1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Otto: Fernseher und Tablets mieten…

Super Ansatz gegen geplante Obsoleszenz

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Super Ansatz gegen geplante Obsoleszenz

    Autor: M.P. 20.09.16 - 14:59

    Wenn ich meine 2012 gekaufte Siemens Waschmaschine, die inzwischen nicht nur Rostflecken hat, sondern beginnt durchzurosten (!) beim Vermieter gegen eine neue tauschen könnte, wäre ich sogar bereit, einiges für die Miete auszugeben...

    Mal überlegen:
    Die hat ca. 550 EUR damals gekostet - so 100 EUR Jahresmiete würde ich mich das kosten lassen ....

  2. Re: Super Ansatz gegen geplante Obsoleszenz

    Autor: neocron 20.09.16 - 15:16

    traeum weiter ...

  3. Re: Super Ansatz gegen geplante Obsoleszenz

    Autor: M.P. 20.09.16 - 15:31

    Naja, die Constructa, die ich vorher hatte hat ca 16 Jahre gehalten (ohne zu Rosten).

    Der nun vier Jahre alten Siemens gebe ich noch zwei Jahre, dann wird sie wahrscheinlich auseinanderfallen.

    Dann hätte ich an Miete 600 EUR bezahlt, für ein Gerät mit einem Neupreis von 550 EUR. Wollen die mehr, würde NIEMAND, der bei Verstand ist, das in Erwägung ziehen.

    Da müsste man an der Obsoleszenz-Schraube der Kaufgeräte noch weiter gegen 2 Jahre drehen, damit sich eine höhere Miete rechnen würde ...

  4. Re: Super Ansatz gegen geplante Obsoleszenz

    Autor: Niaxa 20.09.16 - 15:36

    Klar und die Leute schließen dann auch Verträge ab, die sie an eine Miete von 10 Jahren binden? Sry aber wenn der Kunde die Miete nach einem Jahr kündigt weil er das neue Modell möchte, rechnet sich das genau gar nicht.

  5. Re: Super Ansatz gegen geplante Obsoleszenz

    Autor: neocron 20.09.16 - 15:36

    1. ob das geplante Obsoleszenz ist, oder einfach nur ein Montagsgeraet, oder aber falsche Handhabung, muesste ersteinmal ermittelt werden!
    2. ist das Durchschnittsalter der Maschine in deinem Fall keinerlei Anhaltspunkt fuer die Miete die verlangt werden sollte. Da brauchts schon die durchschnittliche Lebenszeit der Geraete ueber mehr als EINE Stichprobe!

  6. Re: Super Ansatz gegen geplante Obsoleszenz

    Autor: M.P. 20.09.16 - 15:39

    Habe gerade geschaut

    http://www.mietenstattkaufen.info/index.php/mietgeraete/extraklasse-von-siemens/waschen

    Die günstigste Monatsmiete beträgt 25,70 EUR für eine Maschine, die im Laden um die 470 EUR kostet.
    Waschmittel für 24 Wäschen im Monat gibt es gratis dazu.
    Rechnet man das raus, kommt man vielleicht auf ca 20 EUR für die nackte Maschine....

    Wenn ich nun als gebranntes Kind mit 6 Jahren Lebensdauer rechne, kostete mich eine bar gekauften Maschine ca. 6,50 EUR pro Monat ...

    Blödsinnige Miet-Preise ....

  7. Re: Super Ansatz gegen geplante Obsoleszenz

    Autor: M.P. 20.09.16 - 15:41

    Ich würde durchaus eine Waschmaschine für 6 Jahre mieten, wenn Ersatz/Reparatur garantiert wäre ...

    ggfs. sogar eine Maschine, die schon 1 Jahr in einem fremden Wasch-Keller gestanden hat ...

  8. Re: Super Ansatz gegen geplante Obsoleszenz

    Autor: neocron 20.09.16 - 16:37

    nein, die sind nicht bloedsinnig.
    Die Praemisse, Mietpreise muessten in irgend einer Weise dem Kaufpreis ueber die Lebensdauer entsprechen ist voellig absurd ...
    Man erkauft sich mit dem hoeheren Preis eben Flexibilitaet, man erspart sich unerwartete Aufwaende und hat eine bessere Kalkulationsbasis ...

  9. Re: Super Ansatz gegen geplante Obsoleszenz

    Autor: Anonymer Nutzer 20.09.16 - 16:41

    Für eine Waschmaschine eignet sich ein Raum mit Fenster, oder einer Möglichkeit die warme & feuchte Luft per Abzug nach Draußen zu befördern.
    In einem geschlossenem Raum ohne Abzug und Fenster, rostet nämlich selbst das teuerste Modell auf dem Markt, weil sich Kondenswasser beim Abkühlen der Luft überall absetzt.

    1998 - 2004 Constucta (Neu) für 1300 DM gekauft
    2004 - 2014 Miele (1980) kostenlos
    2014 - 20XX Miele (2004) kostenlos

    Allesamt Rostfrei, selbst die Miele von 1980.

  10. Re: Super Ansatz gegen geplante Obsoleszenz

    Autor: FattyPatty 20.09.16 - 17:06

    Das lohnt sich überhaupt nicht.

    Grad geguckt, bei Otto kostet die billigste Maschine 199¤. Hat man also in 12 Monaten für unter 20 Flocken abbezahlt.

    Selbst wenn die dann direkt kaputt geht, fährt man billiger.

    Beim Waschen macht die Arbeit sowie so das Waschmittel und die Zeit. Für mehr zu zahlen ist Quatsch.

  11. Re: Super Ansatz gegen geplante Obsoleszenz

    Autor: a user 20.09.16 - 17:21

    also für Waschmaschinen finde ich das völlig uninteressant. Kenne niemanden aus Familie und Bekantenkrei, bei dem jemals eine Waschmaschiene in unter 15 Jahren keputt ging, und das über verschiedene Preiskategorien hinweg.

    Meine ist gerade etwas über 10 Jahre alt. Marke fällt mir gerade nicht ein, war was mit 3 Buchstaben (nicht AEG) und der Billigableger einer renomierteren Marke (vieleicht AEG).
    Hatte 199 bei Mediamarkt gekostet und läuft einwandfrei.

    Interessieren würde es mich aber bei Fernsehern. Deren Haltbarkeit hat nämlich in den letzten 10-15 Jahren massiv nachgelassen. Mein 10 Jahre alter LG steht bei meinen Eltern und ist perfekt wie am ersten Tag, mein 6 Jahre alter Samsung läuft bei denen auch rund. Aber man hört halt zunehmen öfters vom frühzeitigen Tod neuerer TVs.

    Je nach Häufigkeit/Risiko wäre mir da ein Aufschlag durch eine Miete es locker Wert, wenn ich dafür alle x Jahre ein neues Gerät bekomme und mir keine Sorgen wegen einem Defekt machen müsste.

  12. Re: Super Ansatz gegen geplante Obsoleszenz

    Autor: Anonymer Nutzer 20.09.16 - 17:24

    Aehm wenn das die Maschine vom Vermieter ist und du hast die Wohnung mit der Maschine gekauft und das Durchrosten ist ein echtes Problem, muss das sowieso der Vermieter machen.

    Unabhaengig davon faend ich das gar nicht gut: Ich glaub nicht dass die Vertraege bei z.B. der Telekom wo du jedes Jahr ein neues Smartphone bekommst, der richtige Weg ist. Das motiviert eigentlich niemanden sich bewust gedanken zu machen wie lange er/sie es wirklich mit dem Geraet aushaelt.

    Mein erstes Smartphone hat 3 Jahre gehalten, mein 2tes wird im Januar 3 Jahre alt und tut noch.

  13. Re: Super Ansatz gegen geplante Obsoleszenz

    Autor: M.P. 21.09.16 - 08:25

    Das mit der "Miete" war ein Gedankenspiel, wenn ich statt einer neuen Maschine zu kaufen eine gemietet hätte...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Wildeboer Bauteile GmbH, Weener
  2. Leica Camera AG, Wetzlar
  3. BKK firmus, Region Osnabrück
  4. Majorel Berlin GmbH, Berlin (Home-Office)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 1.099€ (Bestpreis mit Saturn und MediaMarkt)
  2. (u. a. Oppo Smartphones, Wearables und Kopfhörer (u. a. OPPO Reno4 Pro 5G 128GB 6,5 Zoll 90Hz...
  3. (u. a. SilentiumPC Ventum ARGB Tower für 59,90€, Intel Core i3-10300 für 109,90€, Asus LED...
  4. 199,90€ (Bestpreis)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Quereinsteiger: Mit dem Master in die IT
Quereinsteiger
Mit dem Master in die IT

Bachelorabsolventen von Fachhochschulen gehen überwiegend sofort in den Job. Einen Master machen sie später und dann gerne in IT. Studienangebote für Quereinsteiger gibt es immer mehr.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. IT-Arbeit Es geht auch ohne Chefs
  2. 42 Wolfsburg Programmieren lernen ohne Abi, Lehrer und Gebühren
  3. Betriebsräte in der Tech-Branche Freunde sein reicht manchmal nicht

CPU und GPU vereint: Wie die Fusion zu AMDs Zukunft wurde
CPU und GPU vereint
Wie die Fusion zu AMDs Zukunft wurde

Mit Lauchgemüse und Katzen-Kernen zu Playstation und Xbox: Wir blicken auf ein Jahrzehnt an Accelerated Processing Units (APUs) zurück.
Ein Bericht von Marc Sauter


    Sprachsteuerung mit Apple Music im Test: Es funktioniert zu selten gut
    Sprachsteuerung mit Apple Music im Test
    Es funktioniert zu selten gut

    Eigentlich sollen smarte Lautsprecher den Musikkonsum auf Zuruf besonders bequem machen. Aber die Realität sieht ganz anders aus.
    Ein Test von Ingo Pakalski

    1. Streaming Apple Music kommt auf Google-Lautsprecher
    2. Internetradio Apple kündigt Apple Music 1 an und bringt zwei neue Sender