Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Preisvergleich: Werbung "Media Markt…

Wortlaut

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wortlaut

    Autor: Anonymer Nutzer 27.06.11 - 23:48

    Wer bei Idealo ....

    und dann der Spruch, das Versprechen.

    Das war von vornherein klar und eindeutig. Ich habe nur darauf gewartet das irgendeiner so blöd ist und mit einen günstigeren Angebot von einer anderen Preis-Suchmaschine dort anmarschiert.

    Es gibt sie aber doch noch, die nicht zwischen den Zeilen lesen können.

  2. Re: Wortlaut

    Autor: Keridalspidialose 27.06.11 - 23:58

    Zwischen den Zeilen vielleicht. Aber du hast dabei die Zeilen selbst vergessen korrekt zu lesen.

    "und das Idealo-Angebot als Screenshot aufgezeichnet"

    Er hat bei der Preissuchmaschine Idealo gesucht und dort einen anderen Anbieter neben Mediamarkt und Redcoon (welches jetzt komplett zu Mediamarkt gehört, damals noch nicht, aber trotzdem schon die Schlam*e von Mediamarkt war) gefunden.

    ___________________________________________________________

  3. Re: Wortlaut

    Autor: enion 28.06.11 - 03:22

    ich glaube es geht ihm hier darum, dass es nur mit einer einzigen suchmaschine möglich war alles billiger zu kriegen und er deshalb davon ausgeht, dass da was nicht so mit rechten dingen zu geht (@firehorse: sry, falls ich da falsch liege), das gleiche habe ich mir aber auch gedacht, als ich die werbung gesehen habe

  4. Re: Wortlaut

    Autor: samy 28.06.11 - 08:22

    Keridalspidialose schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Redcoon (welches jetzt komplett zu Mediamarkt
    > gehört,

    Quatsch. Redcoon gehört nicht zu Mediamarkt. Sondern wie Mediamarkt, Saturn und viele andere zur Metro-Gruppe

    -------------------------------------------------
    Für offene Standards
    -------------------------------------------------

  5. Re: Wortlaut

    Autor: Anonymer Nutzer 28.06.11 - 11:18

    Richtig. Ich hatte zudem schon öfter mit Werbung und Werbesprüchen zu tun. Wenn man Screen- und Webentwicklung macht gehört dies zum Handwerk.

    Es kommt immer auf die Wortwahl an. Ob man dies nun mag oder nicht steht auf einem anderen Blatt Papier. Es ist aber legal und wer das nicht versteht der gehört eben zu den Verlierern und muss sich hinterher nicht auch noch beschweren.

    Ich persönlich halte allerdings nichts von solchen Sprüchen, da diese letztendlich doch mehr Schaden.

    Und ja, ich kaufe auch häufig beim Media-Markt ein. Liegt praktisch direkt vor meiner Haustür und hatte mit meiner Finiale hier bisher nie Probleme wenn es denn mal ein Fehlkauf war und es um Rückgabe oder eintauschen ging. Kann allerdings auch an meiner Person und meinem Auftreten liegen oder eben an der Wortwahl ;)

  6. Re: Habe mich doch ein wenig getäuscht

    Autor: Anonymer Nutzer 28.06.11 - 11:28

    "Der Händler My-solution.de hat bestätigt, mit dem Preis Media Markt herausgefordert zu haben."

    Ich hatte heraus gelesen dass er noch eine andere Suchmaschine nutze um einen günstigeren Preis zu finden. Sorry. Dem war tatsächlich nicht so.

    Das Media-Markt darauf allerdings so reagiert widerspricht deren Werbeversprechen. Würde er deshalb einen Prozess gegen Media-Markt führen, hätte er sogar gute Chancen diesen zu gewinnen. Wer solche Versprechen macht der muss diese auch einhalten. Ansonsten wäre dies vorsätzliche Täuschung des Verbrauchers.

    Inwieweit da jetzt das provozierte Angebot des anderen Anbieters eine Rolle spielt kann ich allerdings nicht schreiben.

    PS: War gestern ein harter Tag. Anscheinend scheint die Sonne bei mir nur wenn ich Umziehe :)

  7. Re: Wortlaut

    Autor: Thread-Anzeige 28.06.11 - 14:25

    google: redcoon media saturn
    Die erste Meldung ist bei mir von der Bild aber die anderen sind ähnlich lautend.

    Die Media-Saturn-Gruppe hat redcoon gekauft und letzte Woche oder vor 2-3 Tagen wurde es erlaubt.

    Wer Gewinne machen will, hat wenige Firmen so wie z.b. Otto wohl einen Autovermieter, die ECE-grupppe mit den vielen Einkaufs-Zentren an den Eisenbahnhöfen und Hermes und halt Otto-Versand und was ich noch vergessen hatte.
    Wer verschleiern will, hat wohl oft zig Firmen. Das sind korrellatoren zur Erkennung von Seriösität bzw. vermutlichen zukünftigem Firmen-Verhalten.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Rexel Germany GmbH & Co. KG, München
  2. Weleda AG, Schwäbisch Gmünd
  3. Pongs Technical Textiles GmbH, Düsseldorf, Pausa-Mühltroff
  4. Wirecard Technologies GmbH, Aschheim bei München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. mit Rabatt auf Monitore, SSDs, Gehäuse und mehr
  2. (u. a. The Legend of Zelda, Super Smash Bros. Ultimate)
  3. 9,90€ (Release am 22. Juli)
  4. 9,99€ (Release am 24. Juni)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bundestagsanhörung: Beim NetzDG drohen erste Bußgelder
Bundestagsanhörung
Beim NetzDG drohen erste Bußgelder

Aufgrund des Netzwerkdurchsetzungsgesetzes laufen mittlerweile über 70 Verfahren gegen Betreiber sozialer Netzwerke. Das erklärte der zuständige Behördenchef bei einer Anhörung im Bundestag. Die Regeln gegen Hass und Hetze auf Facebook & Co. entzweien nach wie vor die Expertenwelt.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. NetzDG Grüne halten Löschberichte für "trügerisch unspektakulär"
  2. NetzDG Justizministerium sieht Gesetz gegen Hass im Netz als Erfolg
  3. Virtuelles Hausrecht Facebook muss beim Löschen Meinungsfreiheit beachten

Mobile-Games-Auslese: Games-Kunstwerke für die Hosentasche
Mobile-Games-Auslese
Games-Kunstwerke für die Hosentasche

Cultist Simulator, Photographs, Dungeon Warfare 2 und mehr: Diesen Monat lockt eine besonders hochkarätige Auswahl an kniffligen, gruseligen und komplexen Games an die mobilen Spielgeräte.
Von Rainer Sigl

  1. Spielebranche Auch buntes Spieleblut ist in China künftig verboten
  2. Remake Agent XIII kämpft wieder um seine Identität
  3. Workers & Resources im Test Vorwärts immer, rückwärts nimmer

Das andere How-to: Deutsch lernen für Programmierer
Das andere How-to
Deutsch lernen für Programmierer

Programmierer schlagen sich ständig mit der Syntax und Semantik von Programmiersprachen herum. Der US-Amerikaner Mike Stipicevic hat aus der Not eine Tugend gemacht und nutzt sein Wissen über obskure Grammatiken, um Deutsch zu lernen.
Von Mike Stipicevic

  1. Programmiersprachen, Pakete, IDEs So steigen Entwickler in Machine Learning ein
  2. Software-Entwickler Welche Programmiersprache soll ich lernen?

  1. Onlinehandel: Mehr Verbraucherbeschwerden im Paketgeschäft
    Onlinehandel
    Mehr Verbraucherbeschwerden im Paketgeschäft

    Im vergangenen Jahr haben sich deutlich mehr Kunden über Probleme bei Paketzustellungen beschwert als noch ein Jahr zuvor. Auch im laufenden Jahr hält der Trend durch das Wachstum des Onlinehandels an. Gemessen an der Zahl der gelieferten Pakete sind es aber wenige Beanstandungen.

  2. Premium Alexa Skills: Skills für Amazons Alexa mit Bezahlfunktion starten
    Premium Alexa Skills
    Skills für Amazons Alexa mit Bezahlfunktion starten

    Amazon hat erste Premium Alexa Skills für Deutschland veröffentlicht. Diese enthalten sogenannte In-Skill-Käufe, Kunden können gegen Bezahlung spezielle Funktionen aktivieren. Zum Start stehen insgesamt 14 Angebote zur Verfügung.

  3. Vodafone: Otelo-Vertragskunden erhalten Zugang zum LTE-Netz
    Vodafone
    Otelo-Vertragskunden erhalten Zugang zum LTE-Netz

    Die Vodafone-Marke Otelo bietet Kunden mit Laufzeitverträgen Zugang zum LTE-Netz. Bisher musste der LTE-Zugang extra bezahlt werden, nun ist er in allen Tarifen enthalten, auch für Bestandskunden. Prepaid-Kunden können das LTE-Netz weiterhin nicht nutzen.


  1. 12:12

  2. 11:53

  3. 11:35

  4. 14:56

  5. 13:54

  6. 12:41

  7. 16:15

  8. 15:45