Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Orbital Sciences: Vom Aufstieg und…

Für konserv. Ammis: In der Raumfahrt pfui, sonst total akzeptabel!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Für konserv. Ammis: In der Raumfahrt pfui, sonst total akzeptabel!

    Autor: Desertdelphin 14.11.17 - 09:34

    Versteht mich nicht falsch, ich bin nicht für einen kalten Krieg. Ich finde Annäherung gut.

    Beispiel für die "harten" Hunde:

    Vater schlägt Kind und Kind verschweigt es. Jetzt kann Jugendarbeiter/Lehrer/Außenstehender - der Wind davon bekommt - hingehen und den Vater als das beschimpfen und bedrohen was er ist: Ein Arschloch. Wird sich was ändern? Nein. Wahrscheinlich bekommt sie noch 3 extra rein. Man kann aber auch, auch wenn sich einem die Fußnägel hochdrehen, hingehen und fragen "Ich habe mitbekommen das sie sich große Sorgen um Ihre Tochter machen weil sie oft spät nach Hause kommt" blabla.... Selbst wenn er NICHT deswegen zuschlägt - Man begegnet dem gegenüber auf Augenhöhe und ist in der Lage zu einem Kompromiss zu finden der die derzeitige Situation verbessern kann.


    Deswegen finde ich es hier wieder vielsagend das man bei Weltraumforschung bloß keine russischen Triebwerke nehmen darf, aber wenn Trump und Putin BBFs werden wird das vehement verteidigt, da es ja Trump macht. Das ist einfach schizophren. Der liebe Trump selbst aber auch: Erst Leute aus der Ferne als das Böse bezeichnen um ihnen danach in den Arsch zu kriechen. Das zeigt übrigens das er nicht am Thema "Augenhöhe" interessiert ist, sondern denkt das ganze sei eine profane Verhandlung.

    Naja. Jeder sollte sich seinen Teil denken. Und man sollte wieder darauf achten zu schauen was jemand sagt, was jemand MEINT und darüber hinaus ob es sinvoll ist jemandem das (erahnte) gemeinte vorzuwerfen oder einfach zu versuchen auf Augenhöhe eine gemeinsame Idee zu finden oder, falls das nicht möglich ist, Gemeinsamkeiten zu feiern anstatt die Unterschiede hochzuspielen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. TeamBank, Nürnberg
  2. Coup Mobility GmbH, Berlin
  3. Rentschler Biopharma SE, Laupheim
  4. RAMPF Production Systems GmbH & Co. KG, Zimmern ob Rottweil

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (Prime Video)
  2. 9,99€
  3. 4,25€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren Ford will lieber langsam sein
  2. Navya Mainz testet autonomen Bus am Rheinufer
  3. Drive-by-wire Schaeffler kauft Lenktechnik für autonomes Fahren

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden
  2. Landspace Chinesisches Raumfahrtunternehmen kündigt Raketenstart an
  3. Raumfahrt @Astro_Alex musiziert mit Kraftwerk

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Fancy Bear Microsoft verhindert neue Phishing-Angriffe auf US-Politiker
  2. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  3. US Space Force Planlos im Weltraum