1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Phantom of the Floppera: Das…

Wo kommt nun der Ton heraus?

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wo kommt nun der Ton heraus?

    Autor: andreasm 10.02.11 - 23:09

    Wo kommt nun der Ton heraus?

    ______________________
    Energieverschwendung ist out - Effizienz in!

  2. Re: Wo kommt nun der Ton heraus?

    Autor: Der_Hausmeister 11.02.11 - 08:04

    erstaunlich, du bist seit 6 Jahren bei Golem aber hast das Disketten"zeitalter" nicht mehr miterlebt?

  3. Re: Wo kommt nun der Ton heraus?

    Autor: Lomaxx 11.02.11 - 10:06

    AFAIK wird der Ton durch Vibrationen erzeugt, die von dem Motor, der den Lesekopf steuert, und den angebundenen Resonanzkörpern, wie dem Lesekopf selber, verursacht werden. Man schickt den Lesekopf als je nach Tonhöhe unterschiedlich schnell hin und her.

  4. Re: Wo kommt nun der Ton heraus?

    Autor: andreasm 11.02.11 - 18:03

    doch doch... hatte sowohl 3,5 als auch 5,25 Zoll Disketten.

    Mir gings darum, wie genau es physikalisch funktioniert. Lomaxx lieferte dazu eine gute Antwort. danke dafür!

    ______________________
    Energieverschwendung ist out - Effizienz in!

  5. Re: Wo kommt nun der Ton heraus?

    Autor: nie (Golem.de) 11.02.11 - 18:45

    Nicht ganz.

    Diskettenlaufwerke verfügen tatächlich über eine Art "Anschlag" am Anfang und Ende des Weges, den die Schreib/Leseköpfe gehen können. Nur so kann das Laufwerk sicher wissen, an welcher Position die Köpfe sind.

    Wenn ich mich recht erinnere - Recherchieren ist bei Foren-Postings über Retro-Hardware feige ;) - war das billiger als eine Messapparatur, die die Position feststellt.

    Bei solchen Programmen für Musik (und auch den "Schnellladern") schlägt tatsächlich hundertfach der Kopf auf Metall oder Kunststoff. Das tut gar nicht gut: Das erste solche C64-Programm "Floppy-Musik" hat in meinem Umfeld damals einige Laufwerke demoliert.

    Das Gehäuse des Laufwerks und des Rechners wirken zudem als Resonanzkörper.

    Ganz spitzfindig: Die Musik kommt nicht nur aus den Ritzen "heraus", sondern wird vom ganzen Gehäuse abgestrahlt.

    Nico Ernst
    Redaktion Golem.de

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. MEIERHOFER AG, München, Berlin, Hannover
  2. Technische Universität Dresden, Dresden
  3. Volkswagen Vertriebsbetreuungsgesellschaft mbH, Wolfsburg
  4. STRABAG AG, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme