Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Personalmangel: Digitalisierung der…

Das Problem der Digitalisierung:

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das Problem der Digitalisierung:

    Autor: Robin 27.05.19 - 18:41

    Das Problem der Digitalisierung der Verwaltungen ist doch eigentlich das:
    Es muss bis Stichtag X sowiesoviel digitalisiert sein. Allerdings unterstützen viele eingesetzte Programme keine Onlinefunktionen und wenn doch, muss dort erst mal was geschaffen werden. Die Formulare müssen dafür aufgebaut und programmiert werden, damit die - nennen wir sie mal "Kunden" - nicht jeden Unfug eintragen können. Darüberhinaus müssen diese Formulare vor Spam geschützt werden. Aber was passiert dann mit den eingegebenen Daten? Werden diese sofort in die eingesetzte Software überspielt oder durch die Mitarbeiter noch kontrolliert?

    Allein die Online-Formulare stellen die Verwaltungen doch schon vor Probleme. Wer entwickelt diese? Die hauseigenen Systemhäuser? Oder kauft man diese von extern teuer ein?

    Genau so entsteht ja der bereits von craxity genannte digitale Wildwuchs.

    Aber wie reicht man denn diese ganzen Formulare ein? Muss man sich dann in jeder Stadt dafür anmelden? Empfinden das nicht viele Kunden als unkomfortabel? Gibt es nicht dieses digitale Postfach NRW (habe den Namen vergessen) wo man alles einreichen kann? Welchen Sinn hat das denn dann im Endeffekt?

    Also ich finde es sind noch zu viele offene und ungeregelte Fragen über um eine sinnvolle Digitalisierung hinzubekommen (viele digitale Anträge werden von den Sachbearbeitern noch ausgedruckt).

    Die Städte schaffen das schon irgendwie. Da glaube ich dran. Aber es funktioniert nur dann, wenn die Städte miteinander kooperieren und sich gegenseitig mit Ideen und Wissen unterstützen, damit die Kunden sich nicht immer anpassen müssen und die Digitalisierung irgendwann mal vollendet ist.

  2. Re: Das Problem der Digitalisierung:

    Autor: flopalistik 27.05.19 - 23:41

    Klappt bei den Briten ganz gut, der ganze online e-gov Kram. Öffentlicher Dienst aus anderen Länder können jederzeit da um Hilfe bitten und die kommen vorbei und erklären das wie man das ganze aufbauen kann oder so.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. THD - Technische Hochschule Deggendorf, Deggendorf
  2. Landesamt für Steuern Niedersachsen, Hannover
  3. EnBW Energie Baden-Württemberg AG, Karlsruhe
  4. RSG Group GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Lenovo Y25f-10 144 Hz für 159€)
  2. (u. a. Anno 1800 - Sonderausgabe für 33€ und Fast & Furious 6 Steelbook für 4,99€)
  3. 249,99€ + 5€-Versand (USK 18) - Bestpreis!
  4. (aktuell u. a. Corsair T1 Race 2018 in diversen Farben für 229,90€ + Versand. Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ryzen 7 3800X im Test: Der schluckt zu viel
Ryzen 7 3800X im Test
"Der schluckt zu viel"

Minimal mehr Takt, vor allem aber ein höheres Power-Budget für gestiegene Frequenzen unter Last: Das war unsere Vorstellung vor dem Test des Ryzen 7 3800X. Doch die Achtkern-CPU überrascht negativ, weil AMD es beim günstigeren 3700X bereits ziemlich gut meinte.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Epyc 7H12 & Ryzen 5 3500X AMD bringt 280-Watt-CPU und plant günstigen Sechskerner
  2. Agesa 1003abba Microcode-Update taktet Ryzen 3000 um 50 MHz höher
  3. Agesa 1003abb Viele ältere Platinen erhalten aktuelles UEFI für Ryzen 3000

IAA 2019: PS-Wahn statt Visionen
IAA 2019
PS-Wahn statt Visionen

IAA 2019 Alle Autobosse bekennen sich auf der IAA zur Nachhaltigkeit, doch auf den Ständen findet man weiterhin viele große, spritfressende Modelle. Dabei stellt sich die grundsätzliche Frage: Ist das Konzept der Automesse noch zeitgemäß?
Eine Analyse von Dirk Kunde


    HP Pavilion Gaming 15 im Test: Günstig gut gamen
    HP Pavilion Gaming 15 im Test
    Günstig gut gamen

    Mit dem Pavilion Gaming 15 bietet HP für 1.000 Euro ein Spiele-Notebook an, das für aktuelle Titel genügend 1080p-Leistung hat. Auch Bildschirm und Ports taugen, dafür nervt uns die voreingestellte 30-fps-Akku-Drossel.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Gaming-Notebooks Asus ROG mit Core i9 und fixen oder farbstarken Displays

    1. Fairtube: Google lädt die Youtuber-Gewerkschaft zu Gesprächen ein
      Fairtube
      Google lädt die Youtuber-Gewerkschaft zu Gesprächen ein

      Mehr Transparenz, mehr Entscheidungsrecht und eine Anlaufstelle: Fairtube fordert von Googles Videoplattform Youtube bessere Arbeitsbedingungen für Inhalteersteller. Die Parteien werden im Oktober miteinander sprechen. Beide Seiten sind in ihren Ansichten recht weit voneinander entfernt.

    2. Rui Pinto: Informant der Football Leaks wird in 147 Fällen beschuldigt
      Rui Pinto
      Informant der Football Leaks wird in 147 Fällen beschuldigt

      Dem Nachrichtenmagazin Spiegel hat Rui Pinto Millionen an Dokumenten der Fußballbranche zugespielt. In seiner Heimat Portugal wartet er auf den Prozess. In 147 Fällen soll er beschuldigt werden, darunter auch der Erpressung.

    3. Energie: Tuning fürs Windrad
      Energie
      Tuning fürs Windrad

      Moderne Windturbinen sind viel leistungsfähiger als alte Anlagen. Doch nicht immer kann man Alt gegen Neu tauschen. Mit ein paar einfachen Techniktricks oder Umbaumaßnahmen lässt sich der Ertrag von bestehenden Windkraft-Anlagen dennoch steigern.


    1. 12:08

    2. 11:06

    3. 08:01

    4. 12:30

    5. 11:51

    6. 11:21

    7. 10:51

    8. 09:57