1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Preisvergleich: Werbung "Media Markt…

Alles mehr als suspekt

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Alles mehr als suspekt

    Autor: hansblatt 28.06.11 - 08:25

    ...und damit meine ich ausnahmsweise mal nicht die Media Markt Aktion.
    Wenn ein Shop einen Fernseher ca. 2000¤ unter Wert verkauft ist das schon sehr merkwürdig, aber wenn man sich dann mal die Erklärung dazu in Kombination mit den Erfahrungen des Tobias Anton auf der Zunge zergehen lässt, wirds schon mehr als suspekt.
    Wenn man ein wenig nach der Sache googled, findet man ja schnell eine ganze Menge: z.B. sagt der Shop, dass das Angebot sehr schnell ausverkauft war...referenziert aber unkommentiert den Blog von Tobias Anton, indem Idealo Betrug vorgeworfen wird (Media Markt ruft bei denen an und nimmt das Angebot vom Netz). Des Weiteren exisitert auch noch eine interessante zeitliche Komponente...in einem anderen Forum wurde das schon sehr treffend beschrieben, deshalb zitiere ich:

    Maik R.
    "Spannend finde ich, dass my-solution sagt, dass das Angebot innerhalb einer halben Stunde weg war.

    Das heißt Herr Anton war genau zum Beginn der Aktion des Shops zufälligerweise auf idealo.de, hat das Angebot ausgedruckt und sich sein Diktiergerät geschnappt und ist schnellstmöglich zu Mediamarkt gefahren. Dort hat er noch ein bißchen mit den Mitarbeiter palavert konnte aber noch (innerhab der halben Stunde) auf der Webseite von idealo das Angebot sehen.

    Dann war das Angebot von der Webseite verschwunden und Herr Anton hat seinen allerersten Blogbeitrag geschrieben.

    Ich finde das sind alles ziemlich merkwürdige Umstände.

    Ich finde auch, dass der Blogbeitrag hier eigentlich etwas gekürzt, aber sonst ohne journalistischen Mehrwert übernommen wurde."

    (http://www.basicthinking.de/blog/2011/06/26/angebot-einseitig-abgelehnt-media-markt-verkauft-nicht-zum-niedrigsten-internetpreis/#comment-933604)

    Liebe Golem Redaktion, ein wenig mehr Recherche wäre wünschenswert.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. (Senior) Integration Architekt (m/w/d) Boomi & Microsoft Azure
    Cegeka Deutschland GmbH, Köln
  2. Specialist (m/w/d) Management Systems
    BSH Hausgeräte GmbH, München
  3. Softwareentwickler (m/w/d) Microsoft Dynamics 365 FO
    Grünbeck Wasseraufbereitung GmbH, Höchstädt a. d. Donau
  4. Applikationsmanager (w/m/d) mit Schwerpunkt SAP|PM und CS
    Stadtwerke Karlsruhe GmbH, Karlsruhe

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Ring Fit Adventure für 59,99€, Nintendo Switch Lite für 166,24€, Samsung GU75AU7179 75...
  2. (u. a. Computer & Zubehör, Video Games, Baumarkt, Elektronik & Foto)
  3. (u. a. Crucial BX500 1TB SATA für 64,06€, Sandisk Ultra 3D 1TB SATA für 70,29€, Samsung 980...
  4. (u. a. Apple iPhone 12 Mini 64GB für 635,55€, Apple Magic Mouse 2 für 63,90€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Telefon- und Internetanbieter: Was tun bei falschen Auftragsbestätigungen?
Telefon- und Internetanbieter
Was tun bei falschen Auftragsbestätigungen?

Bei Telefon- und Internetanschlüssen kommt es öfter vor, dass Verbraucher Auftragsbestätigungen bekommen, obwohl sie nichts bestellt haben.
Von Harald Büring


    Der Fall Anne-Elisabeth Hagen: Lösegeldforderung per Bitcoin-Transaktion
    Der Fall Anne-Elisabeth Hagen
    Lösegeldforderung per Bitcoin-Transaktion

    Der Fall der verschwundenen norwegischen Millionärsgattin Anne-Elisabeth Hagen ist auch ein Krimi um Kryptowährungen und Anonymisierungsdienste.
    Von Elke Wittich und Boris Mayer

    1. Breitscheidplatz-Attentat BKA beendet nach Online-Suche offenbar Analyse von Rufnummer
    2. Rechtsextreme Chats Innenminister löst SEK Frankfurt auf
    3. FBI und BKA Mit gefälschtem Messenger gegen das organisierte Verbrechen

    Realme GT im Test: Realmes neues Top-Smartphone startet zum Sonderpreis
    Realme GT im Test
    Realmes neues Top-Smartphone startet zum Sonderpreis

    Das Realme GT mit Snapdragon 888, schnellem AMOLED-Display und guter Kamera kostet anfangs nur 370 Euro - aber auch zum Normalpreis lohnt es sich.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Realme 8 und 8 5G Realme bringt 5G-Smartphone für 200 Euro
    2. Realme 8 Pro im Test Viel Hauptkamera für wenig Geld
    3. Android Realme bringt 5G-Smartphone für 230 Euro nach Deutschland