1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Operation Blitzkrieg: Anonymous hackt…

Schade dass man das Hirn der Nazis nicht hacken kann...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Schade dass man das Hirn der Nazis nicht hacken kann...

    Autor: satriani 10.03.12 - 14:36

    ... obwohl, da gibt es ja nicht zu hacken ^^

    ╔═══════════════════════════════════════════╗
      Was hat FreeBSD mit einem massiven Sonnensturm gemeinsam?
      Das Aus für Hacker !
    ╚═══════════════════════════════════════════╝

  2. Re: Schade dass man das Hirn der Nazis nicht hacken kann...

    Autor: OdinX 10.03.12 - 19:13

    satriani schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... obwohl, da gibt es ja nicht zu hacken ^^


    Ach... das gleiche trifft wohl auf dich zu, wenn man deinen Kommentar so liest.

    Wie in Ghost in the Shell? Sodass man jegliche Meinung nach belieben manipulieren kann und die ganze Gesellschaft nur noch aus willenlosen unterwürfigen Regierungs-Zombies besteht?

  3. Re: Schade dass man das Hirn der Nazis nicht hacken kann...

    Autor: FreeMind 10.03.12 - 19:32

    Das war ein Witz vlt sollten sie nicht alles so ernst nehmen !?

    "Es gibt Menschen, die an logischen Dingen nicht interessiert sind... z.B. Geld. Man kann sie nicht kaufen, einschüchtern, sie zur Vernunft bringen oder mit ihnen verhandeln. Einige Menschen wollen die Welt einfach nur brennen sehen!"

  4. Re: Schade dass man das Hirn der Nazis nicht hacken kann...

    Autor: OdinX 10.03.12 - 21:22

    FreeMind schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das war ein Witz vlt sollten sie nicht alles so ernst nehmen !?


    Ach so, ein Witz... Vielleicht habe ich es nicht bemerkt, weil... es nicht lustig war.

  5. Re: Schade dass man das Hirn der Nazis nicht hacken kann...

    Autor: fry404 10.03.12 - 21:52

    Man müsste ihnen bloß das Gehirn von Schimpansen einsetzen und ihnen damit genug Intelligenz verschaffen, dass sie von ganz allein ihre wirren Ideologien ablegen können.

    Die kleinen Scheißer glauben übrigens ernsthaft, dass sie im Recht sind und alle anderen bloß manipuliert wurden. Ziemlich ironisch, nicht wahr?

    Könnte man das Problem auf die von dir beschriebene Weise lösen, wäre ich sofort dafür. Denn wer keine Rechte will, soll auch keine bekommen.
    Kein Witz.

  6. Re: Schade dass man das Hirn der Nazis nicht hacken kann...

    Autor: Wertzuasdf 10.03.12 - 22:15

    Wenn alle Nazis so dumm sind, wieso hat dann der NSU wesentlich länger durchgehalten als LULSec (1 Jahr vs über 10 Jahre)? Wieso war das dritte Reich im zweiten Weltkrieg technologisch führend? Wieso Hitler einer der besten Manipulatoren von Menschenmassen, den des 20 Jahrhunderts?
    Denn wie im einen meiner anderen Post bereits erwähnt ist es ein gefährlicher Fehler die Intelligenz von den Anhängern solcher Ideologien zu unterschätzen.
    So sind die Ursachen der Ideologiezugehörigkeit nicht in der Intelligenz zu suchen, sondern in den sozialen Umständen und der Prägung, die sie erhalten haben.
    Ich nehme einfach einmal an, dass selbst du und ich ein Nazi geworden wären, wenn wir unter Nazieltern in einer Nazifamilie aufgewachsen werden und wegen familären Problemen nur die Volksschule geschafft hätten und nun perspektivlos auf der Strasse stehen würden. Der einzige Lichtschimmer und Hoffnung in unserem Leben wäre eine Naziideologie, welche uns Freunde, Beschäftigungen, ein soziales Netz, klare Schuldige und ein Versprechen auf ein besseres Leben liefert.

    Deswegen muss man sich überlegen, wie man diese Leute aus ihrer Ideologie befreien kann und ihnen Perspektiven geben kann statts sie irgendwie sinnfrei zu bekriegen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.03.12 22:16 durch Wertzuasdf.

  7. Re: Schade dass man das Hirn der Nazis nicht hacken kann...

    Autor: Eurit 10.03.12 - 22:15

    Es ist halt nie witzig, über Nazi´s sprechen zu müssen, die sind egal wie, immer unlustig.

    Das liegt vielleicht auch daran, das es immer nur die zwei Gruppen von Nazi´s gibt.

    Die eine, die klug ist und die Ideologie nutzt um sich als Führer aufspielen zu können und die andere, die oft dump oder asozial sind, und sich von den Führern lenken lassen um die Drecksarbeit auf der Strasse zu erledigen. (Schlägermob, Rechtshand - nach oben - reisser).

    Der Logik verpflichtet :)

  8. Re: Schade dass man das Hirn der Nazis nicht hacken kann...

    Autor: Eurit 10.03.12 - 22:21

    Naja, das ist nicht vergleichbar miteinander.

    Bei den Nazi´s gibt es heute wie damals die Führer und die Folger. Die Folger sind meistens die armen Simple, die entweder nix haben, nix bekommen oder nix werden und sich in Ihrer Naivität ein Feindbild aufpilzen lassen.

    Die Führer sind es, die die Ideologie nutzen um selbst besser in der Welt da zu stehen.

    Früher gab es noch die "Mitläufer", die die Herrschaft "geduldet" haben um nicht schlechter gestellt zu werden.

    Das ist auch der Grund, warum im dritten Reich viele "Errungenschaften" entstanden sind, weil die "Mitläufer" mehr zu verlieren hatten, als durch Ablehnung zu gewinnen.

    Dadurch das die Nazi´s heute nur eine Randgruppe sind und meistens auch nur örtlich in den ehemaligen Ostgebieten von Deutschland zu finden sind (weil dort die Hoffnung am kleinsten ist und das Nazi sein dort wenigstens noch eine Gruppenzugehörigkeit schafft) und wir eine demokratische Regierung haben, ist das Naziproblem eigentlich keines, sondern nur eine Restzuckung, ähnlich wie die Linken Hardliner innerhalb der Linken.

    Der Logik verpflichtet :)

  9. Re: Schade dass man das Hirn der Nazis nicht hacken kann...

    Autor: OdinX 11.03.12 - 11:13

    fry404 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man müsste ihnen bloß das Gehirn von Schimpansen einsetzen und ihnen damit
    > genug Intelligenz verschaffen, dass sie von ganz allein ihre wirren
    > Ideologien ablegen können.
    >
    > Die kleinen Scheißer glauben übrigens ernsthaft, dass sie im Recht sind und
    > alle anderen bloß manipuliert wurden. Ziemlich ironisch, nicht wahr?
    >
    > Könnte man das Problem auf die von dir beschriebene Weise lösen, wäre ich
    > sofort dafür. Denn wer keine Rechte will, soll auch keine bekommen.
    > Kein Witz.

    Sehr inkonsequente Sichtweise...

    Es sollte wohl eher heissen, wer nicht will, dass einem Rechte genommen werden, der sollte andern auch keine Rechte nehmen. Und übrigens, wer sagt, dass Nazis keine Rechte wollen?

    Vielleicht muss ich langsam betonen, dass ich keine rechte Ideologie habe, aber ich finde es erbärmlich, wenn die eigenen Werte verletzt werden, sobald es um Nazis geht.

  10. Re: Schade dass man das Hirn der Nazis nicht hacken kann...

    Autor: satriani 11.03.12 - 11:21

    Du fährst anscheinend mit angezogener Handbremse mein Freund, lass mal los und betrachte das Thema objektiv. Diese Ideologie hat in einem gesundem Menschenverstand nichts zu suchen, die ist von Grund auf irreführend, funktioniert nicht und wird auch niemals funktionieren. Die Niederlage der Nazideutschland ist ein guter Beweis und die Folgen sind bis heute zu spüren.
    Ich will das Leiden einmal erleben um solch einen schönen Gefühl wie Freude wahrzunehmen zu können und das Leben beginnt nun mit dem Leiden. Warum wohl? ;)
    Die Welt ist nun schön weil die so unterschiedlich ist, verstehst du das einmal nicht wirst du dein Leben lang ein Fremdling sein auf dieser Welt und bis zu deinem Tod leiden und keine Ruhe finden.

    ╔═══════════════════════════════════════════╗
      Was hat FreeBSD mit einem massiven Sonnensturm gemeinsam?
      Das Aus für Hacker !
    ╚═══════════════════════════════════════════╝

  11. Re: Schade dass man das Hirn der Nazis nicht hacken kann...

    Autor: Soley 11.03.12 - 13:39

    > Die Niederlage der Nazideutschland ist ein guter Beweis und die Folgen sind bis heute zu spüren.

    Was soll das Beweisen? Wenn ein Land, dass von eine Ideologie geprägt einen Krieg gegen den Rest der Welt nicht gewinnen kann, ist die Ideologie schlecht???

  12. Re: Schade dass man das Hirn der Nazis nicht hacken kann...

    Autor: OdinX 11.03.12 - 13:42

    satriani schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du fährst anscheinend mit angezogener Handbremse mein Freund, lass mal los
    > und betrachte das Thema objektiv.
    Das tue ich.
    > Diese Ideologie hat in einem gesundem
    > Menschenverstand nichts zu suchen, die ist von Grund auf irreführend,
    > funktioniert nicht und wird auch niemals funktionieren.
    Die Ideologie hat in einem gesunden Menschenverstand nichts zu suchen, da bin ich mit dir einer Meinung, aber wer bist du, dass du von allen anderen einen gesunden Menschenverstand erwarten kannst. Ausserdem ist die Aussage: "wird auch niemals funktionieren" ziemlich komisch. Was bedeutet es, dass eine Ideologie "funkioniert"?
    > Die Niederlage der
    > Nazideutschland ist ein guter Beweis und die Folgen sind bis heute zu
    > spüren.
    Die Niederlage ist ein Beweis wofür? Dass sie in der Unterzahl waren? Es ist klar, dass der Gewinner die Geschichte schreibt, aber dadurch wird die Niederlage nur umso weniger zum Beweis.
    > Ich will das Leiden einmal erleben um solch einen schönen Gefühl wie Freude
    > wahrzunehmen zu können und das Leben beginnt nun mit dem Leiden. Warum
    > wohl? ;)
    Ich verstehe den Kern dieser Aussage nicht wirklich.
    > Die Welt ist nun schön weil die so unterschiedlich ist, verstehst du das
    > einmal nicht wirst du dein Leben lang ein Fremdling sein auf dieser Welt
    > und bis zu deinem Tod leiden und keine Ruhe finden.
    Ich akzeptiere ja, dass das alle Lebewesen unterschiedlich sind und respektiere andere Meinungen. Du ebenso?

  13. Re: Schade dass man das Hirn der Nazis nicht hacken kann...

    Autor: hubie 11.03.12 - 18:36

    vlt sollten sie ihren persönlichen Feldzug gegen Witzler in Kommentaren woanders fortführen da sonst der ein oder andere auf die Idee kommen könnte, dass sie mit Nazis sympathisieren.

    MfG

  14. Re: Schade dass man das Hirn der Nazis nicht hacken kann...

    Autor: OdinX 11.03.12 - 19:03

    hubie schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > vlt sollten sie ihren persönlichen Feldzug gegen Witzler in Kommentaren
    > woanders fortführen da sonst der ein oder andere auf die Idee kommen
    > könnte, dass sie mit Nazis sympathisieren.
    >
    > MfG


    Deswegen hatte ich bereits geschrieben, dass dem nicht so ist. Ausserdem führe ich keinen Feldzug gegen Witzler, sondern eher einen gegen dumme Kommentare. Dummheit scheint es nicht nur bei Nazis zu geben.

  15. Re: Schade dass man das Hirn der Nazis nicht hacken kann...

    Autor: DAU-Jones 11.03.12 - 23:14

    Wertzuasdf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > So sind die Ursachen der Ideologiezugehörigkeit nicht in der Intelligenz zu
    > suchen, sondern in den sozialen Umständen und der Prägung, die sie erhalten
    > haben.
    > Ich nehme einfach einmal an, dass selbst du und ich ein Nazi geworden
    > wären, wenn wir unter Nazieltern in einer Nazifamilie aufgewachsen werden
    > und wegen familären Problemen nur die Volksschule geschafft hätten und nun
    > perspektivlos auf der Strasse stehen würden.
    > [...]
    > Deswegen muss man sich überlegen, wie man diese Leute aus ihrer Ideologie
    > befreien kann und ihnen Perspektiven geben kann statts sie irgendwie
    > sinnfrei zu bekriegen.

    DANKE!

    Und auch die folgenden Kommentare über Führer und Folger sind wahr.
    Wenn man nun beides kombiniert, landet man wieder bei Bildung und sozialer Sicherheit sowie freiem Zugang zu Wissen und Bildung unabhängig der Herkunft.
    Wenn sich niemand führen lässt, sind die Führer keine Führer mehr und ihre Propaganda verpufft wirkungslos.

    *
    Also wer hat warum ein Interesse daran, dass sich die Situation nicht ändert, dass Bildung zwar auf dem Papier frei, in der Realität aber einfach nur saumässig teuer ist?
    *

    BTW: habe heute mal den Wahlomat fürs Saarland aufgerufen. Da wurde mir auch die Frage zum NPD-Verbot gestellt. Schlangenöl und weisse Salbe, ein Verbot der Partei ändert nichts an der dahinter stehenden Ideologie bzw den Strukturen die ihr den Nährboden liefern.

    Und die Aktion an sich? Keine Ahnung, die braunen Brüder halten sich immer für so klug und lassen sich dann so vorführen. (Verarschst du mich: Schande über dich. Verarschst du mich zweimal: Schande über MICH.) Mein Herz sagt "gut so, zeigst den Deppen". Mein Verstand sagt "was soll das bringen, die wissen es einfach nicht besser und sind verblendet". Ansonsten teile ich die hier vertretenen Meinungen die dahin gehen, dass es nichts mit Meinungsfreiheit oder Gerechtigkeit zu tun hat, wenn die Anons solche Aktionen machen. Die sollten sich wirklich besser um die wahren Urheber kümmern, das hier war nur heisse Luft, gut für ein paar Meldungen (Verhaftungen und bessere und neuere Gesetze), aber sonst ziemlich sinnfrei.

  16. Re: Schade dass man das Hirn der Nazis nicht hacken kann...

    Autor: theWhip 12.03.12 - 12:22

    Oder vllt weil "OdinX" kein lustiger ewig gestriger ist.... wer weiß

    Alle die in irgendeiner Form, was ich so gelsen habe, sich nicht vom Faschismus und Nationalsozialismus distanzieren, all diese Individuen samr derer Propaganda sollten nach Israel und dort an jeder Tür klopfen und um Vergebung bitten!!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.03.12 12:33 durch theWhip.

  17. Re: Schade dass man das Hirn der Nazis nicht hacken kann...

    Autor: OdinX 12.03.12 - 21:19

    theWhip schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oder vllt weil "OdinX" kein lustiger ewig gestriger ist.... wer weiß
    >
    > Alle die in irgendeiner Form, was ich so gelsen habe, sich nicht vom
    > Faschismus und Nationalsozialismus distanzieren, all diese Individuen samr
    > derer Propaganda sollten nach Israel und dort an jeder Tür klopfen und um
    > Vergebung bitten!!


    wtf... Erbsünde oder was? Wieso soll sich der Enkel eines Mörders beim Enkel des Opfers entschuldigen? Egal... bin ja noch nicht mal deutscher.
    Ausserdem sind die Verfehlungen Israels in der heutigen Zeit auch nicht ohne.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IHK Reutlingen, Reutlingen
  2. InnoGames GmbH, Hamburg
  3. ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim
  4. SCHUFA Holding AG, Wiesbaden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 1439,90€ (Vergleichspreis: 1530,95€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Amazon, Netflix und Sky: Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming
Amazon, Netflix und Sky
Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming

In diesem Jahr wird sich der Video-Streaming-Markt in Deutschland stark verändern. Der Start von Disney+ setzt Netflix, Amazon und Sky gehörig unter Druck. Die ganz großen Umwälzungen geschehen vorerst aber woanders.
Eine Analyse von Ingo Pakalski

  1. Peacock NBC Universal setzt gegen Netflix auf Gratis-Streaming
  2. Joyn Plus+ Probleme bei der Kündigung
  3. Android TV Magenta-TV-Stick mit USB-Anschluss vergünstigt erhältlich

Europäische Netzpolitik: Die Rückkehr des Axel Voss
Europäische Netzpolitik
Die Rückkehr des Axel Voss

Elektronische Beweismittel, Nutzertracking, Terrorinhalte: In der EU stehen in diesem Jahr wichtige netzpolitische Entscheidungen an. Auch Axel Voss will wieder mitmischen. Und wird Ursula von der Leyen mit dem "Digitale-Dienste-Gesetz" wieder zu "Zensursula"?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  2. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

Digitalisierung: Aber das Faxgerät muss bleiben!
Digitalisierung
Aber das Faxgerät muss bleiben!

"Auf digitale Prozesse umstellen" ist leicht gesagt, aber in vielen Firmen ein komplexes Unterfangen. Viele Mitarbeiter und Chefs lieben ihre analogen Arbeitsmethoden und fürchten Veränderungen. Andere wiederum digitalisieren ohne Sinn und Verstand und blasen ihre Prozesse unnötig auf.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Arbeitswelt SAP-Chef kritisiert fehlende Digitalisierung und Angst
  2. Deutscher Städte- und Gemeindebund "Raus aus der analogen Komfortzone"
  3. Digitalisierungs-Tarifvertrag Regelungen für Erreichbarkeit, Homeoffice und KI kommen

  1. Deutsche Industrie zu 5G: "Eine Lex China darf es nicht geben"
    Deutsche Industrie zu 5G
    "Eine Lex China darf es nicht geben"

    Ein Gesetz, das chinesische 5G-Ausrüster pauschal ausschließt, will die deutsche Industrie nicht. Auch in Großbritannien kommt es bald zur Entscheidung.

  2. Kernel: Linux 5.5 bringt Wireguard-Unterbau
    Kernel
    Linux 5.5 bringt Wireguard-Unterbau

    Die aktuelle Version 5.5 des Linux-Kernels bringt erste wichtige Arbeiten an Wireguard, verbessert das Cifs-Dateisystem für Samba-Shares und die Leistung einiger Komponenten.

  3. Temtem: Vom Kickstarter-Projekt zur Pokémon-Konkurrenz
    Temtem
    Vom Kickstarter-Projekt zur Pokémon-Konkurrenz

    Mit Temtem liefert das spanische Entwicklerstudio Crema Games den ersten Überraschungserfolg im PC-Spielejahr 2020 auf. Und das, obwohl es auf Kickstarter nur mäßig viel Geld sammeln konnte - und obwohl sich sogar die Community schon früh Sorgen wegen der Ähnlichkeit mit Pokémon machte.


  1. 17:19

  2. 16:55

  3. 16:23

  4. 16:07

  5. 15:15

  6. 15:00

  7. 14:11

  8. 13:43