Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Optische Strontiumuhr: Wird die…

7 Milliarden Menschen

Anzeige
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 7 Milliarden Menschen

    Autor: ChristianG 02.01.13 - 18:35

    7 Milliarden Menschen haben ihre innere Uhr nach der bisherigen Sekunden-Definition geeicht. Eine Neudefinition würde nur zu weltweitem Chaos und einer Katastrophe von biblischem Ausmaß führen.

  2. Re: 7 Milliarden Menschen

    Autor: ChristianG 02.01.13 - 18:39

    Außerdem klingt es blöd statt "einundzwanzig" nur noch "einundzwanzi" oder gar "einundzwanzig-g" zu zählen.

  3. Re: 7 Milliarden Menschen

    Autor: Xrystal 02.01.13 - 19:06

    Das handelt sich um so feine Zeitunterschiede, dass da im Alltag sicherlich niemand einen Unterschied bemerken könnte ;)

  4. Re: 7 Milliarden Menschen

    Autor: chrispitt 02.01.13 - 19:11

    ChristianG schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Außerdem klingt es blöd statt "einundzwanzig" nur noch "einundzwanzi" oder
    > gar "einundzwanzig-g" zu zählen.


    ich lach mich weg ^^

  5. Re: 7 Milliarden Menschen

    Autor: attitudinized 02.01.13 - 19:13

    Yea, und im MRT wirst du auch nix davon merken wenn der Pulse statt 0,5 ms 500 ms dauert ;-)

  6. Re: 7 Milliarden Menschen

    Autor: __destruct() 02.01.13 - 19:24

    Du hast den Artikel entweder nicht gelesen oder überhaupt nicht verstanden. Eine Sekunde wird danach genauso lang sein, wie jetzt. Lediglich ihre Definition und wie sie offiziell gemessen wird, soll geändert werden.

  7. Re: 7 Milliarden Menschen

    Autor: GodsBoss 02.01.13 - 20:43

    > Katastrophe von biblischem Ausmaß

    Ist damit die Katastrophe gemeint, die die Bibel über die Menschheit gebracht hat? ;-)

    Reden ist Silber, Schweigen ist Gold, meine Ausführungen sind Platin.

  8. Re: 7 Milliarden Menschen

    Autor: __destruct() 02.01.13 - 21:10

    GodsBoss schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Katastrophe von biblischem Ausmaß
    >
    > Ist damit die Katastrophe gemeint, die die Bibel über die Menschheit
    > gebracht hat? ;-)

    Schön, wenn man darüber herzlich lachen könnte. :(

  9. Re: 7 Milliarden Menschen

    Autor: irata 02.01.13 - 21:32

    GodsBoss schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Katastrophe von biblischem Ausmaß
    >
    > Ist damit die Katastrophe gemeint, die die Bibel über die Menschheit
    > gebracht hat? ;-)

    Wenn man das so genau sagen könnte, welche Auswirkungen ein paar Bücher auf das Schicksal der Menschheit gehabt haben, ohne dass unzählige andere Faktoren dabei eine Rolle gespielt hätten, dann wäre die Wissenschaft wohl einen gigantischen Schritt weiter.

    Offensichtlich ist damit aber keine wissenschaftstheoretische Aussage gemeint, sondern eher die gute alte und etwas angestaubte Kampfrhetorik aus der Zeit der Aufklärung ;-)

  10. Re: 7 Milliarden Menschen

    Autor: chrispitt 02.01.13 - 22:04

    __destruct() schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du hast den Artikel entweder nicht gelesen oder überhaupt nicht verstanden.
    > Eine Sekunde wird danach genauso lang sein, wie jetzt. Lediglich ihre
    > Definition und wie sie offiziell gemessen wird, soll geändert werden.


    Das Gleiche kann ich über Dich und den Posts vor Dir sagen...

  11. Re: 7 Milliarden Menschen

    Autor: Casandro 02.01.13 - 22:05

    Ich glaube nicht, dass viele dieser 7 Milliarden Menschen auch nur ansatzweise zufrieden mit der momentanen Zeit sind.

    Irgendwie läuft die meistens in der Nacht zu schnell, und wenn man in der Arbeit ist zu langsam.

  12. Re: 7 Milliarden Menschen

    Autor: baldur 02.01.13 - 22:15

    Casandro schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich glaube nicht, dass viele dieser 7 Milliarden Menschen auch nur
    > ansatzweise zufrieden mit der momentanen Zeit sind.
    >
    > Irgendwie läuft die meistens in der Nacht zu schnell, und wenn man in der
    > Arbeit ist zu langsam.

    Wie ist das bei Leuten, die nachts arbeiten? Ein Paradoxon?

  13. Re: 7 Milliarden Menschen

    Autor: __destruct() 02.01.13 - 23:08

    chrispitt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > __destruct() schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Du hast den Artikel entweder nicht gelesen oder überhaupt nicht
    > verstanden.
    > > Eine Sekunde wird danach genauso lang sein, wie jetzt. Lediglich ihre
    > > Definition und wie sie offiziell gemessen wird, soll geändert werden.
    >
    > Das Gleiche kann ich über Dich und den Posts vor Dir sagen...

    Wirklich? Kannst du das begründen? Ich kann dir nicht folgen.

  14. Re: 7 Milliarden Menschen

    Autor: __destruct() 02.01.13 - 23:10

    Casandro hat sich geirrt. Es ist einfach so, dass die Zeit bei der Arbeit zu langsam und ansonsten immer zu schnell läuft. ;-)

  15. Re: 7 Milliarden Menschen

    Autor: Nephtys 03.01.13 - 00:00

    Casandro schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Irgendwie läuft die meistens in der Nacht zu schnell, und wenn man in der
    > Arbeit ist zu langsam.

    Der Trick ist es, sich im Schlaf möglichst wenig zu bewegen.

    Deswegen werden Kinder ja auch zB so schnell erwachsen. Die strampeln einfach zu viel in ihren kleinen Betten, und schon ist die Zeit sehr viel schneller rum.


    Zum Glück wird das jetzt endlich besser. Sollen sie doch bitte endlich die unrelativistische Sekunde einführen. Die bisherige relative Zeit stört Physiker bis heute noch.

  16. Re: 7 Milliarden Menschen

    Autor: Anonymer Nutzer 03.01.13 - 00:58

    Es waren Witze.

  17. Re: 7 Milliarden Menschen

    Autor: baldur 03.01.13 - 03:50

    Nephtys schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Casandro schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Irgendwie läuft die meistens in der Nacht zu schnell, und wenn man in
    > der
    > > Arbeit ist zu langsam.
    >
    > Der Trick ist es, sich im Schlaf möglichst wenig zu bewegen.
    >
    > Deswegen werden Kinder ja auch zB so schnell erwachsen. Die strampeln
    > einfach zu viel in ihren kleinen Betten, und schon ist die Zeit sehr viel
    > schneller rum.
    >

    Verdammt, das macht erschreckenderweise viel Sinn!

  18. Re: 7 Milliarden Menschen

    Autor: Bouncy 03.01.13 - 10:44

    hutzlibu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es waren Witze.
    [Sheldon]DAS war jetzt aber Sarkasmus, oder?[/Sheldon]

  19. Re: 7 Milliarden Menschen

    Autor: Emulex 03.01.13 - 10:46

    GodsBoss schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Katastrophe von biblischem Ausmaß
    >
    > Ist damit die Katastrophe gemeint, die die Bibel über die Menschheit
    > gebracht hat? ;-)

    Beschäftige dich mal damit und du wirst am Ende nur zu einem Schluß kommen: Würden sich alle nur halbwegs an das Buch halten, wäre die Welt eine viel bessere.
    Ob es einen Gott gibt oder nicht, spielt dabei überhaupt keine Rolle.

  20. Re: 7 Milliarden Menschen

    Autor: GodsBoss 03.01.13 - 13:12

    > > > Katastrophe von biblischem Ausmaß
    > >
    > > Ist damit die Katastrophe gemeint, die die Bibel über die Menschheit
    > > gebracht hat? ;-)
    >
    > Beschäftige dich mal damit und du wirst am Ende nur zu einem Schluß kommen:
    > Würden sich alle nur halbwegs an das Buch halten, wäre die Welt eine viel
    > bessere.
    > Ob es einen Gott gibt oder nicht, spielt dabei überhaupt keine Rolle.

    Und „halbwegs“ muss es sein, denn hält man sich an alles, ist die Welt keineswegs eine Bessere. Aber wie wird festgelegt, an was man sich davon halten soll und was nicht? Aus dem Buch selbst kann es nicht kommen. Wenn ich aber von außen entscheide, was ich eigentlich machen will oder nicht, brauche ich das Buch nicht.

    Reden ist Silber, Schweigen ist Gold, meine Ausführungen sind Platin.

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG, Chemnitz
  2. Robert Bosch GmbH, Crailsheim
  3. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Fürstenfeldbruck
  4. Stadtwerke Verkehrsgesellschaft Frankfurt am Main mbH, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 6,99€
  2. ab 129,99€
  3. 29,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Hyperloop-Challenge: Der Kompressor macht den Unterschied
Hyperloop-Challenge
Der Kompressor macht den Unterschied
  1. Arrivo Die neuen alten Hyperlooper
  2. SpaceX Die Bayern hyperloopen am schnellsten und weitesten
  3. Hyperloop HTT baut ein Forschungszentrum in Toulouse

Merkels NSA-Vernehmung: Die unerträgliche Uninformiertheit der Kanzlerin
Merkels NSA-Vernehmung
Die unerträgliche Uninformiertheit der Kanzlerin
  1. US-Präsident Zuck it, Trump!
  2. Begnadigung Danke, Chelsea Manning!
  3. Glasfaser Nun hängt die Kabel doch endlich auf!

Apple: Planet der affigen Fernsehshows
Apple
Planet der affigen Fernsehshows
  1. Noch 100 Tage Unitymedia schaltet Analogfernsehen schrittweise ab
  2. Streaming Vodafone GigaTV ermöglicht Fernsehen unterwegs
  3. Kabelnetz Unitymedia hat neue Preise für Internetzugänge

  1. Suchmaschine: Google macht angepasste Site Search dicht
    Suchmaschine
    Google macht angepasste Site Search dicht

    Das Angebot Site Search von Google für die kostenpflichtige Integration der Suche in eigene Webseiten wird eingestellt. Google verweist seine Kunden als Alternative auf ein werbefinanziertes Angebot sowie weitere Produkte für die Suche.

  2. Hawkspex mobile: Diese App macht das Smartphone zum Spektrometer
    Hawkspex mobile
    Diese App macht das Smartphone zum Spektrometer

    Sind das wirklich Bioäpfel? Wie frisch ist das Hackfleisch? Was fehlt meiner Topfpflanze? Eine von Fraunhofer-Forschern entwickelte App weiß es in Sekundenschnelle.

  3. Asus Tinker Board im Test: Buntes Lotterielos rechnet schnell
    Asus Tinker Board im Test
    Buntes Lotterielos rechnet schnell

    Mit 1,8 GHz und 2 GByte RAM bietet das Tinker Board von Asus ordentliche Hardware. Die würde auch Spaß machen, wenn ein merkwürdiges Verhalten das Arbeiten mit dem Rechner nicht zur Lotterie machen würde.


  1. 13:04

  2. 13:00

  3. 12:05

  4. 12:03

  5. 11:55

  6. 11:51

  7. 11:44

  8. 11:31