Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › P2P: Der Wohnsitz beeinflusst das…

Bulgarische Streamingsites

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bulgarische Streamingsites

    Autor: Crass Spektakel 07.10.14 - 17:11

    Was mich überrascht hat, in Bulgarien, Rumänien, Georgien, Azerbaidschan usw sind Streamingsites so normal wie bei uns die Nachrichten im Fernsehen. Die meisten Seiten laufen auch problemlos auf Smart-TVs und sind deutlich weniger Javascript/Popup-Verseucht wie westliche Alternativen.

    Üblicherweise sind typische Ost-Streaming-Sites auch nicht "lokalisiert", d.h. es gibt zwar fast alles aber nichts in Landessprache. Es gibt "Originalton mit bulgarischen Untertiteln" oder "Originalton mit englischen Untertiteln". Und weil die Untertitel oftmals per Software ein- und ausgeschaltet werden können sind die sogar für einen Nichtbulgaren interessant sofern man sich nicht an der bulgarischen Menüführung der Seite stört.

    Es ist um so verwunderlicher dass diese teils sehr guten Seiten hierzulande kaum bekannt sind.

  2. Re: Bulgarische Streamingsites

    Autor: Gamma Ray Burst 07.10.14 - 19:09

    Crass Spektakel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was mich überrascht hat, in Bulgarien, Rumänien, Georgien, Azerbaidschan
    > usw sind Streamingsites so normal wie bei uns die Nachrichten im Fernsehen.
    > Die meisten Seiten laufen auch problemlos auf Smart-TVs und sind deutlich
    > weniger Javascript/Popup-Verseucht wie westliche Alternativen.
    >
    > Üblicherweise sind typische Ost-Streaming-Sites auch nicht "lokalisiert",
    > d.h. es gibt zwar fast alles aber nichts in Landessprache. Es gibt
    > "Originalton mit bulgarischen Untertiteln" oder "Originalton mit englischen
    > Untertiteln". Und weil die Untertitel oftmals per Software ein- und
    > ausgeschaltet werden können sind die sogar für einen Nichtbulgaren
    > interessant sofern man sich nicht an der bulgarischen Menüführung der Seite
    > stört.
    >
    > Es ist um so verwunderlicher dass diese teils sehr guten Seiten hierzulande
    > kaum bekannt sind.

    Das könnte mit der hierzulande strikteren Behandlung von Copyright Verletzungen zusammenhängen...die Betreiber wollen sicherlich nicht nach deutschem Recht behandelt werden....vor allem da die "Kooperationsbereitschaft für innovative Geschäftsmodelle" der deutschen Behörden - auch gegenüber finanziellen Zuwendungen - sehr unflexibel ist.

  3. Re: Bulgarische Streamingsites

    Autor: Atomlobbyist 07.10.14 - 21:37

    Gamma Ray Burst schrieb:

    > Das könnte mit der hierzulande strikteren Behandlung von Copyright
    > Verletzungen zusammenhängen...die Betreiber wollen sicherlich nicht nach
    > deutschem Recht behandelt werden....vor allem da die
    > "Kooperationsbereitschaft für innovative Geschäftsmodelle" der deutschen
    > Behörden - auch gegenüber finanziellen Zuwendungen - sehr unflexibel ist.

    Deutsches Recht hat einen Geltungsbereich und der erstreckt sich nicht auf ausländische Staatsbürger die sich im Ausland aufhalten. Sollte also eine Streamingwebsite in Kasachstan betrieben werden und Kasachen schauen die sich an, gilt kein deutsches Urheberrecht.
    Sollten deutsche Staatsbürger jedoch auf Servern in Kasachstan Urheberrechtsverletzungen betreiben, dann und auch nur für diese (und nicht den kasachischen Betreiber) gilt deutsches Recht.

  4. Re: Bulgarische Streamingsites

    Autor: plutoniumsulfat 08.10.14 - 08:17

    Atomlobbyist schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gamma Ray Burst schrieb:
    >
    > > Das könnte mit der hierzulande strikteren Behandlung von Copyright
    > > Verletzungen zusammenhängen...die Betreiber wollen sicherlich nicht nach
    > > deutschem Recht behandelt werden....vor allem da die
    > > "Kooperationsbereitschaft für innovative Geschäftsmodelle" der deutschen
    > > Behörden - auch gegenüber finanziellen Zuwendungen - sehr unflexibel
    > ist.
    >
    > Deutsches Recht hat einen Geltungsbereich und der erstreckt sich nicht auf
    > ausländische Staatsbürger die sich im Ausland aufhalten. Sollte also eine
    > Streamingwebsite in Kasachstan betrieben werden und Kasachen schauen die
    > sich an, gilt kein deutsches Urheberrecht.
    > Sollten deutsche Staatsbürger jedoch auf Servern in Kasachstan
    > Urheberrechtsverletzungen betreiben, dann und auch nur für diese (und nicht
    > den kasachischen Betreiber) gilt deutsches Recht.

    Aber nur für den Bürger, nicht für Betreiber.

  5. Re: Bulgarische Streamingsites

    Autor: Hugie 08.10.14 - 08:17

    Nenn doch mal ein paar Beispieldienste mit links, damit wir das verifizieren (und abonieren) können ;)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Diehl Connectivity Solutions GmbH, Wangen im Allgäu / Nürnberg
  2. Rail Power Systems GmbH, Offenbach
  3. SSP Deutschland GmbH, Frankfurt
  4. Bechtle Onsite Services GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 49,70€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ryzen 7 3800X im Test: Der schluckt zu viel
Ryzen 7 3800X im Test
"Der schluckt zu viel"

Minimal mehr Takt, vor allem aber ein höheres Power-Budget für gestiegene Frequenzen unter Last: Das war unsere Vorstellung vor dem Test des Ryzen 7 3800X. Doch die Achtkern-CPU überrascht negativ, weil AMD es beim günstigeren 3700X bereits ziemlich gut meinte.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Agesa 1003abba Microcode-Update taktet Ryzen 3000 um 50 MHz höher
  2. Agesa 1003abb Viele ältere Platinen erhalten aktuelles UEFI für Ryzen 3000
  3. Ryzen 5 3400G und Ryzen 3 3200G im Test Picasso passt

Verkehrssicherheit: Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall
Verkehrssicherheit
Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall

Soll man tonnenschwere SUV aus den Innenstädten verbannen? Oder sollten technische Systeme schärfer in die Fahrzeugsteuerung eingreifen? Nach einem Unfall mit vier Toten in Berlin mangelt es nicht an radikalen Vorschlägen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Torc Robotics Daimler-Tochter testet selbstfahrende Lkw
  2. Edag Citybot Wandelbares Auto mit Rucksackmodulen gegen Verkehrsprobleme
  3. Tusimple UPS testet automatisiert fahrende Lkw

Dick Pics: Penis oder kein Penis?
Dick Pics
Penis oder kein Penis?

Eine Studentin arbeitet an einer Software, die automatisch Bilder von Penissen aus Direktnachrichten filtert. Wer mithelfen will, kann ihr Testobjekte schicken.
Ein Bericht von Fabian A. Scherschel

  1. Medienbericht US-Regierung will soziale Netzwerke stärker überwachen
  2. Soziales Netzwerk Openbook heißt jetzt Okuna
  3. EU-Wahl Spitzenkandidat Manfred Weber für Klarnamenpflicht im Netz

  1. Wirtschaftsförderung: Agentur für Sprunginnovationen kommt nach Leipzig
    Wirtschaftsförderung
    Agentur für Sprunginnovationen kommt nach Leipzig

    Nach dem Vorbild der Darpa will die Bundesregierung künftig innovative Projekte fördern. Damit erhält bereits die zweite Innovationsagentur des Bundes ihren Sitz in Ostdeutschland.

  2. UPC: Größter Kabelnetzbetreiber führt 1 GBit/s im ganzen Netz ein
    UPC
    Größter Kabelnetzbetreiber führt 1 GBit/s im ganzen Netz ein

    Bei UPC wird noch in diesem Monat 1 GBit/s im gesamten Netz angeboten, was in Deutschland noch keiner aus der Kabelnetz-Branche geschafft hat. Auch Sunrise baut sein 5G-Angebot als Glasfaser-Ersatz aus.

  3. Intel-Prozessor: Core i9-9900KS tritt mit 127 Watt TDP an
    Intel-Prozessor
    Core i9-9900KS tritt mit 127 Watt TDP an

    Acht Kerne mit bis zu 5 GHz für alle: Der Core i9-9900KS erscheint im Oktober 2019 und wird die vorerst schnellste Gaming-CPU. Erste Firmware-Updates zeigen, dass Intel die nominelle Verlustleistung von 95 Watt auf 127 Watt anhebt. Für vollen Takt wird das aber nicht reichen.


  1. 18:11

  2. 17:51

  3. 15:54

  4. 15:37

  5. 15:08

  6. 15:00

  7. 14:53

  8. 14:40