Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Outlook.com: Webmail mit…

Oh mann. Microsoft wiedermal

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Oh mann. Microsoft wiedermal

    Autor: elitezocker 01.08.12 - 12:02

    (1:30) "50% are newsletters and another 20% are social updates. And this is why people things the inbox is overloaded"

    *g* :-)

    Mal ehrlich. diese Annahmen können doch nicht der Realität entsprechen! Wer ist so bekloppt sich 50% mit Newslettern und 20% Infos von Facebook und Co überfluten zu lassen?

    Seit Jahresanfang sind bei mir rund 3000 Mails aufgelaufen. Davon sind 146 Newsletter und 122 Status-Updates. Spam habe ich keinen. Die restlichen rund 2700 Mails sind der normale Wahnsinn. (Auf meinem Posteingang laufen Regeln zur Themen-Verteilung, deshalb weiß ich das so genau) Wer bitte, lässt sich mit 50% Newsletter-werbung zuballern?

    Aber um die Annahme von Microsoft auch noch zu befeuern, bietet outlook.com die die Möglichkeit Flags an die Mails zu setzen, damit sie durch einem Timer automatisch gelöscht werden. - Gibt es wirklich jemanden, der der automatischen Löschfunktion von Microsoft vertraut?

    Aber die Spitze des Eisbergs ist: Mails werden von Microsoft gescannt, damit passende Werbung eingeblendet werden kann. Man muss schon sehr realitätsfern sein, wenn man Microsoft glaubt, dass die Mails nicht auch für andere Dinge ausgewertet werden!

    --==::Hier sind die Gamer::==-- シ

  2. Re: Oh mann. Microsoft wiedermal

    Autor: johnny 01.08.12 - 12:06

    elitezocker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >Wer bitte lässt sich mit 50% Newsletter-werbung zuballern?

    Beim otto-normal-Nutzer keine Seltenheit...

    > Aber die Spitze des Eisbergs ist: Mails werden von Microsoft gescannt,
    > damit passende Werbung eingeblendet werden kann. Man muss schon sehr
    > realitätsfern sein, wenn man Microsoft glaubt, dass die Mails nicht auch
    > für andere Dinge ausgewertet werden!

    Richtig lesen! Im Gegensatz zu Google scannt MS die Mail eben nicht für personenbezogene Werbung!

  3. Re: Oh mann. Microsoft wiedermal

    Autor: BLi8819 01.08.12 - 12:17

    > Man muss schon sehr realitätsfern sein, wenn man Microsoft glaubt, dass die Mails nicht auch für andere Dinge ausgewertet werden!

    Und wofür bitte, wenn nicht für Werbung?

  4. Re: Oh mann. Microsoft wiedermal

    Autor: elitezocker 01.08.12 - 13:05

    johnny schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > elitezocker schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > > Aber die Spitze des Eisbergs ist: Mails werden von Microsoft gescannt,
    > > damit passende Werbung eingeblendet werden kann. Man muss schon sehr
    > > realitätsfern sein, wenn man Microsoft glaubt, dass die Mails nicht auch
    > > für andere Dinge ausgewertet werden!
    >
    > Richtig lesen! Im Gegensatz zu Google scannt MS die Mail eben nicht für
    > personenbezogene Werbung!

    Bitte das Video richtig verstehen! Denn dort kann man Mails kategorisieren/markieren die vertraulich sind, damit sie nicht gescannt werden. Es sind also Ausnahmen die man angibt, aber nicht die Regel.

    --==::Hier sind die Gamer::==-- シ



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 01.08.12 13:11 durch elitezocker.

  5. Re: Oh mann. Microsoft wiedermal

    Autor: elitezocker 01.08.12 - 13:09

    BLi8819 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Man muss schon sehr realitätsfern sein, wenn man Microsoft glaubt, dass
    > die Mails nicht auch für andere Dinge ausgewertet werden!
    >
    > Und wofür bitte, wenn nicht für Werbung?

    Nur mal so als Beispiele:
    - Um deine Vorlieben zu erkennen
    - Deine verschiedenen Profile zu kombinieren
    - Deine Daten zu verkaufen
    - Marktforschung
    - um Informationen an das US Gov. weiter zu geben (denn hier in DE wäre das nicht erlaubt)

    usw.

    --==::Hier sind die Gamer::==-- シ

  6. Re: Oh mann. Microsoft wiedermal

    Autor: ObitheWan 01.08.12 - 14:19

    Den größten Fehler, den du begehst, ist es, dass du von dir ausgehst. Nur weil deine Inbox so aussieht heißt es nicht, dass es bei allen so aussieht. Warum du Dinge wie die automatische Löschfunktion anzweifelst, weil sie von Microsoft stammt, musst du mir mal erläutern. Mit fachlicher Diskussion hat das jedenfalls nichts zu tun.

    Das inhaltsbasierte Anzeigen von Werbung empfinde ich auch nicht als positiv. In dem Punkt ist die Konkurrenz wie Gmail, welche diese Funktion als erste integriert hatten, nicht besser.

  7. Re: Oh mann. Microsoft wiedermal

    Autor: Eurit 01.08.12 - 14:49

    es werden Spam Muster aus. erkannt. Wer Daten Paranoider ist, sollte Briefpost nutzen.

    Der Logik verpflichtet :)

  8. Re: Oh mann. Microsoft wiedermal

    Autor: lemrez 01.08.12 - 14:55

    > - Um deine Vorlieben zu erkennen
    Und wozu will man die Vorlieben kennen? Richtig, um Werbung zu machen
    > - Deine verschiedenen Profile zu kombinieren
    Was hätte MS für Vorteile daraus, wenn nicht das Erlangen von Informationen zur Erstellung personalisierter Werbung?
    > - Deine Daten zu verkaufen
    An wen? Werbeunternehmen? Ich denke nicht, dass du Kreditkartendaten samt dreistelliger Geheimnummer verschickst oder MS diese nutzen würde. Läuft also auch auf Werbung hinaus
    > - Marktforschung
    Das ist irgendwie ähnlich dem Punkt 1, also auch auf Werbung/Gewinnmaximierung ausgerichtet
    > - um Informationen an das US Gov. weiter zu geben (denn hier in DE wäre das
    > nicht erlaubt)
    Schwingt da ein klein wenig Selbstüberschätzung mit? Warum sollten die USA sich für dich interessieren?

  9. Re: Oh mann. Microsoft wiedermal

    Autor: redmord 01.08.12 - 15:16

    Ersetz doch mal Werbung durch Marketing. Das kommt der Realität und den Umfang der Möglichkeiten deutlich näher. Denn Werbung selbst ist nur eine kleine Untermenge mordernen Marketings.

  10. Re: Oh mann. Microsoft wiedermal

    Autor: Phreeze 02.08.12 - 13:55

    ich benutze meine nicht für den normalen Emailverkehr.
    Hab also auch locker 70% Newsletter, 0% social spam, der Rest sind dann Rechnungen, ebayzeugs, Spam.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. EMIS Electrics GmbH, Waldkirch (Breisgau)
  2. Hessisches Landeskriminalamt, Wiesbaden
  3. PHOENIX CONTACT GmbH & Co. KG, Blomberg
  4. avitea GmbH, Lippstadt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 1.499,00€
  2. täglich neue Deals


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Microsoft: Großer Widerstand gegen US-Zugriff auf weltweite Cloud-Daten
Microsoft
Großer Widerstand gegen US-Zugriff auf weltweite Cloud-Daten
  1. Loki App zeigt Inhalte je nach Stimmung des Nutzers an
  2. EOS Schweiz Daten von Zehntausenden Inkassokunden kompromittiert
  3. Datentransfer in USA EU-Datenschützer fordern Nachbesserungen beim Privacy Shield

Updates: Wie man Spectre und Meltdown loswird
Updates
Wie man Spectre und Meltdown loswird
  1. Hacker One Nur 20 Prozent der Bounty-Jäger hacken in Vollzeit
  2. Wallet Programmierbare Kreditkarte mit ePaper, Akku und Mobilfunk
  3. Fehlalarm Falsche Raketenwarnung verunsichert Hawaii

Ein Jahr Trump: Der Cheerleader der deregulierten Wirtschaft
Ein Jahr Trump
Der Cheerleader der deregulierten Wirtschaft
  1. US-Wahl 2016 Twitter findet weitere russische Manipulationskonten
  2. F-52 Trump verkauft Kampfjets aus Call of Duty
  3. Raumfahrtpolitik Amerika will wieder zum Mond - und noch viel weiter

  1. Omega Timing: Kamera mit 2.000 x 1 Pixeln sucht Sieger
    Omega Timing
    Kamera mit 2.000 x 1 Pixeln sucht Sieger

    Bei den Olympischen Spielen 2018 in Pyeongchang sind 300 Zeitmesser im Einsatz. Golem.de hat sich bei dem Schweizer Unternehmen Omega Timing angesehen, mit welchem Aufwand die Leistungen gemessen werden und welche Auswirkungen neue Sensoren für Sportler haben.

  2. Autonomes Fahren: Waymo testet in Atlanta
    Autonomes Fahren
    Waymo testet in Atlanta

    Atlanta gilt als eine der Städte mit den meisten Staus in den USA. Dort testet die Alphabet-Tochter Waymo ihre autonom fahrenden Autos.

  3. Newsletter-Dienst: Mailchimp verrät E-Mail-Adressen von Newsletter-Abonnenten
    Newsletter-Dienst
    Mailchimp verrät E-Mail-Adressen von Newsletter-Abonnenten

    Spezifische Referrer für jeden Newsletter-Nutzer haben dazu geführt, dass Webseitenbetreiber die E-Mail-Adressen von Mailchimp-Nutzern herausfinden konnten. Das Problem wurde nach Meldung an den Anbieter mittlerweile behoben.


  1. 12:07

  2. 12:06

  3. 11:46

  4. 11:31

  5. 11:17

  6. 10:54

  7. 10:39

  8. 10:21