Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Operation Sotu: Obama-Stream trotz…

Bitte in Zukunft "Anonymous" durch "irgendwelche Aktivisten" ersetzen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bitte in Zukunft "Anonymous" durch "irgendwelche Aktivisten" ersetzen

    Autor: brill 13.02.13 - 09:38

    Durch die Offenheit dieses "Hacker-Kollektivs" kann alles und jeder Anonymous sein und in diesem Namen einen Aufruf starten.

    Ich finde das sollte man nicht allzu ernst nehmen! Natürlich gab es in der Vergangenheit zweifelhafte "Erfolge", aber ich denke so langsam sind die meisten Aktivisten selber genervt von der Tatsache, dass es immer irgendwen gibt, der im Namen des Kollektivs mit trivialen Gründen zum großen Sturm ruft.

    Es ist wie mit Liquid Feedback in der Politik. Anfangs sind alle begeister. Endlich können wir mitbestimmen. Schnell ist die Euphorie verfolgen und jeder ist genervt vom ständigen Mitwirken.

  2. Re: Bitte in Zukunft "Anonymous" durch "irgendwelche Aktivisten" ersetzen

    Autor: satriani 13.02.13 - 10:05

    Tja, so ist es nun, wenn man die eigene Identität nicht preisgibt ;)
    Ich finde den ganzen Anonymousmist einfach nur lachhaft. Verstehe nicht wie man die DDoS-Ataken, die mittlerweile jedes Scriddie macht, noch ernst nehmen kann.
    Ein Hacker hat diesen Mist nicht nötig und wird damit seine Zeit nicht vergeuden.
    Bei heutigen Sicherheitsvorkehrungen ist es sehr schwer einen erfolgreichen Angriff zu erzielen.

    ╔═══════════════════════════════════════════╗
      Was hat FreeBSD mit einem massiven Sonnensturm gemeinsam?
      Das Aus für Hacker !
    ╚═══════════════════════════════════════════╝

  3. Re: Bitte in Zukunft "Anonymous" durch "irgendwelche Aktivisten" ersetzen

    Autor: redwolf 13.02.13 - 10:46

    Weil Anonymous das Chaos ist, was eine korrupte, geordnete Welt verdient. Aber nicht das, was sie gerade braucht. Also jagen wir sie. Weil Anonymous es vertragen kann. Und Anonymous ist kein Held. Es ist ein stiller Wächter, ein wachsamer Beschützer.

    Hab die Rede live auf CNN gesehen, fand sie eingentlich ganz gut. Es muss aber jedem klar sein, dass solche Reden natürlich Floskeln sind, wie die Neujahresansprache der Kanzlerin.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.02.13 10:50 durch redwolf.

  4. Re: Bitte in Zukunft "Anonymous" durch "irgendwelche Aktivisten" ersetzen

    Autor: al-bundy 13.02.13 - 11:28

    redwolf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Weil Anonymous das Chaos ist, was eine korrupte, geordnete Welt verdient.
    > Aber nicht das, was sie gerade braucht. Also jagen wir sie. Weil Anonymous
    > es vertragen kann. Und Anonymous ist kein Held. Es ist ein stiller Wächter,
    > ein wachsamer Beschützer.
    Aber sicher doch. Was immer du sagen willst, lass es raus! LOL :D

  5. Re: Bitte in Zukunft "Anonymous" durch "irgendwelche Aktivisten" ersetzen

    Autor: brill 13.02.13 - 12:14

    redwolf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Weil Anonymous das Chaos ist, was eine korrupte, geordnete Welt verdient.
    > Aber nicht das, was sie gerade braucht. Also jagen wir sie. Weil Anonymous
    > es vertragen kann. Und Anonymous ist kein Held. Es ist ein stiller Wächter,
    > ein wachsamer Beschützer.

    Und ich dachte dafür hätten wir schon Batmaaaaan!

  6. Re: Bitte in Zukunft "Anonymous" durch "irgendwelche Aktivisten" ersetzen

    Autor: redwolf 13.02.13 - 12:18

    Etwas Pathos zum Whine?

    http://www.globus-drive.de/medias/sys_master/products/8806081626142/4002468134361_1.jpg

  7. Re: Bitte in Zukunft "Anonymous" durch "irgendwelche Aktivisten" ersetzen

    Autor: redwolf 13.02.13 - 12:20

    :D Analogie verstanden

    https://www.youtube.com/watch?v=aT140FekW9Y

  8. Re: Bitte in Zukunft "Anonymous" durch "irgendwelche Aktivisten" ersetzen

    Autor: sabrehawk 13.02.13 - 21:26

    ach sch.. drauf.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.02.13 21:27 durch sabrehawk.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. KOMET GROUP GmbH, Besigheim
  2. TAP.DE Solutions GmbH, München
  3. Giesecke & Devrient 3S GmbH, München
  4. MKB Mittelrheinische Bank GmbH, Koblenz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 8,99€
  2. 15,29€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Computerforschung: Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
Computerforschung
Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
  1. Tangle Lake Intel zeigt 49-Qubit-Chip
  2. Die Woche im Video Alles kaputt
  3. Q# und QDK Microsoft veröffentlicht Entwicklungskit für Quantenrechner

Netzsperren: Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste
Netzsperren
Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste

Spectre und Meltdown: All unsere moderne Technik ist kaputt
Spectre und Meltdown
All unsere moderne Technik ist kaputt
  1. Sicherheitsupdate Microsoft-Compiler baut Schutz gegen Spectre
  2. BeA Noch mehr Sicherheitslücken im Anwaltspostfach
  3. VEP Charter Trump will etwas transparenter mit Sicherheitslücken umgehen

  1. Knappe Mehrheit: SPD stimmt für Koalitionsverhandlungen mit Union
    Knappe Mehrheit
    SPD stimmt für Koalitionsverhandlungen mit Union

    Eine Neuauflage der großen Koalition rückt näher. Trotz viel Kritik von Delegierten stimmt ein SPD-Parteitag für Verhandlungen mit CDU und CSU. Fraktionschefin Nahles will mit Kanzlerin Merkel und dem "blöden Dobrindt" nun verhandeln, "bis es quietscht".

  2. Gerichtspostfach
    EGVP-Client kann weiter genutzt werden

    Ursprünglich sollte das Elektronische Gerichts- und Verwaltungspostfach (EGVP) Mitte Februar abgeschaltet werden. Das Debakel um das Besondere elektronische Anwaltspostfach (BeA) zwingt jedoch zum Umdenken.

  3. DLD-Konferenz: Gabriel warnt vor digitalem Schlachtfeld Europa
    DLD-Konferenz
    Gabriel warnt vor digitalem Schlachtfeld Europa

    Außenminister Sigmar Gabriel befürchtet, dass Europa technisch zwischen den USA und Asien zerrieben wird. Telekom-Chef Höttges hat schon Vorschläge parat, wo Europa seine Stärken ausspielen könnte.


  1. 16:59

  2. 14:13

  3. 13:15

  4. 12:31

  5. 14:35

  6. 14:00

  7. 13:30

  8. 12:57