1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Porsche: Betriebsratschef will E…

Porsche: Betriebsratschef will E-Mails in der Freizeit löschen lassen

Die späte E-Mail vom Chef wird grundsätzlich aus dem Posteingang gelöscht: Das will Betriebsratschef Uwe Hück bei Porsche durchsetzen. Seine Forderung geht weit über die Praxis bei anderen deutschen Autoherstellern hinaus.

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Nötigung (Seiten: 1 2 ) 23

    FaLLoC | 18.12.17 12:21 20.12.17 12:29

  2. völlig absurder Blösinn 10

    Neuro-Chef | 19.12.17 00:45 19.12.17 21:12

  3. Und Briefe/Pakete, die am Wochenende kommen, gehen direkt in den Schredder? (Seiten: 1 2 ) 32

    M.P. | 18.12.17 10:25 19.12.17 20:23

  4. Warum? 10

    körner | 18.12.17 16:54 19.12.17 11:48

  5. Erfahrung 4

    Signal77 | 18.12.17 13:44 19.12.17 08:42

  6. Dann wird halt an die Private Adresse geschickt 5

    Akaruso | 18.12.17 10:42 19.12.17 00:53

  7. @Golem: Wirklich auch von Kunden? 4

    Azzuro | 18.12.17 14:27 18.12.17 19:56

  8. Auch mal aus Arbeitgeber- oder Abteilungsleitersicht sehen 16

    Spaghettirocker | 18.12.17 10:56 18.12.17 18:27

  9. Mails werden nicht bearbeitet. 1

    MrAnderson | 18.12.17 18:05 18.12.17 18:05

  10. Warum? (Seiten: 1 2 3 ) 50

    Private Paula | 18.12.17 10:42 18.12.17 15:30

  11. Gefällt mir. Die meisten Mails sind eg belanglos 4

    spambox | 18.12.17 10:35 18.12.17 15:27

  12. Briefe und Warensendungen ausserhalb der Arbeitszeit vernichten 6

    jaliluca | 18.12.17 14:44 18.12.17 15:22

  13. Blindes Überbieten von dem, was in Wolfsburg passiert - mehr nicht 1

    quineloe | 18.12.17 14:59 18.12.17 14:59

  14. + + + Faketiker : Amazon & eBay schränken Bestellzeit ein + + + 2

    1st1 | 18.12.17 11:43 18.12.17 14:40

  15. Völliger Unsinn 2

    HabeHandy | 18.12.17 13:47 18.12.17 14:29

  16. Die Maßnahme schießt am Ziel vorbei 7

    VigarLunaris | 18.12.17 12:35 18.12.17 13:31

  17. Re: + + + Faketiker : Amazon & eBay schränken Bestellzeit ein + + +

    TrollNo1 | 18.12.17 13:32 Das Thema wurde verschoben.

  18. Mehr Stress wird erzeugt wenn man weiß das eine Mail in der Queue ist 1

    MarioWario | 18.12.17 13:05 18.12.17 13:05

  19. Ich halte nichts von dieser Maßnahme – weil sie den Absender gängelt 2

    Spaghetticode | 18.12.17 12:12 18.12.17 12:21

  20. Eine verzögerte Zustellung wäre wohl sinniger 3

    noyoulikeme | 18.12.17 11:47 18.12.17 12:00

  21. Kunden in anderen Zeitzonen 7

    eeg | 18.12.17 11:09 18.12.17 11:47

  22. Hier ist der Arbeitnehmer selbst gefragt 4

    non_existent | 18.12.17 10:47 18.12.17 11:22

  23. so eine Maßnahme deutet auf eine schwache Kommunikationskultur hin 1

    devman | 18.12.17 11:06 18.12.17 11:06

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. Prodatic-EDV-Konzepte GmbH, Wermelskirchen
  2. Hays AG, Thüringen
  3. Schaeffler Automotive Buehl GmbH & Co. KG, Bühl
  4. Porsche AG, Weilimdorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme