Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Preisvergleich: Werbung "Media Markt…

ideal.de also Käuflich?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. ideal.de also Käuflich?

    Autor: iRofl 27.06.11 - 19:24

    Was gibt es denn sonst noch Seiten die gut wären`?

  2. Re: ideal.de also Käuflich?

    Autor: 9life-Moderator 27.06.11 - 19:31

    Idealo.de heisst die Firma.

    Aber es ist schon sehr interessant, dass man nur EINE bestimmte "Preissuchmaschine" für die Aktion zulässt.
    Idealo.de hat sich damit KEINEN Gefallen getan, da ich diese Seite nun auch als "fragwürdig" ansehe und in Zukunft lieber sie anderen Seiten bevorzuge.

  3. Re: ideal.de also Käuflich?

    Autor: DerJochen 27.06.11 - 20:42

    Idealo gehört zum Axel Springer Verlag und dieser wirbt über die Computerbild recht oft für die Aktionen von MM. Also man ist befreundet und vernetzt.

    Es gibt aber noch andere wie Guenstiger.de oder Geizhals.at. Auf Idealo ab sofort geschissen.

  4. Re: ideal.de also Käuflich?

    Autor: samy 27.06.11 - 20:46

    DerJochen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Es gibt aber noch andere wie Guenstiger.de oder Geizhals.at. Auf Idealo ab
    > sofort geschissen.

    Geizhals.at oder sein deutscher Pendant heise.de/preisvergleich nutze ich meistens. Ist für mich die beste Preivergleichseite...

    -------------------------------------------------
    Für offene Standards
    -------------------------------------------------

  5. Re: ideal.de also Käuflich?

    Autor: samy 27.06.11 - 20:46

    DerJochen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Es gibt aber noch andere wie Guenstiger.de oder Geizhals.at. Auf Idealo ab
    > sofort geschissen.

    Geizhals.at oder sein deutscher Pendant heise.de/preisvergleich nutze ich meistens. Ist für mich die beste Preivergleichseite...

    -------------------------------------------------
    Für offene Standards
    -------------------------------------------------

  6. Re: ideal.de also Käuflich?

    Autor: burzum 27.06.11 - 22:34

    9life-Moderator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Idealo.de hat sich damit KEINEN Gefallen getan, da ich diese Seite nun auch
    > als "fragwürdig" ansehe und in Zukunft lieber sie anderen Seiten bevorzuge.

    Idealo war doch schon immer Dreck³. Unübersichtlich und nervte in den Google Hits bis ich den ganzen Schrott gefiltert habe.

  7. Re: ideal.de also Käuflich?

    Autor: Anonymer Nutzer 27.06.11 - 23:53

    Kino.to waren im Grunde auch käuflich. Ich möchte nicht wissen wie viele Anschriften/e-Mails die nebenher auch noch verkauft haben.

    Es gibt nichts umsonst. Das war schon immer so und wird sich auch nie ändern. Bestenfalls der Tod ist umsonst. Nur sollte man dies nicht schreiben wenn es sich beim Verstorben um einen direkten Verwandten handelt. Dieser, wäre er der Erbe oder nächste Familienangehörige bekäme dann die Rechnung.

    Die billigsten heimischen Angebote liegen bei ca. 1000 Euro. Verbrennung, inkl. e-Kraftwerk und dann ab in die Dose und irgendwo verscharrt.

  8. Re: ideal.de also Käuflich?

    Autor: Keridalspidialose 28.06.11 - 00:00

    Gehört zum Springer Verlag. Damit sind alle weiteren fragen überflüssig. Idealo macht jeden Beschiss mit solange der Auftraggeber zahlt und pommadigen Wi***ern wie Dieckmann und Co. nahe steht.

    ___________________________________________________________

  9. Re: ideal.de also Käuflich?

    Autor: Keridalspidialose 28.06.11 - 00:04

    Ja und genau deswegen sollte man auf dem Thema rumreiten soviel man kann. So eine Preissuchmaschine hat nichts besseres verdient als dass der Ruf ruiniert ist. Wenn der Laden weg vom Fenster ist mach ich 'nen Sekt auf. Ich hoffe idealo bekommt die gesammte Wucht der Verbraucher und des Internets zu spüren... aber das ist nur eine Hoffnung.

    Hier hoffe ich mal dass die Hackerkiddies von Lulzsec und Anonymous mal wieder abdrehen und den Laden mit seiner miesen Aktion so lange wie möglich in dem Medien halten. Bis der Ruf im Arsch und die Bude pleite ist. Mit Springer triffts sowieso immer den richtigen.

    ___________________________________________________________

  10. Re: ideal.de also Käuflich?

    Autor: ochristi 28.06.11 - 02:09

    samy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Geizhals.at oder sein deutscher Pendant heise.de/preisvergleich nutze ich
    > meistens. Ist für mich die beste Preivergleichseite...

    heise bindet geizhals.at nur ein, genauso wie computerbase.de/preisvergleich und einige andere.

  11. Re: ideal.de also Käuflich?

    Autor: enion 28.06.11 - 03:14

    ich kenn die suchmaschine zwar nicht, aber so wie ich das gelesen habe, war die stückzahl für den artikel wohl sehr gering, also hat die suchmaschine den preis nur so lange mit in die suche einbezogen, bis der artikel ausverkauft wurde, was nicht mehr verkauft wird, kann auch nicht verglichen werden (so denke ich mir das zumindest)

    also liegt es eher am media markt, ob der mitarbeiter da jetzt zu recht nochmal nachgefragt hat und deshalb den fernseher nicht sofort verkauft hat ist ein anderes thema

    mfg enion

  12. Re: ideal.de also Käuflich?

    Autor: Grundi78 28.06.11 - 08:35

    also wenn ich den golem artikel richtig verstehe, hat der händler mittlerweile zugegeben, selber unlauter gehandelt zu haben. wer weiß, ob die überhaupt ein einziges gerät zu dem preis verschickt haben.
    und scheinbar beschränkt sich die komplette diskussion auf diesen einen fall eines bloggers, der seinen blog scheinbar erst mit diesem thema überhaupt gestartet hat. da fragt man sich, wie vertrauenswürdig diese quelle ist, warum eine seriöse seite wie golem so etwas vorbehaltlos widergibt und ob hinter der provozierten aufregung nicht die konkurrenz von idealo / media markt steckt.
    davon abgesehen: klar, preise vergleichen sollte man immer, auch immer mit verschiedenen preissuchmaschinen. m.e. liefern nie alle die gleichen ergebnisse. und da alle gleichermaßen geld mit ihrem preisvergleich verdienen wollen, sind alle gleichermaßen verdächtig oder unverdächtig für manipulationen welcher art auch immer. ich wette, wenn media markt die aktion in coop mit irgendeinem anderen preisvergleich gemacht hätte, wären ganz ähnliche ergebnisse und beschwerden rausgekommen, weil sich immer irgendeiner betrogen vorkommt.

  13. Re: ideal.de also Käuflich?

    Autor: Bankai 28.06.11 - 09:58

    9life-Moderator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Idealo.de heisst die Firma.

    > Idealo.de hat sich damit KEINEN Gefallen getan, da ich diese Seite nun auch
    > als "fragwürdig" ansehe und in Zukunft lieber sie anderen Seiten bevorzuge.

    Jetzt erst?

    Idealo war nie eine seriöse Preissuchmaschine, von daher habe ich diese auch
    nie ernst genommen.

    Das zu erkenne war auch nicht schwer, wenn man nur mal ein paar Vergleich zwischen verschiedenen Preissuchmaschinen macht, fällt schnell auf, wer "gekauft" ist und werde tatsächlich versucht, alle Preise zu finden.

  14. Re: ideal.de also Käuflich?

    Autor: Bankai 28.06.11 - 10:01

    firehorse schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kino.to waren im Grunde auch käuflich. Ich möchte nicht wissen wie viele
    > Anschriften/e-Mails die nebenher auch noch verkauft haben.

    Wen interessiert in diesem Kontext jetzt Kino.to ??

  15. Re: ideal.de also Käuflich?

    Autor: Bankai 28.06.11 - 10:06

    Grundi78 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > also wenn ich den golem artikel richtig verstehe, hat der händler
    > mittlerweile zugegeben, selber unlauter gehandelt zu haben. wer weiß, ob
    > die überhaupt ein einziges gerät zu dem preis verschickt haben.

    Ähm von unlauter würde ich nicht sprechen, er hat eine kleine Marge (vielleicht nur 2 Geräte) zu dem sehr günstigen Preis angeboten.

    > und scheinbar beschränkt sich die komplette diskussion auf diesen einen
    > fall eines bloggers, der seinen blog scheinbar erst mit diesem thema
    > überhaupt gestartet hat. da fragt man sich, wie vertrauenswürdig diese
    > quelle ist, warum eine seriöse seite wie golem so etwas vorbehaltlos
    > widergibt und ob hinter der provozierten aufregung nicht die konkurrenz von
    > idealo / media markt steckt.

    Nunja, hätte MM selbst nicht unlauter gehandelt, indem sie nur Ware anbieten, die es eben wohl nur für MM gibt, wäre es wohl nicht dazu gekommen. Wen MM zudem ein guter Verlierer gewesen wäre, dann hätten sie zu ihrer Aussage gestanden und das Gerät zu dem nidrigeren Preis verkauft.

  16. Re: ideal.de also Käuflich?

    Autor: syntax error 28.06.11 - 10:53

    9life-Moderator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber es ist schon sehr interessant, dass man nur EINE bestimmte
    > "Preissuchmaschine" für die Aktion zulässt.


    Wieso ist es interessant?
    Da haben sich zwei Firmen zusammengetan und ne gemeinsame Aktion gestartet, in der gegenseitig Werbung gemacht wird. Sowas ist völlig normal und alltäglich.

  17. Re: ideal.de also Käuflich?

    Autor: Kira 28.06.11 - 14:04

    wer sucht den bitte über idealo produkte ?

    Das ist die bisher grottigste Preissuchmaschine die ich je gesehen habe, da is sogar ciao.de besser ....

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. THE BRETTINGHAMS GmbH, Berlin
  2. PUREN Pharma GmbH & Co. KG, München
  3. Allianz Deutschland AG, München-Unterföhring
  4. Stadt Pforzheim, Pforzheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-72%) 16,99€
  2. 3,99€
  3. 3,99€
  4. 2,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bandlaufwerke als Backupmedium: Wie ein bisschen Tetris spielen
Bandlaufwerke als Backupmedium
"Wie ein bisschen Tetris spielen"

Hinter all den modernen Computern rasseln im Keller heutzutage noch immer Bandlaufwerke vor sich hin - eine der ältesten digitalen Speichertechniken. Golem.de wollte wissen, wie das im modernen Rechenzentrum aussieht und hat das GFZ Potsdam besucht, das Tape für Backups nutzt.
Von Oliver Nickel


    Ada und Spark: Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen
    Ada und Spark
    Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen

    Viele Sicherheitslücken in Software sind auf Programmierfehler zurückzuführen. Diese Fehler lassen sich aber vermeiden - und zwar unter anderem durch die Wahl einer guten Programmiersprache. Ada und Spark gehören dazu, leider sind sie immer noch wenig bekannt.
    Von Johannes Kanig

    1. Das andere How-to Deutsch lernen für Programmierer
    2. Programmiersprachen, Pakete, IDEs So steigen Entwickler in Machine Learning ein
    3. Software-Entwickler Welche Programmiersprache soll ich lernen?

    Vernetztes Fahren: Wer hat uns verraten? Autodaten
    Vernetztes Fahren
    Wer hat uns verraten? Autodaten

    An den Daten vernetzter Autos sind viele Branchen und Firmen interessiert. Die Vorschläge zu Speicherung und Zugriff auf die Daten sind jedoch noch nebulös. Und könnten den Fahrzeughaltern große Probleme bereiten.
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. Neues Geschäftsfeld Huawei soll an autonomen Autos arbeiten
    2. Taxifahrzeug Volvo baut für Uber Basis eines autonomen Autos
    3. Autonomes Fahren Halter sollen bei Hackerangriffen auf Autos haften

    1. Freier Videocodec: Realtek stellt ersten SoC mit AV1-Decoder vor
      Freier Videocodec
      Realtek stellt ersten SoC mit AV1-Decoder vor

      Der Chiphersteller Realtek hat ein SoC für Set-Top-Boxen vorgestellt, das einen AV1-Decoder enthält. Es ist der erste Chip mit Hardware-Unterstützung für den freien Videocodec. Geräte damit sollten 2020 verfügbar sein.

    2. Timex Data Link im Retro-Test: Bill Gates' Astronauten-Smartwatch
      Timex Data Link im Retro-Test
      Bill Gates' Astronauten-Smartwatch

      Mit der Data Link haben Timex und Microsoft bereits vor 25 Jahren die erste richtige Smartwatch vorgestellt. Sie hat es sogar bis in den Weltraum geschafft. Das Highlight ist die drahtlose Datenübertragung per flackerndem Röhrenmonitor - was wir natürlich ausprobieren mussten.

    3. Prozessor: Intel, Qualcomm und Xilinx wollen Huawei wieder beliefern
      Prozessor
      Intel, Qualcomm und Xilinx wollen Huawei wieder beliefern

      Führende Chiphersteller in den USA bestreiten den Sinn des US-Embargos gegen Huawei. Standardkomponenten für Smartphones und Server berührten nicht die nationale Sicherheit, sagten die Hersteller.


    1. 12:30

    2. 12:04

    3. 11:34

    4. 11:22

    5. 11:10

    6. 11:01

    7. 10:53

    8. 10:40