1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Polizei: Wenn Sexting zur…

Genau deswegen...

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Genau deswegen...

    Autor: Extrawurst 19.05.22 - 14:13

    ... ist Kontext so wichtig. Beim Thema "Kinderpornographie" schalten ja leider viele (vor allem Politiker) direkt ihr Hirn aus. Es ist nun mal Realität, dass sich hormongesteuerte Teenager entsprechende Bildchen schicken und auch Sexting betreiben. Und ob ein 19-Jähriger gleich als "pädophil" gelten soll, nur weil seine 17-Jährige Freundin erst in 3 Monaten Geburtstag hat, würde ich auch stark anzweifeln wollen.

    Es wird Zeit, dass die Gesetze auch mal die illusorischen Wunschkonzerte aus den 50ern (Sex hat man erst ab 18 und am besten auch nur nach der Ehe) hinter sich lassen, und in der modernen Zeit ankommen. Ob und in welchem Ausmaß Sexting für das eigene Kind angemessen ist, liegt im Zweifel im Ermessen der Eltern - nicht in irgendeiner Kontext-ignorierenden Gesetzgebung.

  2. Re: Genau deswegen...

    Autor: dummzeuch 19.05.22 - 14:22

    Extrawurst schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > schicken und auch Sexting betreiben. Und ob ein 19-Jähriger gleich als
    > "pädophil" gelten soll, nur weil seine 17-Jährige Freundin erst in 3
    > Monaten Geburtstag hat, würde ich auch stark anzweifeln wollen.

    Zumal Pädohilie eine sexuelle Neigung und kein Straftatbestand ist, auch wenn das in den Medien gerne gleichgesetzt wird.

  3. Re: Genau deswegen...

    Autor: Karmen 19.05.22 - 14:32

    dummzeuch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Extrawurst schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > schicken und auch Sexting betreiben. Und ob ein 19-Jähriger gleich als
    > > "pädophil" gelten soll, nur weil seine 17-Jährige Freundin erst in 3
    > > Monaten Geburtstag hat, würde ich auch stark anzweifeln wollen.
    >
    > Zumal Pädohilie eine sexuelle Neigung und kein Straftatbestand ist, auch
    > wenn das in den Medien gerne gleichgesetzt wird.


    Pädophilie fängt aber glaub ich erst bei 13 Jahren und drunter an auch wenn 14-18 auch strafbar ist. Zumindest wird das so in den USA gehandhabt.

  4. Re: Genau deswegen...

    Autor: captain_spaulding 19.05.22 - 14:44

    Und gleich falsch formuliert. Pädophilie ist nicht strafbar.
    Und ü14 ist auch keine Pädophilie soweit ich weiß. Vorsicht, gefährliches Halbwissen!

  5. Re: Genau deswegen...

    Autor: Darklord 19.05.22 - 15:01

    Korrekt. Streng genommen ist Pädophilie nur die Präferenz für präpubertäre Kinder.
    Alles darüber (also so im Bereich Jugendliche und pubertierende Kinder) nennt man Hebephilie.

    Allerdings wird das in der Alltagsdiskussion selten unterschieden. Da wird in der Regel jegliche Neigung für Kinder als pädophil bezeichnet, obwohl es eigentlich falsch ist.

  6. Re: Genau deswegen...

    Autor: ricochet 19.05.22 - 15:17

    Ich glaube der Vorredner bezog sich darauf das eine Neigung genrell nicht strafbar ist (auch wenn es um P geht), sonder erst das ausleben dessen.

  7. Re: Genau deswegen...

    Autor: Fegr 20.05.22 - 11:32

    Naja im Österreich war ein Beitrag und ich hab den Namen Vergessen aber es war eine Unterkategorie von Pädophilie wo es um Mädchen ging die gerade in der Pubertärt sind. Also zumindest kann man sicher sagen es ist keine Pädophilie, wenn der Körper die Pubertärt abgeschlossen hat.

    Und gilt Pädophilie nur für reale Menschen oder zählen Fantasiewesen auch?
    Zumindest wird in Ostasien offen disktutiert. Da gibt es Frauen und Männer die von Comics und Animes sexuell angeregt werden(Fiktionsexualität, Darstellung muss deutlich vom Realismus unterscheiden, übergroße Augen usw.) von jungen (oder sehr jungen) Geschöpfen, aber gleichzeitig auf echte realen Kinder keine sexuelle Erregung haben, sonder sind Asexuel oder werden nur von erwachsenen Körper sexuell angeregt. Vielleicht liegts daran das die Verbreitung fiktiver Zeug dort meist legal sind (In Deutschland ist nur der Besitz legal). Aber im Gegensatz werden dort auch einfache Nacktbilder verfolgt! Vor kurzem wurde ein Japaner verhaftet, weil er aus Deutschland so eine Art Buch von Aktbildern von Mädchen hatte(keine reizende oder geschlechtsbetonende Pose, also legal in Deutschland).
    Im Prinzip das gleiche wie bei Gewaltspielen. Es kommt mir vor das bei den meisten Menschen das Gehirn zwischen fiktiven und realen Ideen hart abgrenzt. Das in der fiktiven Bereich (muss sich vom Realismus unterscheiden) alles erlaubt ist und sogar Neigungen zulässt die sehr fragwürdig sind, aber wenn man anfängt es aufs Reale abzubilden ist man plötzlich angewidert oder man hat null Erregung und kehrt mit dieser zurück zur Fantasiewelt.



    8 mal bearbeitet, zuletzt am 20.05.22 11:49 durch Fegr.

  8. Re: Genau deswegen...

    Autor: dummzeuch 20.05.22 - 13:53

    Fegr schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und gilt Pädophilie nur für reale Menschen oder zählen Fantasiewesen auch?
    > Zumindest wird in Ostasien offen disktutiert. Da gibt es Frauen und Männer
    > die von Comics und Animes sexuell angeregt werden(Fiktionsexualität,
    > Darstellung muss deutlich vom Realismus unterscheiden, übergroße Augen
    > usw.) von jungen (oder sehr jungen) Geschöpfen, aber gleichzeitig auf echte
    > realen Kinder keine sexuelle Erregung haben, sonder sind Asexuel oder
    > werden nur von erwachsenen Körper sexuell angeregt. Vielleicht liegts daran
    > das die Verbreitung fiktiver Zeug dort meist legal sind (In Deutschland ist
    > nur der Besitz legal). Aber im Gegensatz werden dort auch einfache
    > Nacktbilder verfolgt! Vor kurzem wurde ein Japaner verhaftet, weil er aus
    > Deutschland so eine Art Buch von Aktbildern von Mädchen hatte(keine
    > reizende oder geschlechtsbetonende Pose, also legal in Deutschland).
    > Im Prinzip das gleiche wie bei Gewaltspielen. Es kommt mir vor das bei den
    > meisten Menschen das Gehirn zwischen fiktiven und realen Ideen hart
    > abgrenzt. Das in der fiktiven Bereich (muss sich vom Realismus
    > unterscheiden) alles erlaubt ist und sogar Neigungen zulässt die sehr
    > fragwürdig sind, aber wenn man anfängt es aufs Reale abzubilden ist man
    > plötzlich angewidert oder man hat null Erregung und kehrt mit dieser zurück
    > zur Fantasiewelt.

    In Deutschland ist auch "Anschein-Pornografie" mit Minderjährigen strafbar, das gilt erstaunlicherweise auch für Zeichnungen. Wenn also jemand ein Bild eines offensichtlich minderjährigen Aliens (blaue Haut ;-) ) in aufreizenden sexueller Pose besitzt, kann es passieren, dass dies als Kinderpornographie zumindest zur Anzeige gebracht wird.

    (Und ich möchte nochmal darauf hinweisen, dass Pädophilie und sexueller Missbrauch von Kindern zwei unterschiedliche Dinge sind. Ersteres ist nicht strafbar, solange es nicht zu zweiterem kommt (bzw. anderen Straftaten wie Besitz von Kinderpornographischem Material).)

    In dem Zusammenhang fällt mir aus Star Trek Voyager die Figur der Kes ein, die angeblich erst 2 Jahre alt ist. Dort werden sexuelle Beziehungen impliziert, wenn auch nicht dargestellt. Ist das nicht auch Missbrauch von Minderjährigen? Schwieriges Thema.

  9. Re: Genau deswegen...

    Autor: u21 20.05.22 - 15:27

    Extrawurst schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Es wird Zeit, dass die Gesetze auch mal die illusorischen Wunschkonzerte
    > aus den 50ern (Sex hat man erst ab 18 und am besten auch nur nach der Ehe)
    > hinter sich lassen, ...

    Naja, ganz so schlimm ist es nicht:
    Man sollte auch in den 50ern nicht bis NACH der Ehe warten..
    Auch WÄHREND der Ehe galt als moralisch okay. :-)

    SCNR

  10. Re: Genau deswegen...

    Autor: Fegr 20.05.22 - 17:56

    dummzeuch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > In Deutschland ist auch "Anschein-Pornografie" mit Minderjährigen strafbar,
    > das gilt erstaunlicherweise auch für Zeichnungen. Wenn also jemand ein Bild
    > eines offensichtlich minderjährigen Aliens (blaue Haut ;-) ) in
    > aufreizenden sexueller Pose besitzt, kann es passieren, dass dies als
    > Kinderpornographie zumindest zur Anzeige gebracht wird.
    >
    > (Und ich möchte nochmal darauf hinweisen, dass Pädophilie und sexueller
    > Missbrauch von Kindern zwei unterschiedliche Dinge sind. Ersteres ist nicht
    > strafbar, solange es nicht zu zweiterem kommt (bzw. anderen Straftaten wie
    > Besitz von Kinderpornographischem Material).)
    >
    > In dem Zusammenhang fällt mir aus Star Trek Voyager die Figur der Kes ein,
    > die angeblich erst 2 Jahre alt ist. Dort werden sexuelle Beziehungen
    > impliziert, wenn auch nicht dargestellt. Ist das nicht auch Missbrauch von
    > Minderjährigen? Schwieriges Thema.

    Moment da verwechselt du was komplett! Es gibt die Begriffe "tatsächlich" und "wirklichkeitsnah". Bei Tatsächlich handelt sich um echte Bilder. Bei wirklichkeitsnah sind virtuelle Bilder gemeint die durch Photoshop manipuliert sind oder Grafiken die so echt aussehen (Thema Deepfakes) das man nicht mehr mit Sicherheit sagen ob das Bild echt oder falsch ist. Wenn dein blaues Alien Bild so aussieht als wäre es wie ein echtes Foto und gleichzeitig zeigt es ein nackten Kinderkörper nur mit blauer Farbe ist es ein wirklichkeitsnahes Bild. Hab heute eine Interesannte Seminararbeit gefunden:
    https://kripoz.de/wp-content/uploads/2021/09/faehling-die-strafbarkeit-von-fiktionaler-und-wirklichkeitsnaher-kinderpornografie-in-184b-stgb.pdf
    Wenn deine Zeichnung nicht an realitätsnähe kommt, gilt es als fiktiv!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.05.22 17:58 durch Fegr.

  11. Re: Genau deswegen...

    Autor: Sterling-Archer 21.05.22 - 11:31

    da gibt es im zweifel dann ermessensspielräume und wenn man die falschen richter erwischt, muss man ggf. widerruf einlegen.

    es bleibt halt oft noch subjektiv, muss es deepfake qualität haben, oder reicht das stumpfeste kinderkopf auf asiatenporno ziehen aus, wo auch der dümmste eigentlich noch deutlich resthintergrund und schattenfehler etc erkennen kann.

    bei 3d generierten bildern, ist der hinweis auf unrealitische schatten/haare/ultraperfekte haut/wiederholungen bei schmutztexturen, immernoch lächerlich schlechte fluiddarstellung etc etc. genug um es als klar fiktiv abzugrenzen?
    oder kann großmutter richter behaupten "diese sims 2 grafik aus den frühen 2000ern sieht mir zu echt aus, klarer fall, wirklichkeitsnah!"



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.05.22 11:36 durch Sterling-Archer.

  12. Re: Genau deswegen...

    Autor: u21 21.05.22 - 13:43

    Sterling-Archer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > da gibt es im zweifel dann ermessensspielräume und wenn man die falschen
    > richter erwischt, muss man ggf. widerruf einlegen.

    Wen das Verfahren vor Gericht ist, reicht ein einfacher Widerruf wohl nicht mehr aus.
    Aber das wird der Anwalt, den man dann braucht, schon wissen ...

    "Die Urteilsverkündung richtet sich nach § 260 StPO und beendet das Hauptverfahren. Im Anschluss an den Strafprozess vor Gericht wird das Urteil schriftlich niedergeschrieben, vom entscheidenden Richter unterzeichnet und in einem öffentlichen Register festgehalten. Nach Abschluss des Verfahrens können Strafverteidiger und Staatsanwaltschaft weitere Rechtsmittel einlegen, um gegen das Urteil vorzugehen. Darunter fällt die Berufung in §§ 312 ff. StPO und die Revision in §§ 333 ff. StPO."

    Quelle:
    https://se-legal.de/rechtsanwalt/strafrecht/der-ablauf-eines-strafverfahrens-von-den-ermittlungen-bis-zum-urteil/

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT Projektleitung (w/m/d) Informationssicherheit
    Hessische Zentrale für Datenverarbeitung, Wiesbaden
  2. Systemadministrator*in Serversysteme Produktions-IT
    SCHOTT AG, Mitterteich
  3. IT-Systemadministrator (m/w/x)
    über grinnberg GmbH, Raum Neumünster
  4. SAP Senior Inhouse Consultant MM/LE (m/w/d)
    OMIRA GmbH, Ravensburg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 7 5800X für 469€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de