Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Preisvergleich: Werbung "Media Markt…

Ähnliche Erfahrung

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ähnliche Erfahrung

    Autor: klink 27.06.11 - 17:54

    Hab mir letzte Woche auch einen TV bei MM gekauft, aber erst nach einer langer Diskussion. Mein ausgesuchter TV wahr knapp 500¤ unter dem MM Preis und dann fingen die mit Ausreden an, erst hieß es, mein billigster preis ist ohne Porto, dann hieß es der Anbieter hat den nicht auf Lager und ein anderer hat nur 2 auf Lager.

  2. Re: Ähnliche Erfahrung

    Autor: HaJotCe 27.06.11 - 20:06

    Habe meinen Fernseher beim kleinen Händler um die Ecke gekauft. MM-Produkte sind "unvergleichlich" über ihre Nummern (alle machen das Spielchen mit, auch Computerhersteller usw.). Von der Ausstattung her waren die billigeren Fernseher meiner gesuchten Größe offensichtlich bereits älter. Und bei meinem Händler bin ich sicher, dass das Gerät neu war und nicht schon ein paar Monate mit den Hunderten anderer Geräte den Laden 18h am Tag beheizt hat. (Ich habe noch nie etwas von einem günstigen Abverkauf verbrauchter Demogeräte bei MM gehört.)
    Übrigens kostet die Dose Pressluftspray (z.B. zum Reinigen von Kameras) beim Edelschrottversender im Internet etwa ein Viertel im Vergleich zu MM (und das einschließlich Versandkosten).

  3. Re: Ähnliche Erfahrung

    Autor: brando 28.06.11 - 11:11

    ihr werdet vor allem die kleineren sachen wie kabel usw. teils bis zu 10x billiger finden als im MM...

  4. Re: Ähnliche Erfahrung

    Autor: Kira 28.06.11 - 13:19

    Du findest fast alles billiger im Onlinehandel oder beim Fachhändler als beim MM.

    Ich habe mir auch mal dort ne Razer Maus gekauft, die oben laut preisschild 40 ¤ gekostet hat. An der Kasse wollten die 65 ¤. Als ich die Dame an der Kasse gesagt hab dass das gute Stück 40 ¤ kostet, gab es wieder 25 Min. lang diskussionen ob Sie mir den Preis geben können.

    Ebenso ist der Umtausch beim Media Markt ein fall für sich. Es wird immer mit Gutscheinen gehandelt. Wenn ich ein Produkt das dritte mal zurück bringe und mir immernoch Gutscheine statt auszahlung angeboten werden, dann weis ich. DIE SIND DOCH BLÖD.

    -------------------------------------------------------------------------------
    2 Dinge sind unendlich, das Universum und die Menschliche Dummheit, wobei ich mir beim Universum nicht ganz sicher bin ...

  5. Re: Ähnliche Erfahrung

    Autor: Thread-Anzeige 28.06.11 - 13:37

    Kabel und Kleinkrams kann man extrem günstig bei Amazon-Marketplace kriegen. Oft auch ohne Porto. Vermutlich dann meist Waren-Sendung aber damit kann ich leben. Woanders (böse Nachbarn) geht das vielleicht nicht. Und 3 Werktage muss man auch einplanen.

    Vielleicht auch Ebay wer Amazon nicht mag.

    Wenn man nach etwas sucht, von dem man nicht schon weiss, ob und wo man es kriegt, sollte man wohl fast immer bei Amazon gucken.
    Akkus und Batterien kriegt man natürlich bei Aldi oder Lidl. Aber Kabel und 12-Volt-Türklingel-Batterien oder Handy-Akkus o.ä. sind bei Amazon(Marketplace) i.d.R. günstiger.
    SOWAS nennt man Markt.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. dreisechzig ITC GmbH, Dreieich
  2. ZKM | Zentrum für Kunst und Medien Karlsruhe, Karlsruhe
  3. SCHOTT Schweiz AG, St. Gallen (Schweiz)
  4. SEG Automotive Germany GmbH, Stuttgart-Weilimdorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 157,90€ + Versand


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
Mobile-Games-Auslese
Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor

Ein Dieb mit Dolch in Daggerhood, dazu ein (historisch verbürgter) Arzt in Astrologaster sowie wunderschön aufbereitetes Free-to-Play-Mittelalter in Marginalia Hero: Golem.de stellt die spannendsten neuen Mobile Games vor.
Von Rainer Sigl

  1. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung
  2. Mobile-Games-Auslese Rollenspiel-Frühling mit leichten Schusswechseln
  3. Gaming Apple Arcade wird Spiele-Flatrate für iOS und MacOS

5G-Auktion: Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war
5G-Auktion
Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war

Dass die Frequenzen für den 5G-Mobilfunk teuer wurden, lasten Telekom, Vodafone und Telefónica dem Newcomer United Internet an. Doch dies ist laut dem Netzplaner Kai Seim nicht so gewesen.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Funklöcher Hohe Bußgelder gegen säumige Mobilfunknetzbetreiber
  2. Bundesnetzagentur 5G-Frequenzauktion erreicht 6,5 Milliarden Euro
  3. 5G-Auktion Etablierte wollen Preis für 1&1 Drillisch hochtreiben

Final Fantasy 7 Remake angespielt: Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte
Final Fantasy 7 Remake angespielt
Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte

E3 2019 Das Remake von Final Fantasy 7 wird ein Riesenprojekt, allein die erste Episode erscheint auf zwei Blu-ray-Discs. Kurios: In wie viele Folgen das bereits enorm umfangreiche Original von 1997 aufgeteilt wird, kann bislang nicht mal der Producer sagen.

  1. Final Fantasy 14 Online Report Zwischen Cosplay, Kirmes und Kampfsystem
  2. Square Enix Final Fantasy 14 erhält Solo-Inhalte und besonderen Magier
  3. Rollenspiel Square Enix streicht Erweiterungen für Final Fantasy 15

  1. HPE Primera: Perfekte Verfügbarkeit mit Fußnote
    HPE Primera
    Perfekte Verfügbarkeit mit Fußnote

    Mit einem neuen Angebot will HPE potenzielle Kunden locken. Im Vordergrund steht das Versprechen einer perfekten Verfügbarkeit des Primaer-Storage-Systems. Im Hintergrund: die Fußnoten.

  2. Werbung: AR-Lippenstift für Youtube-Influencer
    Werbung
    AR-Lippenstift für Youtube-Influencer

    Influencer können künftig auf Youtube nicht mehr nur einfach für bestimmte Produkte werben, Zuschauer sollen diese auch virtuell ausprobieren. Möglich macht das Augmented Reality.

  3. Zombieload: Intel-Microcode für Windows v1809/v1803 verfügbar
    Zombieload
    Intel-Microcode für Windows v1809/v1803 verfügbar

    Schutz gegen Microarchitectural Data Sampling wie Zombieload: Wer noch Windows 10 oder Windows Server in einer älteren Version auf einem Intel-Prozessor nutzt, erhält nun direkt über das Betriebssystem passenden Microcode, um das System gegen Seitenkanalangriffe zu härten.


  1. 11:03

  2. 10:48

  3. 10:36

  4. 10:10

  5. 09:40

  6. 09:24

  7. 09:12

  8. 08:56