1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Operation Blitzkrieg: Anonymous hackt…

Nazi bestellt für seinen linksextremistischen Erzfeind etwas

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nazi bestellt für seinen linksextremistischen Erzfeind etwas

    Autor: Anonymer Nutzer 11.03.12 - 09:55

    Die Warenkosten, die er per PayPal oder Kreditkarte bezahlt kann er verschmerzen, denn nun ist die Lieferanschrift seines Erzfeindes in der Kundenliste.

    Suppi gemacht, Anöne.

  2. Re: Nazi bestellt für seinen linksextremistischen Erzfeind etwas

    Autor: samy 11.03.12 - 10:05

    Fizze schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Warenkosten, die er per PayPal oder Kreditkarte bezahlt kann er
    > verschmerzen, denn nun ist die Lieferanschrift seines Erzfeindes in der
    > Kundenliste.
    >
    > Suppi gemacht, Anöne.

    Jupp, die ganze Aktion ist mehr als Krank. Bringt überhaupt nicht. Und wenn ich dann so was höre wie "Finanzierung der Neonazis trockenlegen", klar in dem man 1-2 Tage die Website lahmlegt, da werden die aber das große Heulen anfangen...

    -------------------------------------------------
    Für offene Standards
    -------------------------------------------------

  3. Re: Nazi bestellt für seinen linksextremistischen Erzfeind etwas

    Autor: burning 11.03.12 - 14:19

    Jo, irgendwie eine Sandkasten Aktion...

    Des eigentliche Probleme (Nazis) wird ma durchs ownen von irgendwelchen Onlineshops auch net lösen, eher noch verstärken.

    Was ist euch lieber?
    * Wenn unsere Nazis offen im Netz surfen, und ma sie bei bedarf problemlos "finden" kann, oder
    * wenn sie langsam in irgendein 3rdReich-Darknet abwandern, wo ma die dann schwer kontrollieren kann, und unsere Politiker dann anfangen können Stoppschild an Türen zu kleben?

    Menschenskinder, seits doch net so deppert wie die Rechten... strengt euer Hirn an, und macht was sinnvolles. Zum Beispiel Putin und sein Medi, den Assad oder so demontieren... Alternativ freuen sich sicher ein paar Banken, Patenttrolle, die Musik- oder Filmindustrie mal wieder über einen Besuch...

    Dies ist kein Aufruf sowas zu tun, ich zeige nur Alternativen auf ;-)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 11.03.12 14:22 durch burning.

  4. Re: Nazi bestellt für seinen linksextremistischen Erzfeind etwas

    Autor: samy 11.03.12 - 22:34

    Danke Burning, dass mal echt ein vernünftiger Vorschlag. Wie das Bild von Anonymous zeigt wäre viele sogar bereit Gewalt anzuwenden. Warte nur noch darauf bis Leute dann die Häuser von Neonazis anstecken (Adressen haben sie ja schon geklaut) oder die Leute verprügeln.

    Solche Aktionen sinnlosen Aktionen bekommen Aufmerksamkeit und kommen in die Presse. Die tägliche Arbeit von Leuten die andere zum Ausstieg verhelfen bzw. zu verhindern dass sich Menschen den Neonanzis anschließen, bekommen dagegen kein Gehör und werden kaum beachtet. Aber virtuell oder real Rechten Gewalt anzutun, ist ja effektiver...

    -------------------------------------------------
    Für offene Standards
    -------------------------------------------------



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 11.03.12 22:35 durch samy.

  5. Re: Nazi bestellt für seinen linksextremistischen Erzfeind etwas

    Autor: S-Talker 12.03.12 - 09:10

    Fizze schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Warenkosten, die er per PayPal oder Kreditkarte bezahlt kann er
    > verschmerzen, denn nun ist die Lieferanschrift seines Erzfeindes in der
    > Kundenliste.
    >
    > Suppi gemacht, Anöne.

    In der Hoffnung, dass der Shop irgendwann einmal gehackt wird? Glaub ich nicht. Da gibt es bestimmt zuverlässigere Wege, Menschen zu denunzieren.

    .

    Es finden sich übrigens erstaunlicher Weise eine ganze Reihe von Einträgen von geschäflichen Adressen. Teils irgendwelche MItarbeiter, teils Adressen, die nur Chefetage und/oder Admins Zugriff haben



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 12.03.12 10:21 durch mb (Golem.de).

  6. Re: Nazi bestellt für seinen linksextremistischen Erzfeind etwas

    Autor: theWhip 12.03.12 - 12:14

    lieber beim Verfassungsschutz gründlicher Nachsehen wieviele sich dort Verstecken!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin
  2. OZV GmbH & Co. KG, Würselen
  3. Interhyp Gruppe, Berlin, München
  4. über duerenhoff GmbH, Wien (Österreich)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 15,00€
  2. (-40%) 35,99€
  3. (-20%) 47,99€
  4. 7,99


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Kaufberatung (2020): Die richtige CPU und Grafikkarte
Kaufberatung (2020)
Die richtige CPU und Grafikkarte

Grafikkarten und Prozessoren wurden 2019 deutlich besser, denn AMD ist komplett auf 7-nm-Technik umgestiegen. Intel hat zwar 10-nm-Chips marktreif, die Leistung stagniert aber und auch Nvidia verkauft nur 12-nm-Designs. Wir beraten bei Komponenten und geben einen Ausblick.
Von Marc Sauter

  1. SSDs Intel arbeitet an 144-Schicht-Speicher und 5-Bit-Zellen
  2. Schnittstelle PCIe Gen6 verdoppelt erneut Datenrate

Schräges von der CES 2020: Die Connected-Kartoffel
Schräges von der CES 2020
Die Connected-Kartoffel

CES 2020 Wer geglaubt hat, er hätte schon alles gesehen, musste sich auch dieses Jahr auf der CES eines Besseren belehren lassen. Wir haben uns die Zukunft der Kartoffel angesehen: Sie ist smart.
Ein Bericht von Martin Wolf

  1. Smart Lock Netatmo und Yale zeigen smarte Türschlösser
  2. Eracing Simulator im Hands on Razers Renn-Simulator bringt uns zum Schwitzen
  3. Zu lange Ladezeiten Ford setzt auf Hybridantrieb bei autonomen Taxis

Kailh-Box-Switches im Test: Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum
Kailh-Box-Switches im Test
Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum

Wer klickende Tastatur-Switches mag, wird die dunkelblauen Kailh-Box-Schalter lieben: Eine eingebaute Stahlfeder sorgt für zwei satte Klicks pro Anschlag. Im Test merken unsere Finger aber schnell den hohen taktilen Widerstand.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Keychron K6 Kompakte drahtlose Tastatur mit austauschbaren Switches
  2. Charachorder Schneller tippen als die Tastatur erlaubt
  3. Brydge+ iPad-Tastatur mit Multi-Touch-Trackpad

  1. Quartalszahlen: Intel macht Rekord bei Umsatz und Gewinn
    Quartalszahlen
    Intel macht Rekord bei Umsatz und Gewinn

    Allen Lieferschwierigkeiten und Sicherheitslücken zum Trotz: Intel setzte im vierten Quartal 2019 über 20 Milliarden US-Dollar bei fast 7 Milliarden US-Dollar Gewinn um, gerade die Xeons waren stark.

  2. Satellit: SD-Abschaltung der ARD kommt erst nächstes Jahr
    Satellit
    SD-Abschaltung der ARD kommt erst nächstes Jahr

    Obwohl kein Geld mehr dafür bewilligt ist, will die ARD die SD-Abschaltung im Jahr 2020 nicht vollziehen. Sie wird wohl auf das zweite Halbjahr 2021 verschoben.

  3. Disney+: Darth Maul kehrt in Star Wars: The Clone Wars zurück
    Disney+
    Darth Maul kehrt in Star Wars: The Clone Wars zurück

    Die siebte und letzte Staffel der Animationsserie Star Wars: The Clone Wars kommt im Februar. Fans können sich auf Mace Windu, Obi Wan Kenobi, Anakin Skywalker und andere Charaktere freuen. Ein Highlight: das Duell zwischen Ahsoka Taano und Darth Maul.


  1. 22:45

  2. 17:52

  3. 17:30

  4. 17:15

  5. 17:00

  6. 16:50

  7. 16:18

  8. 15:00