Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Opposition: Breitband-Milliarden…
  6. Thema

Jammern auf hohem Niveau???

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Jammern auf hohem Niveau???

    Autor: RipClaw 12.09.16 - 11:38

    My1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > DerDy schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > scrumdideldu schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Ich verstehe nicht warum die Bundesregierung nicht endlich mal eine
    > > > allgemein verfügbare Mindestbandbreite vorgibt? Das müssen ja keine
    > > 50MBit
    > > > sein aber 2016 könnten dies durchaus 1 oder 2 MBit sein.
    > > Wenn der Staat eine Mindestgeschwindigkeit von 2Mbit/s vorgibt, der
    > > Anschluss aber nur DSL Light schafft, dann wird der Provider das
    > Internet
    > > abdrehen und nur noch Telefon anbieten. Was ist da besser? 0 MBit/s oder
    > > doch DSL Light?
    > >
    > > Und wer unbedingt schnelles Internet haben will, kann doch zu 1und1
    > gehen,
    > > die bieten doch 1GBit Glasfaser an, vor kurzem erst deren Werbung wieder
    > > gesehen.
    >
    > ich glaube was den mindest speed angeht dass man bspw die provider dazu
    > zwngt erst auf dem land zu bauen bevor die ohnehin gut ausgebauten orte
    > kommen.

    Die werden dann genau auf den Mindestspeed ausbauen und das war es dann.

    Provider kann man nur mit Geld überzeugen etwas zu machen. Wenn sie nicht glauben das Gewinn für sie dabei abfällt werden sie nur das tun was notwendig ist und mehr nicht.

  2. Re: Jammern auf hohem Niveau???

    Autor: RipClaw 12.09.16 - 11:50

    My1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > RipClaw schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > scrumdideldu schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Aber dann sind die 50 immer noch besser als die heutigen 1 oder 2 oder
    > > gar
    > > > 0,5.
    > > >
    > > > Ich verstehe nicht warum die Bundesregierung nicht endlich mal eine
    > > > allgemein verfügbare Mindestbandbreite vorgibt? Das müssen ja keine
    > > 50MBit
    > > > sein aber 2016 könnten dies durchaus 1 oder 2 MBit sein.
    > >
    > > Wenn du meinst das 1-2 Mbit/s als Mindestbandbreite ausreichend sind
    > > solltest du mal den Selbstversuch unternehmen.
    >
    > ich hatte lange genug 1 mbit, brauch also keinen selbstversuch mehr.
    >
    > also 1 mbit reicht auf jeden fall für mehr als mobilfunk nach drossel (was
    > bei VF sogar nur noch 32 kbit sind) selbst wenn man mit maximaler MP3 quali
    > musikstreaming macht müsste die leitung locker schaffen (320 kbit/s) ich
    > gebe zu dass man jenseits von 480p nix schauen kann ohne zu laden aber
    > immer noch besser als gar nicht.
    >
    > und mit 2mbit könnte man je nach komprimierung und overhead sogar 720p
    > schaffen. vlt nicht ganz im livestream aber vlt reichen ja schon ein paar
    > sekunden preload aus dass es geht.
    >
    > und zum surfen reichts spätestens mit adblocker allemal.
    >
    > naja zumindest wenn man allein ist.

    Deine Aufzählung ähnelt sehr der von der Telekom bei der ganzen Drosselkom Geschichte.

    Wenn man schon eine Mindestgeschwindigkeit anlegt dann da wo ein Durchschnittshaushalt noch aktuelle Dienste nutzen kann ohne das die Familienmitglieder sich gegenseitig in die Quere kommen.

    Zudem sollte die Vorgabe mindestens eine Amtsperiode vorhalten.

  3. Re: Jammern auf hohem Niveau??? - komplett am Punkt vorbei

    Autor: Mavy 12.09.16 - 11:57

    das geht hier doch komplett am Punkt vorbei,

    es geht nicht darum was heute reichen würde oder was man irgendwie "heroptimieren" kann ..

    es geht darum dass die Anschlüsse Zukunftssicher sind, d.h. auch in 25 Jahren noch
    ausreichend Kapazität besitzen um nicht schon wieder ersetzt werden zu müssen ..
    und egal wie man es sehen möchte, die beste Option sind nunmal Glasfasern ..
    Wenn man die Endgeräte auf den Stand in 20 Jahren hebt ist dann vermutich
    auch ein 20GBit anschluss über die gleiche leitung möglich die heute nur
    für 200MBit genutzt wird.
    (so wie es bei den Telefonleitungen mit DSL war und ist)

  4. Re: Jammern auf hohem Niveau???

    Autor: Dwalinn 12.09.16 - 12:21

    Ich habe gar nichts dagegen seinen PC ab und zu neu aufzusetzen.... ich frage mich nur was es bringt seine gesamte Steam-Spielebibliothek dreimal im Jahr neu runterzuladen..... bei einer 400er Leitung sollte man selbst bei den größten Spielen nur eine halbe Stunde warten müssen.

    Versteh mich nicht falsch ich habe meine Games auch extra abgespeichert damit ich sie schneller installieren kann wenn ich mal wieder Lust auf sie habe aber ich lösche die doch nicht nur weil ich Windows neu aufsetze.

  5. Re: Jammern auf hohem Niveau???

    Autor: DxC 12.09.16 - 12:59

    Das mit der Steam Datenbank hat mir auch die Augen bluten lassen.
    Mann kann die Bibliothek mit drei Klicks in ein frisch installiertes Steam importieren.
    Alles was man dazu braucht, ist ein Rechner mit Windows auf einer SSD und der Spielebibliothek auf einer Partition, einer extra HDD oder einer zweit SSD.

    Dann kanns du Windows + Steam 8000 mal neu aufsetzen.
    Manche Leute gehen Dinge echt ineffizient an.
    Und das 2-3x im Jahr. Wenn man jeden Shit ausprobieren will gibts VMs.
    Leute deren Rechner keine drei Jahre am Stück packt ohne fehlerhaft zu laufen machen was falsch.
    Auch im RZ gibts Backup Lösungen.... Backups lassen sich auch mit Downloadmanagern herunterladen. Das muss ja nicht in 5 Minuten passieren.
    9TB aus dem Netz saugen für nix und wieder nix..... und dann über 400 Mbit klagen... wow. GG

  6. Re: Jammern auf hohem Niveau???

    Autor: My1 12.09.16 - 14:22

    RipClaw schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > My1 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > DerDy schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > scrumdideldu schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > > > Ich verstehe nicht warum die Bundesregierung nicht endlich mal eine
    > > > > allgemein verfügbare Mindestbandbreite vorgibt? Das müssen ja keine
    > > > 50MBit
    > > > > sein aber 2016 könnten dies durchaus 1 oder 2 MBit sein.
    > > > Wenn der Staat eine Mindestgeschwindigkeit von 2Mbit/s vorgibt, der
    > > > Anschluss aber nur DSL Light schafft, dann wird der Provider das
    > > Internet
    > > > abdrehen und nur noch Telefon anbieten. Was ist da besser? 0 MBit/s
    > oder
    > > > doch DSL Light?
    > > >
    > > > Und wer unbedingt schnelles Internet haben will, kann doch zu 1und1
    > > gehen,
    > > > die bieten doch 1GBit Glasfaser an, vor kurzem erst deren Werbung
    > wieder
    > > > gesehen.
    > >
    > > ich glaube was den mindest speed angeht dass man bspw die provider dazu
    > > zwngt erst auf dem land zu bauen bevor die ohnehin gut ausgebauten orte
    > > kommen.
    >
    > Die werden dann genau auf den Mindestspeed ausbauen und das war es dann.
    >
    > Provider kann man nur mit Geld überzeugen etwas zu machen. Wenn sie nicht
    > glauben das Gewinn für sie dabei abfällt werden sie nur das tun was
    > notwendig ist und mehr nicht.

    naja wenn dieser progressiv erhöht wird und das bekannt ist dann wird vlt eher rangegangen da man ja auch nicht ständig neubauen will.

  7. Re: Jammern auf hohem Niveau???

    Autor: My1 12.09.16 - 14:32

    das mit der drosselung ist mMn eine andere frage als wie bei ner gesetzlich verpflichteten *mindest*geschwindigkeit. die tkom hatte da vor vorsätzlich die gebuchten speeds zu drosseln. hier gehts um ausbauund ich sagte nur dass es theoretisch geht mit ca 2 mbit, nicht dass es eine gute lösung ist, es ist aber erstmal ein anfang für die orte wo noch weniger oder im schlimmsten fall GAR NICHTS.

    natürlich sollte das über die jahre erhöht werden und mMn sogar die provider dazu verpflichtet werden dass die ihren LTEmax oder whatever erstmal auf eis legen bevor die normale internetverbindung nicht gut läuft.

  8. Re: Jammern auf hohem Niveau???

    Autor: neocron 12.09.16 - 14:55

    GenXRoad schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > zilti schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Was bitte ist an 50mbit/s langsam?
    >
    > Einfach alles?
    >
    > Ich hab 400Mbits, welche einfach zu langsam sind...
    >
    > Könnten gerne 1 Gbit bis 5 Gbit sein...
    >
    > Würde mir sogar massen an Geld Sparen was ich aktuell an Backuphardware im
    > RZ stehen habe....
    tja, wer laecherliche Ansprueche hat, soll die dafuer notwendigen Ressourcen gefaelligst auch selbst bezahlen ...
    wenn dein Hobby sinnloses umherkopieren von Daten ist, kannst du ja wohl kaum erwarten, dass irgend ein Dritter dir die dafuer notwendige Infrastruktur und Leitung bezahlt ... Luxusproblem -> Luxuspreise -> Eigenfinanzierung! ... relativ einfach!

  9. Re: Jammern auf hohem Niveau???

    Autor: neocron 12.09.16 - 14:59

    RipClaw schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es gibt Programme mit denen kannst du die Netzwerkgeschwindigkeit von
    > deinem Rechner entsprechend drosseln. Dann versuch mal das zu machen was du
    > so üblicherweise via Internet machst.
    guter Vorschlag. Und danach ueberlegt man hoffentlich mal, bevor man naiv irgend welche Verbesserungen fordert, ob das, was man "ueblicherweise via Internet macht", und was davon dann auch tatsaechlich nicht mehr nutzbar ist, in irgend einer Weise als "Notwendigkeit" angesehen werden sollte ...
    man realisiert dann recht schnell, dass es sich um ein Luxusproblem handelt!
    Videos auf youtube haben kein Fullhd? wer fuer diesen Anspruch rumfordert ist nicht ernst zu nehmen ...

  10. Re: Jammern auf hohem Niveau???

    Autor: neocron 12.09.16 - 15:13

    bombinho schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn man von Anfang an einen Telekomanschluss genutzt hat, dann hat man
    > immerhin pro Kunde stattliche 3600¤ alleine an Anschlussgebuehr bezahlt.
    magst das mal erlaeutern?

    > Wieviel hat die Telekom noch einmal pro Kundenanschluss zahlen muessen?
    rechne halt mal selbst :) ich glaube naemlich du hast keinen Blassen wieviel, und wirfst hier diese Nebelkerze ...

  11. Re: Jammern auf hohem Niveau???

    Autor: neocron 12.09.16 - 15:16

    RipClaw schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn man schon eine Mindestgeschwindigkeit anlegt dann da wo ein
    > Durchschnittshaushalt noch aktuelle Dienste nutzen kann ohne das die
    > Familienmitglieder sich gegenseitig in die Quere kommen.
    aber bitte unter Ausschluss von Luxusdiensten ...
    also Fullhd/UHD Video Inhalten zB!
    Laesst man naemlich diese Szenarien aus, klappts ploetzlich auch problemlos mit geringerer Bandbreite ...
    Warum also nochmal, sollte irgend jemand, ausser die Familie selbst dafuer aufkommen, dass die Baelger gefaelligst parallel zu den Eltern Fullhd streams schauen koennen?

  12. Re: Jammern auf hohem Niveau??? - komplett am Punkt vorbei

    Autor: neocron 12.09.16 - 15:19

    Mavy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > und egal wie man es sehen möchte, die beste Option sind nunmal Glasfasern
    > ..
    nein, es ist ganz und gar nicht egal wie man es sehen moechte ...
    es ist sogar essentiell ... wenn man es naiv sehen moechte, sind Glasfasern sicherlich die beste Option ...
    wenn man es aber realistisch betrachtet, und Kosten, Aufwand, und Interessenskonflikte mit einbezieht, ist Glasfaser nicht mehr die "beste" Option!
    Waere sie es, gaebe es naemlich keine Diskussion!

    > Wenn man die Endgeräte auf den Stand in 20 Jahren hebt ist dann vermutich
    > auch ein 20GBit anschluss über die gleiche leitung möglich die heute nur
    > für 200MBit genutzt wird.
    > (so wie es bei den Telefonleitungen mit DSL war und ist)
    mag sein. Die frage ist aber:
    - warum sollen alle, dies fuer die Interessen weniger bezahlen?
    - warum sollen es Dritte bezahlen?

    die die Zukunftssicherheit wollen, sollen doch mal in die Taschen greifen ... und fertig ist! Jeder der Nachtrudelt, kann spaeter auch noch zur Kasse gebeten werden ...

  13. Re: Jammern auf hohem Niveau???

    Autor: Neuro-Chef 12.09.16 - 16:26

    neocron schrieb:
    > man realisiert dann recht schnell, dass es sich um ein Luxusproblem
    > handelt!
    Deine Posts hier zu lesen ist ein Luxusproblem.

    > Videos auf youtube haben kein Fullhd? wer fuer diesen Anspruch rumfordert
    > ist nicht ernst zu nehmen ...
    Aha. Aber du?

    -> Heul' doch! ¯\_(ツ)_/¯

    » Niemand ist vollkommen, aber irre sind ganz sicher viele. « – Vollkommen Irrer ಠ_ಠ

    Verifizierter Top 500 Poster!

  14. Re: Jammern auf hohem Niveau???

    Autor: Neuro-Chef 12.09.16 - 16:34

    neocron schrieb:
    > RipClaw schrieb:
    > > Wenn man schon eine Mindestgeschwindigkeit anlegt dann da wo ein
    > > Durchschnittshaushalt noch aktuelle Dienste nutzen kann ohne das die
    > > Familienmitglieder sich gegenseitig in die Quere kommen.
    > aber bitte unter Ausschluss von Luxusdiensten ...
    > also Fullhd/UHD Video Inhalten zB!
    FullHD.. Luxus.. bist du vllt. vor zehn Jahren in eine Zeitmaschine gestolpert und kürzlich hier wieder aufgetaucht?
    > Laesst man naemlich diese Szenarien aus, klappts ploetzlich auch problemlos
    > mit geringerer Bandbreite ...
    Hast du schonmal diese "Downloads" oder gar "Updates" versucht? Man soll im internet sogar ganze Spiele oder sonstige Software kaufen können!

    > Warum also nochmal, sollte irgend jemand, ausser die Familie selbst dafuer
    > aufkommen, dass die Baelger gefaelligst parallel zu den Eltern Fullhd
    > streams schauen koennen?
    VDSL oder zu fördern ist jedenfalls Schwachsinn, weil das nur wenige Jahre überbrückt. TV-Kabel unter Berücksichtigung der wirtschaftlichen Interessen der Kabelanbieter auch. Förderung auf LWL beschränken und Vermieter Anschlusspflicht für Vermieter wäre sinnvoller!

    -> Heul' doch! ¯\_(ツ)_/¯

    » Niemand ist vollkommen, aber irre sind ganz sicher viele. « – Vollkommen Irrer ಠ_ಠ

    Verifizierter Top 500 Poster!

  15. Re: Jammern auf hohem Niveau??? - komplett am Punkt vorbei

    Autor: Neuro-Chef 12.09.16 - 16:42

    neocron schrieb:
    > nein, es ist ganz und gar nicht egal wie man es sehen moechte ...
    > es ist sogar essentiell ... wenn man es naiv sehen moechte, sind Glasfasern
    > sicherlich die beste Option ...
    Ist naiv bei dir gleichbedeutend mit langfristig oder vorausschauend?

    > wenn man es aber realistisch betrachtet, und Kosten, Aufwand, und
    > Interessenskonflikte mit einbezieht, ist Glasfaser nicht mehr die "beste"
    > Option!
    Gar nicht ausbauen und Preise erhöhen wäre so gesehen auch eine gute Option.
    Die offensichtlichen, aus Steuerzahlersicht sinnvollen Beurteilungsgrundlagen sind:
    -langfristige Gesamtkosten
    -Zukunftsfähigkeit
    Dass die Anbieter da rumheulen ist logisch..

    > mag sein. Die frage ist aber:
    > - warum sollen alle, dies fuer die Interessen weniger bezahlen?
    Ne. Die Frage ist: Warum setzt du da ein Komma?

    Aber: Wer heute mit <=6 Mbit/s nicht zufrieden ist, wird es absehbar in zehn jahren auch mit 50 Mbit/s nicht sein!

    -> Heul' doch! ¯\_(ツ)_/¯

    » Niemand ist vollkommen, aber irre sind ganz sicher viele. « – Vollkommen Irrer ಠ_ಠ

    Verifizierter Top 500 Poster!

  16. Re: Jammern auf hohem Niveau???

    Autor: neocron 12.09.16 - 18:02

    Neuro-Chef schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > FullHD.. Luxus.. bist du vllt. vor zehn Jahren in eine Zeitmaschine
    > gestolpert und kürzlich hier wieder aufgetaucht?
    aha, das Alter einer Technologie hat jetzt genau was damit zu tun?
    Nirgends in der Definition von Luxus spielt das Alter irgend eine Rolle ... Sportwagen gab es auch schon von 50 Jahren ... sie waren damals Luxus, und sind es immer noch!


    > Hast du schonmal diese "Downloads" oder gar "Updates" versucht?
    > Man soll im
    > internet sogar ganze Spiele oder sonstige Software kaufen können!
    was man KANN ist voellig irrelevant. Was man Sollte, bzw. was als NOTWENDIGKEIT angesehen wird ist von Relevanz, denn genau dieses Merkmal definiert, was Luxus ist, und was nicht!

    Spiele, sind keine Notwendigkeit! Sie sind Unterhaltung, und Unterhaltung ist ein Luxusproblem ...
    Notwendige Software, wie Betriebssysteme und selbst Bueroanwendungen oder Steuersoftware ist problemlos mit 10Mbit Leitungen zu ergattern!
    ein 4 GB Download dauert mit 10 Mbit eine Std ... das ist alles andere als unzumutbar!
    Normale Heimanwendersoftware ist wohl nur in seltenen Faellen so gross, dass man mehrere Tage fuer deren Herunterladen braeuchte!
    Die Datenintensiven Inhalte sind Videos und Spiele ... und diese sind und bleiben Luxus ...


    > > Warum also nochmal, sollte irgend jemand, ausser die Familie selbst
    > dafuer
    > > aufkommen, dass die Baelger gefaelligst parallel zu den Eltern Fullhd
    > > streams schauen koennen?
    > VDSL oder zu fördern ist jedenfalls Schwachsinn, weil das nur wenige Jahre
    > überbrückt.
    wenige Jahre wovon ueberbrueckt? Der Moeglichkeit 4 UHD Streams gleichzeitig zu schauen?
    Die Notwendigkeit das neuste Battlefield in 20 Minuten herunterladen zu koennen?
    Oh ja, lasst gnade walten, wenn der Download neuen Unterhaltungsinhalte nach "wenigen Jahren" (was reine Spekulation ist) statt Sekunden ploetzlich Minuten dauern sollte, oder statt Minuten halt ein paar Stunden ...

    > TV-Kabel unter Berücksichtigung der wirtschaftlichen Interessen
    > der Kabelanbieter auch. Förderung auf LWL beschränken und Vermieter
    > Anschlusspflicht für Vermieter wäre sinnvoller!
    nein, es waere nur das, was du dir gern wuenschst, um deinen Techwahn zu begluecken ... "sinnvoll" ist das, was realistisch umzusetzen und zu bezahlen ist!

  17. Re: Jammern auf hohem Niveau???

    Autor: neocron 12.09.16 - 18:04

    Richtig, weil das was ich schrieb so absurd ist, ist dir nicht ein Argument eingefallen um meiner Ausfuehrung zu widersprechen ...
    Da wird halt dann einfach eine trotzige Antwort hingezimmert ... bravo!

  18. Re: Jammern auf hohem Niveau??? - komplett am Punkt vorbei

    Autor: neocron 12.09.16 - 18:18

    Neuro-Chef schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > neocron schrieb:
    > > nein, es ist ganz und gar nicht egal wie man es sehen moechte ...
    > > es ist sogar essentiell ... wenn man es naiv sehen moechte, sind
    > Glasfasern
    > > sicherlich die beste Option ...
    > Ist naiv bei dir gleichbedeutend mit langfristig oder vorausschauend?
    nein


    > Gar nicht ausbauen und Preise erhöhen wäre so gesehen auch eine gute
    > Option.
    das waere die naechste naive Annahme ...
    Gaebe es keinerlei Konkurrenz, waere dies wohl zu einem gewissen Grad richtig ... die gibt es aber nunmal!
    Und auch in einem Monopol gibt es eine Preisobergrenze ... naemlich da wo der Gewinn maximiert ist!

    > Die offensichtlichen, aus Steuerzahlersicht sinnvollen
    > Beurteilungsgrundlagen sind:
    > -langfristige Gesamtkosten
    > -Zukunftsfähigkeit
    > Dass die Anbieter da rumheulen ist logisch..
    Na wenn es so logisch ist, dann braucht man doch auch nicht irgend welchen Quatsch von "sinnvoll" zu erzaehlen. Denn die einzig sinnvollen Konzepte BEINHALTEN genau solche logischen Konsequenzen!
    Will man die Anbieter dazu bewegen dies auszubauen, muss man eben entsprechend Geld hinlegen. Will man dies ueber Steuern regeln, muss geprueft werden, was man dafuer vertretbarerweise ausgeben kann und will, und was man dafuer auch erhaelt! Kosten vs. Nutzen! Und da schneidet FTTH einfach zu schlecht ab.
    Zumal der LWL Ausbau auch mit FTTC, wie eben bei VDSL genutzt, gefoerdert wird!?

    > > mag sein. Die frage ist aber:
    > > - warum sollen alle, dies fuer die Interessen weniger bezahlen?
    > Ne. Die Frage ist: Warum setzt du da ein Komma?
    ach auf dieses Niveau moechtest du herunter?
    "Man soll im internet ... " warum hast du Internet da klein geschrieben?
    und noch wichtiger, "Vermieter Anschlusspflicht für Vermieter ".
    Meinst du die "Vermieter Anschlusspflicht" (die uebrigens zusammen geschrieben wird) oder die Vermieteranschlusspflicht fuer Vermieter?
    Also spar dir diesen Rechtschreibquatsch, Hypokrit, und bleib beim Thema, oder spar dir eine Antwort gleich, wenn dir kein Argument einfaellt!

    > Aber: Wer heute mit <=6 Mbit/s nicht zufrieden ist, wird es absehbar in
    > zehn jahren auch mit 50 Mbit/s nicht sein!
    und was genau hat zufriedenheit damit zu tun, was als "Notwendig" angesehen werden sollte?
    Ich bin mit meinen 200 PS im Auto nicht zufrieden, sollen wir jetzt anfangen alle Autokaeufer zu foerdern, die gern mehr als die 200 PS haben wollen? Was soll dieser absurde Versuch eines Arguments?
    Es ist schlicht irrelevant, was man gern haette. Wenn man mehr moechte, muss man eben kollektiv versuchen Anreize fuer die Anbieter zu schaffen, anstatt die Verantwortung staendig auf ebendiese zu legen!
    Mich wuerde wirklich mal interessieren, wieviele von den Leuten hier tatsaechlich mal eine Anfrage bei "Mehr Breitband fuer Mich" gestellt haben und dort evtl. eine Buendelung mit anderen Interessierten in der Naehe vorgeschlagen haben!

  19. Re: Jammern auf hohem Niveau???

    Autor: Neuro-Chef 12.09.16 - 21:00

    neocron schrieb:
    > Richtig, weil das was ich schrieb so absurd ist, ist dir nicht ein Argument
    > eingefallen um meiner Ausfuehrung zu widersprechen ...
    > Da wird halt dann einfach eine trotzige Antwort hingezimmert ... bravo!
    Danke :-)
    FullHD-Videos kann man auch mit 16 Mbit/s schon gucken, wieviel tiefer würdest du das Ausbauziel denn ansetzen? Es ergibt einfach keinen Sinn.
    Dass ohne staatliche Förderung vielerorts nicht ausgebaut wird, scheint eben so zu sein. Was wäre die Alternative?

    -> Heul' doch! ¯\_(ツ)_/¯

    » Niemand ist vollkommen, aber irre sind ganz sicher viele. « – Vollkommen Irrer ಠ_ಠ

    Verifizierter Top 500 Poster!

  20. Re: Jammern auf hohem Niveau??? - komplett am Punkt vorbei

    Autor: Neuro-Chef 12.09.16 - 21:14

    neocron schrieb:
    > Will man die Anbieter dazu bewegen dies auszubauen, muss man eben
    > entsprechend Geld hinlegen. Will man dies ueber Steuern regeln, muss
    > geprueft werden, was man dafuer vertretbarerweise ausgeben kann und will,
    > und was man dafuer auch erhaelt! Kosten vs. Nutzen! Und da schneidet FTTH
    > einfach zu schlecht ab.
    Im ersten Schritt kostet es weniger, im zweiten Schritt FTTH drüber zu bauen kostet dann insgesamt mehr, dafür erst später. Aber wenn ich an Renten, Löhne und Atomkraft denke, passt das wie Arsch auf Eimer ins Bild und muss wohl als gewollt gelten.

    > Zumal der LWL Ausbau auch mit FTTC, wie eben bei VDSL genutzt, gefoerdert
    > wird!?
    Und für den nächsten Schritt wollen sie dann noch eine Förderujng oder plötzlich fällt auf, dass der Kram nicht ausreichend dimensioniert war und das Gebuddel geht von vorne los..

    > Also spar dir diesen Rechtschreibquatsch, Hypokrit, und bleib beim Thema,
    > oder spar dir eine Antwort gleich, wenn dir kein Argument einfaellt!
    OK, okay..
    Zu den Interessen weniger: Wer hat denn perspektivisch kein Interesse an schnellen Internetzugängen?

    > > Aber: Wer heute mit <=6 Mbit/s nicht zufrieden ist, wird es absehbar in
    > > zehn jahren auch mit 50 Mbit/s nicht sein!
    > und was genau hat zufriedenheit damit zu tun, was als "Notwendig" angesehen
    > werden sollte?
    Bei allgemeiner Zufriedenheit wäre das Thema jedenfalls erledigt. Aber wie würdest du es denn definieren?

    > Es ist schlicht irrelevant, was man gern haette. Wenn man mehr moechte,
    > muss man eben kollektiv versuchen Anreize fuer die Anbieter zu schaffen,
    > anstatt die Verantwortung staendig auf ebendiese zu legen!
    Hmm, "kollektiver Anreiz".. wie wäre es mit einer Förderung aus Steuermitteln?!

    > Mich wuerde wirklich mal interessieren, wieviele von den Leuten hier
    > tatsaechlich mal eine Anfrage bei "Mehr Breitband fuer Mich" gestellt haben
    > und dort evtl. eine Buendelung mit anderen Interessierten in der Naehe
    > vorgeschlagen haben!
    Viele Menschen wohnen zur Miete, zumindest da erübrigt sich das.

    -> Heul' doch! ¯\_(ツ)_/¯

    » Niemand ist vollkommen, aber irre sind ganz sicher viele. « – Vollkommen Irrer ಠ_ಠ

    Verifizierter Top 500 Poster!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ft consult Unternehmensberatung AG, Kiel
  2. Ostbayerische Technische Hochschule Regensburg, Regensburg
  3. KV Telematik GmbH, Berlin
  4. SCHEMA GmbH, Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Kingston A400 1.92 TB für 159,90€ + Versand statt ca. 176€ im Vergleich)
  2. (u. a. Logitech MX Master Gaming-Maus für 47,99€, Gaming-Tastaturen ab 39,00€, Lautsprecher ab...
  3. (aktuell u. a. AKRacing Masster Premium Gaming-Stuhl für 269,00€, QPAD OH-91 Headset für 49...
  4. 99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Star Wars Jedi Fallen Order angespielt: Die Rückkehr der Sternenkriegersolospiele
Star Wars Jedi Fallen Order angespielt
Die Rückkehr der Sternenkriegersolospiele

Seit dem 2003 veröffentlichten Jedi Academy warten Star-Wars-Fans auf ein mächtig gutes neues Actionspiel auf Basis von Star Wars. Demnächst könnte es wieder soweit sein: Beim Anspielen hat Jedi Fallen Order jedenfalls viel Spaß gemacht - trotz oder wegen Anleihen bei Tomb Raider.
Von Peter Steinlechner

  1. Star Wars Jedi Fallen Order und die Macht der Hardware
  2. Star Wars Der Mandalorianer ist bereits zum Start von Disney+ zu sehen
  3. Disney Obi Wan Kenobi kehrt ab 2020 zurück

IT-Freelancer: Paradiesische Zustände
IT-Freelancer
Paradiesische Zustände

IT-Freiberufler arbeiten zeitlich nicht mehr als ihre fest angestellten Kollegen, verdienen aber doppelt so viel wie sie. Das unternehmerische Risiko ist in der heutigen Zeit für gute IT-Freelancer gering, die Gefahr der Scheinselbstständigkeit aber hoch.
Von Peter Ilg

  1. Change-Management Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
  2. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  3. MINT Werden Frauen überfördert?

Elektromobilität: Warum der Ladestrom so teuer geworden ist
Elektromobilität
Warum der Ladestrom so teuer geworden ist

Das Aufladen von Elektroautos an einer öffentlichen Ladesäule kann bisweilen teuer sein. Golem.de hat mit dem Ladenetzbetreiber Allego über die Tücken bei der Ladeinfrastruktur und den schwierigen Kunden We Share gesprochen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektromobilität Hamburg lädt am besten, München besser als Berlin
  2. Volta Charging Werbung soll kostenloses Elektroauto-Laden ermöglichen
  3. Elektromobilität Allego stellt 350-kW-Lader in Hamburg auf

  1. Quartalsbericht: Microsoft steigert Gewinn und Umsatz zweistellig
    Quartalsbericht
    Microsoft steigert Gewinn und Umsatz zweistellig

    Microsoft hat wie erwartet starkes Wachstum bei Umsatz und Gewinn verzeichnet. Der Softwarekonzern erreichte eine Marktkapitalisierung von 1,056 Billionen US-Dollar. Das Cloudgeschäft legt wieder massiv zu.

  2. Kongress-Anhörung: Zuckerberg will Zustimmung der USA zu Libra abwarten
    Kongress-Anhörung
    Zuckerberg will Zustimmung der USA zu Libra abwarten

    Mark Zuckerberg muss den US-Abgeordneten Rede und Antwort zur Digitalwährung Libra stehen. Der Facebook-Chef warnt vor einem Bedeutungsverlust der US-Finanzwirtschaft bei einer Blockade des Projekts.

  3. Mikrowellen: Verizons 5G Netz kann kein Stadion ausleuchten
    Mikrowellen
    Verizons 5G Netz kann kein Stadion ausleuchten

    Verizon kündigt sein 5G Ultra Wideband für Stadien an. Doch nur ein Teil der Besucher kann das Netz auch nutzen, da der Betreiber ein Problem mit der Ausleuchtung hat.


  1. 22:46

  2. 19:16

  3. 19:01

  4. 17:59

  5. 17:45

  6. 17:20

  7. 16:55

  8. 16:10