Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Pisa-Studie: Deutsche Schüler können…

Zocker und Nerds

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Zocker und Nerds

    Autor: Bill Carson 16.09.15 - 08:55

    Die Programmierer und Admins von heute (zumindest die, die ich kenne) sind die Zocker und Nerds von gestern, und so wird es wohl auch in Zukunft sein.
    Max Mustermann hingegen beherrscht das Programm am Arbeitsplatz und kann surfen, online einkaufen, Urlaub buchen und Mails verschicken. Viel mehr braucht er auch nicht.

    Nur weil unser Alltag immer mehr technisiert und vernetzt ist heißt das nicht, das plötzlich jeder ein IT-Experte ist. Die Technik wird immer komplexer, die Bedienung immer einfacher. Letzteres bewahrt Max Mustermann vielleicht auch davor, ein IT-Experte zu werden. Er braucht keinen Code zu tippen, wenn er mit Oma in Canada skypen oder seine Heizung aus der Ferne anstellen will, und interessiert sich auch nicht weiter dafür, wieso es funktioniert.

    Was uns unweigerlich in eine Dystopie führt:
    Weil 99,999999% der Menschen lustig auf Displays touchen und keinen Schimmer haben, wie das eigentlich alles funktioniert, wird es nach der nächsten globalen Katastrophe ewig dauern, bis einfachste IT wieder nutzbar ist. Weil sie im Extremfall 'neu erfunden' werden muss ;)

    #nurmeinemeinung

  2. Re: Zocker und Nerds

    Autor: elgooG 16.09.15 - 09:06

    Dein Max Mustermann ist allerdings völlig aufgeschmissen, wenn einmal etwas nicht funktioniert. Er wird auch nie verstehen warum. Nicht einmal oberflächlich. Er ist zudem überhaupt nicht qualifiziert dazu den richtigen Komplettrechner zu kaufen und vollständig auf die "Beratung" bei Media Markt, oder gar Aldi angewiesen.

    Ich finde nicht, dass jeder programmieren können sollte. Es muss auch nicht jeder mit verbundenen Augen einen PC zusammenbauen können. Was fehlt sind vor allem rudimentäre Fähigkeiten mit dem Gerät umzugehen.

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite

  3. Re: Zocker und Nerds

    Autor: Bill Carson 16.09.15 - 10:27

    elgooG schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dein Max Mustermann ist allerdings völlig aufgeschmissen, wenn einmal etwas
    > nicht funktioniert. Er wird auch nie verstehen warum. Nicht einmal
    > oberflächlich. Er ist zudem überhaupt nicht qualifiziert dazu den richtigen
    > Komplettrechner zu kaufen und vollständig auf die "Beratung" bei Media
    > Markt, oder gar Aldi angewiesen.

    Leider wahr :)
    In vielen Fällen tut es heute allerdings auch ein Tablet für den Herrn Mustermann – und ganz ehrlich: Ich nutze meinen Desktop-Rechner mittlerweile fast garnicht mehr, meinen Laptop meist nur fürs Hobby (hauptsächlich Musikproduktion) und ansonsten ist mein Smartphone das Gerät der Wahl.

    #nurmeinemeinung

  4. Re: Zocker und Nerds

    Autor: non_sense 16.09.15 - 11:08

    Bill Carson schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was uns unweigerlich in eine Dystopie führt:
    > Weil 99,999999% der Menschen lustig auf Displays touchen und keinen
    > Schimmer haben, wie das eigentlich alles funktioniert, wird es nach der
    > nächsten globalen Katastrophe ewig dauern, bis einfachste IT wieder nutzbar
    > ist. Weil sie im Extremfall 'neu erfunden' werden muss ;)

    Weißt du, wie man Kartoffeln pflanzt? Oder wie man einen Kirschbaum vermehrt?

  5. Re: Zocker und Nerds

    Autor: Bill Carson 16.09.15 - 11:12

    Gestern gabs Bratkartoffeln aus eigener Ernte ;)

    #nurmeinemeinung

  6. Re: Zocker und Nerds

    Autor: Pwnie2012 16.09.15 - 11:14

    Ich würde sagen, Stein/Kartoffel in den Boden stecken. Und wenn das nicht funktioniert, kann ich googlen. Aber selbst dagurnsind die meisten Nutzer zu doof. Die suchen dann nach "wie Pflanze ich einen Kirschbaum" und finden nix, da Stichwort eimmer besser funktionieren.

  7. Re: Zocker und Nerds

    Autor: non_sense 16.09.15 - 11:32

    Bill Carson schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gestern gabs Bratkartoffeln aus eigener Ernte ;)

    Glaube ich dir zwar nicht, aber egal ...
    Was ich damit nur ausdrücken will, dass man nicht immer von allem eine Ahnung haben muss. Es gibt Menschen, die fahren pro Tag 100 km mit dem Auto und haben keinen blassen Schimmer, wie ein Auto überhaupt funktioniert. Das selbe mit dem Essen. Jeder isst Brot, aber wie ein Brot produziert wird, wissen nur die wenigsten. Oder Fernsehen. Millionen von Menschen schauen täglich fernsehen, doch nur ein Bruchteil wissen überhaupt wie diese Technik funktioniert.

    Wieso sollte es dann plötzlich bei einem Computer anders sein?

  8. Re: Zocker und Nerds

    Autor: qwertzuyxcvb 16.09.15 - 11:41

    Nein, es muss nicht jeder Ahnung von allem haben. Aber wenn man etwas tut, dann sollte man davon zumindest rudimentär Ahnung haben.

    Um bei dem Kartoffelbeispiel zu bleiben. Wenn ich in meinem Garten Kartoffeln pflanze und dann munter die Früchte ernte und esse, dann brauche ich mich nicht Wundern, wenn ich davon Krank werde. Vermutlich würde man mir sagen ich solle die Finger von Zeug lassen, von dem ich keine Ahnung habe. Und würde ich daraufhin fordern, dass es ja nicht sein könne, dass Kartoffeln so kompliziert sind und dass man die so gestalten muss, dass jeder Kartoffeln selbst anpflanzen kann, würde man mich auslachen.

    Wieso sollte es dann plötzlich bei einem Computer anders sein?

  9. Re: Zocker und Nerds

    Autor: plutoniumsulfat 16.09.15 - 12:18

    Ein Mechatroniker oÄ. wird wissen, wie es geht. Ich würde auf das Verhältnis Experten/Nutzer tippen, das ist bei IT und Smartphones etc. ziemlich schlecht.

  10. Re: Zocker und Nerds

    Autor: Bill Carson 16.09.15 - 12:35

    non_sense schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Glaube ich dir zwar nicht, aber egal ...

    Und wieso nicht, was ist daran unglaubwürdig? Kartoffeln anbauen ist sehr easy machbar für jeden, der ein Stück Erde hat und ein Spaß für Kinder, sie auszubuddeln. Waren zwar nicht besonders viele, aber immerhin.
    Und jetzt halt dich fest: Wir haben sogar Tomaten und Chili gesät und geerntet, außerdem noch Zucchini und Kohlrabi. Bääm! :)

    #nurmeinemeinung

  11. Re: Zocker und Nerds

    Autor: Anonymer Nutzer 16.09.15 - 12:42

    Bill Carson schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Programmierer und Admins von heute (zumindest die, die ich kenne) sind
    > die Zocker und Nerds von gestern, und so wird es wohl auch in Zukunft
    > sein.
    > Max Mustermann hingegen beherrscht das Programm am Arbeitsplatz und kann
    > surfen, online einkaufen, Urlaub buchen und Mails verschicken. Viel mehr
    > braucht er auch nicht.
    >
    > Nur weil unser Alltag immer mehr technisiert und vernetzt ist heißt das
    > nicht, das plötzlich jeder ein IT-Experte ist. Die Technik wird immer
    > komplexer, die Bedienung immer einfacher. Letzteres bewahrt Max Mustermann
    > vielleicht auch davor, ein IT-Experte zu werden. Er braucht keinen Code zu
    > tippen, wenn er mit Oma in Canada skypen oder seine Heizung aus der Ferne
    > anstellen will, und interessiert sich auch nicht weiter dafür, wieso es
    > funktioniert.
    >
    > Was uns unweigerlich in eine Dystopie führt:
    > Weil 99,999999% der Menschen lustig auf Displays touchen und keinen
    > Schimmer haben, wie das eigentlich alles funktioniert, wird es nach der
    > nächsten globalen Katastrophe ewig dauern, bis einfachste IT wieder nutzbar
    > ist. Weil sie im Extremfall 'neu erfunden' werden muss ;)

    Da haben Sie noch was vergessen - das Sammeln von Malware (oder zumindest Adware).

  12. Re: Zocker und Nerds

    Autor: qwertzuyxcvb 16.09.15 - 12:44

    plutoniumsulfat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein Mechatroniker oÄ. wird wissen, wie es geht. Ich würde auf das
    > Verhältnis Experten/Nutzer tippen, das ist bei IT und Smartphones etc.
    > ziemlich schlecht.

    Das verhältnis zwischen Experten und Nutzern ist in der IT allgemein sehr merkwürding. Kaum einer wird wohl einen Mechatroniker aus der entfernten Verwandtschaft bitten, ob er nicht einmal vorbeischauen und nach dem Auto schauen könnte, weil da dauernd eine Lampe leuchtet die sagt, dass ein Ölwechsel fällig ist.

    Wobei wir Informatiker daran auch zu einem guten Teil selbst schuld sind. Die Antwort müste einfach viel öfter nein sein.

  13. Re: Zocker und Nerds

    Autor: JürgenOfner 16.09.15 - 13:08

    elgooG schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dein Max Mustermann ist allerdings völlig aufgeschmissen, wenn einmal etwas
    > nicht funktioniert. Er wird auch nie verstehen warum. Nicht einmal
    > oberflächlich. Er ist zudem überhaupt nicht qualifiziert dazu den richtigen
    > Komplettrechner zu kaufen und vollständig auf die "Beratung" bei Media
    > Markt, oder gar Aldi angewiesen.

    Hmmm ... ok ... das ist stand 2015 ... gut zusammengefasst. Und 99% der Bevölkerung heißen Max Mustermann. Und nu?

  14. Re: Zocker und Nerds

    Autor: Bill Carson 16.09.15 - 13:20

    elgooG schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Ich finde nicht, dass jeder programmieren können sollte. Es muss auch nicht
    > jeder mit verbundenen Augen einen PC zusammenbauen können. Was fehlt sind
    > vor allem rudimentäre Fähigkeiten mit dem Gerät umzugehen.

    Sehe ich ähnlich. Vielleicht wächst auch gerade eine neue Generation von zukünftigen Computerfachleuten heran, wenn jetzt die Nerds der 80er und 90er selber Kinder bekommen.

    #nurmeinemeinung

  15. Re: Zocker und Nerds

    Autor: madmanny 16.09.15 - 13:43

    Bill Carson schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Sehe ich ähnlich. Vielleicht wächst auch gerade eine neue Generation von
    > zukünftigen Computerfachleuten heran, wenn jetzt die Nerds der 80er und
    > 90er selber Kinder bekommen.


    Meine Kleine wird zwar erst in ein paar Tagen 1 Jahr alt, aber mal sehen, was ich ihr für's Leben mitgeben kann ;)
    Im übrigen sehe ich es genauso, dass man zumindest rudimentär Ahnung haben sollte. Beim Auto (um beim obigen Vergleich zu bleiben) weiß ich ja auch wie ich den Ölstand prüfe, wie ich die Reifen aufpumpe, wo ich sehen kann, wieviel Luft in den Reifen muss, etc. Dazu muss man kein Mechaniker sein. Das Problem beim Computer ist vermutlich tatsächlich, dass alles so ungemein bequem ist und daher die Hemschwelle seh hoch, etwas mehr darüber zu lernen.

  16. Re: Zocker und Nerds

    Autor: Anonymer Nutzer 16.09.15 - 14:17

    Bill Carson schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Programmierer und Admins von heute (zumindest die, die ich kenne) sind
    > die Zocker und Nerds von gestern, und so wird es wohl auch in Zukunft
    > sein.

    Fast jedes Kind spielt heute Spiele. Nach deiner Theorie müssten das alles Programmierer und Admins werden.

    > Nur weil unser Alltag immer mehr technisiert und vernetzt ist heißt das
    > nicht, das plötzlich jeder ein IT-Experte ist. Die Technik wird immer
    > komplexer, die Bedienung immer einfacher. Letzteres bewahrt Max Mustermann
    > vielleicht auch davor, ein IT-Experte zu werden. Er braucht keinen Code zu
    > tippen, wenn er mit Oma in Canada skypen oder seine Heizung aus der Ferne
    > anstellen will, und interessiert sich auch nicht weiter dafür, wieso es
    > funktioniert.

    Das ist ja auch der Sinn moderner IT. Die Dinge so zu gestalten, dass man sie ohne viel Aufwand nutzen kann. Du forderst doch auch nicht, dass jeder, der ein Haus kaufen möchte, erst Bauingenieurwesen studieren muss. Müsste der durchschnittliche Nutzer viel Zeit für IT verwenden, welchen Nutzen hat die Technik dann überhaupt noch? Sie ist nicht dazu da, unser Leben zu ermöglichen - die Menschheit kommt auch ohne Computer aus - sondern unser Leben besser und effizienter zu machen. Sie soll uns Aufgaben abnehmen, nicht uns mit mehr Themen belasten.

    > Was uns unweigerlich in eine Dystopie führt:
    > Weil 99,999999% der Menschen lustig auf Displays touchen und keinen
    > Schimmer haben, wie das eigentlich alles funktioniert, wird es nach der
    > nächsten globalen Katastrophe ewig dauern, bis einfachste IT wieder nutzbar
    > ist. Weil sie im Extremfall 'neu erfunden' werden muss ;)

    Nach einer globalen Katastrophe ist IT das letzte was man braucht. Da braucht es Landwirte/Bauern. Weißt du, wie man ein Feld möglichst effizient bestellt? Wie man Pflanzenkrankheiten erkennt und sie behandelt? DAS ist das Wissen, das nach einer Katastrophe benötigt wird, nicht wie man Computernetzwerke administriert.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.09.15 14:24 durch fluppsi.

  17. Re: Zocker und Nerds

    Autor: Bill Carson 16.09.15 - 14:51

    fluppsi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Fast jedes Kind spielt heute Spiele. Nach deiner Theorie müssten das alles
    > Programmierer und Admins werden.

    Naja, so war das aber nicht gemeint :) Ich meinte eher die Leute, die mit Hex-Editoren ihre Spielstände verändert haben, LANs aufbauten oder sich sonstwie näher mit der Materie beschäftigt haben.

    > Das ist ja auch der Sinn moderner IT. Die Dinge so zu gestalten, dass man
    > sie ohne viel Aufwand nutzen kann.

    Genau. Dann braucht man sich aber auch nicht wundern, wenn kein Wissen über die Hintergründe vorhanden ist (weil man sich nicht mit beschäftigen muss, damit es läuft).

    > Nach einer globalen Katastrophe ist IT das letzte was man braucht.

    Was anderes habe ich auch nicht behauptet.

    #nurmeinemeinung

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Heidelberg
  3. BWI GmbH, Meckenheim, Bonn
  4. Abena GmbH, Zörbig

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-15%) 33,99€
  2. 4,99€
  3. (-55%) 8,99€
  4. 34,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Raspberry Pi: Spieglein, Spieglein, werde smart!
Raspberry Pi
Spieglein, Spieglein, werde smart!

Ein Spiegel, ein ausrangierter Monitor und ein Raspberry Pi sind die grundlegenden Bauteile, mit denen man sich selbst einen Smart Mirror basteln kann. Je nach Interesse können dort dann das Wetter, Fahrpläne, Nachrichten oder auch stimmungsvolle Bilder angezeigt werden.
Eine Anleitung von Christopher Bichl

  1. IoT mit LoRa und Raspberry Pi Die DNA des Internet der Dinge
  2. Bewegungssensor auswerten Mit Wackeln programmieren lernen
  3. Raspberry Pi Cam Babycam mit wenig Aufwand selbst bauen

Chromebook Spin 13 im Alltagstest: Tolles Notebook mit Software-Bremse
Chromebook Spin 13 im Alltagstest
Tolles Notebook mit Software-Bremse

Bei Chromebooks denken viele an billige, knarzende Laptops - das Spin 13 von Acer ist anders. Wir haben es einen Monat lang verwendet - und uns am Ende gefragt, ob der veranschlagte Preis für ein Notebook mit Chrome OS wirklich gerechtfertigt ist.
Ein Test von Tobias Költzsch


    Enterprise Resource Planning: Drei Gründe für das Scheitern von SAP-Projekten
    Enterprise Resource Planning
    Drei Gründe für das Scheitern von SAP-Projekten

    Projekte mit der Software von SAP? Da verdrehen viele IT-Experten die Augen. Prominente Beispiele von Lidl und Haribo aus dem vergangenen Jahr scheinen diese These zu bestätigen: Gerade SAP-Projekte laufen selten in time, in budget und in quality. Dafür gibt es Gründe - und Gegenmaßnahmen.
    Von Markus Kammermeier


      1. Einigung auf EU-Ebene: Personalausweise müssen künftig Fingerabdrücke enthalten
        Einigung auf EU-Ebene
        Personalausweise müssen künftig Fingerabdrücke enthalten

        Auf EU-Ebene müssen künftig auch auf Personalausweisen digitale Fingerabdrücke gespeichert sein. Das gilt auch für Kinder ab zwölf Jahren, jedoch nicht in Deutschland.

      2. Bus Simulator angespielt: Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
        Bus Simulator angespielt
        Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle

        Öffentlicher Nahverkehr auf Basis der Unreal Engine 4: Im Bus Simulator können Spieler ein Transportunternehmen aufbauen, selbst durch eine Stadt fahren oder Tickets kontrollieren. Auf Windows-PC gibt's das schon länger, Golem.de hat nun vorab die Konsolenversion ausprobiert.

      3. Telekom: Weitere 132.000 Haushalte bekommen Vectoring
        Telekom
        Weitere 132.000 Haushalte bekommen Vectoring

        Die Telekom hat wieder eine größere Anzahl von Haushalten mit einfachem Vectoring versorgt. Nach Ablauf von drei Jahren kann hier schon FTTH gefördert werden.


      1. 18:42

      2. 16:40

      3. 16:20

      4. 16:00

      5. 15:50

      6. 15:15

      7. 15:00

      8. 14:20