersulm
  3. IT-Projektmanager / Digitalisierungsmanager (m/w/d)
    über Hays AG, Herdecke
  4. React Frontend-Entwickler (m/w/d)
    Goldbeck GmbH, Bielefeld, Leipzig, Plauen

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (2TB für 199€, 1TB für 111€)
  2. (weitere Gaming-Notebooks von Asus, Acer, MSI, HP und Medion günstiger)
  3. (u. a. XMG Neo 15" ab 1.589€, Samsung Odyssey G7 28" für 649,89€) bei bestware.com
  4. 39€ (UVP 59€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de