1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Paul Allen: Microsoft-Gründer will…

Durchgeknallt oder nur Promi-Troll??

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Durchgeknallt oder nur Promi-Troll??

    Autor: JohnDoes 01.11.13 - 10:35

    Was ist los mit dem Typen? Man soll sich also von allem trennen, was die Zukunft ist? Gott sei Dank ist der Typ schon lange nicht mehr bei MS, sonst gäbe es den Laden nicht mehr :/ Ich glaube er hat vergessen, dass die Konsumenten MS erst groß gemacht haben, und nicht die "Cloud" und Server. Hat ja bei Linux super geklappt seine Idee :D

  2. Re: Durchgeknallt oder nur Promi-Troll??

    Autor: t_e_e_k 01.11.13 - 10:49

    JohnDoes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hat ja bei Linux super geklappt seine Idee :D

    ich denke er nimmt sich da eher IBM oder Oracle als Vorbild...und weniger Apple oder Google.

  3. Re: Durchgeknallt oder nur Promi-Troll??

    Autor: Cycl0ne 01.11.13 - 10:56

    Das ist absoluter Quark. Endlich mal jemand der wirklich eine Idee hat um Microsoft wieder nach vorne zu bringen.

    Die Xbox ist erst seit ein paar Jahren in den schwarzen Zahlen, Bing kommt überhaupt nicht weiter. Durch die verzettelung mit lauter Sachen (mobil, tablet,...) ist microsoft nur am resourcen verbrennen. Schau doch mal in die Firmen rein. Überall Microsoft.

    Und nein, nur weil Apple/Google mit Consumern Geld verdient, muss es nicht heissen das es mit MS auch so ist. Ich finde es gut. Ein Aldi fängt ja nun auch nicht gerade an Autos zu bauen nur weil BMW, VW soviel Geld damit machen.

    Apropo hast du schonmal so Lizenzverträge von MS mit Firmen gesehen? Da ist ein Windows Consumer 8.1 für 100¤ Peanuts. Das sind wahre Goldverträge.

  4. Re: Durchgeknallt oder nur Promi-Troll??

    Autor: JohnDoes 01.11.13 - 11:01

    Du siehst das alles in viel zu kleinem Rahmen. Wenn man sich aus dem consumer-Markt zurückzieht, ist das der Anfang vom Ende. Die Leute werden langsam zuhause wechseln, als nächstes folgen die Leute, die auf ihrer Arbeit ihr OS aussuchen können. Dann die Chefs, dann die ganze Firma.
    Wieso sollte MS NICHT alles machen?? Die haben doch wieder ein Rekord-Quartal hingelegt!! WP8 ist das am schnellsten wachsende movile-OS zur Zeit und hat in viele Länder iOS überholt. W8.1 scheint von den Konsumenten mittlerweile zumindest akzeptiert zu werden. Die X1 wird sicherlich wieder mindestens genauso gut wie die PS4 laufen. Ich sehe da kein Sinn, sich zurückzuziehen. Man schwächt sich somit nur.
    Für einen Konsumenten ist es doch viel besser alles aus einem Guss zu haben, wie MS es gerade mit viel Aufwand hingebiegt hat.

  5. Re: Durchgeknallt oder nur Promi-Troll??

    Autor: x-beliebig 01.11.13 - 11:04

    ich denke so unrecht hat Allen nicht. Auch wenn ich Cloud-Computing verabscheue, die Geschäftsführer von Unternhemen (nicht die Eigner) stehen total drauf, da sie damit kurzfristig, bis sie ihren nächsten Bonus kassiert haben, die Kosten senken können. Im nächsten Unternhemen können sie dann nach der Preiserhöhung wieder "Insourcen". Und grundsätzlich war Microsoft noch nie wirklich erfolgreich im Consumergeschäft. Auch wenn die Xbox vielleicht momentan noch eine Ausnahme ist. Die Idee, die hinter dem Kauf von Nokia steht es Apple gleich zu tun, wird nicht funktionieren, da Microsoft auf Privatanwender nicht den Sexappeal ausübt, den Apple hat. Im Geschäftskundenbereich ist das anders. Da regieren aber auch andere Verhältnisse. Sollte Micosoft glauben erfolgreicher Gerätehersteller mit geschlossenem Software Ecosystem werden zu können, werden sie sich vermutlich noch wundern. Die Stategie über die Cloud ist vermutlich zumindest für die nächsten Jahre (bis dann alle aufgesprungen sind und die Mode wieder in die Gegenrichtung kippt) erfolgsversprechender.

  6. Re: Durchgeknallt oder nur Promi-Troll??

    Autor: JohnDoes 01.11.13 - 11:10

    x-beliebig schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    . Und grundsätzlich war
    > Microsoft noch nie wirklich erfolgreich im Consumergeschäft. Auch wenn die
    > Xbox vielleicht momentan noch eine Ausnahme ist.

    WTF??? Über 90% der Konsumenten zuhause haben ein Windows PC :D

    Die Idee, die hinter dem
    > Kauf von Nokia steht es Apple gleich zu tun, wird nicht funktionieren, da
    > Microsoft auf Privatanwender nicht den Sexappeal ausübt, den Apple hat.

    Stimmt, Apple war aber auch mal fast tod, schon vergessen? Und zu Beginn der Smartphone-Ära war WindowsMobile das wohl verbreiteste OS.

    > Die Stategie über die Cloud ist vermutlich
    > zumindest für die nächsten Jahre (bis dann alle aufgesprungen sind und die
    > Mode wieder in die Gegenrichtung kippt) erfolgsversprechender.

    Verstehe jetzt aber nicht, wieso das größte IT Unternehmen der Welt nicht mehrere Bereiche abdecken kann. Samsung macht doch nicht auch nur Smartphones, die bauen sogar Haubitzen :D http://en.wikipedia.org/wiki/K-9_howitzer


    Das mag jetzt alles ein bisschen nach MS Fanboy klingen, aber ich kann dir versichern, ich schreibe das gerade auf Linux Mint :D

  7. Re: Durchgeknallt oder nur Promi-Troll??

    Autor: michi5579 01.11.13 - 11:10

    Cycl0ne schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist absoluter Quark. Endlich mal jemand der wirklich eine Idee hat um
    > Microsoft wieder nach vorne zu bringen.
    >
    > Die Xbox ist erst seit ein paar Jahren in den schwarzen Zahlen, Bing kommt
    > überhaupt nicht weiter. Durch die verzettelung mit lauter Sachen (mobil,
    > tablet,...) ist microsoft nur am resourcen verbrennen. Schau doch mal in
    > die Firmen rein. Überall Microsoft.
    >
    > Und nein, nur weil Apple/Google mit Consumern Geld verdient, muss es nicht
    > heissen das es mit MS auch so ist. Ich finde es gut. Ein Aldi fängt ja nun
    > auch nicht gerade an Autos zu bauen nur weil BMW, VW soviel Geld damit
    > machen.
    >
    > Apropo hast du schonmal so Lizenzverträge von MS mit Firmen gesehen? Da ist
    > ein Windows Consumer 8.1 für 100¤ Peanuts. Das sind wahre Goldverträge.

    Die "Idee" ist Müll. MS hat den Weg eingschlagen Services aus eigener Hand anzubieten und dazu gehören nunmal ganz stark auch Bing und Xbox. Aus einer solchen Strategie gibt es keinen wirklichen Weg zurück, sondern nur einen Weg nach vorne, der danach strebt das eigene Ökosystem zu stärken und auszubauen.

    Da muss ein Teilbereich dann auch nicht unbedingt schwarze Zahlen schreiben, es geht um das Gesamtbild. MS ist die einzige Firma die mit ihren Services eine wirkliche Alternative zu Google ist, das kann aus Konsumentensicht nur positiv sein.

    Bing mag man gut oder schlecht finden, prinzipiell braucht aber MS einfach eine eigene Suchmaschine um unabhängig von Google sein zu können. Wenn sie Bing abspalten können sie gleich ihr ganzes Ökosystem wegwerfen, selbiges gilt für die Xbox.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 01.11.13 11:12 durch michi5579.

  8. Re: Durchgeknallt oder nur Promi-Troll??

    Autor: Hansy 01.11.13 - 11:21

    Die Leute können auf Arbeit ihr OS aussuchen?!
    Das funktioniert allerdings maximal bei leuten die nur Office Produkte verwenden..
    Wahrscheinlich verwenden sie dann OSX mit MS Office, bis irgendeinem mal auffällt das ein Macbook zu teuer als Office PC ist und dann ganze wieder zurückgefahren wird.

  9. Re: Durchgeknallt oder nur Promi-Troll??

    Autor: JohnDoes 01.11.13 - 11:24

    Hansy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Leute können auf Arbeit ihr OS aussuchen?!

    Fast alle Informatiker :D

  10. Re: Durchgeknallt oder nur Promi-Troll??

    Autor: Muhaha 01.11.13 - 11:27

    JohnDoes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du siehst das alles in viel zu kleinem Rahmen.

    Du glaubst immer noch die Propaganda, die man bei MS verwendet hat um den Investoren den Einstieg in den Consumer-Markt schmackhaft zu machen. Wenn Du Dir mal in Ruhe die Umsätze von MS anschaust ... man braucht den Consumer-Markt nicht. MS beherrscht den Business-Bereich so derart, dass es sinnvoller ist, sich hier weiterzuentwickeln, als verdammt viel Geld beim dem vergeblichen Versuch auszugegen, sich in einen Markt zu drängen, auf dem sich schon Dutzende andere Anbieter befinden, die ihren Job wesentlich besser machen als MS.

    > Wenn man sich aus dem
    > consumer-Markt zurückzieht, ist das der Anfang vom Ende.

    Substanzsloses Blafasel.

  11. Re: Durchgeknallt oder nur Promi-Troll??

    Autor: j1nz0 01.11.13 - 11:45

    > Wenn man sich aus dem consumer-Markt zurückzieht, ist das der Anfang vom Ende.

    Davon war auch nie die Rede. Es würden ja nur die zwei Sparten aufgeteilt werden. Somit wären eigentlich alle glücklich. Da MS hauptsächlich mit Business-Partnern das meiste Geld verdient.

    > als nächstes folgen die Leute, die auf ihrer Arbeit ihr OS aussuchen können.

    Genau dies wäre der Anfang vom Ende! Aus Firmensicht totaler Blödsinn. Firmen streben eine einheitliche Struktur an. Sowas würde die interne Arbeit total behindern. Und aus administrativer Sicht, wünsche ich dir viel Spass 2-3 Betriebssysteme zu administrieren.

    > WP8 ist das am schnellsten wachsende movile-OS zur Zeit und hat in viele Länder iOS überholt.

    Von den drei einzigen nennenswerten Anbietern, von denen einer viel zu teuer ist (soll kein Flame sein ;)) ist es auch nicht weiter verwunderlich, dass das mobile MS-OS iOS überholt hat... Von daher ein nichtiges Argument in meinen Augen.

    > Die X1 wird sicherlich wieder mindestens genauso gut wie die PS4 laufen.

    Ich will keinen Glaubenskrieg anfangen, aber kannst du den an den medialen Shitstorm bei der Vorstellung der XBone erinnern? Nein?
    -> /watch?v=9ekOtn7L1N0

    Von dem her wär ich mir da nicht so sicher, ob das wirklich so geschmeidig läuft wie die 360 oder Ur-X-Box.

    > Für einen Konsumenten ist es doch viel besser alles aus einem Guss zu haben, wie MS es gerade mit viel Aufwand hingebiegt hat.

    Bei dem letzten Punkt hingegen bin ich deiner Meinung. Man sollte diese Optionen auch im normalen Rahmen "pushen". Aber irgendwann sollte dann schon Schluss sein, wenn diese Optionen zu viele rote Zahlen schreiben.

    Irgendwann wird der riesen Geldhaufen auch verschwinden.

    Es grüsst freundlichst

    j1nz0

  12. Re: Durchgeknallt oder nur Promi-Troll??

    Autor: JohnDoes 01.11.13 - 11:53

    j1nz0 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > > Die X1 wird sicherlich wieder mindestens genauso gut wie die PS4 laufen.
    >
    > Ich will keinen Glaubenskrieg anfangen, aber kannst du den an den medialen
    > Shitstorm bei der Vorstellung der XBone erinnern? Nein?
    > -> /watch?v=9ekOtn7L1N0
    >

    Klar erinnere ich mich daran :D Aber MS hat bei den meisten Kritikpunkten wieder zurückgerudert. Nur wird davon halt nicht so viel berichtet. Ich werde zwar eh keine der beiden Kaufen, aber von der Technik und Innovation ist die X1 halt um Längen weiter. Ich glaube das wird sich über lange Sicht auszahlen.


    > Bei dem letzten Punkt hingegen bin ich deiner Meinung. Man sollte diese
    > Optionen auch im normalen Rahmen "pushen". Aber irgendwann sollte dann
    > schon Schluss sein, wenn diese Optionen zu viele rote Zahlen schreiben.
    >
    > Irgendwann wird der riesen Geldhaufen auch verschwinden.
    >
    Na eben nicht, die machen doch riesen Gewinne zur Zeit. Wenn die Umsätze und Gewinne zurückgehen, dann muss man sich Gedanken machen, aber zur Zeit gehen doch alle Sparten vorwärts. Sehe da nicht den Sinn wieder alles umzuwerfen.

    > Es grüsst freundlichst
    >
    VG :D

  13. Re: Durchgeknallt oder nur Promi-Troll??

    Autor: Derdernuronlinekauft 01.11.13 - 11:54

    Muhaha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > JohnDoes schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Du siehst das alles in viel zu kleinem Rahmen.
    >
    > Du glaubst immer noch die Propaganda, die man bei MS verwendet hat um den
    > Investoren den Einstieg in den Consumer-Markt schmackhaft zu machen. Wenn
    > Du Dir mal in Ruhe die Umsätze von MS anschaust ... man braucht den
    > Consumer-Markt nicht. MS beherrscht den Business-Bereich so derart, dass es
    > sinnvoller ist, sich hier weiterzuentwickeln, als verdammt viel Geld beim
    > dem vergeblichen Versuch auszugegen, sich in einen Markt zu drängen, auf
    > dem sich schon Dutzende andere Anbieter befinden, die ihren Job wesentlich
    > besser machen als MS.
    >
    > > Wenn man sich aus dem
    > > consumer-Markt zurückzieht, ist das der Anfang vom Ende.
    >
    > Substanzsloses Blafasel.

    Du scheinst ja ein echter Profi zu sein.

    Offensichtlich macht MS im Businessbereich die meiste Kohle, das will niemand bestreiten.

    Warum aber soll man Produkte die gerade ins Laufen kommen, veräußern? Vor 1 1/2 Jahren habe ich noch mit einer PS3 gespielt, ein iPad + iPhone bessesen.

    Mittlerweile besitze ich ein Lumia920, Surface RT und die Xbox1 ist vorbestellt. Und ich wette mit dir das das kein Einzelfall ist. Ich bin zwar auch weit davon entfernt ein Fanboy zu sein, aber ich schätze die Produkte sehr. Das nicht alles gleich ein Riesenerfolg wird was man plaziert sollte jedem klar sein (Ausnahmen bestätigen die Regel).

    Aber die Energie und Kohle die MS da die letzten Jahre investiert hat wird denen in den nächsten Jahren viel Freude bereiten, und das meine ich nicht im negativen Sinne.

  14. Re: Durchgeknallt oder nur Promi-Troll??

    Autor: lube 01.11.13 - 12:09

    JohnDoes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hansy schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Die Leute können auf Arbeit ihr OS aussuchen?!
    >
    > Fast alle Informatiker :D

    In was für ner Frickelbude arbeitest du denn.. das gibts hier nirgends, jedenfalls nicht auf dem Produktivsystem. Allenfalls auf dem Surf-Notebook

  15. Re: Durchgeknallt oder nur Promi-Troll??

    Autor: Sharkuu 01.11.13 - 12:25

    ja, informatiker suchen sich ihr os aus. was, außer remote control der serverfarm machst du den von dem pc? also isses auch egal was für ein os du nimmst :D


    zum thema bessere technik und innovationen der xbox...ähm...was kann die den neues? sprachbefehle und so? soll das nicht schon die xbox 360 können, nur das es da niemanden interessiert? :D

    was bei der ps4 dagegen total wegbleibt, was ich überhaupt nicht verstehn kann, was ist mit dem streamingdienst gaikai? schon vor 2 jahren konnten sie crysis 2 auf 4k auflösung lagfrei streamen, es gab keinerlei nachteile bei multiplayer games. DAS ist fucking innovation

  16. Re: Durchgeknallt oder nur Promi-Troll??

    Autor: JohnDoes 01.11.13 - 12:44

    lube schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > JohnDoes schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Hansy schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Die Leute können auf Arbeit ihr OS aussuchen?!
    > >
    > > Fast alle Informatiker :D
    >
    > In was für ner Frickelbude arbeitest du denn.. das gibts hier nirgends,
    > jedenfalls nicht auf dem Produktivsystem. Allenfalls auf dem Surf-Notebook


    Meine Frickelbude hat über 4000 Mitarbeiter, deine?

  17. Re: Durchgeknallt oder nur Promi-Troll??

    Autor: bofhl 01.11.13 - 12:50

    t_e_e_k schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > JohnDoes schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Hat ja bei Linux super geklappt seine Idee :D
    >
    > ich denke er nimmt sich da eher IBM oder Oracle als Vorbild...und weniger
    > Apple oder Google.
    Das sollte er blos lassen - bei IBM beginnt gerade alles zu wanken - und Oracle? Na ja, abwarten - der Laden ist einfach derzeit noch zu groß um die Probleme klar erkennen zu können!
    Alleine die Cloud dürfte in Zukunft für Firmen/Anbieter aus den USA klar zum Problem werden - dank NSA kommen immer mehr Nicht-US-Firmen darauf, dass die Verlagerung in die Hände der "USA" bedeutet, die Daten frei für die US-Konkurrenz verfügbar zu machen!

  18. Re: Durchgeknallt oder nur Promi-Troll??

    Autor: peterkleibert 01.11.13 - 13:00

    Windows ist grösstenteils ein B2B und nur zu winzigen Teilen B2C. Die paar Softwarelizenzen, die MS direkt dem Kunden verkauft, sind nicht der rede Wert.

    >Stimmt, Apple war aber auch mal fast tod, schon vergessen? Und zu Beginn der
    >Smartphone-Ära war WindowsMobile das wohl verbreiteste OS.
    Dummerweise verschweigst du, dass zwischen dem beinahe-Tod und dem Iphone noch der ganze IPod- und IMac-Hype angelaufen war.


    >Verstehe jetzt aber nicht, wieso das größte IT Unternehmen der Welt nicht mehrere
    >Bereiche abdecken kann. Samsung macht doch nicht auch nur Smartphones, die
    >bauen sogar Haubitzen :D http://en.wikipedia.org/wiki/K-9_howitzer
    Das hat hauptsächlich mit der Firmenstrategie und mit dem Image zu tun. Samsung, Sony, Suzuki, Honeywell und Konsorten, sind alles Firmen, wo kaum eine zentrale Steuerung wahrnembar ist. Es gibt unzählige Abteilungen, die völlig unterschiedliche Produkte herstellen. Solange die Abteilungen erfolgreich sind, wird nichts von oben beeinflusst.

    Ganz im Gegensatz dazu Apple und Google. Deren Grundlage ist es, unzählige Dienste bereitzustellen, die alle Möglichst zentral benutzbar sind und optisch aufeinander abgestimmt sind. D. h. die Entwicklungsabteilungen müssen sich aufeinander abstimmen.

    Jetzt hat aber Microsoft ein Problem: Microsoft hatte ursprünglich eine relativ breite Palette von Produkten und Abteilungen die unabhängig voneinander agieren konnten. MS grosser durchbruch und seine lange Haltbarkeit als Marktführer ist zu grossen Teilen, der Client-Server Strukturen zu verdanken.

    Die Ballmer'sche Strategie drängte jedoch von in Richtigung zentral gesteuerter Konzern, wie Apple oder Google. Ballmer liess den Kräften innerhalb der Firma viel mehr Macht zukommen, welche auf Produkte für den Private-User drängten. So kam die MetroUI zustande, die im Geschäftsumfeld für viel Unmut gesorgt hat. Ebenso bei den Smarphones: Windows Mobile war ursprünglich sehr gut in die Active-Directory-Umgebung von Unternehmen eingebunden, ideal für Geschäftsanwendungen. Dann kam Windows Phone, für Geschäftskunden völlig uninteressant, wegen zu viel Social-Media-Gedöns-Integration und den unvollständigen Active-Directory-Einbindung. Das Ding war schlichtweg ein Spielzeug und kein taugliches Arbeitsgerät. Und die Versprechung, dass Windows Mobile für die Plattform für Businesskunden bleibt, wurde schlichtweg gebrochen.

    Paul Allens Vorschlag ist in meinen Augen der einzige Vorschlag um die groben Fehler von Ballmer in den vergangen 10 Jahren schnell und unkompliziert zu korrigieren. Aber die Bussiness-Kunden werden dieses Spielchen nicht ewig mitmachen.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 01.11.13 13:08 durch peterkleibert.

  19. Re: Durchgeknallt oder nur Promi-Troll??

    Autor: k@rsten 01.11.13 - 14:48

    In den Unternehmen, die ich bisher kennen lernen durfte, konnte man sich das OS auf dem Arbeitsrechner frei aussuchen, es sei denn es wurde zum Beispiel für ein Auftrag eine iOS Anwendung oder vergleichbares entwickelt, dann war das OS natürlich vorgegeben. In den meisten Unternehmen, die Java EE und Webtechnologien einsetzen, findet man meist Linux auf den Desktoprechnern innerhalb der IT/Entwicklungs-Abteilung. Aber du kannst ja auch mal bei Red Hat nachfragen, mit was die so ihr Geld verdienen, wenn du noch nicht so viele IT/Entwicklungs-Abteilungen von innen gesehen hast.

  20. Re: Durchgeknallt oder nur Promi-Troll??

    Autor: Muhaha 01.11.13 - 16:32

    Derdernuronlinekauft schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Du scheinst ja ein echter Profi zu sein.

    Zumindest mehr als so mancher andere hier.

    > Warum aber soll man Produkte die gerade ins Laufen kommen, veräußern? Vor 1
    > 1/2 Jahren habe ich noch mit einer PS3 gespielt, ein iPad + iPhone
    > bessesen.

    Danke. Du hast meinen Punkt eindrucksvoll aufgezeigt. Jede Menge an Konkrurrenz-Produkten von Konkurrenzfirmen. Der Aufwand, den MS seit über zehn Jahren an den Tag legt, nur um alleine im Videospiel-Bereich Fuß zu fassen, steht in keinem Verhältnis zum Nutzen. Der Entertainment-Bereich schreibt zwar mittlerweile keine roten Zahlen mehr, aber was hier umgesetzt wird ist ein winziger Klacks gegenüber den Umsätzen der Businessbranche. Was für einen Sinn soll es also haben nochmals zehn Jahre massiv in einen Bereich zu investieren, in dem MS nur eine Firma von vielen ist? Dadurch gewinnt MS nichts. Der Langzeitplan von Gates, über den Spielebereich das Wohnzimmer für MS zu erobern, ist ein erfolgloser Langzeitplan, weil nicht das gebracht hat, was sich MS versprochen hatte. MS kann noch 20 Jahre in diesem Consumer-Markt herumwurschteln und wird mehr als kleine schwarze Zahlen nicht schreiben. Kleine schwarze Zahlen, die für jede andere Firma in diesem Markt in Ordnung wären, aber nicht für MS. Für Nice-To-Have wollen die Großaktionäre kein Geld investieren.

    > Aber die Energie und Kohle die MS da die letzten Jahre investiert hat wird
    > denen in den nächsten Jahren viel Freude bereiten, und das meine ich nicht
    > im negativen Sinne.

    MS investiert seit mehr als zehn Jahren in diesen Bereich. Vor ein paar Jahren sind die Aktionäre schon ziemlich stinkig geworden, was dazu führte, dass MS die Entertainment-Division gewaltig zusammengestrichen hat. Mittlerweile schreibt man zwar kleine schwarze Zahlen, aber vom angestrebten Ziel ist man weiter entfernt als je zuvor. Weil MS auf diesem Markt immer nur hinterher hecheln kann. Weil sie zu langsam sind, weil sie hier keine Trends setzen und aktuell mit der Xbone meilenweit an den Wünschen der Zielgruppe vorbeigelangt haben.

    Von daher ... Abspaltung der Spielesparte, damit der neue Eigner hier mit Spielen (!) effizent (!) solides Geld erwirtschaften kann und nicht ständig unter dem Druck steht vollkommen unrealistische Wohnzimmereroberungspläne erfüllen zu müssen. Und bei MS kann man sich viel Geld sparen und zusehen, dass man im Business-Bereich die Position hält, die man heute hat.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 01.11.13 16:39 durch Muhaha.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ISTEC Industrielle Software-Technik GmbH, Leinfelden-Echterdingen
  2. WAREMA Renkhoff SE, Marktheidenfeld (Großraum Würzburg)
  3. Hays AG, Leipzig
  4. operational services GmbH & Co. KG, Dresden, Berlin, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 249,09€ mit Rabattcode "POWEREBAY6" (Bestpreis)
  2. (u. a. Galaxy S21 mit Galaxy Buds Pro In-Ears und Galaxy Smart Tag für 849€)
  3. 279,99€ (Bestpreis)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Boeing 737 Max: Neustart mit Hindernissen
Boeing 737 Max
Neustart mit Hindernissen

Die Boeing 737 ist nach dem Flugzeugabsturz in Indonesien wieder in den Schlagzeilen. Die Version Max darf seit Dezember wieder fliegen - doch Kritiker halten die Verbesserungen für unzureichend.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Flugzeug Boeing erhält den letzten Auftrag für den Bau der 747
  2. Boeing 737 Max Boeing-Strafverfahren gegen hohe Geldstrafe eingestellt
  3. Zunum Luftfahrt-Startup verklagt Boeing

Donald Trump: Das große Unbehagen nach der Twitter-Sperre
Donald Trump
Das große Unbehagen nach der Twitter-Sperre

Die IT-Konzerne gehen wie in einer konzertierten Aktion gegen Donald Trump und dessen Anhänger vor. Ist das vertretbar oder ein gefährlicher Präzedenzfall?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Reaktion auf Kapitol-Sturm Youtube sperrt Trump-Kanal für mindestens eine Woche
  2. US-Wahlen Facebook erwägt dauerhafte Sperre Trumps
  3. Social Media Amazon schaltet Parler die Server ab

Star Wars und Star Trek: Was The Mandalorian besser macht als Discovery
Star Wars und Star Trek
Was The Mandalorian besser macht als Discovery

Unabhängig von der Story und davon, ob man Star Trek oder Star Wars lieber mag - nach den jüngsten Staffeln wird deutlich: Discovery kann handwerklich nicht mit The Mandalorian mithalten. Achtung, Spoiler!
Ein IMHO von Tobias Költzsch

  1. Lucasfilm Games Ubisoft entwickelt Open World mit Star Wars
  2. Krieg der Sterne Star Wars spielt unter dem Logo von Lucasfilm Games
  3. Star Wars chronologisch Über 150 Stunden Krieg der Sterne