1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Paywalls: Leser zahlen für Inhalte…

So sollte meiner Meinung nach eine Paywall aussehen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. So sollte meiner Meinung nach eine Paywall aussehen

    Autor: Spaghetticode 01.11.12 - 16:15

    1. Sie sollte einfach zu bedienen sein. Also soll man mit wenigen Schritten und innerhalb von kurzer Zeit zum Ziel kommen. Das erfüllt die Paywall auf sz-online.de zum Beispiel nicht. Da muss man durch einen umfangreichen Registrierungsprozess.
    2. Man sollte kein Abo abschließen müssen. Das erfüllt die Paywall auf sz-online.de auch nicht.
    3. Ein einzelner Artikel sollte einen angemessenen Preis haben. Wenn er wie auf abendblatt.de 1,20 Euro (Tagestarif) oder wie auf test.de 2,50 Euro kostet, dann grenzt es meiner Meinung nach an Wucher. Ein angemessener Preis liegt meiner Meinung nach im einstelligen Centbereich.
    4. Die gekauften Artikel sollen anschließend zeitlich unbeschränkt abrufbar bleiben, sollte man wieder darüber stolpern.
    5. Es sollte eine Kostenschranke eingeführt werden. Wenn man zum Beispiel 10 Euro im Kalendermonat erreicht hat, sind die restlichen Artikel im Kalendermonat kostenlos.

    Für 4. und 5. kann man OpenID nehmen, für 1. und 3. braucht man ein einfaches, schnelles, kostengünstiges und online verwendbares Bezahlsystem. Die GeldKarte (benötigt Kartenleser) und die Paysafecard haben das Potenzial hierzu.

  2. Re: So sollte meiner Meinung nach eine Paywall aussehen

    Autor: nille02 02.11.12 - 08:21

    Spaghetticode schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Paysafecard haben das Potenzial hierzu.

    Dank der neue Gesetzelage, dürfte die bald bedeutungslos werden in Deutschland. Man darf nur noch eine Karte zum Bezahlen benutzen.
    Ich war ein Riesen Fan von der PCS, langsam stieg auch die Verbreitung und dann wurde es wieder Kaputt gemacht.
    Nun gibt es wieder nur ein Zahlungssystem mit dem man überall Bezahlen kann: Paypal mit all seinen Schattenseiten.

  3. Re: So sollte meiner Meinung nach eine Paywall aussehen

    Autor: Spaghetticode 02.11.12 - 11:16

    nille02 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nun gibt es wieder nur ein Zahlungssystem mit dem man überall Bezahlen
    > kann: Paypal mit all seinen Schattenseiten.
    Nö. Paypal kommt nicht in Frage, wenn man „im einstelligen Centbereich“ hantieren möchte. Die verlangen ja schon einmal 0,35 Euro. Auch die 0,10 Euro im Micropayment-Tarif sind ziemlich hoch für den „einstelligen Centbereich“.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über experteer GmbH, Frankfurt (Oder) (Home-Office)
  2. über experteer GmbH, Karlsruhe
  3. Schneider GmbH & Co. KG, Fronhausen
  4. ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 80,90€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. LG OLED55CX6LA 55-Zoll-OLED für 1.397,56€ (Bestpreis!), Asus XG438Q 43-Zoll-UHD-Monitor...
  3. 479€ (Bestpreis!)
  4. 52,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobilfunk: UMTS-Versteigerungstaktik wird mit Nobelpreis ausgezeichnet
Mobilfunk
UMTS-Versteigerungstaktik wird mit Nobelpreis ausgezeichnet

Sie haben Deutschland zum Mobilfunk-Entwicklungsland gemacht und wurden heute mit dem Nobelpreis ausgezeichnet: die Auktionstheorien von Paul R. Milgrom und Robert B. Wilson.
Ein IMHO von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Coronakrise Deutsche Urlaubsregionen verzeichnen starke Mobilfunknutzung
  2. LTE Telekom benennt weitere Gewinner von "Wir jagen Funklöcher"
  3. Mobilfunk Rufnummernportierung darf maximal 7 Euro kosten

Watch SE im Test: Apples gelungene Smartwatch-Alternative
Watch SE im Test
Apples gelungene Smartwatch-Alternative

Mit der Watch SE bietet Apple erstmals parallel zum Topmodell eine zweite, günstigere Smartwatch an. Die Watch SE eignet sich unter anderem für Nutzer, die auf die Blutsauerstoffmessung verzichten können.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple WatchOS 7.0.3 behebt Reboot-Probleme der Apple Watch 3
  2. Series 6 im Test Die Apple Watch zwischen Sport, Schlaf und Sättigung
  3. Apple empfiehlt Neuinstallation Probleme mit WatchOS 7 und Apple Watch lösbar

IT-Jobs: Die schwierige Suche nach dem richtigen Arbeitgeber
IT-Jobs
Die schwierige Suche nach dem richtigen Arbeitgeber

Nur jeder zweite Arbeitnehmer ist mit seinem Arbeitgeber zufrieden. Das ist fatal, weil Unzufriedenheit krank macht. Deshalb sollte die Suche nach dem passenden Job nicht nur dem Zufall überlassen werden.
Von Peter Ilg

  1. Digitalisierung in Firmen Warum IT-Teams oft übergangen werden
  2. Jobs Unternehmen können offene IT-Stellen immer schwerer besetzen
  3. Gerichtsurteile Wann fristlose Kündigungen für IT-Mitarbeiter rechtens sind