Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Preisvergleich: Werbung "Media Markt…

Tolle kostenlose Werbung...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Tolle kostenlose Werbung...

    Autor: tjo^^ 29.06.11 - 06:36

    Die Wahrscheinlichkeit ist doch groß dass dieses Angebot des Online-Shops nicht real war. Laut Werbung muss dieses Produkt verfügbar sein. Ist doch klar dass der Geschäftsführer es genau wissen will bevor er Hunderte von Euro verschenkt. Würdet ihr auch machen wenn es um euer Geld geht.

    Die Anhaltspunkte für ein "Fake-Angebot" sind recht groß:

    - wie kann ein "kleiner" Online Shop diesen Preis anbieten? In ganz Europa kostet das Model mehr als 2000 Euro
    - TV taucht im Shop nicht mehr auf
    - auf anderen Suchmaschinen taucht Modelltyp & Shop nicht auf, obwohl doch eigentlich auch ausgelaufene Angebote noch gespeichert werden
    - auf deren Seite (Blog) wird die Aktion mit Media Markt groß rausgebracht (tolle Eigenwerbung)
    - die Geschäftsführer sind sehr auf Außendarstellung bedacht, treiben sich sogar in Foren rum: http://www.hifi-forum.de/viewthread-151-17342-1.html

    Soll jeder eigene Rückschlüsse ziehen.. ein Schelm wer Böses dabei denkt ^^



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 29.06.11 06:50 durch tjo^^.

  2. Re: Tolle kostenlose Werbung...

    Autor: tjo^^ 29.06.11 - 10:12

    Quelle: http://reseller-magazin.de
    "Allerdings muss man fairerweise anmerken, dass das Angebot, welches der Blogger gefunden hatte, das Testangebot eines Online-Händlers war, um auf die seiner Meinung nach "sinnlosen" Werbepraktiken der Media-Märkte aufmerksam zu machen. Man wollte testen, wie der Media-Markt darauf reagiert."

    Damit ist es bestätigt, es war ein Fake-Angebot. Von daher war die Verhaltensweise seitens Media Markt vollkommen korrekt.

    Und nun... Flame again.. ^^

  3. Re: Tolle kostenlose Werbung...

    Autor: trollwiesenverschieber 29.06.11 - 13:14

    tjo^^ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Damit ist es bestätigt, es war ein Fake-Angebot.

    Für mich ist ein Fake-Angebot ein Angebot, das gar nicht erhältlich ist.

    Ich will weder für MM, noch für den anderen Verein Partei ergreifen - aber das,was Du hier von Dir gibst, ist Blödsinn.

    -----------------------------------------------------------------------
    Lalalalalala!!!!

  4. Re: Tolle kostenlose Werbung...

    Autor: trollwiesenverschieber 29.06.11 - 13:15

    tjo^^ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > - die Geschäftsführer sind sehr auf Außendarstellung bedacht, treiben sich
    > sogar in Foren rum: www.hifi-forum.de
    >

    MediaMarkt-Angestellte ja anscheindend auch ^^ - so wie Du?

    -----------------------------------------------------------------------
    Lalalalalala!!!!

  5. Re: Tolle kostenlose Werbung...

    Autor: Anonymouse 29.06.11 - 16:13

    Und woher wissen wir, ob nun wirklich solche Fernseher verkauft wurden?

  6. Re: Tolle kostenlose Werbung...

    Autor: Urle 29.06.11 - 20:37

    Kein Fake Angebot. Egal welche Absicht der Verkäufer mit dem Angebot hatte (wie in diesem Fall MM zu provozieren), es wurden erwiesenermaßen mehrere Geräte zu dem deutlich niedirgeren Preis verkauft. Damit wäre MM verpflichtet gewesen das entsprechende Gerät ebenfalls für ca 1300¤ an den Blogger zu verkaufen.

    Aber solche Praktiken sind ja bekannt.

  7. Re: Tolle kostenlose Werbung...

    Autor: tjo^^ 29.06.11 - 23:58

    Hast ja recht, meinte auch eher ein Lockvogelangebot.

    Ist denn nun mal inzwischen eine Rechnung verfügbar? Wäre ja mal spannend zu erfahren ob das Modell bereits vor der Aktion im Shop aufgetaucht ist. Idealo müsste das doch vermutlich wissen... Der Geschäftsführer will auch keine Angaben zu den verkauften Mengen machen, ist alles bisschen undurchsichtig.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 30.06.11 00:05 durch tjo^^.

  8. Re: Tolle kostenlose Werbung...

    Autor: tjo^^ 30.06.11 - 00:03

    nee wie kommste denn darauf ?

    Ich arbeite im Handel, die Abläufe kenne ich also ganz gut. ^^

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Stromnetz Hamburg GmbH, Hamburg
  2. DEPOT - Gries Deco Company GmbH, Niedernberg
  3. BG-Phoenics GmbH, Hannover
  4. BWI GmbH, Meckenheim, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-84%) 3,99€
  2. 20,99€
  3. 34,99€
  4. (-78%) 6,50€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


5G-Report: Nicht jedes Land braucht zur Frequenzvergabe Auktionen
5G-Report
Nicht jedes Land braucht zur Frequenzvergabe Auktionen

Die umstrittene Versteigerung von 5G-Frequenzen durch die Bundesnetzagentur ist zu Ende. Die Debatte darüber, wie Funkspektrum verteilt werden soll, geht weiter. Wir haben uns die Praxis in anderen Ländern angeschaut.
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. Telefónica Deutschland Samsung will in Deutschland 5G-Netze aufbauen
  2. Landtag Niedersachsen beschließt Ausstieg aus DAB+
  3. Vodafone 5G-Technik funkt im Werk des Elektroautoherstellers e.Go

Dark Mode: Wann Schwarz-Weiß-Denken weiterhilft
Dark Mode
Wann Schwarz-Weiß-Denken weiterhilft

Viele Nutzer und auch Apple versprechen sich vom Dark Mode eine augenschonendere Darstellung von Bildinhalten. Doch die Funktion bringt andere Vorteile als viele denken - und sogar Nachteile, die bereits bekannte Probleme bei der Arbeit am Bildschirm noch verstärken.
Von Mike Wobker

  1. Sicherheitsprobleme Schlechte Passwörter bei Ärzten
  2. DrEd Online-Arztpraxis Zava will auch in Deutschland eröffnen
  3. Vivy & Co. Gesundheitsapps kranken an der Sicherheit

Wolfenstein Youngblood angespielt: Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?
Wolfenstein Youngblood angespielt
"Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?"

E3 2019 Der erste Kill ist der schwerste: In Wolfenstein Youngblood kämpfen die beiden Töchter von B.J. Blazkowicz gegen Nazis. Golem.de hat sich mit Jess und Soph durch einen Zeppelin über dem belagerten Paris gekämpft.
Von Peter Steinlechner


    1. #Twittersperrt: Gerichte erklären satirische Wahltweets für zulässig
      #Twittersperrt
      Gerichte erklären satirische Wahltweets für zulässig

      Vor den Europawahlen im Mai sperrte Twitter zahlreiche Accounts wegen angeblicher Wählertäuschung. Mehrere Gerichte haben dieses Vorgehen nun untersagt. Auch AfD-Wähler könnten Satire erkennen.

    2. Lufttaxi: Kitty Hawk kooperiert mit Boeing
      Lufttaxi
      Kitty Hawk kooperiert mit Boeing

      Der eine ist Marktführer, der andere ein Startup mit bekanntem Namen: Luftfahrtkonzern Boeing und Kitty Hawk, Entwickler eines Lufttaxis, der von Google-Gründer Larry Page unterstützt wird, beschäftigen sich in Zukunft gemeinsam mit verschiedenen Aspekten von Luftfahrt im urbanen Raum.

    3. Brickerbot 2.0: Neue Schadsoftware möchte IoT-Geräte zerstören
      Brickerbot 2.0
      Neue Schadsoftware möchte IoT-Geräte zerstören

      Wie das Vorbild Brickerbot möchte die Schadsoftware Silex unsichere IoT-Geräte zerstören. Auch ungeschützte Linux-Server könnten ihr Opfer werden. Der Entwickler der Schadsoftware arbeitet an weiteren Funktionen.


    1. 11:41

    2. 11:34

    3. 11:25

    4. 11:08

    5. 10:54

    6. 10:43

    7. 10:12

    8. 09:43