Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Preisvergleich: Werbung "Media Markt…

fragwürdige quelle, viel lärm um fast nichts

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. fragwürdige quelle, viel lärm um fast nichts

    Autor: Grundi78 28.06.11 - 08:47

    wenn ich den golem artikel richtig verstehe, hat der händler mysolution zugegeben, selbst unlauter gehandelt zu haben. da muss ich mal fragen: hat irgendwer tatsächlich den fernseher zu diesem fantasiepreis erhalten oder wurden die geräte gar nicht verschickt??

    außerdem muss man sich mal die quellenlage genauer anschauen: scheinbar beschränkt sich die komplette diskussion auf diesen einen fall eines bloggers, der seinen blog offensichtlich erst mit diesem thema überhaupt gestartet hat. wie vertrauenswürdig ist so eine quelle, warum wird die überhaupt als zitierfähig eingeschätzt, wieso springt golem auf diesen zug auf?

    man darf wohl davon ausgehen, dass diese media markt aktion genauso viel aufsehen und kritik von usern, die diesen oder jenen fernseher eben doch nicht zu ihrem wunschpreis bekommen haben, gegeben hätte, wenn der partner billiger.de, guenstiger.de, geizhals oder wer auch immer gewesen wäre. denn wer wirklich öfter mal preise mit verschiedenen suchmaschinen vergleicht, sieht, dass immer mal wieder der eine oder der andere bessere angebote listet. woran das im einzelnen liegt, ist mir nicht klar. aber die haben ja auch ihre verträge mit den shops (oder auch mal nicht). und dann findet man auch immer wieder angebote, die zwar gelistet werden, aber de facto gar nicht mehr aktuell sind, falsch ausgepreist sind oder gerade nicht lieferbar. da muss man immer genau hinschauen - und genau das behält sich der media markt vor.

    also zusammengefasst: wer sich vorher mal ein bisschen versucht mit der materie zu beschäftigen und das kleingedruckte liest, erspart sich einiges an aufregung, denke ich mal.

  2. Re: fragwürdige quelle, viel lärm um fast nichts

    Autor: tobiasanton 28.06.11 - 10:32

    Fragen an die Quelle?

    --> anton_tobias@web.de

    Ich stehe zur Verfügung!


    Zweites Beispiel:

    [mrsberry.de]

    Grüße
    T. Anton



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.06.11 10:47 durch tobiasanton.

  3. Re: fragwürdige quelle, viel lärm um fast nichts

    Autor: fehlermelder 28.06.11 - 10:46

    Beste Antwort in einem Forum 2011.

    Jetzt muss Grundi natürlich die Einladung annehmen. Bitte die Ergebnisse + eventuelle Entschuldigung dann hier posten.
    Hast ihm ja immerhin unterstellt unseriös oder zumindest als Quelle ungesichert zu sein.

  4. Re: fragwürdige quelle, viel lärm um fast nichts

    Autor: Trollfeeder 28.06.11 - 11:19

    Trotz allem, muss ich aber sagen das eine solche Aktion eine Preissuchmaschine unglaubwürdig macht. Der erste Gedanke den ich bei der Werbung im TV hatte war: "Die filtern sicher alle Ergebnisse die günstiger sind als MM."

    Ich finde eine Preissuchmaschine wirkt dadurch abhängig und damit uninteressant. Eine Manipulation wie die oben angesprochene wäre auch nicht nachweisbar. Außerdem klingt das doch auch nach: "Ich brauch gar nicht mehr bei idealo schauen ich kann gleich zu MM gehen" Ich versteh noch nicht was idealo davon hat.

    --------------------------------------------------------------------------------
    Meine Erziehung mag nicht vollständig sein. Dennoch betrachte ich sie als abgeschlossen.
    ----------------------------------------

  5. Re: fragwürdige quelle, viel lärm um fast nichts

    Autor: fehlermelder 28.06.11 - 11:47

    Trollfeeder schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Trotz allem, muss ich aber sagen das eine solche Aktion eine
    > Preissuchmaschine unglaubwürdig macht. Der erste Gedanke den ich bei der
    > Werbung im TV hatte war: "Die filtern sicher alle Ergebnisse die günstiger
    > sind als MM."

    War auch mein erster Gedanke. Ist ja eigentlich wie zu sagen "Wir sind billiger als der Laden nebenan." der gegenüber wird aber nicht erwähnt. Aber so ist Werbung halt. Da hab ich von MM schon andere Sachen gehört. Dass sie z.B. die günstigen Fernseher absichtlich schlecht einstellen, damit der Kunde dann doch lieber das teurere Gerät daneben nimmt.

    > Ich finde eine Preissuchmaschine wirkt dadurch abhängig und damit
    > uninteressant. Eine Manipulation wie die oben angesprochene wäre auch nicht
    > nachweisbar. Außerdem klingt das doch auch nach: "Ich brauch gar nicht mehr
    > bei idealo schauen ich kann gleich zu MM gehen" Ich versteh noch nicht was
    > idealo davon hat.

    schau mal in die anderen Kommentare zum Thema. Da wird das auch diskutiert. Ich selbst kann dazu nichts sagen, ich kenne idealo nicht (nicht benutzt).

  6. Re: fragwürdige quelle, viel lärm um fast nichts

    Autor: Anonymer Nutzer 28.06.11 - 11:59

    Grundi78 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wenn ich den golem artikel richtig verstehe, hat der händler mysolution
    > zugegeben, selbst unlauter gehandelt zu haben. da muss ich mal fragen: hat
    > irgendwer tatsächlich den fernseher zu diesem fantasiepreis erhalten oder
    > wurden die geräte gar nicht verschickt??
    >

    Hat er nicht. Er hat nur provoziert mit einem realen Angebot.

    >
    > außerdem muss man sich mal die quellenlage genauer anschauen: scheinbar
    > beschränkt sich die komplette diskussion auf diesen einen fall eines
    > bloggers, der seinen blog offensichtlich erst mit diesem thema überhaupt
    > gestartet hat. wie vertrauenswürdig ist so eine quelle, warum wird die
    > überhaupt als zitierfähig eingeschätzt, wieso springt golem auf diesen zug
    > auf?
    >

    Wieso? Wenn Verbraucher sich auf Wahrheitsfindung begeben, und dies könnten auch wir beide sein, und sich ein Werbeversprechen als Betrug herausstellt, dann dürfte die Schuld klar beim Media-Markt liegen.

    Wer dieser mit so einer Kampfansage auftritt hätte er damit rechnen müssen und seine Angebote ständig anpassen müssen.

    >
    > man darf wohl davon ausgehen, dass diese media markt aktion genauso viel
    > aufsehen und kritik von usern, die diesen oder jenen fernseher eben doch
    > nicht zu ihrem wunschpreis bekommen haben, gegeben hätte, wenn der partner
    > billiger.de, guenstiger.de, geizhals oder wer auch immer gewesen wäre. denn
    > wer wirklich öfter mal preise mit verschiedenen suchmaschinen vergleicht,
    > sieht, dass immer mal wieder der eine oder der andere bessere angebote
    > listet. woran das im einzelnen liegt, ist mir nicht klar. aber die haben ja
    > auch ihre verträge mit den shops (oder auch mal nicht). und dann findet man
    > auch immer wieder angebote, die zwar gelistet werden, aber de facto gar
    > nicht mehr aktuell sind, falsch ausgepreist sind oder gerade nicht
    > lieferbar. da muss man immer genau hinschauen - und genau das behält sich
    > der media markt vor.
    >

    Lese dir deren Werbeversprechen noch einmal durch. Es geht hier nur um eine Preissuchmaschine, nicht um irgendeine. Und dann hat sich der Media-Markt daran auch zu halten. Ob dies denen nun passt oder nicht ist deren Sache. Andernfalls ist dies vorsätzliche Täuschung des Verbrauchers. Und dieses sind alle möglichen Kunden. Ob nun Blogger oder nicht.

    >
    > also zusammengefasst: wer sich vorher mal ein bisschen versucht mit der
    > materie zu beschäftigen und das kleingedruckte liest, erspart sich einiges
    > an aufregung, denke ich mal.
    >

    Dann lese noch einmal. Ich bin auch erst davon ausgegangen dass der Blogger eine andere Preis-Suchmaschine genutzt hätte. Dem war aber nicht so. Und dass ein anderer Anbieter auf diese Kampfansage reagiert war nur logisch und hätte dem Media-Markt bewusst sein müssen.

    Wenn du es glauben solltest dann geh mal auf einen großen Fischmarkt.

  7. Re: fragwürdige quelle, viel lärm um fast nichts

    Autor: Grundi78 28.06.11 - 13:16

    hallo tobias anton, schön dass du hier dabei bist.

    hab noch mal alles durchgelesen, und wenn ich das richtig sehe, ist das kernproblem, das deinen manipulationsvorwurf begründet, dass der fernseher bei idealo nach kurzer zeit nicht mehr für den preis gelistet wurde. da nun mysolution bestätigt hat "Die Geräte waren in einer halben Stunde ausverkauft", hat idealo vielleicht einfach nur relativ zeitnah seine angebote aktualisiert (was ja im sinne der kunden sein dürfte). und wenn Media Markt darauf hinweist: "Aktion nur gültig für Preise bei idealo.de bei direkter Lieferbarkeit des Konkurrenzangebots" und das Angebot schon weg war, als du im laden warst, liegt das problem ja eigentlich nur im geringen vorrat bei mysolution, oder?

    dass die ganze aktion die beteiligten glaubwürdigkeitspunkte kostet, denke ich allerdings auch. das zeigt ja die lange und breite debatte. gewonnen hat diesbezüglich scheinbar keiner. aber das hätte man auch vorher wissen können, weil solcherlei probleme eigentlich vorhersehbar waren.

  8. Re: fragwürdige quelle, viel lärm um fast nichts

    Autor: Anonymouse 28.06.11 - 14:10

    tobiasanton schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Fragen an die Quelle?
    >
    > --> anton_tobias@web.de
    >
    > Ich stehe zur Verfügung!
    >
    > Zweites Beispiel:
    >
    > mrsberry.de
    >
    > Grüße
    > T. Anton

    Kannst ja auch direkt hier und jetzt darauf eingehen, oder?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Landkreis Märkisch-Oderland, Seelow
  2. BG-Phoenics GmbH, München
  3. Universitätsmedizin Göttingen, Göttingen
  4. NÜRNBERGER Versicherung, Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. beide Spiele zu Ryzen 9 3000 oder 7 3800X Series, eines davon zu Ryzen 7 3700X/5 3600X/7...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Cyberangriffe: Attribution ist wie ein Indizienprozess
Cyberangriffe
Attribution ist wie ein Indizienprozess

Russland hat den Bundestag gehackt! China wollte die Bayer AG ausspionieren! Bei großen Hackerangriffen ist oft der Fingerzeig auf den mutmaßlichen Täter nicht weit. Knallharte Beweise dafür gibt es selten, Hinweise sind aber kaum zu vermeiden.
Von Anna Biselli

  1. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken
  2. Internet of Things Neue Angriffe der Hackergruppe Fancy Bear
  3. IT-Security Hoodie-Klischeebilder sollen durch Wettbewerb verschwinden

IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

  1. Proteste in Hongkong: Hochrangige US-Politiker schreiben an Activision und Apple
    Proteste in Hongkong
    Hochrangige US-Politiker schreiben an Activision und Apple

    Alexandria Ocasio-Cortez, Marco Rubio und weitere Politiker der großen US-Parteien haben offene Briefe an die Chefs von Activision Blizzard und Apple geschrieben. Sie fordern darin, dass die Firmen nicht mehr die chinesische Regierung in deren Kampf gegen die Proteste in Hongkong unterstützen.

  2. Wing Aviation: Kommerzielle Warenlieferung per Drohne in USA gestartet
    Wing Aviation
    Kommerzielle Warenlieferung per Drohne in USA gestartet

    In den USA hat das zu Alphabet gehörende Unternehmen Wing Aviation die ersten Bestellungen per Drohne an Kunden ausgeliefert - unter anderem Schnupfenmittelchen.

  3. Office und Windows: Microsoft klagt gegen Software-Billiganbieter Lizengo
    Office und Windows
    Microsoft klagt gegen Software-Billiganbieter Lizengo

    Auffallend günstige Keys für Office 365 und Windows 10 bei Anbietern wie Edeka sind möglicherweise nicht legal. Nun geht Microsoft gegen Lizengo vor, einen der größten Anbieter solcher Software.


  1. 14:43

  2. 13:45

  3. 12:49

  4. 11:35

  5. 18:18

  6. 18:00

  7. 17:26

  8. 17:07