1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Oversight Board: Trump bleibt auf…

Gratismut

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Gratismut

    Autor: Typ_mit_8_Saiten 05.05.21 - 15:43

    Es ist einfach immer das selbe... neue schöne Welt.

  2. Re: Gratismut

    Autor: muhzilla 05.05.21 - 15:50

    Es heißt "Schöne, neue Welt". Und was möchtest du jetzt noch zum Ausdruck bringen? Völlig unabhängig davon, dass Trump in meinen Augen ein rassistischer, sexistischer und ungebildeter Widerling ist, der nirgends eine Plattform haben sollte, steht es jeder Plattform völlig frei zu entscheiden, wer sie nutzen darf. Dort gelten eben nicht die Rechte eines Landes, sondern die des Anbieters. Was ist daran so schwer zu verstehen?

  3. Re: Gratismut

    Autor: newbit 05.05.21 - 15:59

    Ich stimme dir bei Trump zu und finde auch, dass der Thread absolut nichtssagend ist. Das mit der freien Meinungsäußerung ist jedoch ein sehr wichtiges Thema.
    Hier ein interessantes Video dazu (bezieht sich zwar eher auf die USA, vieles davon kann man aber auf andere Länder übertragen): What are the limits of free speech? | Big Think

  4. Re: Gratismut

    Autor: Typ_mit_8_Saiten 05.05.21 - 16:03

    muhzilla schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es heißt "Schöne, neue Welt". Und was möchtest du jetzt noch zum Ausdruck
    > bringen? Völlig unabhängig davon, dass Trump in meinen Augen ein
    > rassistischer, sexistischer und ungebildeter Widerling ist, der nirgends
    > eine Plattform haben sollte, steht es jeder Plattform völlig frei zu
    > entscheiden, wer sie nutzen darf. Dort gelten eben nicht die Rechte eines
    > Landes, sondern die des Anbieters. Was ist daran so schwer zu verstehen?

    Es gibt deutlich schlimmeres auf Twitter und da wurde nicht was gesperrt, kam halt auch von der richtigen Seite ^^

  5. Re: Gratismut

    Autor: Muhaha 05.05.21 - 16:04

    Typ_mit_8_Saiten schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Es gibt deutlich schlimmeres auf Twitter und da wurde nicht was gesperrt,
    > kam halt auch von der richtigen Seite ^^

    Welche Seite ist die "richtige" und was wurde geposted?

  6. Re: Gratismut

    Autor: JuBo 05.05.21 - 16:10

    Minority report :)

  7. Re: Gratismut

    Autor: haschmich 05.05.21 - 16:27

    Seit wann sind Unternehmen rechtsfreie Räume? Das Gegenteil ist der Fall. Und wenn das niemand klar ist, soll er doch einfach mal ein Schild ins Schaufenster seiner Bäckerei hängen: "Eintritt für Nichtdeutsche verboten." Ist nicht mal rassistisch.

    Mit Geschäftsbedingungen einfach mal so Grundrechte beseitigen, das ist natürlich der feuchte Traum aller Gross-Mächtig-Geschäftemacher. Es ist bezeichnend und nicht überraschend, wer dazu applaudiert.

  8. Re: Gratismut

    Autor: cuthbert34 05.05.21 - 16:51

    Typ_mit_8_Saiten schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > muhzilla schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Es heißt "Schöne, neue Welt". Und was möchtest du jetzt noch zum
    > Ausdruck
    > > bringen? Völlig unabhängig davon, dass Trump in meinen Augen ein
    > > rassistischer, sexistischer und ungebildeter Widerling ist, der nirgends
    > > eine Plattform haben sollte, steht es jeder Plattform völlig frei zu
    > > entscheiden, wer sie nutzen darf. Dort gelten eben nicht die Rechte
    > eines
    > > Landes, sondern die des Anbieters. Was ist daran so schwer zu verstehen?
    >
    > Es gibt deutlich schlimmeres auf Twitter und da wurde nicht was gesperrt,
    > kam halt auch von der richtigen Seite ^^

    Naja, es ist das eine, wenn Verwirrte Schwachsinn posten und es das andere wenn der POTUS in seiner Funktion und mit seinem Titel Schwachsinn verbreitet.

  9. Re: Gratismut

    Autor: Jarlaxle 05.05.21 - 18:39

    cuthbert34 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Typ_mit_8_Saiten schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > muhzilla schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Es heißt "Schöne, neue Welt". Und was möchtest du jetzt noch zum
    > > Ausdruck
    > > > bringen? Völlig unabhängig davon, dass Trump in meinen Augen ein
    > > > rassistischer, sexistischer und ungebildeter Widerling ist, der
    > nirgends
    > > > eine Plattform haben sollte, steht es jeder Plattform völlig frei zu
    > > > entscheiden, wer sie nutzen darf. Dort gelten eben nicht die Rechte
    > > eines
    > > > Landes, sondern die des Anbieters. Was ist daran so schwer zu
    > verstehen?
    > >
    > > Es gibt deutlich schlimmeres auf Twitter und da wurde nicht was
    > gesperrt,
    > > kam halt auch von der richtigen Seite ^^
    >
    > Naja, es ist das eine, wenn Verwirrte Schwachsinn posten und es das andere
    > wenn der POTUS in seiner Funktion und mit seinem Titel Schwachsinn
    > verbreitet.

    Es geht hier nicht um "Schwachsinn" auf Twitter bleibt Rassismus und Morddrohungen oder selbst Aufrufe zum Genocide stehen wenn es von der gegenüberliegenden Seite von Trump kommt. Wenn man die Regeln nur einseitig durchdrückt folgen Probleme, wie man an der ganzen Gewalt in den USA derzeit sehen kann, wenn eine Seite nie Schuld sein kann aber die andere immer als Buhmann her halten muss dank den Medien dann ist das nicht gerade förderlich für eine Gesellschaft. Regeln und das Gesetz müssen auf egal welche Person immer gleich angewandt werden sonst endet man in einer Tyrannie.

  10. Re: Gratismut

    Autor: HoffiKnoffu 05.05.21 - 21:16

    newbit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich stimme dir bei Trump zu und finde auch, dass der Thread absolut
    > nichtssagend ist. Das mit der freien Meinungsäußerung ist jedoch ein sehr
    > wichtiges Thema.
    > Hier ein interessantes Video dazu (bezieht sich zwar eher auf die USA,
    > vieles davon kann man aber auf andere Länder übertragen): What are the
    > limits of free speech? | Big Think

    Ach hör auf….Meinungsfreiheit bedroht, weil Konzerne eigene Regeln machen? Wo bitte ist da die Meinungsfreiheit?

    Es war schon _immer_ so….oder meinst Du wirklich, dass es das bei Leserbriefen nicht gibt? Oh…man…

    Ich glaube du verwechselst Meinungsfreiheit mit Wichtigtuerei. Die verfassungsrechtliche Meinungsfreiheit wird in keiner Weise beschnitten….Du darfst dich jederzeit in die Fußgängerzone stellen und (fast) jeden erdenklichen Müll von Dur geben, ohne dass Du im Knast landest, wie anderswo.

    DAS wäre ne nur DAS ist mit Meinungsfreiheit gemeint und garantiert. Nicht mehr und nicht weniger.

    Was Du jedoch willst ist: Grenzenlose Reichweite. Die musst du dir schon erarbeiten, in dem du klein anfängst und mehr und mehr Menschen überzeugst.

  11. Re: Gratismut

    Autor: xxsblack 05.05.21 - 21:29

    Jarlaxle schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Es geht hier nicht um "Schwachsinn" auf Twitter bleibt Rassismus und
    > Morddrohungen oder selbst Aufrufe zum Genocide stehen wenn es von der
    > gegenüberliegenden Seite von Trump kommt. Wenn man die Regeln nur einseitig
    > durchdrückt folgen Probleme, wie man an der ganzen Gewalt in den USA
    > derzeit sehen kann, wenn eine Seite nie Schuld sein kann aber die andere
    > immer als Buhmann her halten muss dank den Medien dann ist das nicht gerade
    > förderlich für eine Gesellschaft. Regeln und das Gesetz müssen auf egal
    > welche Person immer gleich angewandt werden sonst endet man in einer
    > Tyrannie.



    > "Wenn man die Regeln nur einseitig
    > durchdrückt folgen Probleme, wie man an der ganzen Gewalt in den USA
    > derzeit sehen kann, wenn eine Seite nie Schuld sein kann aber die andere
    > immer als Buhmann her halten muss dank den Medien dann ist das nicht gerade
    > förderlich für eine Gesellschaft. "


    Ich hoffe wirklich für dich, dass du nicht die übertriebene Polizeigewalt meinst! Es gibt etwas wie Verhältnismäßigkeit und als deutscher Staatsbürger sollte man das zu schätzen wissen!, dennoch hast du wohl noch nie übertriebenebe Polizeigewalt erlebt oder?

    Die eine Seite kann Schuld sein, durch einen Diebstahl, aber das ist kein Grund einen geachterten Mann mit dem Knie am Hals unten zu halten!
    Die eine Seite kann Schuld sein, nicht sofort Folge geleistet zu haben mit einem Messer in der Hand, aber das ist kein Grund 16 Schüsse auf die Person abzugeben. Natürlich kann es so weiter gehen!, aber die Medien helfen das mal aufzudecken! Ich kann dir übrigens sagen, zum Glück gibt es keine allgemeine Waffenerlaubnis in Deutschland! Polizisten sind in den letzten Jahre immer... rabiater geworden in Deutschland, was verständlich ist, aber nicht mehr Verhältnismäßig.

    Mit dem Brustkorb auf den Bordstein gedrückt, von einem 120kg Polizisten bei selbst 70kg und in Handschellen ist einfach unverhältnismäßig, wenn keine Gegenwehr von Anfang an da ist!!!

  12. Re: Gratismut

    Autor: newbit 06.05.21 - 00:14

    Es gibt schon einige Menschen die das kritisch sehen:
    Merkel kritisiert Twitter-Sperre für Trump

    Ich mag Trump, wie oben geschrieben, auch nicht, verharmlosen sollte man das ganze aber nicht. Warnhinweise oder Richtigstellungen finde ich in vielen Fällen besser, wenn es nicht gerade um die ganz schlimmen Dinge geht. Mit der Reichweite hast du aber natürlich auch nicht unrecht.

    Facebook and Twitter Cross a Line Far More Dangerous Than What They Censor

    Ich schreibe nicht, dass es falsch war Trump nach dem Sturm auf das Kaptiol auszuschließen, aber so lächerlich bzw. einfach wie du es darstellst ist es in meinen Augen nicht, sonst gäbe es ja keine weltweiten Diskussionen zum Thema. Ich finde die Ansichten im oben verlinkten "What are the limits of free speech?" schon in den meisten Fällen zutreffend, auch wenn ich die strafrechtliche Verfolgung von Holocaustleugnung in Deutschland natürlich befürworte!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 06.05.21 00:25 durch newbit.

  13. Re: Gratismut

    Autor: Palerider 06.05.21 - 09:45

    Natürlich dürfen Geschäftsbedingungen kein geltendes Recht brechen. Das wäre in Deinem Beispiel der Fall. Du kannst aber problemlos einer beliebigen Person Hausverbot in Deiner Bäckerei erteilen wenn sie sich daneben benommen hat...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Embedded Software Entwickler (m/w/d)
    RITTAL GmbH & Co. KG, Herborn
  2. Anwendungsbetreuer ITWO SITE (m/w/d)
    Wesemann GmbH, Syke
  3. IT-Serviceverantwortliche*r für den Bereich Netzwerk
    Max-Planck-Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften e. V., München
  4. Mitarbeiter für Konzeption und Qualitätssicherung (m/w/d Abteilung Warenwirtschaft
    ADG Apotheken-Dienstleistungsgesellschaft mbH, Mannheim

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 13,49
  2. 33,99€
  3. 4,99€
  4. (u. a. Gears 5 für 9,99€, Forza Horizon 4 für 29,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de