Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Paid Content: Zahlungsbereitschaft…

Wer wurde denn da befragt?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wer wurde denn da befragt?

    Autor: Anonymer Nutzer 19.12.12 - 20:16

    Dass 60% aller Nutzer vor dem lesen eines Artikels einen Werbespot eingeblendet bekommen möchten, stinkt doch von hinten. Davon abgesehen konsumieren die meisten Leute am liebsten die übliche Klamauk-/Boulevard-/Skandal-/Entertainment-Presse. Dafür bezahlt ein normaler Mensch nichts.

  2. Re: Wer wurde denn da befragt?

    Autor: iu3h45iuh456 19.12.12 - 22:54

    DTF schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dass 60% aller Nutzer vor dem lesen eines Artikels einen Werbespot
    > eingeblendet bekommen möchten, stinkt doch von hinten.

    Stimmt, das mutet schon sehr merkwürdig an. Mit den Informationen die im Artikel vorliegen kann man nur schlussfolgern, dass es sich hier um das Pfeiffen im dunklen Wald handelt, mit dem sich irgendwer Mut machen will.

  3. Re: Wer wurde denn da befragt?

    Autor: Anonymer Nutzer 19.12.12 - 23:48

    wer hat die Studie nochmal angefertigt? bzw. wer ist der Auftraggeber.

    Ich gehe mal davon aus, dass die Fragen schon eher so gestellt wurden, dass eben ein Ergebnis pro-Bezahl heraus kommt.

    Bei einer Times kann ich mir sowas noch vorstellen, bei einer WÜRG-Zeitung vom Springer, muhahahahaha.

    Wobei, man muss blöd sein, um das zu machen, also eigentlich perfekt für die Zielgruppe.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  2. TD Deutsche Klimakompressor GmbH, Bernsdorf
  3. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  4. Universität Bielefeld, Bielefeld

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Supernatural, True Blood, Into the West, Perry Mason, Mord ist ihr Hobby)
  2. (u. a. The Hateful 8, James Bond Spectre, John Wick, Fifty Shades of Grey, London Has Fallen)
  3. (u. a. Forrest Gump 9,97€, Gods of Egypt 9,97€, Creed 8,99€, Cloud Atlas 8,94€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


München: Wie Limux unter Ausschluss der Öffentlichkeit zerstört wird
München
Wie Limux unter Ausschluss der Öffentlichkeit zerstört wird
  1. Fake News Für Facebook wird es hässlich
  2. Nach Angriff auf Telekom Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
  3. Soziales Netzwerk Facebook wird auch Instagram kaputt machen

Kernfusion: Angewandte Science-Fiction
Kernfusion
Angewandte Science-Fiction
  1. Kernfusion Wendelstein 7-X funktioniert nach Plan

MX Board Silent im Praxistest: Der viel zu teure Feldversuch von Cherry
MX Board Silent im Praxistest
Der viel zu teure Feldversuch von Cherry
  1. MX Board Silent Mechanische Tastatur von Cherry bringt Ruhe ins Büro
  2. Smartphone TCL will neues Blackberry mit Tastatur bringen
  3. Tastaturhülle Canopy hält Magic Keyboard und iPad zum Arbeiten zusammen

  1. Hoversurf: Hoverbike Scorpion-3 ist ein Motorradcopter
    Hoversurf
    Hoverbike Scorpion-3 ist ein Motorradcopter

    Ein Quadrocopter, auf dem der Pilot sitzt wie auf einem Motorrad: Scorpion-3 ist ein Ein-Mann-Fluggerät, das das russische Unternehmen Hoversurf entwickelt hat. Das Hoverbike kann fliegen - doch Pilot und Zuschauer sollten vorsichtig sein.

  2. Rubbelcard: Freenet-TV-Guthabenkarten gehen in den Verkauf
    Rubbelcard
    Freenet-TV-Guthabenkarten gehen in den Verkauf

    Noch läuft die Gratisphase für die verschlüsselten Inhalte des neuen Antennenfernsehens DVB-T2. Rubbelkarten für Freenet TV sollen dennoch schon verkauft werden. Sie werden fest mit der Gerätenummer verbunden.

  3. Nintendo: Interner Speicher von Switch offenbar schon jetzt zu klein
    Nintendo
    Interner Speicher von Switch offenbar schon jetzt zu klein

    Der Speicher der Nintendo Switch hat eine Kapazität von 32 GByte. Das vom Datenvolumen größte bekannte Spiel benötigt 32 GByte und würde somit als Download nicht auf die Konsole passen - allerdings gibt es eine Lösung.


  1. 18:30

  2. 18:14

  3. 16:18

  4. 15:53

  5. 15:29

  6. 15:00

  7. 14:45

  8. 14:13