Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Operation Eikonal: Daten deutscher…

Unstimmigkeiten: das kann so doch nicht stimmen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Unstimmigkeiten: das kann so doch nicht stimmen

    Autor: southy 04.10.14 - 18:55

    Also irgendwie passt da viel nicht zusammen.

    "Wer"?
    Also angeblich gibt es einen Provider der Daten weitergegeben hat, und angeblich ist das die Telekom.
    Das wundert mich jetzt etwas, denn bekanntlich ist die Deutsche Telekom am De-CIX gar nicht vertreten.
    Sie peert da nicht und kann daher auch keine Daten von dort weitergeben.
    Bekanntlich peert die Telekom nicht nur nicht am De-CIX, sondern auch sonst an so wenig wie möglich exchange Points, sondern lässt andere Provider gegen Geld direkte Verbindungen bezahlen - zum Ärger vieler Fachleute und Mitbewerber.
    Die Behauptung die DTAG würde Peering-Traffic ausleiten ist also eher merkwürdig und in Sachen De-CIX gar nicht möglich.

    "Was"?
    Als nächstes frage ich mich, was denn da eigentlich ausgeleitet worden sein soll:
    Angeblich soll es ja keinen "direkten Zugriff auf Die Daten des De-CIX" gegeben haben, was ja auch mit bisherigen Auskünften des De-CIX selbst zusammenpasst.
    Also kann eigentlich nur ein bestimmter Provider den Teil des Traffics, der von&zu ihm fliesst, ausgeleitet haben - denn was von A zu B fliesst, sieht ja C nicht.
    Also geht es nicht um allen De-CIX Traffic, sondern nur um einen Teil.


    Beide Punkte machen das Ganze natürlich nur marginal weniger skandalös, aber einerseits ist es seltsam daß solche offentlichtlichen Unstimmigkeiten (v.a. Die Sache mit der Telekom) golem nicht aufgefallen sind und andererseits wirft das ganze hier mehr Fragen auf als Antworten...

    Weiter recherchieren, bitte?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 04.10.14 18:57 durch southy.

  2. Re: Unstimmigkeiten: das kann so doch nicht stimmen

    Autor: zu Gast 05.10.14 - 09:59

    Ja das irritiert mich auch etwas. M.W gibt es kein Peering mit De-Cix.

  3. Re: Unstimmigkeiten: das kann so doch nicht stimmen

    Autor: Deff-Zero 05.10.14 - 10:07

    Was es nicht so, dass die Telekom sehr wohl am DeCIX hängt, aber nur IPv6 peert, nicht aber bei IPv4? Wenn dann die Kabel für v6 liegen, kann man sie ja auch misbrauchen...

  4. Re: Unstimmigkeiten: das kann so doch nicht stimmen

    Autor: southy 05.10.14 - 10:14

    Das höre ich zum ersten mal, dass sie dort ipv6 peert. Überhaupt: ein ipv6-peering in 2004-2008? Gab es das da schon? Besonders viel traffic kann das damals ja noch nicht gewesen sein (2004-2008!!!).
    Und was den Missbrauch angeht: wie soll das den gehen - die Telekom kontrolliert schließlich nur das kabel und nicht den switch. Und anderen traffic bekäme sie ja gar nicht erst zu sehen.
    Ein ipv6 port an einem exchange mit dem man nur ipv6 peert dürfte (damals) so ziemlich das denkbar unergiebigste späh-Ziel ever gewesen sein.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 05.10.14 10:21 durch southy.

  5. Re: Unstimmigkeiten: das kann so doch nicht stimmen

    Autor: bbk 05.10.14 - 10:50

    Also laut Decix selber hängt die Telekom am De-Cix. Hier nachzulesen
    https://www.de-cix.net/customers-partners/customers/de-cix-frankfurt/

    3320 AS3320:AS-DTAG
    Restrictive Yes Yes Deutsche Telekom AG ACTIVE

    https://www.peeringdb.com/private/participant_list.php?s_name=&s_asn=3320&s_info_type=&s_irr_as_set=&s_info_traffic=&s_policy_general=&s_info_ratio=&s_info_scope=

    https://www.peeringdb.com/private/participant_view.php?id=196

    Sowohl IPv6 wie IPv4 Unicast laut peeringdb.



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 05.10.14 10:53 durch bbk.

  6. Re: Unstimmigkeiten: das kann so doch nicht stimmen

    Autor: Winchester 05.10.14 - 14:02

    bbk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also laut Decix selber hängt die Telekom am De-Cix. Hier nachzulesen
    > www.de-cix.net

    Wenn dann aber erst seit kurzem. Denn in der PM des DE-CIX vom 13.11.2013 hieß es noch das die Telekom nicht am DE-CIX peert.

    "Die Deutsche Telekom allerdings ist als einziger der Top-10-Anbieter, die zusammen 98 Prozent der Internetzugänge in Deutschland bereitstellen, bisher nicht am DE-CIX angeschlossen."

    https://presse.de-cix.net/press-releases/pressemitteilung/article/nationales-routing-de-cix-laedt-deutsche-telekom-an-den-verhandlungstisch/

  7. Re: Unstimmigkeiten: das kann so doch nicht stimmen

    Autor: tingelchen 06.10.14 - 14:47

    Was heißt denn bei Peering-Policy "Restrictive"?

    Sehr interessant...
    4809 AS4809
    Unknown Yes Yes China Telecom (Europe) Ltd. ACTIVE

    Peering Richtlinien: Unbekannt

    :D

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. w11k GmbH, Esslingen am Neckar
  2. A. Menarini Research & Business Service GmbH, Berlin
  3. Automotive Safety Technologies GmbH, Weissach
  4. Arnold & Richter Cine Technik GmbH & Co. Betriebs KG, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 599€ + 5,99€ Versand
  2. 699€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Homepod im Test: Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan
Homepod im Test
Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan
  1. Rückstände Homepod macht weiße Ringe auf Holzmöbeln
  2. Smarter Lautsprecher Homepod schwer reparierbar
  3. Smarter Lautsprecher Homepod-Reparaturen kosten fast so viel wie ein neues Gerät

Indiegames-Rundschau: Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte
Indiegames-Rundschau
Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte
  1. Indiegames-Rundschau Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass
  2. Games 2017 Die besten Indiespiele des Jahres

HP Omen X VR im Test: VR auf dem Rücken kann nur teils entzücken
HP Omen X VR im Test
VR auf dem Rücken kann nur teils entzücken
  1. 3D Rudder Blackhawk Mehr Frags mit Fußschlaufen
  2. Kreativ-Apps für VR-Headsets Austoben im VR-Atelier
  3. Apps und Games für VR-Headsets Der virtuelle Blade Runner und Sport mit Sparc

  1. HMD Global: Drei neue Nokia-Smartphones laufen mit Android One
    HMD Global
    Drei neue Nokia-Smartphones laufen mit Android One

    MWC 2018 HMD Global setzt bei Android-Smartphones alles auf Android One. Android One ist ein unverändertes Android, das besonders zügig mit Updates versorgt werden soll. Drei neue Modelle bringt das Unternehmen in Kürze auf den Markt.

  2. Nokia 1 im Hands On: Android-Go-Smartphone mit Xpress-On-Covern kostet 100 Euro
    Nokia 1 im Hands On
    Android-Go-Smartphone mit Xpress-On-Covern kostet 100 Euro

    MWC 2018 HMD Global bringt die beliebten Xpress-On-Cover zurück. Das Android-Go-Smartphone Nokia 1 hat auswechselbare Hüllen - der Käufer kann das 100-Euro-Gerät optisch anpassen.

  3. Nokia 8110 4G im Hands On: Das legendäre Matrix-Handy kehrt zurück
    Nokia 8110 4G im Hands On
    Das legendäre Matrix-Handy kehrt zurück

    MWC 2018 HMD Global lässt einen weiteren Klassiker aus dem Handy-Zeitalter wieder aufleben: Das Handy aus dem Film Matrix - das Nokia 8110. Das Handy in Bananenform mit Schiebemechanismus unterstützt aktuelle Mobilfunktechnik und wiederholt nicht die Fehler vom Nokia 3310.


  1. 22:11

  2. 20:17

  3. 19:48

  4. 18:00

  5. 17:15

  6. 16:41

  7. 15:30

  8. 15:00