Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Persönlicher Onlinespeicher: Owncloud…

Offline-Synchronisation

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Offline-Synchronisation

    Autor: Vanger 22.05.12 - 17:52

    Gibt es inzwischen eigentlich einen wirklich funktionierende Client der unter Windows & Linux für eine Offline-Synchronisation sorgt? Inklusive anständigem Umgang mit Konflikten...

  2. Re: Offline-Synchronisation

    Autor: delaytime0 22.05.12 - 18:20

    Zumindest ist die Versionierung neu... Ob das Konflikthandling damit Einzug hält müsste mal getestet werden.

    Am Wochenende weiß ich mehr. ;)

    Genaueres habe ich bisher nicht testen können.

    Es ist Zeit für ein Stück weißes Papier, um Probleme ganz neu und unvoreingenommen erneut zu lösen. Es ist Zeit sich von seinem Wissen zu verabschieden und sich auf seinen Verstand zu berufen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.05.12 18:20 durch delaytime0.

  3. Re: Offline-Synchronisation

    Autor: ww 22.05.12 - 18:28

    Vanger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gibt es inzwischen eigentlich einen wirklich funktionierende Client der
    > unter Windows & Linux für eine Offline-Synchronisation sorgt? Inklusive
    > anständigem Umgang mit Konflikten...

    mit der 4.0 Beta und dem Sync Client 1.02 hat es zwar funktioniert, war aber noch ziemlich verbugged. Viele Dateien sind nur unvollständig in der ownCloud angekommen.

    Die Final habe ich noch nicht getestet.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.05.12 18:28 durch ww.

  4. Re: Offline-Synchronisation

    Autor: !amused 22.05.12 - 20:34

    Vanger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gibt es inzwischen eigentlich einen wirklich funktionierende Client der
    > unter Windows & Linux für eine Offline-Synchronisation sorgt? Inklusive
    > anständigem Umgang mit Konflikten...


    Ja.

    Man installiere:
    - IBM Lotus Domino Server (Windows und/oder Linux)
    - IBM Lotus Notes Client (Windows und/oder Linux)
    - IBM Traveler (PIM: Kontakte, Mail, Kalender, Besprechungen für Android & iOS)
    (wenn gewünscht auch WebDAV / CalDAV)
    - Das Ganze funktioniert ebenfalls mit Browser (Firefox, IE)
    - Replizierkonflikte werden ebenfalls automatisch verwaltet
    - Verschlüsselung und Komprimierung sind integraler Bestandteil
    - Man braucht keine Cloud und "beamt" sich seinen Stuff, wohin man will
    (Sorry, aber wer verschlüsselt denn bitte auf dem SERVER in der Cloud?)

    Ist halt nur ein "wenig" mehr Aufwand.

    SCNR, aber trotzdem ernst gemeint (als *meine* Alternative)

    _
    Edit: Typo-Fragging, Detaillierung OS
    _

    On the 7th day, when God saw what She had done the bad hair day before, She shot Herself in a *politically correct* way, called 'The Big Bang'.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 22.05.12 20:52 durch !amused.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ARI Fleet Germany GmbH, Eschborn, Stuttgart
  2. DRÄXLMAIER Group, Vilsbiburg bei Landshut
  3. Folkwang Universität der Künste, Essen, Köln
  4. EnBW Energie Baden-Württemberg AG, Karlsruhe

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-25%) 44,99€
  2. 25,99€
  3. (-60%) 23,99€
  4. (u. a. Wolfenstein: Youngblood, Days Gone, Metro Exodus, World War Z)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Faire IT: Die grüne Challenge
Faire IT
Die grüne Challenge

Kann man IT-Produkte nachhaltig gestalten? Drei Startups zeigen, dass es nicht so einfach ist, die grüne Maus oder das faire Smartphone auf den Markt zu bringen.
Von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Smartphones Samsung und Xiaomi profitieren in Europa von Huawei-Boykott
  2. Smartphones Xiaomi ist kurz davor, Apple zu überholen
  3. Niederlande Notrufnummer fällt für mehrere Stunden aus

Indiegames-Rundschau: Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten
Indiegames-Rundschau
Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten

In Stone Story RPG erwacht ASCII-Art zum Leben, die Astronauten in Oxygen Not Included erleben tragikomische Slapstick-Abenteuer, dazu kommen Aufbaustrategie plus Action und Sammelkartenspiele: Golem.de stellt neue Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Von Bananen und Astronauten
  2. Indiegames-Rundschau Verloren im Sonnensystem und im Mittelalter
  3. Indiegames-Rundschau Drogen, Schwerter, Roboter-Ritter

Erdbeobachtung: Satelliten im Dienst der erneuerbaren Energien
Erdbeobachtung
Satelliten im Dienst der erneuerbaren Energien

Von oben ist der Blick auf die Erde am besten. Satelliten werden deshalb für die Energiewende eingesetzt: Mit ihnen lassen sich beispielsweise die Standorte für Windkraftwerke oder Solaranlagen bestimmen sowie deren Ertrag prognostizieren.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Rocketlab Kleine Rakete wird wiederverwendbar und trotzdem teurer
  2. Space Data Highway Esa bereitet Laser-Kommunikationsstation für den Start vor
  3. Iridium Certus Satelliten-Breitbandnetz startet mit 350 bis 700 KBit/s

  1. Disney: Obi Wan Kenobi kehrt ab 2020 zurück
    Disney
    Obi Wan Kenobi kehrt ab 2020 zurück

    Ewan McGregor selbst hat es auf der Messe D23 Expo bestätigt: Er wird als Obi Wan Kenobi in der Star-Wars-Serie Kenobi zu sehen sein. Disney will den Drehstart für das Jahr 2020 ansetzen.

  2. Spielebranche: SAP analysiert E-Sportler
    Spielebranche
    SAP analysiert E-Sportler

    Gamescom 2019 Zwischen Microsoft mit der Xbox und Bethesda mit Doom Eternal in Halle 8 ist SAP mit einem eigenen Stand auf der Spielemesse vertreten. Golem.de hat sich einmal angeschaut, was das Softwarehaus dort macht.

  3. UMTS: 3G-Abschaltung kein Thema für die Bundesregierung
    UMTS
    3G-Abschaltung kein Thema für die Bundesregierung

    Nutzer, die kein LTE in ihren Verträgen festgeschrieben haben, sollten wechseln, da 3G zunehmend abgeschaltet werde. Das erklärte das Bundesverkehrsministerium und sieht keinen Grund zum Eingreifen.


  1. 10:51

  2. 10:27

  3. 18:00

  4. 18:00

  5. 17:41

  6. 16:34

  7. 15:44

  8. 14:42