Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Peinlicher Post bei Facebook…

Viel zu spät

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Viel zu spät

    Autor: Lala Satalin Deviluke 22.06.12 - 12:37

    Das rettet Facebook nun auch nicht mehr.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  2. Re: Viel zu spät

    Autor: Rapmaster 3000 22.06.12 - 13:28

    Retten vor was?

  3. Re: Viel zu spät

    Autor: AdmiralAckbar 22.06.12 - 13:29

    Rapmaster 3000 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Retten vor was?


    Vor Trollen

    MFG Mit freundlichen Grüßen

  4. Re: Viel zu spät

    Autor: chrispitt 22.06.12 - 13:43

    retten vor dem untergang

    in meinem freundeskreis hat die facebookaktivität (einschließlich meiner) rasant abgenommen, natürlich über einem längeren zeitraum hinweg, jedoch doch fast extrem

    wo früher bis zu 100 am abend online waren (mit 250 freunden wohlgemerkt ;D), sind es jetzt nur mehr 30-40

  5. Re: Viel zu spät

    Autor: Anonymouse 22.06.12 - 13:49

    Interessante Definition von Untergang.

  6. Re: Viel zu spät

    Autor: Rapmaster 3000 22.06.12 - 13:54

    chrispitt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wo früher bis zu 100 am abend online waren (mit 250 freunden wohlgemerkt
    > ;D), sind es jetzt nur mehr 30-40

    Sind immer noch 30-40 mehr als bei mir auf G+... ^^

    Und ich kenn nichtmal 30 Leute die G+ überhaupt nutzen...

  7. Re: Viel zu spät

    Autor: stuempel 22.06.12 - 17:43

    Mich erinnert die Grabesstile im Facebook-Freundeskreis zuletzt auch ein wenig an die Endzeitstimmung bei StudiVZ. Allerdings wusste man damals, wo die ganzen Leute verblieben sind.

    Bei 197 Freunden ist der Anteil an Posts jenseits von geteilten Songs auf YouTube hier auf ein absolutes Minimum geschrumpft - auch die Reaktionen auf Posts werden spürbar weniger. Gestern habe ich dann das erste mal überhaupt seit meiner Anmeldung 2007 erlebt, dass tagsüber niemand online war.

    Kommuniziert jetzt alles bloß noch über WhatsApp? Da jedenfalls bin ich außen vor,...

  8. Re: Viel zu spät

    Autor: asic 22.06.12 - 18:00

    Ich denke, dass das (keine Posts mehr) eher damit etwas zu tun hat, dass FB dir absichtlich nicht alles anzeigt - wo dann noch der Sinn von FB ist, verschließt sich mir allerdings komplett.

    Ich seh's schon kommen, in zwei Jahren muss man für jeden Post den man teilen will Geld bezahlen. :>

  9. Re: Viel zu spät

    Autor: Trollversteher 22.06.12 - 18:01

    >Vor Trollen
    *gefällt mir* ;)

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), Potsdam
  2. IServ GmbH, Nordrhein-Westfalen
  3. Darlehenskasse der Studierendenwerke e.V., Köln
  4. MKT Krankentransport Schmitt / Obermeier OHG, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (heute u. a. Saugroboter)
  2. 149€
  3. (u. a. Metal Gear Solid V: The Definitive Experience für 8,99€ und Train Simulator 2019 für 12...
  4. (u. a. Seasonic Focus Gold 450 W für 46,99€ statt über 60€ im Vergleich)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
Mobile-Games-Auslese
Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor

Ein Dieb mit Dolch in Daggerhood, dazu ein (historisch verbürgter) Arzt in Astrologaster sowie wunderschön aufbereitetes Free-to-Play-Mittelalter in Marginalia Hero: Golem.de stellt die spannendsten neuen Mobile Games vor.
Von Rainer Sigl

  1. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung
  2. Mobile-Games-Auslese Rollenspiel-Frühling mit leichten Schusswechseln
  3. Gaming Apple Arcade wird Spiele-Flatrate für iOS und MacOS

Wolfenstein Youngblood angespielt: Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?
Wolfenstein Youngblood angespielt
"Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?"

E3 2019 Der erste Kill ist der schwerste: In Wolfenstein Youngblood kämpfen die beiden Töchter von B.J. Blazkowicz gegen Nazis. Golem.de hat sich mit Jess und Soph durch einen Zeppelin über dem belagerten Paris gekämpft.
Von Peter Steinlechner


    Projektmanagement: An der falschen Stelle automatisiert
    Projektmanagement
    An der falschen Stelle automatisiert

    Kommunikationstools und künstliche Intelligenz sollen dabei helfen, dass IT-Projekte besser und schneller fertig werden. Demnächst sollen sie sogar Posten wie den des Projektmanagers überflüssig machen. Doch das wird voraussichtlich nicht passieren.
    Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel


      1. Docsis 3.1 Remote-MACPHY: 10 GBit/s-System für Kabelnetz besteht Modem-Test
        Docsis 3.1 Remote-MACPHY
        10 GBit/s-System für Kabelnetz besteht Modem-Test

        Distributed CCAP Nodes bringen 10 GBit/s im Kabelnetz. Ein Modemtest für Docsis 3.1 von DEV Systemtechnik ist dazu jetzt erfolgreich gewesen.

      2. Sindelfingen: Mercedes und Telefónica Deutschland errichten 5G-Netz
        Sindelfingen
        Mercedes und Telefónica Deutschland errichten 5G-Netz

        In Sindelfingen wird 5G in der laufenden Produktion eingesetzt. Es geht um die Ortung von Produkten und die Verarbeitung großer Datenmengen (Data Shower).

      3. Load Balancer: HAProxy 2.0 bringt Neuerungen für HTTP und die Cloud
        Load Balancer
        HAProxy 2.0 bringt Neuerungen für HTTP und die Cloud

        In der neuen LTS-Version 2.0 liefern die Entwickler des Open-Source-Load-Balancers HAProxy unter anderem mit einem Kubernetes Ingress Controller und einer Data-Plane-API aus. Auch den Linux-Support hat das Team vereinheitlicht.


      1. 18:42

      2. 16:53

      3. 15:35

      4. 14:23

      5. 12:30

      6. 12:04

      7. 11:34

      8. 11:22